Musical Awareness Projects

Initiatives and projects that impart an appreciation of music are becoming an increasingly important part of the German music scene. Under the heading Musical Awareness Projects, programmes are described that have a variety of goals, methods and focus designed to stimulate, foster and broaden interest in music. The projects listed here are generally organised on a national or regional level and have no time limit. The Young Ears Network provides an overview of the diverse musical awareness activities taking place at a local, regional and national level in a comprehensive data base (currently under construction). These range from the activities of orchestras, musical theatres and concert halls, schools of general education and vocational schools, clubs, private initiatives and other bodies and include measures such as sponsorships by orchestras, theme museums, musical festivals or further training schemes. Music competitions, prizes and scholarships with a special focus on encouraging musical activity among children and young people, which often incorporate musical awareness, can be found under the corresponding headings, together with museums dedicated to fostering music awareness.

1 - 34 of 34 data sets

» Page: [1]

 Shortview
 

Central Contact Point

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

netzwerk junge ohren

Littenstr. 10, 10179 Berlin
Tel.: (030) 3053002945 Fax: (030) 3053007232

Gf: Lydia Grün
Tr: netzwerk junge ohren e.V. in Kooperation mit BVMI, DMV, Stiftung Zuhören, VdM, Schweizerische Interpretengenossenschaft, Schweizerischer Musikerverband, Sektion Musik der Kulturgewerkschaft Österreich.
Hist: Gegr. 2007. Seit 2015 mit Koordinierungsstelle f. die bundesweite Initiative "Kultur öffnet Welten".
Aufg: Ausbau u. Vernetzung v. Aktivitäten im Bereich Musikvermittlung f. Kinder u. Jugendliche im deutschsprachigen Raum. Internetportal f. den Austausch v. Informationen, Vernetzung u. Recherche, Darstellungmöglichkeiten, Profilseiten, Dokumentation u. Evaluation, Beratung, Projektentwicklung- u. förderung.
Einr: Junge Ohren Preis (s.d.), YEAH! Young EARopean Award (s.d.), YEAH! Festival (s.d.), Klangradar Berlin.

Letzte Aktualisierung: 04.12.2017

 

Projects and Initiatives of National and State Lev

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ)
Fachbereich Kooperationen und Bildungslandschaften

Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin
Tel.: (030) 4848600 Fax: (030) 48486070

Ltg. des Fachbereichs: Kerstin Hübner
Hist: Gegr. 2004 als "Kultur macht Schule". Seit 2017 Fachbereich der BKJ.
Aufg: Ausbau u. Steigerung der Qualität v. Angeboten kultureller Bildung in, an u. um Schulen. Entwicklung v. Kooperationen zwischen außerschulischer kultureller Kinder- u. Jugendbildung u. Schule; Entwicklung einer neuen Lernkultur durch kulturelle Schulentwicklung; Verankerung v. kultureller Bildung in lokalen Bildungslandschaften. Durchführung des Kooperationswettbewerbs "MIXED UP" (s.d.) sowie Beteiligung am Modellprojekt "Kulturagenten f. kreative Schulen" (s.d.) u.a.

Letzte Aktualisierung: 09.05.2018

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Canto elementar - das Generationen verbindende Singpatenprogramm für Kitas
Il canto del mondo e. V

Johannisberg 87 , 51503 Rösrath
Tel.: (02205) 9477540 Fax: (02205) 9477680

Gf: Hardy Schumacher
Tr: Il canto del mondo e.V.
Hist: Gegr. 2001 als Projekt v. Il canto del mondo e.V. Pilotphase v. 2001-2005 in Kitas im Ruhrgebiet unter Ltg. v. Karl Adamek.
Aufg: Deutschlandweites Projekt mit den geografischen Schwerpunkten Ruhrgebiet, Region Köln/Bonn, Hamburg u. Herford zur Heranführung v. Kindergartenkindern an das Singen. Dies geschieht mit Unterstützung v. Senioren als Singpaten mit den Zielen, u.a. die Selbstverständlichkeit des gemeinsamen Singens in Deutschland zu rehabilitieren, den Zusammenhalt der Generationen zu stärken, das Singen in den Ausbildungsrichtlinien zu verankern u. den Zugang zur deutschen Sprache vor allem f. Kinder mit Migrationshintergrund zu erleichtern. Die Singpaten werden wie die in den Einrichtungen Tätigen geschult u. regelmäßig weitergebildet. Nach 2-jähriger Aufbauphase u. Vergabe einer Auszeichnung kann das Programm durch die Kitas u. Singpaten eigenverantwortlich weitergeführt werden.
Publ: Der singende Kindergarten. 39 ausgewählte deutsche Volks- u. Kinderlieder (CD), hrsg. v. Karl Adamek, Hattingen 2003. - Canto elementar: Das Liederbuch zum Generationen verbindenden Singpatenprojekt f. Kindergärten, hrsg. v. Karl Adamek, Hattingen 2009.

Letzte Aktualisierung: 03.03.2015

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Culture on the Road
Archiv der Jugendkulturen e.V.

Fidicinstr. 3, 10965 Berlin
Tel.: (030) 6942934 Fax: (030) 6913016

Ltg: Gabriele Rohmann
Tr: Archiv der Jugendkulturen e.V.
Hist: 1998 Gründung des Archivs der Jugendkulturen e.V.; 2001 Gründung des Projekts "Culture on the Road".
Aufg: Realisierung v. "mobilen" Projekttagen zu rund 60 Themen an Schulen, Ausbildungsstätten, Jugendzentren etc. im deutschsprachigen Raum mit dem Ziel, jugendkulturelle Vielfalt u. ein Bewusstsein f. politische Themen zu vermitteln, die Anerkennung u. Wertschätzung v. Vielfalt zu fördern sowie die Prävention gegen Gewalt, Rechtsextremismus u. Diskriminierungen zu unterstützen. Veranstaltung v. Workshops f. Jugendliche ab 14 Jahren durch Fachleute der politischen Bildung u. geschulte Vertreter*innen unterschiedlicher Jugendszenen (z.B. Hip-Hop, Skaten, Techno, Comic, Streetdance, Punk od. Skinheads), bei denen die Jugendlichen Ausdrucksformen der Jugendszenen selbst ausprobieren können. Realisierung v. Fortbildungen u. Vorträgen f. Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen, Erzieher*innen, Eltern, Initiativen, kommunalpolitische Entscheidungsträger*innen u.a.

