Kongresse/Kurse

In unserem Kursinformationssystem informieren wir Sie über offen ausgeschriebene Kurse, Kongresse, Seminare und Workshops sowie über weitere Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich der Musik. Jährlich erfassen wir mehr als 1.500 Veranstaltungen von über 200 Anbietern aus Deutschland. Das Informationssystem wurde vom MIZ in Kooperation mit der Forschungsstelle Musik- und Medientechnologie an der Universität Osnabrück entwickelt und ermöglicht die zielgerichtete Suche nach Veranstaltern, Themen und Terminen. Wenn Sie selbst Kurse bzw. Kongresse im Musikbereich veranstalten und über unser gebührenfreies Informationssystem Ihr Angebot auf den Seiten des Deutschen Musikinformationszentrums präsentieren wollen, klicken Sie bitte hier.


nur Kongresse
alle Kongresse/Kurse

1 - 30 of 1157 data sets

» Page: [1] 2 3 4 ...39

 Shortview
 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

9. Bergische Orchestertage
Aktives Musizieren für Spätberufene und Wiedereinsteiger

Beschreibung:

In diesem Kurs steht die Freude am gemeinsamen Musizieren an erster Stelle. In entspannter Atmosphäre arbeiten wir in Register-und Gesamtproben gemeinsam intensiv an der musikalischen und technischen Umsetzung der ausgewählten Orchesterwerke. Die Dozent*innen bieten in den Proben mit den einzelnen Orchestergruppen neue musikalische Anreize, beleuchten technische Aspekte und können gerade hier bei instrumentenspezifischen Fragen wertvolle Hilfen geben. Auch Spätberufene und Wiedereinsteiger werden beim Einstieg ins Orchesterspiel unterstützt. Auf Anfrage steht vereinfachtes Notenmaterial zur Verfügung! Das tolle Erlebnis, sich als Teil eines wunderbar einheitlich klingenden Klangkörpers zu fühlen, ist unser Ziel. Wir beschließen den Kurs mit einem Werkstattkonzert, in dem wir die Ergebnisse unserer Probenarbeit präsentieren.




Kursleiter:
Thorsten Schäffer (Orchesterleitung), Birthe Metzler (hohe Streicher, Schlagwerk), Anne Maier (tiefe Streicher), Oliver Nicolai (Blechbläser), Betty Nieswandt (Holzbläser)

Zielgruppe/Teilnehmer:
Dieser Kurs richtet sich in seiner Neuorientierung an musikbegeisterte Streicher*innen, Holz- und Blechbläser*innen jeden Alters. Unser Ziel ist es, ein Mehrgenerationen-Orchester mit vielen ambitionierten Laienmusikern von 16 bis 99 zu bilden. Teilnehmer*innen aller Leistungsstufen zwischen fortgeschrittenem Anfänger*innen und erfahrenem Semi-Profi sind herzlich willkommen. Orchestererfahrung ist von Vorteil, aber keine Voraussetzung zur Teilnahme!

Zusatzinformationen:
Georges Bizet, Symphonie Nr. 1 C-Dur (Sätze 1-3), Auszüge aus Carmen Suite No. 1 Fl (auch Piccolo), Ob, Kl, Fg, 4 Hrn, 2 Trp, Pos, Schlagwerk, Harfe, Str

Termin:
19.06.2019 - 23.06.2019

Veranstaltungsort:
Akademie der kulturellen Bildung
Küppelstein 34
42857 Remscheid

Veranstalter:
Internationaler Arbeitskreis für Musik e.V.

Partner:
Akademie der kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW im Rahmen des Programms "AkademieRegio"

Kosten:
195,- Euro Lehrbeitrag Erwachsene (IAM-Mitglieder 165,- Euro); 210,- Euro Unterkunft & Verpflegung (je nach Kategorie 5,- Euro oder 10,- Euro EZ-Zuschlag p. P. & Tag)

Anmeldung:
Kursnr.: L 12
iamev@t-online.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
https://www.iam-ev.de/home.html


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Offenbach, der Europäer: Musik, Theater, Gesellschaft
Kontexte – Diskurse – Analysen

Beschreibung:

