Deutscher Musikrat

1 - 2 of 2 data sets

» Page: [1]

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

 Shortview
 

Frankfurt/Main

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Deutsche Nationalbibliothek

Adickesallee 1, 60322 Frankfurt/Main
Tel.: (069) 1525-0 Fax: (069) 1525-1010

Generaldir: Dr. Elisabeth Niggemann (bis Ende 2019)
Rf: Bundesunmittelbare Anstalt des öffentl. Rechts.
Hist: Entstanden 1990 durch die mit der Wiedervereinigung erfolgte Zusammenlegung der Deutschen Bücherei (Leipzig, gegr. 1912) u. der Deutschen Bibliothek (Frankfurt/Main, gegr. 1946) sowie dem Deutschen Musikarchiv Berlin (seit 1970 Teil der Deutschen Bibliothek) zur Nationalbibliothek mit der Bezeichnung Die Deutsche Bibliothek. Durch erweiterten gesetzlichen Auftrag 2006 Umbenennung in Deutsche Nationalbibliothek. 2010 Integration des Deutschen Musikarchivs in den Leipziger Standort. Sitz der Generaldirektion in Frankfurt/Main.
Aufg: Zentrale Archivbibliothek u. nationalbibliographisches Informationszentrum der Bundesrepublik Deutschland mit der Aufgabe, lückenlos alle deutschen u. deutschsprachigen Publikationen ab 1913 zu sammeln, dauerhaft zu archivieren, umfassend zu dokumentieren, öffentl. u. uneingeschränkt zugänglich zu machen sowie nationalbibliographische Dienstleistungen anzubieten. Sammlung, Archivierung u. bibliographische Verzeichnung der ab 1913 1) in Deutschland verlegten Veröffentlichungen, 2) der im Ausland verlegten deutschsprachigen Veröffentlichungen, 3) der im Ausland verlegten Übersetzungen deutschsprachiger Veröffentlichungen in andere Sprachen, 4) der im Ausland verlegten fremdsprachigen Veröffentlichungen über Deutschland (sog. Germanica) sowie 5) der zwischen 1933 u. 1945 v. deutschsprachigen Emigranten verfassten od. veröffentlichten Druckwerke. Slg. v. Medienwerken in körperlicher u. unkörperlicher Form: Veröffentlichungen in Papierform u. Mikroformen, Tonträger u. körperliche Medienwerke auf elektronischen Datenträgern sowie Netzpublikationen. Sammeln u. Verzeichnen v. Publikationen wie Musikbüchern, wiss. Literatur über Musik u. Musikzss. in Leipzig u. Frankfurt/Main, v. Tonträgern u. Musikwerken (Noten) im Deutschen Musikarchiv Leipzig (s.d.).
Öffentl. Benutzung: Möglich (Präsenzbibliothek).
Publ: Deutsche Nationalbibliografie (erscheint in verschiedenen Reihen u. Publikationsformen, s. Kap. 12.3). - Dialog mit Bibliotheken (Zs.).

Letzte Aktualisierung: 03.05.2019

 

Leipzig

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Deutsche Nationalbibliothek
Deutsches Musikarchiv (DMA)

Deutscher Platz 1, 04103 Leipzig
Tel.: (0341) 2271-150 Fax: (0341) 2271-140

Dir. des DMA: Ruprecht Langer; Dir. der Deutschen Nationalbibliothek Leipzig: Michael Fernau
Rf: Abt. der Bundesunmittelbaren Anstalt des öffentl. Rechts "Deutsche Nationalbibliothek".
Hist: Gegr. 1970 als Abt. der Deutschen Bibliothek, Frankfurt/Main (s. Deutsche Nationalbibliothek). 1991 Übernahme u. Integration des Musikinformationszentrums des ehemaligen "Verbands der Komponisten u. Musikwissenschaftler der DDR". Vorgängerin des DMA: Deutsche Musik-Phonothek (1961-1969). 2000 Übernahme des GEMA-Notenarchivs (214.000 Noten) sowie Kooperationsvereinbarung mit der GEMA zu dessen Fortführung. 2010 Umzug v. Berlin nach Leipzig u. Zusammenführung der Best. der dortigen Musikalien- u. Tonträgerslg. mit denen des DMA.
Aufg: Nationales Zentralarchiv der seit 1913 in Deutschland erschienenen Musikalien (Noten) u. Musiktonträger; Pflichtexemplarslg. seit 1941 bzw. 1970. Nationalbibliografisches Informationszentrum f. Musik mit Spezialbibliografien u. bibliografischem Auskunftsdienst. - Best: Ca. 826.000 Musikalien (einschl. GEMA-Best. u. Leihmaterial), ca. 576.000 optoelektronische Tonträger, ca. 361.000 analoge Tonträger (Vinyl, MC), ca. 160.000 historische Tonträger (Schellack, Klavierrollen etc.); Handbibliothek mit 5.100 Monografien.
Öffentl. Benutzung: Möglich (Präsenzbibliothek).
Publ: Deutsche Nationalbibliografie (erscheint in verschiedenen Reihen u. Publikationsformen, s. Kap. 12.3). - Bonner Katalog: Verzeichnis reversgebundener musikal. Aufführungsmateriale (jährl. CD-ROM-Ausg. sowie online).

Letzte Aktualisierung: 25.10.2017

 

1 - 2 of 2 data sets

» Page: [1]