Letzte Aktualisierung: 09.05.2018

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Education-Programm der Berliner Philharmoniker
Berliner Philharmonie gGmbH

Herbert-von-Karajan-Str. 1, 10785 Berlin
Tel.: (030) 25488-353

Ltg: Prof. Andrea Tober
Tr: Berliner Philharmoniker gGmbH.
Hist: Gegr. 2002 v. Sir Simon Rattle als "Zukunft@BPhil"; seit 2011 unter der aktuellen Bezeichnung.
Aufg: Heranführung v. Kindern, Jugendlichen u. Erwachsenen unterschiedlicher Bildungsschichten u. sozialer Herkunft an die Musik. Durchführung kreativer u. partizipativer Projekte mit unterschiedlichen Teilnehmerguppen zusammen mit Musiker*innen der Berliner Philharmoniker, Musikvermittler*innen, Komponist*innen u. Künstler*innen anderer Disziplinen; anschließende öffentliche Präsentationen der Ergebnisse. Durchführung des sozialen Chor-Programms "Vokalhelden" einschl. gemeinsamer Auftritte mit den Orchestermusiker*innen. Veranstaltung v. Kita- u. Familienkonzerten, Kindergartenprojekten, Workshops f. Jugendliche u. Erwachsene, öffentlichen Generalprobenbesuchen f. Schüler- u. Kindergartengruppen sowie v. Kofferkonzerten in sozialen Institutionen. Nachwuchsförderung durch Jugendkompositionswerkstatt od. Kreativorchester sowie Kooperation mit Musiklehrer*innen an allgemein bildenden Schulen u. Instrumentalpädagog*innen an Musikschulen.
Publ: Christine Mast u. Catherine Milliken: Zukunft@BPhil: Die Education-Projekte der Berliner Philharmoniker. Unterrichtsmodelle f. die Praxis, Mainz 2007. - Wirbelwind u. Saitentanz: Musikalische Expeditionen mit den Berliner Philharmonikern, hrsg. v. Berliner Philharmonisches Orchester, Mainz 2010.

Letzte Aktualisierung: 09.05.2018

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Ein Anfang mit Musik
Gesamtverband Deutscher Musikfachgeschäfte e.V.

Hardenbergstr. 9a, 10623 Berlin
Tel.: (030) 3276968-0 Fax: (030) 3276968-60

Projektltg: Birgit Böcher
Tr: Förderkreis Instrumentales Musizieren e.V.
Hist: Gegr. 1985.
Aufg: Schulungsprogramm f. die elementare Musikerziehung in Kindergärten, Grund- u. Sonderschulen. Durchführung v. Weiterbildungsseminaren zur Vermittlung v. Musik. Entwicklung v. Methoden zur elementaren Musikvermittlung besonders f. Pädagogen u. Erzieher, die keine musikpädagogische Ausbildung erfahren haben.

Letzte Aktualisierung: 19.12.2017

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Ein ARD-Konzert macht Schule
ARD-Generalsekretariat

Masurenallee 8-14, 14057 Berlin
Tel.: (030) 8904313-11

Hist: Gegr. 2014. Start der Reihe mit "Das Dvořák-Experiment - Ein ARD-Konzert macht Schule". 2015 Durchführung v. "Das Gershwin-Experiment", 2016 v. "Das Vivaldi-Experiment", 2017 v. "Das Händel-Experiment".
Aufg: Bundesweites Musikvermittlungsprojekt aller Landesrundfunkanstalten in Kooperation mit dem Deutschen Musikrat f. Schüler*innen. Öffentliches Abschlusskonzert, das live in allen Kulturprogrammen der ARD u. im Deutschlandradio übertragen wird. Workshopangebote sowie Bereitstellung v. Arbeitsmaterialien zu den jeweils präsentierten Komponist*innen f. den Unterricht. Anregung zur Durchführung v. Schulprojekten, durch die die Schüler*innen an die klassische Musik herangeführt werden u. Impulse zum Experimentieren u. Komponieren erhalten. Vorstellung der besten Schulprojekte im Rahmen der Abschlussveranstaltungen.

Letzte Aktualisierung: 29.05.2018

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Ganz Ohr! Musik für Kinder
Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Emmichplatz 1, 30175 Hannover
Tel.: (0511) 31007601 Fax: (0511) 7614

Projektltg: Prof. Dr. Hans Bäßler; Red: Gunda Landwehr
Tr: Hochschule f. Musik, Theater u. Medien Hannover.
Hist: Gegr. 2011 in Kooperation mit dem SWR, der Landesakademie f. musizierende Jugend in BW u. dem Carus Verlag Stuttgart.
Aufg: Förderung des Musizierens v. frühesten Kindesalter an; Vermittlung der Bedeutung der Musik f. das geistige u. entwicklungspsychologische Heranwachsen; Bereitstellen v. Materialien, Informationen u. Elternbriefen (v. Musikpädagogen, Naturwissenschaftlern, Kinderärzten, Hebammen u. Erziehern) für die Entwicklungsspanne v. 3. Schwangerschaftsmonat bis zum 6. Lebensjahr.
Publ: Interaktive Website rund um das Thema Kind u. Musik (http://www.ganzohr.org).