Als Komponist von mehr als 140 Bühnenwerken unterschiedlichster Genres war Jacques Offenbach (1819-1881) eine Zentralfigur der europäischen Musik- und Theatergeschichte des 19. Jahrhunderts. Geboren 1819 in Köln und gestorben 1880 in Paris, gilt Offenbach gemeinhin als »Erfinder der Operette«. Seine Werke wurden in unzählige Sprachen übersetzt und standen in ganz Europa auf den Spielplänen, icht wenige davon bis in die Gegenwart hinein. Anlässlich seines 200. Geburtstags wird auf dem Symposium, das am 21. und 22. Juni 2019 an der Opéra-Comique in Paris seine Fortsetzung findet, eine europäische Sichtweise auf das Werk des jüdischen Komponisten entworfen werden. Dabei sollen erstmals in einem internationalen wissenschaftlichen Rahmen die vielfältigen historischen, gesellschaftlichen und künstlerischen Diskurse und Kontexte untersucht werden, mit denen das Musiktheater Offenbachs verbunden ist.



Teil 2:

Jacques Offenbach: production – réception – diffusion

Jacques Offenbach: Produktion – Rezeption – Diffusion

Colloque international Paris 21./22. Juni 2019



Ausrichter: Hochschule für Musik und Tanz Köln 

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main 

École Pratique des Hautes Étides - Opéra-Comique Paris 





Zusatzinformationen:
Am 19.06.2019 findet das Symposium im Musiksaal der Universität zu Köln statt. Am 20.06.2019 findet das Symposium im Kammermusiksaal der HFMT Köln statt. Vom 21.05.2019 bis 22.05.2019 findet die zweite Hälfte des Symposiums in der Opéra Comique in Paris statt (Place Boieldieu, F-75002 Paris).

Termin:
19.06.2019 - 22.06.2019

Veranstaltungsort:
Hochschule für Musik und Tanz Köln
Unter Krahnenbäumen 87
50668 Köln

Veranstalter:
Kölner Offenbach-Gesellschaft e.V.

Anmeldung:
Kölner Offenbach-Gesellschaft e.V.
Aachenerstr. 26, 50674 Köln
info@yeswecancan.koeln

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
https://www.yeswecancan.koeln/st...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

In Kürze FIGAROS HOCHZEIT - 14. Freyunger Opernwerkstatt
unter Leitung von Barbara Hesse-Bachmaier

Beschreibung:

Musikalische und szenische Einstudierung, eine gekürzte Fassung der komischen Oper von Mozart; drei szenische Abschlussvorstellungen mit Klavier, in Kostüm und Maske.




Kursleiter:
Kursleitung / Stimmbildung: Barbara Hesse-Bachmaier, Mezzosopran; Dirigent / musikalische Einstudierung: Tomáš Krejčí, Dirigent; Korrepetition / musikalische Einstudierung/ am Klavier: N.N.; Patrizia Bauer: Regie, Bühne/Kostüme/Ausstattung

Zielgruppe/Teilnehmer:
Angehende Profisänger ebenso wie ambitionierte Laien und Anfänger, die sich sängerisch weiterentwickeln oder ausprobieren wollen. ZIel: Eine Partie gestalten Jeder Teilnehmer entwickelt sich während der Werkstatt sängerisch (musikalisch, gesangstechnisch und darstellerisch) durch die Arbeit mit den Dozenten in einem geschützten Rahmen weiter Miterleben und mitgestalten des Prozesses: wir führen zusammen eine Oper auf!

Zusatzinformationen:
Ausschreibung siehe: http://www.musikforum-freyung.de/index.html

Termin:
19.06.2019 - 23.06.2019

weitere Termine:
06.08. - 18.08.2019

Veranstaltungsort:
Gymnasium Freyung
St.-Gunther-Strasse
94078 Freyung

Veranstalter:
Musikforum Freyung e.V.

Träger:
Musikforum Freyung e.V. (mff)

Partner:
KEB Freyung, Stadt Freyung, Tonkünstlerverband Passau, euregio,HNKKJ e.V.

