Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Zurück
Galerie Galerie Galerie Galerie

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Sammlung Musikinstrumente
Steintorplatz, 20099 Hamburg
Tel.: (040) 428134-880 Fax: (040) 428134-999
service@mkg-hamburg.de
http://www.mkg-hamburg.de
Dir: Prof. Dr. Sabine Schulze; Kurator Slg. Musikinstrumente: Olaf Kirsch
Rf: Stiftung des öffentl. Rechts.
Hist: Gründung der Musikinstrumentenslg. 1891/93 auf Initiative v. Friedrich Chrysander, Hans von Bülow u. Johannes Brahms. 2000 Übernahme der Slg. Historische Tasteninstrumente A. Beurmann. 2011 Übernahme der Slg. W. Hanneforth.
Aufg: Sammlung v. Musikinstrumenten, die sich in künstlerischer, handwerklicher oder technischer Hinsicht auszeichnen. Insgesamt ca. 700 Exponate (davon ca. 25 außereuropäische Instrumente aus anderen Abt. des Museums); 12 Streich- u. Zupfinstrumente v. Joachim Tielke, Tasteninstrumente u.a. v. Celestini, Zell u. Hass. Slg. Historische Tasteninstrumente A. Beurmann: Cembali, Virginale, Spinette, Clavichorde des 16.-18. u. 20. Jh., Fortepianos des 18.-20. Jh.; Slg. Wolfgang Hanneforth: ca. 250 Streich- u. Holzblasinstrumente, Schwerpunkt technische Entwicklungen des Instrumentenbaus im 19. u. 20. Jh.
Öffentl. Zugang: Möglich.
Publ: Jb. des MKG Hamburg, Neue Folge, Bd. 1ff., Hamburg 1982ff. - A. Beurmann: Historische Tasteninstrumente: Cembali, Spinette, Virginale, Clavichorde, München u.a. 2000. - D. Schröder: Musikinstrumente im Museum für Kunst u. Gewerbe Hamburg: Handwerkskunst u. Musizierpraxis von der Renaissance bis zur Gegenwart, München u.a. 2001. - A. Beurmann: Das Buch vom Klavier, Hildesheim u.a. 2007. - A. Beurmann: Harpsichords and More. Harpsichords, Spinets, Clavichords, Virginals, Hildesheim 2012.

Letzte Aktualisierung: 08.03.2018