Letzte Aktualisierung: 06.12.2017

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

HAUPTSACHE:MUSIK Niedersachsen
Niedersächsisches Kultusministerium, Referat 25 - Kulturelle und musikalische Bildung

Schiffgraben 12, 30159 Hannover
Tel.: (0511) 120-7191 Fax: (0511) 120-997191

Koordination: Sven Stagge
Tr: Niedersächsisches Kultusministerium, Landesmusikrat Niedersachsen e.V.
Hist: Gegr. 2001 als musikpädagogischer Beitrag zum "Musikland Niedersachsen".
Aufg: Anregung u. Entwicklung v. Kooperationen mit Schwerpunkt auf aktiver Musikvermittlung zwischen Schulen u. außerschulischen Kultureinrichtungen, insbesondere in Form v. Klassenmusizierunterricht. Vernetzung v. Projekten u. Initiativen in den Bereichen Schule, Kindergarten u. Musikschule. Förderung der Kontaktstellen Musik u. Zusammenführung v. Informationen zu Begabungsförderung, Veranstaltungen u. Lehrgängen.

Letzte Aktualisierung: 07.12.2017

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Initiative Singen in Kindergärten und Grundschulen
Für ein Bündnis der Generationen
Bundesgeschäftsstelle Sonnenhof Hoffnungsthal

Johannisberg 87, 51503 Rösrath
Tel.: (02205) 9477078 od. (0160) 7877562 Fax: (02205) 9477680

Ltg: Dr. Karl Adamek
Hist: Gegr. 2006 auf Initiative v. "Il canto del mondo - Internat. Netzwerk zur Förderung der Alltagskulturen des Singens e.V.".
Aufg: Vernetzung v. Einzelinitiativen zur Förderung des Singens v. Kindern. Gewinnung v. Singpat*innen f. Kindergärten u. Grundschulen bundesweit als Ergänzung zur musikpädagogischen Arbeit v. Erzieher*innen u. Lehrer*innen. Vermittlung v. Fachreferent*innen zu Fragen des Singens in Kindergarten u. Grundschule, insbesondere zum generationenübergreifenden Singen. Vermittlung v. Musiker*innen f. Kindergarten- u. Schulfeste, bei denen generationenübergreifendes Singen im Mittelpunkt steht.

Letzte Aktualisierung: 07.05.2018

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Jedem Kind ein Instrument Hamburg (JeKi Hamburg)
Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg

Hamburger Str. 31, 22083 Hamburg
Tel.: (040) 42863-2790 Fax: (040) 42797-1176

Programmltg: Gabriela Huslage
Tr: Behörde f. Schule u. Berufsbildung Hamburg.
Hist: Erstmalige Durchführung im Schuljahr 2009/10.
Aufg: Musikpraktisches Projekt an rd. 60 Hamburger Grund- u. Förderschulen mit überwiegend hohem sozio-kulturellen Entwicklungsbedarf. Vermittlung der Erfahrung des Instrumentalspiels f. möglichst viele Kinder unabhängig v. ihren persönlichen u. sozio-ökonomischen Voraussetzungen; Schulung v. sensorischen Fähigkeiten u. Schlüsselkompetenzen des sozialen Verhaltens durch aktives Musizieren. Kostenloser instrumentaler Gruppenunterricht im Rahmen des regulären Musikunterrichts durch externe Lehrkräfte. Vermittlung v. elementaren musikalischen Erfahrungen u. Kenntnissen in der 1. Klasse; in den Jahrgangsstufen 2-4 je 2 Wochenstunden Musikunterricht, davon 1 Gruppenstunde; in der 2. Klasse Vorstellung der Instrumente, in der 3. u. 4. Klasse Instrumentalunterricht in Kleingruppen. An vielen Schulen JeKi-Ensembles mit fakultativer Teilnahme sowie weitere musikalische Angebote, um die Fortsetzung des Instrumentalspiels zu ermöglichen u. hierfür Anreize zu bieten.
Anm: Kooperation mit der Staatl. Jugendmusikschule Hamburg, dem Hamburger Konservatorium u. mit zahlreichen privaten Musikschulen.

Letzte Aktualisierung: 05.03.2018

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Jedem Kind ein Instrument im Freistaat Sachsen (JeKi Sachsen)
Verband deutscher Musikschulen, Landesverband Sachsen e. V.

Gerichtsweg 28 , 04103 Leipzig
Tel.: (0341) 9836396 Fax: (0341) 9836397

Gf. des LVdM Sachsen: Markus Brückner; Projektltg: Peggy Busch
Tr: Sächsisches Staatsministerium f. Wissenschaft u. Kunst.
Hist: Start zum Schuljahr 2009/2010 als Kooperationsprojekt v. Verband deutscher Musikschulen, Landesverband Sachsen u. ausgewählten Grundschulen in Sachsen sowie öffentlichen kommunalen Musikschulen unter Berücksichtigung flächendeckender Beteiligung aus allen ländlichen Kulturräumen in Sachsen.
Aufg: Musikpraktisches Projekt in Sachsen mit dem Ziel, Grundschulkindern unabhängig v. ihren sozialen Voraussetzungen die Grundlagen f. das Erlernen eines Musikinstruments zu vermitteln, aktives Musizieren im Ensemble zu fördern, die Motivation u. Leistungsbereitschaft der Kinder zu steigern sowie die weiterführende Anbindung an örtliche Ausbildungsmöglichkeiten am Instrument zu gewährleisten. Im 1. Grundschuljahr wöchentlich stattfindender elementarer Musikunterricht sowie Heranführung an verschiedene Instrumentengattungen; am Ende des Schuljahrs Wahl eines zu erlernenden Instruments. Im 2. Schuljahr instrumentaler Gruppenunterricht an kostenfrei zur Verfügung gestellten Instrumenten; am Ende des Schuljahrs ausführliche Beratung der Eltern u. Schüler über weiterführende Möglichkeiten der musikpraktischen Ausbildung.