Kosten:
siehe www.musikforum-freyung.de

Anmeldung:
Musikforum Freyung e.V.
Barbara Hesse-Bachmaier
Gilmstr. 62, 81377 München
Telefon: (0179) 5262133
kurse@musikforum-freyung.de

Anmeldeschluss: 01.02.2019

Webseite:
http://www.musikforum-freyung.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Kultursymposium Weimar 2019 - "Die Route wird neu berechnet"

Beschreibung:

Wie kann Orientierung gelingen in einer zunehmend komplexen Welt, in der technische Möglichkeiten und gesellschaftliche Handlungsspielräume größer sind als je zuvor? Zum zweiten Mal veranstaltet das Goethe-Institut das internationale Kultursymposium Weimar. Unter dem Titel „Die Route wird neu berechnet‟ werden vom 19. bis 21. Juni 2019 vier Schwerpunkte diskutiert: ORIENT//IERUNG - Wie verlieren wir in einer zunehmend komplexen Welt nicht den Überblick? AUTO//NOMIE - Wie bleiben wir angesichts eines rapiden technologischen Wandels Autoren unseres Lebens? RE//GRESSION - Weltpolitik im Rückwärtsgang – erleben wir gerade eine politische Epochenwende? DIGI//NOMICS - Wie tickt die Wirtschaft von morgen und übermorgen?



Wir freuen uns auf mehr als 70 Speaker aus über 30 Ländern aus den Bereichen Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Politik. In Diskussionsveranstaltungen und Vorträgen werden die vier Themenschwerpunkte aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet, u.a. mit der Futuristin und Gründerin des experimentellen Designunternehmens Superflux Anab Jain (Großbritannien/Indien), der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags Claudia Roth, dem Experten für Künstliche Intelligenz Toby Walsh (Australien), Cesy Leonard vom Zentrum für Politische Schönheit (Deutschland), den Künstlerinnen Mari Matsutoya (Japan/Großbritannien) und Pierre Fautrel (Frankreich), der Wirtschaftswissenschaftlerin und Autorin Denise Hearn (USA), dem Historiker Timothy Snyder (USA), den Schriftstellern Pankaj Mishra (Indien/Großbritannien), Assaf Gavron (Israel) und Hao Jingfang (China), der Expertin für E-Government Katrin Nyman-Metcalf (Estland), der Verfassungsrechtlerin Ece Göztepe (Türkei), der Internetaktivistin Nanjira Sambuli (Kenia), dem Theaterleiter Antonio Araujo (Brasilien) und der Dramaturgin Marta Keil (Polen).



Eine Reihe von Kunst- und Musikveranstaltungen runden das Programm ab: Der Choreograph Huang Yi (Taiwan) zeigt eine Tanzperformance für Menschen und Roboter, die Oper „The Circle“ von Ludger Vollmer (Deutschland) am Deutschen Nationaltheater Weimar zeichnet eine von Internetkonzernen beherrschte Welt ohne Privatsphäre, das Künstlerduo Lotte Effinger und Marco Buetikofer (Deutschland/Schweiz) sowie die Fotografin Julia Steinigeweg (Deutschland) stellen ihre aktuellen Arbeiten zu Künstlicher Intelligenz und Überwachung erstmals aus, den Soundtrack des Symposiums liefern die Band Steiner & Madlaina (Schweiz) sowie die DJs DENA (Deutschland/Bulgarien) und Dunkelbunt (Deutschland/Österreich).



Programmupdates unter:



Facebook @kultursymposium



Twitter @kultursymposium



Die Zahl verfügbarer Tickets ist begrenzt. Sichern Sie sich ihr Ticket



Ausführliche Programminformationen hier




Termin:
19.06.2019 - 21.06.2019

Veranstaltungsort:
Weimar
99423 Weimar

Veranstalter:
Goethe-Institut e.V.

Kosten:
Standard Ticket Dieses Ticket ermöglicht Ihnen den Zugang zu allen Veranstaltungen im Rahmen des Kultursymposiums Weimar 2019, inklusive der Eröffnungsveranstaltung am 19. Juni und dem Literaturformat "Das Blaue Sofa" am 20. Juni. 50,00 € Ermäßigtes Ticket Das Ticket gilt für Schüler/-innen, Studierende, Auszubildende, Erwerbslose, Sozialhilfeempfänger/-innen, FSJler/-innen, Geflüchtete, Menschen mit Behinderung und Renter/-innen. Beim Einlass zur Veranstaltung muss ein entsprechender Nachweis vorgelegt werden. Dieses Ticket ermöglicht Ihnen den Zugang zu allen Veranstaltungen im Rahmen des Kultursymposiums Weimar 2019, inklusive der Eröffnungsveranstaltung am 19. Juni und dem Literaturformat "Das Blaue Sofa" am 20. Juni. 25,00 €

Anmeldung:
kultursymposium@goethe.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
https://www.goethe.de/prj/kwe/de/


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Einstieg ins Orgelspiel

Beschreibung:

Tägliche Unterrichts- und Übeinheiten, in denen die Grundlagen des Orgelspiels mit Pedal erlernt werden bzw. auf vorhandenen Grundkenntnissen aufgebaut wird.



