Deutscher Musikrat

1 - 18 of 18 data sets

» Page: [1]

 

Dokumente

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2013 Januar Appell an die Ministerpräsidenten: Für mehr Musik aus Deutschland im öffentlich-rechtlichen Rundfunk
Vertreter mehrerer Musikautorenverbände haben in Berlin einen Appell an die Ministerpräsidenten der Bundesländer beschlossen, der u. a. von den Landesmusikräten Hessen, Rheinland-Pfalz und Sachsen unterstützt wird. Darin rufen sie dazu auf, die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten auf die Erfüllung ihres Kulturauftrags auch hinsichtlich der Musikauswahl zu verpflichten und auf eine stärkere Berücksichtigung von Musik in Deutschland arbeitender und lebender nationaler wie internationaler Autoren hinzuwirken.
Quelle: www.komponistenverband.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2012 April Offener Brief der Redaktion der neuen musikzeitung an die Intendanz und Hörfunkdirektion des SWR
Im Nachklang einer Podiumsdiskussion über die Zukunft der SWR-Klangkörper, die die nmz anlässlich der Frankfurter Musikmesse präsentierte, wandte sich die Redaktion der nmz in einem Offenen Brief an die Verantwortlichen des Senders, um Lösungen einzufordern, die die Existenz beider SWR-Orchester sichern könnten.
Quelle : www.nmz.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2012 März Offener Brief der Gesellschaft für Neue Musik zu den Sparplänen des SWR im Orchesterbereich
In einem Offenen Brief an den Intendanten des Südwestrundfunks (SWR), Peter Boudgoust, fordert die Gesellschaft für Neue Musik, beide Orchester des Senders in ihrer jetzigen Form zu erhalten. Ihre Bedeutung sei viel zu groß und das mögliche Einsparvolumen viel zu gering. Besonders im Bereich der zeitgenössischen Musik trügen die ARD-Anstalten eine große Verantwortung, sind es doch gerade ihre Orchester, die wesentlich zur Entwicklung der Neuen Orchestermusik beitragen.
Quelle: www.ignm-deutschland.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2010 November Positionspapier: Ohne Urheber keine kulturelle Vielfalt
Das Urheberrecht, in dessen Mittelpunkt die ideellen und materiellen Interessen der Werkschöpfer stehen, unterliegt einem ständigen Anpassungsdruck durch die technische Entwicklung. Sowohl die Bedingungen der Literatur-, Musik-, Kunst- und Wissensproduktion als auch die Geschäftsmodelle der Verwerter sind durch die zunehmende Digitalisierung einem ständigen Wandel unterworfen. Zum Schutz des geistigen Eigentums im digitalen Zeitalter hat Kulturstaatsminister Bernd Neumann in Berlin ein 12-Punkte-Papier vorgelegt.
Quelle: www.kulturstaatsminister.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2010 Mai Mannheimer Manifest zum Musiktheater für Kinder
Das Manifest wurde als Ergebnis des ersten Symposions zum zeitgenössischen Musiktheater, das 2009 am Nationaltheater Mannheim unter dem Motto "Welches Musiktheater brauchen Kinder?" stattfand, verfasst.
Quelle: http://kindermusiktheater.wordpress.com/