Letzte Aktualisierung: 10.08.2018

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Jedem Kind seine Stimme (Jekiss)
Singende Grundschulen
Westfälische Schule für Musik der Stadt Münster

Himmelreichallee 50, 48149 Münster
Tel.: (02 51) 98103-0 Fax: (0251) 9810325

Dir. der Westfälischen Schule f. Musik: Friedrun Vollmer; Pädagogische Ltg. Jekiss: Inga Mareile Reuther
Tr: Stadt Münster.
Hist: Gegr. 2007, Pilotphase 2007-2010. Seit 2010 reguläres Programm der Westfälischen Schule f. Musik in Kooperation mit rund 30 Grundschulen.
Aufg: Elementares Angebot musikalischer Bildung f. alle Kinder einer Grundschule durch Schulchor u. tägliches Singen in der Klasse; 4xjl. Schulsingen mit allen Schülern, Schülerinnen u. Lehrkräften der Grundschule. Ltg. des Schulchors u. der Schulsingen sowie Fortbildung der Grundschullehrkräfte im Bereich Singen u. Singen mit Kindern durch ausgebildete Jekiss-Chorlehrkräfte der Musikschule.
Publ: Inga Mareile Reuther: Jekiss - Sing mit! (Konzeptband, Begleit-CD, DVD u. Liedband), Kassel (3. Aufl.) 2015.

Letzte Aktualisierung: 09.05.2018

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

JeKits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen
JeKits-Stiftung

Kortumstr. 17, 44787 Bochum
Tel.: (0234) 541747-0 Fax: (0234) 541747-99


Programmltg: Birgit Walter
Tr: JeKits-Stiftung.
Hist: Landesweites Nachfolgeprogramm des 2003 an Bochumer Grundschulen initiierten u. 2007 mit Unterstützung der Kulturstiftung des Bundes u. des Landes NW zunächst auf das Ruhrgebiet, dann auf ganz NW ausgedehnten Projekts „Jedem Kind ein Instrument“ (JeKi). Erstmalige Durchführung im Schuljahr 2015/16.
Aufg: Kulturelles Bildungsprogramm f. Grundschulen mit den alternativen Schwerpunkten Instrumente, Tanzen od. Singen. Vermittlung der Erfahrung des Instrumentalspiels, des Tanzens od. Singens als ästhetisches Handeln in der Gruppe; Eröffnung des Zugangs zur musikalischen bzw. tänzerischen Bildung f. möglichst viele Kinder in Nordrhein-Westfalen, unabhängig v. ihren persönlichen u. sozio-ökonomischen Voraussetzungen. Nachhaltige Bereicherung der kommunalen Bildungslandschaft durch eine systematische Kooperation v. Schule u. außerschulischen Partnern. Start des Programms im 1. od. 2. Schuljahr: Im 1. JeKits-Jahr wöchentlich stattfindender, kostenloser u. verpflichtender Tandem-Unterricht im Klassenverband, der durch Musik- od. Tanzpädagogen u. -pädagoginnen des außerschulischen Kooperationspartners (vorwiegend kommunale Musikschulen) u. eine Grundschullehrkraft erteilt wird; im 2. Jahr freiwillige u. kostenpflichtige Teilnahme an JeKits mit Schwerpunkt auf dem gemeinsamen Musizieren u. Tanzen in Ensembles.

Letzte Aktualisierung: 13.08.2018

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Kinder zum Olymp!
Bildungsinitiative der Kulturstiftung der Länder
Kulturstiftung der Länder

Lützowplatz 9, 10785 Berlin
Tel.: (030) 893635-17 Fax: (030) 893635-99

Gf: Dr. Margarete Schweizer
Tr: Kulturstiftung der Länder.
Hist: Gegr. 2004.
Aufg: Aufruf zum verstärkten Engagement f. kulturelle Bildung, Anregung neuer Konzepte f. die Kooperation v. Kindergärten u. Schulen mit Kultureinrichtungen u. Künstlern sowie Aufbau v. Netzwerken zur kulturellen Bildung. Durchführung v. Kongressveranstaltungen sowie Bereitstellung v. Publikationen u. Datenbanken. Durchführung des Wettbewerbs "Kinder zum Olymp!" (s.d.) sowie des Netzwerk-Formats "Marktplatz Kultur & Schule", das durch lokale Kooperationen zwischen Kultur u. Schule insbesondere die kulturelle Bildung im ländlichen Raum fördert.

Letzte Aktualisierung: 23.04.2018

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Klasse! Wir singen
Singen e.V.

Gunzelinstr. 29c, 31224 Peine
Tel.: (05171) 5402961/62 Fax: (05171) 401-7720

Künstler. Gf: Gerd-Peter Münden; Gf: Daniel Keding
Tr: Singen e.V.
Hist: Gegr. 2007. Im gleichen Jahr erstes Liederfest in der VW-Halle Braunschweig. 2011 rund 80 Liederfeste mit 135.000 Teilnehmenden aus ganz Niedersachsen an 9 Standorten in dem Bundesland. Seitdem Ausweitung des Projekts auf weitere Bundesländer.
Aufg: Förderung des Singens in der Gesellschaft. Vermittlung früher künstler. Erfahrungen im Umgang mit der eigenen Stimme unabhängig v. sozialen Hintergrund. Durchführung v. Liederfesten mit Klassen der Schulstufen 1-7 in repräsentativen Hallen; im Vorfeld erarbeiten die Klassen über einen Zeitraum von sechs Wochen täglich im Unterr. einen festgelegten Liederkanon.
Publ: Elke Lindemann u. Gerd-Peter Münden: Einführung in die Liedeinstudierung nach der Drei-Sinne-Methode, Braunschweig 2011. - Lieder für Kinder u. die ganze Familie (CD), hrsg. v. Singen e. V., Braunschweig 2012. - Klasse! Wir singen. Liederbuch für Kinder und die ganze Familie, hrsg. v. Singen e.V., Braunschweig 2012. - DVD-Mitschnitte von Liederfesten in Braunschweig, Hannover, Emden, Quakenbrück, Hameln, Göttingen, Oldenburg, Lingen, Berlin u. Münster, 2011-2013.