Kurze theoretische Seminare in elementarer Musiktheorie und Orgelbaukunde.




Kursleiter:
Barbara Matthes, Johanna Tierling

Zielgruppe/Teilnehmer:
Jugendliche und Erwachsene

Termin:
19.06.2019 - 23.06.2019

Veranstaltungsort:
Kirchenmusikalische Fortbildungsstätte
Im Kloster 2
36381 Schlüchtern

Veranstalter:
Kirchenmusikalische Fortbildungsstätte Schlüchtern

Träger:
Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck

Partner:
Ev. Kirche in Hessen und Nassau

Kosten:
210.- € bis 300.- €

Anmeldung:
Kursnr.: 16/19
Andreas Schneidewind
Telefon: 06661-7478-0
heimleitung.kmf@ekkw.de

Anmeldeschluss: 17.05.2019


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Fortbildung Orchesterleitung für Musikpädag*innen
in zwei Phasen in Heek

Beschreibung:

In diesem Kurs wird die Praxis der Orchesterleitung in Schule/Musikschule gemeinsam erprobt, vertieft und reflektiert. Praxisnahe Literatur von unterschiedlichen Verlagen kann ausprobiert werden. Darüber hinaus gibt es Tipps für das Einrichten von Partituren und Stimmen sowie Hinweise zu den typisch klanglichen und spieltechnischen Eigenschaften unterschiedlicher Orchesterinstrumente. Fragen zur Orchesterliteratur aus dem eigenen Praxisfeld werden auf Wunsch gerne behandelt. Der Austausch über typische Probensituationen, Problemfelder und die Motivation von Orchestermitgliedern rundet die Fortbildung ab. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, die in der Fortbildung behandelten Themen in der Zeit zwischen den Phasen zu Hause zu intensivieren und in der zweiten Phase zu reflektieren und auszuarbeiten. Das Übe-Orchester besteht aus den Teilnehmenden. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, welche Instrumente sie spielen und mitbringen. Bitte geben Sie dabei auch ihre Zweitinstrumente an! Die erste Kursphase beginnt am Donnerstag, 20.06.2019 um 11:00 Uhr mit einem gemeinsamen Kennenlernen in der Landesmusikakademie und endet am Sonntag, 23.06.2019 mit dem Mittagessen. Die zweite Kursphase nach den Sommerferien beginnt am Freitag, 13.09.2019 um 17:00 Uhr und endet am Sonntag, 15.09.2019 mit dem Mittagessen.




Kursleiter:
Stefan Schomaker

Zielgruppe/Teilnehmer:
Kinderchorleiter, Dirigent/inn/en, Chorleiter/innen, angehende Dirigent/inn/en, Interessierte

Termin:
20.06.2019 - 15.09.2019

weitere Termine:
23.06.2019, 13.09.2019,

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie NRW e.V.
Steinweg 2
48619 Heek-Nienborg

Veranstalter:
Landesmusikakademie NRW e.V.

Träger:
Landesmusikakademie NRW e.V.

Kosten:
530 Euro - Gesamtpreis Erwachsene inkl. Vollpension (DZ) Bankverbindung: Sparkasse Westmünsterland IBAN: DE18 4015 4530 0047 0119 45 Anmeldeentgelt: 300 Euro. Die Anzahlung in Höhe von Euro 300,- ist bei Anmeldung zu entrichten, der Restbetrag in Höhe von Euro 230,- bis zum 17.05.2019. 465 Euro - erm. Gesamtpreis inkl. Vollpension (DZ) für Teilnehmer bis 25 und Personen in Ausbildung Bankverbindung: Sparkasse Westmünsterland IBAN: DE18 4015 4530 0047 0119 45 Anmeldeentgelt: 300 Euro. Die Anzahlung in Höhe von Euro 300,- ist bei Anmeldung zu entrichten, der Restbetrag in Höhe von Euro 165,- bis zum 17.05.2019. Stipendien auf Anfrage möglich!

