Detailansicht

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Hasse-Institut
Hasse-Gesellschaft Bergedorf e.V.

Johann-Adolf-Hasse-Platz 1, 21029 Hamburg
Tel.: (040) 7217810
info@hasse-gesellschaft-bergedorf.de

L: Prof. Dr. Wolfgang Hochstein; Wiss. Mitarbeit: Julia Nörenberg
Tr: Hasse-Ges. Bergedorf e.V.
Hist: Eingerichtet 1986 auf Initiative des Bezirksamts Bergedorf; seit 1991 im Geburtshaus des Komponisten; An-Institut der Hochschule für Musik u. Theater Hamburg.
Aufg: Sammlung u. Dokumentation v. musikal. Quellen sowie v. Sekundärliteratur über den Komponisten Johann Adolf Hasse u. seine Epoche, darunter Opernzettel, Konzertprogramme, Plakate, Fotos, Produktionsdokumentationen, Aufführungsmaterial. Verbreitung seines Werks durch Herausgabe u. Förderung musikwiss. Editionen.
Publ: Editionen ausgewählter Werke v. J. A. Hasse, hrsg. v. Wolfgang Hochstein, Stuttgart 1988-2009. - Hasse-Studien. Schriftenreihe, hrsg. v. Wolfgang Hochstein u. Reinhard Wiesend, Stuttgart 1990ff. - CD: J. A. Hasse: Laudate pueri, Stuttgart 1996. - Hasse-Werkausgabe, Stuttgart 1999ff.


Letzte Aktualisierung: 25.02.2016