Letzte Aktualisierung: 16.05.2013

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Klasse: Musik für Brandenburg
Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg e.V.

Schiffbauergasse 4 b, 14467 Potsdam
Tel.: (0331) 201647-0 Fax: (0331) 201647-29

Referentin f. Musische Bildung: Sophie Müller
Tr: Verband der Musik- u. Kunstschulen Brandenburg e.V.
Hist: Gegr. 2009. Im gleichen Jahr landesweite Einführung v. Musikklassen an brandenburgischen Schulen in den Jahrgangsstufen 1-6. Im Schuljahr 2017/18 Teilnahme v. rd. 170 Musikklassen an 67 Grund- u. Förderschulen.
Aufg: Kostenfreier erweiterter Musikunterricht in Musikklassen an Grund- u. Förderschulen (jeweils 2-3 Wstd.) in Kooperation mit einer nach dem Brandenburgischen Musikschulgesetz geförderten Musikschule. Heranführung v. Kindern unterschiedlicher Bildungsschichten u. sozialer Herkunft an das Musizieren. Elementare Musikerziehung u. Instrumentenkarussel über den Zeitraum v. einem Jahr in den Klassenstufen 1-3. Gemeinsames Musizieren im Klassenverband in Bläser-, Gitarren-, Perkussions-, Streicher- od. Singklassen in den Klassenstufen 4-6 über die Dauer v. 2 Jahren. Jeweils kostenfreie Nutzung der Musikinstrumente, die turnusmäßig alle 2 Jahre den nachrückenden Klassen zur Verfügung gestellt werden. Tandemunterricht durch Lehrkräfte aus Grund-/Förderschule sowie Musikschule; im Vorfeld berufsbegleitender 10-tägiger Lehrgang, darauf aufbauend 1-2xjl. 2-tägige Fortbildungen.

Letzte Aktualisierung: 20.07.2018

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Kulturagenten für kreative Schulen
Forum K&B GmbH

Neue Promenade 6, 10178 Berlin
Tel.: (030) 202156310 Fax: (030) 202156316

Programmleitende Gf: Sybille Linke
Tr: Forum K&B gGmbH.
Hist: Gegr. 2011 auf Initiative der Kulturstiftung des Bundes u. der Stiftung Mercator. Zum Schuljahr 2011/2012 an insges. 138 Schulen in BW, BE, HH, NW u. TH gestartet.
Aufg: Begeisterung v. Kindern u. Jugendlichen f. Kunst u. Kultur mit dem Ziel, sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung sowie in der Teilhabe an Kunst u. Kultur zu fördern. Aufbau eines fächerübergreifenden, langfristig angelegten Angebots zur kulturellen Bildung an den Kulturagenten-Schulen in der Zusammenarbeit v. Kulturagent*innen, Schüler*innen, dem Lehrerkollegium, der Schulleitung, Eltern, Künstler*innen sowie Kulturinstitutionen.

Letzte Aktualisierung: 16.05.2018

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

MäBi
Projekt Musisch-ästhetische Bildung des Landesverbands der Musikschulen Sachsen-Anhalt e.V.
Landesverband der Musikschulen Sachsen-Anhalt e.V.

Schönebecker Straße 129 (Gesellschaftshaus) , 39104 Magdeburg
Tel.: (0391) 72 72 78-0 Fax: (0391) 72 72 78-29

Gf: Dr. Christian Reineke
Tr: Landesverband der Musikschulen Sachsen-Anhalt e.V.
Hist: Gegr. 2001.
Aufg: Fakultative Erweiterung des Musikunterrichts an allgemein bildenden Schulen durch Angebote zum praxisbezogenen Umgang mit Musik. Musikschullehrkräfte erteilen in den Schulen musikpraktischen Basisunterr. in Gruppen v. mindestens 8 Kindern. Das Lehrangebot umfasst u.a. Klassenmusizieren mit Percussion- sowie Blas- u. Streichinstrumenten, Klassenchor u. Musik u. Bewegung. Der Schwerpunkt des Projekts liegt auf den Grundschulen mit dem Ziel, das im obligatorischen Unterrichtsfach Musik Erlernte zu vertiefen u. die Weichen f. eine weiterführende Musikschulausbildung zu stellen. Durch das Angebot soll auch die Sicherung soziokulturellen Lebens in den ländlichen Gebieten in Sachsen-Anhalt verstärkt werden. Die Koordination erfolgt durch den Landesverband der Musikschulen Sachsen-Anhalt e.V.
Publ: Mäbi-Percussion. Musisch-ästhetische Bildung - ein Leitfaden, hrsg. v. Landesverband der Musikschulen Sachsen-Anhalt e.V.

Letzte Aktualisierung: 04.12.2017

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

MIKA-Musik im Kita-Alltag
Bertelsmann Stiftung

Carl-Bertelsmann-Str. 256, 33311 Gütersloh
Tel.: (05241) 8181387

Projektltg: Anke von Hollen
Tr: Bertelsmann Stiftung.
Hist: Folgeprojekt v. "Kita macht Musik" (gegr. 2005). Seit 2009 unter der aktuellen Bezeichnung.
Aufg: Förderung der Integration v. Musik in den pädagogischen Alltag v. Kitas. Sensibilisierung pädagogischer Fachkräfte f. musikal. Äußerungen der Kinder u. zugleich Qualifizierung f. deren partizipative, entwicklungs- u. situationsgerechte Weiterentwicklung entlang der Interessen des jeweiligen Kindes. Arbeit mit einem erweiterten Musikbegriff, der es erlaubt, Musik bildungsbereichübergreifend im pädagogischen Alltag präsent zu machen u. alle Teammitglieder der Kita f. musikal. Aktivitäten einzunehmen. MIKA-Multiplikator*innen bieten Qualifizierungen in den Fortbildungssystemen der Kita-Träger an bzw. arbeiten als Team- od. Prozessbegleiter*innen direkt mit einzelnen Teams.