Anmeldung:
Kursnr.: 1902A06
Landesmusikakademie NRW e.V.
Steinweg 2, 46819 Heek-Nienborg
Telefon: (02568) 9305-0
Fax: (02568) 9305-90
info@landesmusikakademie-nrw.de

Anmeldeschluss: 17.05.2019

Webseite:
https://landesmusikakademie-semi...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Fortbildung Orchesterleitung - für Musikpädagog/inn/en in Musikschule und Schule
Ensembleleitung, Musik in Schule und Musikschule

Beschreibung:

Orchester in Schule oder Musikschule zu leiten macht Spaß!

Manchmal fehlt der ein oder andere Kniff oder die Idee, wie man seine musikalischen Vorstellungen auch dirigentisch deutlich machen kann. Oder sind es einfach nur die dirigentischen Grundlagen, die zwar irgendwie in der Praxis angewendet werden, aber dann doch gerne verfeinert oder vertieft werden wollen.

In diesem Kurs wird die Praxis der Orchesterleitung in Schule/Musikschule gemeinsam erprobt, vertieft und reflektiert. Praxisnahe Literatur wird von unterschiedlichen Verlagen bereitgestellt und ausprobiert. Darüber hinaus gibt es Tipps für das Einrichten von Partituren und Stimmen und Hinweise zu den typisch klanglichen und spieltechnischen Eigenschaften unterschiedlicher Orchesterinstrumente. Fragen zur Orchesterliteratur aus dem eigenen Praxisfeld werden auf Wunsch gerne behandelt. Der Austausch über typische Probensituationen, Problemfelder und die Motivation von Orchestermitgliedern rundet die Fortbildung ab.



Der Kurs wendet sich an Orchesterleiter die es bereits sind und die, die es werden wollen, an Schulmusiker in allgemein bildenden Schulen, Instrumentallehrer an Musikschulen, Orchesterleiter von Laienorchester und Studierende dieser Fächer.



Aufgrund der Teilnehmerwünsche aus dem vergangenen Jahr wird diese Fortbildung im Jahr 2019 zweiphasig angeboten. Somit haben alle Teilnehmenden die Möglichkeit, die in der Fortbildung behandelten Themen zuhause zu intensivieren und in einer zweiten Kursphase zur reflektieren und weiter auszuarbeiten.



Die Teilnehmenden bilden das Übeorchester. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, welche Instrumente sie spielen und mitbringen. Bitte geben Sie dabei auch ihre Zweitinstrumente an.



Die erste Kursphase beginnt am Donnerstag, 20.06.2019 um 11:00 Uhr mit einem gemeinsamen Kennenlernen in der Landesmusikakademie und endet am Sonntag, 23.06.2019 mit dem Mittagessen.



Die zweite Kursphase nach den Sommerferien beginnt am Freitag, 13.09.2019 um 17:00 Uhr und endet am Sonntag, 15.09.2019 mit dem Mittagessen.




Kursleiter:
Stefan Schomaker

Zielgruppe/Teilnehmer:
Kinderchorleiter, Dirigent/inn/en, Chorleiter/innen, angehende Dirigent/inn/en, Interessierte

Zusatzinformationen:
530,00 Euro - Gesamtpreis Erwachsene inkl. Vollpension (DZ) Bankverbindung: Sparkasse Westmünsterland IBAN: DE18 4015 4530 0047 0119 45 Anmeldeentgelt: 300,00 Euro - Die Anzahlung in Höhe von € 300,- ist bei Anmeldung zu entrichten, der Restbetrag in Höhe von € 230,- bis zum 17.05.2019. 465,00 Euro - erm. Gesamtpreis inkl. Vollpension (DZ) für Teilnehmer bis 25 und Personen in Ausbildung Bankverbindung: Sparkasse Westmünsterland IBAN: DE18 4015 4530 0047 0119 45 Anmeldeentgelt: 300,00 Euro - Die Anzahlung in Höhe von € 300,- ist bei Anmeldung zu entrichten, der Restbetrag in Höhe von € 165,- bis zum 17.05.2019. Stipendien auf Anfrage möglich!