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2010 April Studie zur Situation der Neuen Musik an allgemein bildenden Schulen in Deutschland
Die Rolle der Zeitgenössischen Musik im Musikunterricht an allgemein bildenden Schulen ist Thema einer neuen Studie, die der Deutsche Musikrat gemeinsam mit der Gesellschaft für Neue Musik in Auftrag gegeben hat. Die zwischen August und September 2009 durchgeführte Untersuchung beschreibt die aktuelle Situation und vermittelt ein umfassendes Bild von den bildungspolitischen Vorgaben in den Lehrplänen und -mitteln sowie der Lehrer(aus)bildung bis hin zur konkreten Unterrichtspraxis.
Quelle: www.musikrat.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2008 Juli Offener Brief des Deutschen Komponistenverbands an Bundeskanzlerin Angela Merkel
In einem Offenen Brief an Angela Merkel hat sich der Präsident des Deutschen Komponistenverbands, Jörg Ewers, für die Belange der Musik-Urheber auf europäischer Ebene eingesetzt. Die Bundeskanzlerin solle ihren Einfluss geltend machen, um Entscheidungen zu verhindern, die die Existenzgrundlage der Musikautoren und damit die kulturelle Vielfalt in Europa gefährdeten. Die Europäische Kommission beabsichtigt, das Netz der so genannten Gegenseitigkeitsverträge zwischen den europäischen Verwertungsgesellschaften zu verbieten.
Quelle: www.komponistenverband.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2006 November Offener Brief des Deutschen Komponistenverbands zum Erhalt des Forum Neues Musiktheater in Stuttgart
Der Deutsche Komponistenverband und sein Landesverband Baden-Württemberg appellieren in einem offenen Brief vom 14. Novemerb 2006 an Ministerpräsident Günther Oettinger, sich für den Erhalt des Forums Neues Musiktheater in Stuttgart einzusetzen, dessen Weiterfinanzierung zur Diskussion steht.
Quelle: www.komponistenverband.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2006 Juni Positionspapier 2006 des Deutschen Komponistenverbandes
Anlässlich seiner Mitgliederversammlung am 26. Juni 2006 in Berlin hat der Deutsche Komponistenverband (DKV) sein „Positionspapier 2006“ verabschiedet. Der Verband weist in dem Papier auf die kulturelle und wirtschaftliche Bedeutung der Musikurheber aller Sparten hin und setzt sich mit seinen Forderungen an die Politik ebenso wie an die Medien für die Interessen der Komponisten ein.
Quelle: www.komponistenverband.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2006 Januar Deutscher Komponistenverband: Stellungnahme zur EU-Emfpehlung für die Online-Lizenzierung
Der Deutsche Komponistenverband (DKV) hat – aufgefordert vom Bundesministerium für Justiz – eine Stellungnahme zur Empfehlung der Europäischen Kommission vom 18. Oktober 2005 über die Lizenzierung von Musik für das Internet abgegeben.
Quelle: www.komponistenverband.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2006 Januar Deutscher Komponistenverband: Stellungnahme zum Zweiten Referentenentwurf »Urheberrecht in der Informationsgesellschaft«
Im Rahmen einer Anhörung im Deutschen Bundestag am 26. Januar 2006 hat der Deutsche Komponistenverband zur geplanten Umsetzung des so genannten "2. Korb" für das Urheberrecht in der Informationsgesellschaft Stellung bezogen.
Quelle: www.komponistenverband.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 Februar Offener Brief der Gesellschaft für Neue Musik zum Erhalt der SWR-Klangkörper
Der Präsident der Gesellschaft für Neue Musik e.V., Jens Cording, fordert in einem offenen Brief an SWR-Intendant Peter Voß den Weiterbestand der SWR Orchester. Der Betrieb und der Erhalt der Klangkörper sei keine mäzenatische Wohltat, sondern eine von öffentlich-rechtlichen Anstalten dem Gebührenzahler wie auch der Allgemeinheit geschuldete Pflicht.
Quelle: Neue Gesellschaft für Musik

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2003 November Bundesfachausschuss bestürzt über Kürzungen im Bereich der Neuen Musik
Der Bundesfachausschuss Neue Musik zeigte sich in seiner konstituierenden Sitzung im Rahmen der Generalversammlung des Deutschen Musikrats am 25.10.2003 bestürzt über die Kürzung der Projekte im Bereich der Neuen Musik und fordert das Geschäftsführende Präsidium des Deutschen Musikrats (DMR) auf, alles für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Projekte «Konzert des Deutschen Musikrats» und die «Edition Zeitgenössische Musik» zu tun.
Quelle: Deutscher Musikrat

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2003 Oktober Resolution der 4. Ensemblekonferenz des Förderprojektes "Konzert des Deutschen Musikrates"
Die 4. Ensemblekonferenz des Förderungsprojektes "Konzert des Deutschen Musikrates" hat am 10. Oktober 2003 den Hauptausschussvorsitzenden Prof. Klaus Bernbacher beauftragt, eine Resolution zur Sicherung der nachhaltigen Förderung der Zeitgenössischen Musik bei der Mitgliederversammlung des Deutschen Musikrates e.V. ein zu bringen. Dieser Resolution schloss sich die Mitgliederversammlung vom 24./25. Oktober 2003 einstimmig an.
Quelle: Deutscher Musikrat

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2000 November Ein Kraftwerk für die neue Musik
Anmerkungen zur Musikförderung durch den Rundfunk in beiden deutschen Staaten seit 1945 von Max Nyffeler.
Quelle: www.beckmesser.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2000 Juli Die mäzenatische Aufgabe des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in der Musikpolitik
Dorothea Enderle, Leiterin des Programm-Managements Musik bei SWR2, reflektiert die Geschichte der Kulturaufgaben des Hörfunks.
Quelle: www.miz.org/musikforum

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2000 Juli Positionspapier 2000 des Deutschen Komponistenverbandes (DKV)
Der DKV möchte mit diesem Positionspapier die Situation der in Deutschland lebenden Komponisten aller Genres ins öffentliche Bewusstsein rücken.
Quelle: www.komponistenverband.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

1996 September Förderung Zeitgenössischer Musik und lebender Komponistinnen und Komponisten
Die Empfehlung Förderung zeitgenössischer Musik und lebender Komponistinnen und Komponisten wurde vom Kulturausschuß der Kultusministerkonferenz erarbeitet und am 13. September 1996 von der Kultusministerkonferenz angenommen.
Quelle: www.miz.org

 

1 - 18 of 18 data sets

» Page: [1]