Letzte Aktualisierung: 09.05.2018

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

MUS-E Deutschland
Kerstin Weinberger

Böcklinstr. 44, 68163 Mannheim
Tel.: (0170) 4709992

Ltg: Werner Schmitt
Tr: MUS-E Deutschland e.V.
Hist: Initiiert 1993 durch Yehudi Menuhin. 2013 Gründung des Vereins MUS-E Deutschland e.V. als Mitglied eines internationalen Netzwerks v. MUS-E-Organisationen.
Aufg: 2-3-jähriges Programm f. Schulen in Europa, durch das professionelle Kunstschaffende aller Sparten an Schulen vermittelt werden mit dem Ziel, das selbstbestimmte Lernen, die Entfaltung der künstler. Potenziale sowie die soziale Integration der Schülerinnen u. Schülern zu fördern. Durchführung des Programms durch wöchentliche kreative Arbeitseinheiten im Klassenverband in enger Kooperation zwischen Klassenlehrern u. Künstlern. Gliederung des Unterrichts in Jahres- oder Halbjahresmodule, wobei die Kunstsparten jeweils wechseln. In Deutschland Durchführung des Programms vorwiegend an Grundschulen u. weiterführenden Schulen in Stadtteilen mit hohem Migrationsanteil.

Letzte Aktualisierung: 26.10.2018

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Music4kids
Die Musik-Mitmach-Ausstellung für Kinder und Jugendliche im Rahmen der Musikmesse Frankfurt
Musikmesse Frankfurt

Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt/Main
Tel.: (069) 75756188

Musikpädagogisches Konzept: Michael Bradke
Tr: Musikmesse Frankfurt.
Hist: Seit 2002 Durchführung im Rahmen der Musikmesse Frankfurt.
Aufg: Mitmach-Ausstellung f. Kinder u. Jugendliche im Alter v. 5-12 Jahren, die während der Musikmesse durch Selbst-Ausprobieren v. Instrumenten u. Installationen einen Einstieg in das aktive Gestalten mit Klängen u. Tönen bekommen sollen. Ermöglichung v. grundlegenden Erfahrungen zu den Themen Klangphysik u. Instrumentenkunde. Die Ausstellung basiert auf der Idee des Mobilen Musik Museums.

Letzte Aktualisierung: 11.07.2012

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Musikalische Grundschule
Bertelsmann Stiftung

Carl-Bertelsmann-Str. 256, 33311 Gütersloh
Tel.: (05241) 8181395

Ansprechpartnerin im Bayerischen Staatsministerium f. Bildung u. Kultus, Wissenschaft u. Kunst: Dr. Gisela Stückl; Ansprechpartnerin in der Berliner Senatsverwaltung f. Bildung, Jugend u. Wissenschaft: Elke Dragendorf; Ansprechpartnerin im Hessischen Kultusministerium: Angela Federspiel; Ansprechpartner im Niedersächsischen Kultusministerium: Sven Stagge; Ansprechpartnerin im Ministerium f. Schule u. Weiterbildung des Landes NRW: Pia Hegener; Ansprechpartner im Thüringer Ministerium f. Bildung, Jugend u. Sport: Dr. Christoph Werth; Ansprechpartnerin bei der Bertelsmann Stiftung: Dr. Ute Welscher
Tr: Kultusministerien der oben aufgeführten Länder, Bertelsmann Stiftung.
Hist: Gegr. 2005 an 44 Hessischen Grundschulen. Anschließend Ausweitung des Programms auf rd. 400 Grundschulen in 6 Bundesländern.
Aufg: Förderung eines langfristigen Schulentwicklungsprozesses, bei dem Musik in den Unterr. aller Fächer u. in den Schulalltag hineinwirken soll. Fortbildung v. Fachlehrerinnen u. -lehrern zu Musik-Koordinatoren, die individuelle Lösungen f. ein erweitertes musikal. Schulprofil erarbeiten. Zusammenarbeit u. Austausch der "Musikalischen Grundschulen" über regionale u. landesweite Netzwerke sowie auf Bundesebene durch Netzwerkarbeit der Landeskoordinatoren. Wiss. Begleitung u. Evaluation.

Letzte Aktualisierung: 20.08.2015

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Open_Music
Wege zur Improvisation - Improvisation als Weg
Ulrike Stortz

Löwenstr. 119, 70597 Stuttgart
Tel.: (0711) 3275585 Fax: (0711) 3275585

Vors: Ulrike Stortz; stv. Vors: Eckhart Fischer
Tr: Open_Music e.V.
Hist: Gegr. 2005 unter der Schirmherrschaft v. Gidon Kremer, Klaus Zehelein u. der Jeunesses Musicales Deutschland e.V.
Aufg: Förderung der persönlichen Ausdrucksfähigkeit v. Kindern u. Jugendlichen durch eine eigene Musiksprache, die frei ist v. instrumentalen Vorkenntnissen od. stilistischen bzw. kulturellen Vorgaben; Schulung grundlegender Kommunikationsfähigkeiten, einer differenzierteren Wahrnehmung u. der eigenen Kreativität in der Auseinandersetzung mit Musik, bildender Kunst, Tanz u. Theater. Durchführung v. speziell konzipierten Workshops mit Schulklassen, Orchestern od. freien Gruppen in Zusammenarbeit mit professionellen Musikern u. Komponisten zeitgenöss. Musik. Veranstaltung v. Fortbildungen f. Lehrer u. Studenten.