Termin:
20.06.2019 - 15.09.2019

weitere Termine:
Donnerstag, 20.06.2019 (11:00) bis Sonntag, 23.06.2019 (13:30) Phase I Freitag, 13.09.2019 (17:00) bis Sonntag, 15.09.2019 (13:30) Phase II

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie NRW e.V.
Steinweg 2
48619 Heek-Nienborg

Veranstalter:
Landesmusikakademie NRW e.V.

Träger:
Landesmusikakademie NRW e.V.

Kosten:
530,00 €

Anmeldung:
Kursnr.: 1902A06
Landesmusikakademie NRW e.V.
Steinweg 2, 48619 Heek-Nienborg
Telefon: 02568 9305-0
Fax: 02568 9305-90
info@lma-nrw.de

Anmeldeschluss: 17.05.2019

Webseite:
https://www.landesmusikakademie-...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Celli unter sich

Beschreibung:

Celloensemble/Celloorchester



An diesem Wochenende spielen die Cellist*innen auch mal die "erste Geige". Und beim diesjährigen Themenschwerpunkt "Wiener Klassik/Frühklassik" wird es besonders interessant. Melodien aus der Zauberflöte, Mozarts Requiem oder den großen Sinfonien Beethovens bergen in der Bearbeitung für Celloensemble für alle Stimmen ungeahnte Herausforderungen. Aber auch aus der Zeit, als sich das Cello als Soloinstrument etablierte, gibt es wunderschöne Cellomusik zu entdecken. Cellist*innen verbringen ganz "unter sich" ein Wochenende und musizieren, spielen, lachen und feiern in großen und kleinen Ensembles. Die Noten werden den Teilnehmern rechtzeitig vor Kursbeginn zugeschickt und sollten gut vorbereitet werden. Die Auswahl der Stimmen orientiert sich an dem angegebenen Leistungsstand auf der Anmeldung. ANMELDESCHLUSS 01.05.2019



Wir bitten die Teilnehmer*innen um Angaben, wie lange sie schon Cello spielen, zur Orchestererfahrung und zu den aktuell studierten Stücken und Etüden. Weiterhin bitten wir um eine eigene Zuordnung in folgende drei Leistungsgruppen: Gruppe 1: Beherrschung bis 4. Lage einschließlich weiterer Lagen Gruppe 2: Beherrschung aller Lagen sicher und Anfänge in der Daumenlage Gruppe 3: Beherrschung aller Lagen und Daumenlage sicher




Kursleiter:
Claudia Stillmark (Cello), Kilian Balzer (Cello), Isabel Müller-Hornbach (Cello)

Zielgruppe/Teilnehmer:
Mehr oder weniger fortgeschrittene Cellist*innen. Der Kurs wendet sich gleichermaßen an Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Zusatzinformationen:
Celli

Termin:
20.06.2019 - 23.06.2019

Veranstaltungsort:
Kloster Höchst
Kirchberg 3
64739 Höchst im Odenwald

Veranstalter:
Internationaler Arbeitskreis für Musik e.V.

Kosten:
165,- Euro (135,- Euro IAM-Mitglieder) Lehrbeitrag Erwachsene; 222,- Euro Unterkunft & Verpflegung Erwachsene (im EZ 258,- Euro); 169,- Euro (145,- Euro IAM-Mitglieder) Komplettbeitrag Kinder und Jugendliche (Lehrbeitrag, Unterkunft und Verpflegung)

Anmeldung:
Kursnr.: L 13
iamev@t-online.de

Anmeldeschluss: 01.05.2019

Webseite:
https://www.iam-ev.de/home.html


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Wahrnehmungsebenen • Haltungen • Reflexionen
Die Essenz des Singens & Musizierens

Beschreibung:

Suchen, fragen, experimentieren – sich gemeinsam aufmachen, um herauszufinden, was hinter musikalischen Inhalten, hinter der Art der Interpretation, hinter der eigenen Musikerpersönlichkeit steckt: Was ist die Essenz des Singens und Musizierens? Wie kann man Musik begreifen, wenn sie über die Wiedergabe richtiger Töne, den perfekt gemeisterten Einsatz hinausgeht? Keine Frage: Musizierpraktische und methodische Kompetenzen sind eine Grundvoraussetzung für jegliches Musizieren und Singen mit Kindern und Jugendlichen. Doch darüber hinaus gibt es ein „Mehr“, das für das gemeinsame musikalische Erleben und damit auch für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wichtig ist. Auf welchen Wegen nehmen wir uns, unsere Umgebung, die Musik wahr? Wie können wir neue Wahrnehmungsebenen erfahren, für musikalische Räume sensibel werden und dies auf das Musizieren übertragen? Diesen Fragen spüren Teilnehmer*innen und Dozent*innen in diesem Seminar nach.