Letzte Aktualisierung: 15.02.2012

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Primacanta - Jedem Kind seine Stimme
Haus am Dom

Domplatz 3, 60311 Frankfurt/Main
Tel.: (069) 2710795-12 Fax: (069) 271079510

Projektltg: Annette Marke
Tr: Crespo Foundation in Kooperation mit der Hochschule f. Musik u. Darstellende Kunst Frankfurt/Main.
Hist: Gegr. 2008. Seit Projektstart haben sich etwa 120 Grundschulen im Rhein-Main-Gebiet u. dem Taunus beteiligt. 2014 Gründung v. PrimacantaKita.
Aufg: Förderung v. Kindern im Bereich des Singens u. der musikal. Grundausbildung. Ziel ist die Etablierung des musikpädagogischen Modells "Aufbauender Musikunterricht" in Grundschulen durch 2-jährige Fortbildungen f. Musiklehrkräfte (2-tägiger Einführungslehrgang, 4 Themen-Meetings pro Jahr, Betreuung durch persönlichen Coach mit quartalsweisen Besuchen im Unterricht). Möglichkeit v. Auftritten bei Singveranstaltungen f. Primacanta-Klassen. Mit dem regionalen Projekt PrimacantaKita Fokus auf den musikalischen Übergang v. der Kita zur Grundschule

Letzte Aktualisierung: 21.04.2015

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

QuerKlang
Experimentelles Komponieren in der Schule
k&k Kultkom, Kerstin Wiehe

Crellestr. 22, 10827 Berlin

Projektltg: Kerstin Wiehe
Tr: Universität der Künste Berlin in Kooperation mit Klangzeitort, k&k Kultkom, Kulturkontakte e.V. u. MaerzMusik/Berliner Festspiele.
Hist: Gegr. 2003. Seit 2011 Etablierung v. "Querklang - Nachhall" als Plattform f. den Austausch zwischen ehemaligen Querklang-Teilnehmenden. Seit Gründung des Projekts Teilnahme v. rund 1.500 Berliner Schülerinnen u. Schülern. Seit 2012 "Querklang-Transfer" als Möglichkeit, Querklang in andere Länder od. Städte zu transportieren.
Aufg: Anleitung v. Schülerinnen u. Schülern zu experimenteller Komposition durch Komponistinnen u. Komponisten, Musiklehrkräfte sowie Musik- u. Kompositionsstudierende im Rahmen des schulischen Musikunterrichts. Ziele sind die Entwicklung eines grundsätzlichen Verständnisses f. den Arbeitsprozess des Komponierens u. die Entwicklung eigener Kompositionen, die im Rahmen des Festivals MaerzMusik aufgeführt werden.

Letzte Aktualisierung: 04.12.2017

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Rhapsody in School (RiS)
Sabine von Imhoff

Holunderweg 71, 50858 Köln
Tel.: (0221) 481474

Vors: Alice Heiliger; Projektltg: Sabine von Imhoff
Tr: Rhapsody in School e.V.
Hist: Gegr. 2005 auf Initiative des Pianisten Lars Vogt.
Aufg: Heranführung v. Kindern u. Jugendlichen an Musik durch direkten Kontakt zu namhaften Künstlerinnen u. Künstlern. Schulbesuche, bei denen Künstler Stücke aus ihrem Repertoire darbieten u. mit den Schülerinnen u. Schülern ins Gespräch kommen.

Letzte Aktualisierung: 20.09.2018

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Schulprojekt Response
Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main

Eschersheimer Landstr. 29-39, 60322 Frankfurt/Main

Projektltg: Lydia Hasselbach
Tr: Hochschule f. Musik u. Darstellende Kunst Frankfurt/Main in Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium.
Hist: Gegr. 1990 mit dem Ensemble Modern in Anlehnung an das gleichnamige aus England stammende Projekt.
Aufg: Alle 2 Jahre an Schulen in Hessen u. Thüringen durchgeführtes Projekt zur Heranführung v. Kindern aller Altersklassen an schöpferisches Musizieren. Förderung einer nachhaltigen Beschäftigung mit den Themen Neue Musik u. Kreativität. Professionelle Musiker u. Komponisten erarbeiten mit Schülerinnen u. Schülern über mehrere Monate eigene Kompositionen, die in der Alten Oper Frankfurt aufgeführt werden.
Anm: Response-Projekte werden auch in anderen Bundesländern v. verschiedenen Trägern durchgeführt.

Letzte Aktualisierung: 15.12.2017

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Singen - Bewegen - Sprechen
Landesverband der Musikschulen Baden-Württembergs e.V.

Herdweg 14, 70174 Stuttgart
Tel.: (0711) 21851-11 Fax: (0711) 21851-20

Gf: Heinrich Korthöber
Tr: Landesverband der Musikschulen BWs e.V., Landesmusikverband BW e.V.
Hist: 2007 Start als Modellprojekt des Landesverbands der Musikschulen BWs e.V.; 2011 Umsetzung an 1.300 Standorten mit rd. 4.000 beteiligten Kindern. Seit 2012 Einbindung in die Sprachförderung "SPATZ" des Landes BW.
Aufg: Musikalisch basiertes Bildungsangebot zur ganzheitlichen Förderung v. Kindern im Alter v. 3-6 Jahren. Durchführung v. 36 didaktischen Einheiten pro Jahr durch eine v. Singen - Bewegen - Sprechen (SBS) zertifizierte musikpädagogische Lehrkraft in einer Gruppe v. Kindern mit u. ohne Sprachförderbedarf. Die Förderung erfolgt in Zusammenarbeit mit einer pädagogischen Kraft der jeweiligen Einrichtung.
Publ: Norbert Huppertz: Handbuch Singen - Bewegen - Sprechen, Oberried bei Freiburg/Breisgau 2010.