  • Singen & Musizierpraxis

  • das „Mehr“ (be-)denken:

    • Anregungen & Alternativen für ein „Mehr“ in der Praxis



  •  das „Mehr“ erfahren:

    • in der Erarbeitung von Werken

    • eigene (Chor-)Stücke entwickeln

    • freie Improvisation als Keimzelle gemeinsamen Tuns

    • Wahrnehmungsebenen erfahren: mit Körper, Bewegung, Stimme und Materialien






Kursleiter:
Silke Hähnel-Hasselbach, Yoshihisa Matthias Kinoshita, Sigrid Reich (Leitung)

Zielgruppe/Teilnehmer:
Pädagog*innen, die im Vokal- und Instrumentalbereich mit Kindern und Jugendlichen ab sechs Jahren arbeiten

Termin:
20.06.2019 - 23.06.2019

Veranstaltungsort:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Hugo-Herrmann-Straße 22
78647 Trossingen

Veranstalter:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

Träger:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

Partner:
Bundesverband Musikunterricht, Chorverband in der Evangelischen Kirche in Deutschland, Verband deutscher Musikschulen, Verband Evangelischer Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker in Deutschland

Kosten:
Teilnahmebeitrag 220,00 €, Vollpension im Zweibettzimmer 119,10 €, Vollpension im Einzelzimmer 149,10 €

Anmeldung:
Sekretariat
sekretariat@bundesakademie-trossingen.de

Anmeldeschluss: 24.05.2019

Webseite:
https://www.bundesakademie-tross...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Musik & Medien
Finale intensiv

Beschreibung:

Erfahrene Anwender*innen erhalten individuelle Beratung und Hilfestellung bei eigenen Projekten und den sich daraus erschließenden Problemen. Neueinsteiger*innen bekommen einen Überblick und intensiven Zugang zu Finale in ihrem jeweiligen Interessenfeld Neben der Einzelberatung werden im Plenum die Neuerungen der aktuellen Version sowie Ergänzungssoftware vorgestellt. Für die individuelle Betreuung werden jedem Referenten nur wenige Teilnehmer*innen zugeordnet; die Zahl der Teilnehmer*innen ist daher begrenzt.




Kursleiter:
Stefan Helke, Martin Jankovsky, Andreas Striebe, René Schuh (Leitung)

Zielgruppe/Teilnehmer:
Anwender*innen von Finale aller Versionen (PC und Macintosh)

Termin:
20.06.2019 - 23.06.2019

Veranstaltungsort:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Hugo-Herrmann-Straße 22
78647 Trossingen

Veranstalter:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

Träger:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

Partner:
Klemm Music Technology, Verband deutscher Musikschulen

Kosten:
Teilnahmebeitrag 240,00 €, Vollpension im Zweibettzimmer 119,10 €, Vollpension im Einzelzimmer 149,10 €

Anmeldung:
Sekretariat
sekretariat@bundesakademie-trossingen.de

Anmeldeschluss: 20.05.2019

Webseite:
https://www.bundesakademie-tross...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

12. Come Together Songfestival
Zeltcamp und Singtreffen

Beschreibung:

Songs und Tänze in der Natur - mehrstimmiges aus aller Welt - Spirituelle Lieder und Mantras - Morgenmeditation - Open Space: die Möglichkeit selbst anzuleiten/bei anderen teilzunehmen - Fiesta Vocale - Vernetzung von Singkreisleitern - Helle Seminarräume - Leben in Zeltdörfern - vegetarische Bio-Küche - Programm für Kinder und Jugendliche



Hagara Feinbier ist studierte Musikpädagogin und ausgebildete Chorleiterin. Sie leitet seit 20 Jahren Gesangs- und Musikkurse im In- und Ausland und veranstaltet das jährlich stattfindende Come Together Songfestival mit mehreren Hundert Teilnehmern. Hagara sammelt Lieder aus aller Welt und hat drei Liederbücher, verschiedene CDs und eine Tanz-DVD herausgegeben. Sie engagiert sich für eine gemeinschaftsfördernde Singkultur und ist Gründungsmitglied der ZEGG-Gemeinschaft in Bad Belzig, in der sie seit 25 Jahren lebt.