Letzte Aktualisierung: 04.12.2017

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Toni singt

Brückstr. 45, 44135 Dortmund
Tel.: (0231) 5450560 Fax: (0231) 54505611

Projektmanagement: Dorothee Fontein
Tr: ChorVerband NRW e.V.
Hist: Gegr. 2004 als Singförderprojekt "Toni 2004". 2009 Umsetzung des Lehrgangs "Toni im Kindergarten - vokales Musizieren mit 4- bis 6-jährigen Kindern". Heute 5-gliedriges Lehrgangsmodell unter Berücksichtigung der Vorbildung der Teilnehmer.
Aufg: Bildungsinitiative zur elementaren Singförderung in NRW. Verankerung des Singens in den Familien u. der Gesellschaft durch musikalische Frühförderung unter besonderer Berücksichtigung einer kindgerechten Tonlage. Lehrgänge f. Erzieherinnen u. Erzieher zur vokalpädagogischen Arbeit mit Kindern. Ergänzung des Lehrgangsprogramms durch 2-stufige Chorleiterschulung. Erarbeitung des Schulungs- u. Lehrgangsmaterials durch Autorinnen u. Autoren aus Hochschule u. Praxis.
Publ: Lehrmaterialien, Liederbücher u. CDs.

Letzte Aktualisierung: 09.03.2018

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

tutti pro - die Orchesterpatenschaft
Jeunesses Musicales Deutschland e.V.

Marktplatz 12, 97990 Weikersheim
Tel.: (07934) 9936-15 Fax: (07934) 9936-40

Tr: Jeunesses Musicales Deutschland e.V., Deutsche Orchestervereinigung e.V., Verband deutscher Musikschulen e.V.
Hist: Gegr. 2004 als gemeinsame Initiative von JMD u. DOV, 2007 Beitritt des VdM.
Aufg: Initiative zur Kooperation zwischen Jugend- u. Berufsorchestern. Intensivierung der musikal. Bildungsarbeit u. Nachwuchsförderung f. die Jugendorch. sowie Steigerung des Motivations- u. Sympathiefaktors f. die Berufsorch. Bildung v. dauerhaften u. substantiellen Patenschaften durch gemeinsame Probenarbeit u. Durchführung gemeinsamer Konzerte u. Projekte.

Letzte Aktualisierung: 04.12.2017

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Wir machen die Musik!
Das Musikalisierungsprogramm für alle Kinder in Niedersachsen
Landesverband niedersächsischer Musikschulen e.V.

Arnswaldtstr. 28, 30159 Hannover
Tel.: (0511) 27064053 Fax: (0511) 15901

Projektltg: Christopher Nimz
Tr: Landesverband niedersächsischer Musikschulen e.V.
Hist: Konzipiert v. Niedersächsischen Ministerium f. Wissenschaft u. Kultur in Kooperation mit dem Landesverband niedersächsischer Musikschulen. Beginn der Umsetzung im Schuljahr 2009/10. Bis 2018 wurden über 240.000 Kinder in Kindertageseinrichtungen u. Grundschulen erreicht. Im Schuljahr 2017/18 organisierten 76 Musikschulen mehr als 1.000 Kooperationsprojekte f. rund 37.000 Kinder im Alter v. 0 bis 10 Jahren.
Aufg: Bereitstellung eines elementaren musikal. Angebots f. Kinder in Kitas u. Grundschulen durch örtliche Musikschulen. Basis ist das gemeinsame Singen, Tanzen u. Musizieren aller, ungeachtet ihrer wirtschaftlichen, sozialen u. ethnischen Herkunft sowie ihrer körperlichen u. geistigen Fähigkeiten. Individuelle inhaltliche u. organisatorische Gestaltung v. Projekten durch enge fachliche Zusammenarbeit gleichberechtigter Kooperationspartner in einer vernetzten kommunalen Bildungslandschaft.

Letzte Aktualisierung: 09.05.2018

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Zeitgenössische Musik in der Schule
Niedersächsische Sparkassenstiftung

Schiffgraben 6-8, 30159 Hannover
Tel.: (0511) 3603-742 Fax: (0511) 3603-1742

Stiftungsdir: Dr. Sabine Schormann; Projektltg: Amrei Fistler
Tr: Niedersächsische Sparkassenstiftung.
Hist: Gegr. 2004. Konzeption u. Durchführung als gemeinsames Projekt der Niedersächsischen Sparkassenstiftung u. der Musikland Niedersachsen gGmbH in Kooperation mit dem Niedersächsischen Kultusministerium.
Aufg: Einbindung v. Komponisten, Musikern u. Ensembles in den regulären Musikunterr. der Jahrgangsstufen 5-13 der allgemein bildenden Schulen zu Themen aus dem Bereich der Neuen Musik (u.a. Komponieren f. Alltagsgegenstände, Zeitgenöss. Jazzimprovisation, Musiktheater). Durchführung alle 2 Jahre an 8 niedersächsischen Schulen.

Letzte Aktualisierung: 04.12.2017

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

ZusammenSpiel Musik
Hessisches Kultusministerium
Referat I.4 Kulturelle Bildung
Erwin-Stein-Haus

Stuttgarter Str. 18-24, 60329 Frankfurt/Main
Tel.: (069) 38989203 od. (0170) 8002045

Ltg: Jochen Doufrain, Andreas Rubisch
Tr: Hessisches Kultusministerium - Referat I.4.
Hist: 2016 hervorgegangen aus den Vorläuferprogrammen "Jedem Kind ein Instrument" u. "Kooperation Musikschule, Allgemeinbildende Schule".
Aufg: Alle 3 Jahre durchgeführtes Programm zur Förderung v. Kooperationen zwischen öffentl. Musikschulen u. allgemein bildenden Schulen mit dem Ziel, Schüler*innen Zugang zu kultureller Bildung im Fach Musik zu ermöglichen. Fortbildung der Kooperationspartner auf jl. Tagungen.

Letzte Aktualisierung: 27.09.2018

 

1 - 34 of 34 data sets

» Page: [1]