Für die älteren Kinder und Jugendlichen gibt es ein buntes Programm mit Theateraktionen, Beatbox und Hip-Hop mit Simon Schramm (Jahrgang 1975) Diplom-Kulturpädagoge, jahrelange Banderfahrung als Gitarrist und Songwriter in Rock- und Weltmusikbands, leitet seit 2003 Musiktheaterprojekte und Bandcamps mit Jugendlichen bundesweit.




Kursleiter:
Hagara Feinbier, Raimund Mauch, Michael Betzner-Brandt, Suli Puschban u.v.a.m.

Zielgruppe/Teilnehmer:
Menschen die gerne singen und SingkreisleiterInnen, MusiklehreInnen, ErziehererInnen

Zusatzinformationen:
Frühbucherpreis bis 5. Mai 2019

Termin:
20.06.2019 - 23.06.2019

Veranstaltungsort:
ZEGG Bildungzentrum gGmbH
Rosa-Luxemburg-Str. 89
14806 Bad Belzig

Veranstalter:
Come Together Songs

Träger:
ZEGG Bildungzentrum gGmbH

Partner:
Hagara Feinbier, Raimund Mauch

Kosten:
€ 300,50 Frühbucherpreis / € 335,50 (Kosten inkl. Unterkunft im Zelt/ MBZ, biol. Verpflegung und Kurtaxe)

Anmeldung:
Kursnr.: 7
ZEGG Bildungzentrum gGmbH
Rosa-Luxemburg-Str. 89, 14806 Belzig
Telefon: (033841) 595100
Fax: (033841) 59512
empfang@zegg.de

Anmeldeschluss: 14.06.2019

Webseite:
http://www.come-together-songs.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

hornissimo - Schwarzwälder Horntage
Workshops, Meisterkurse, Konzerte, Kammermusik, klangART, Instrumente, Noten, Zubehör.

Beschreibung:

Einzelunterricht, Meisterkurse, Workshops, Konzerte, Kammermusik, Ensemblespiel, Naturhorn, Alphorn, Orchesterstudien, Literaturkunde, Pflegeworkshops, Entspannungstechniken, horn4kids&teens, horn4kids&teens academy, klangART Instrumente. Noten. Zubehör.

Ausführliche Informationen

 




Kursleiter:
Prof. Peter Arnold Künstlerische Leitung Fabienne Arnold Hervé Joulain Mariela Rodriguez

Zielgruppe/Teilnehmer:
Berufsmusiker, Studenten, Studienplatzanwärter, Amateure und Schüler

Zusatzinformationen:
Hier finden Sie die zugehörige Facebook-Veranstaltung: www.facebook.com/events/2037206543031233

Termin:
20.06.2019 - 23.06.2019

Veranstaltungsort:
BDB-Musikakademie
Alois-Schnorr-Str. 10
79219 Staufen

Veranstalter:
BDB-Musikakademie

Kosten:
389,00 EUR - H1 inkl. Ü/VP im MBZ 289,00 EUR - H1 Jugendpreis 12 bis 18 Jahre / inkl. Ü/VP im MBZ 439,00 EUR - H2 inkl. Ü/VP im MBZ 339,00 EUR - H2 Jugendpreis 12 bis 18 Jahre / inkl. Ü/VP im MBZ 469,00 EUR - H3 inkl. Ü/VP im MBZ 369,00 EUR - H3 Jugendpreis 12 bis 18 Jahre / inkl. Ü/VP im MBZ 229,00 EUR - horn4kids&teens 6 bis 18 Jahre / inkl. Ü/VP im MBZ 369,00 EUR - Horn4Kids&Teens academy bis 18 Jahre / inkl. Ü/VP im MB 359,00 EUR - H1 ohne Übernachtung inkl. VP 409,00 EUR - H2 ohne Übernachtung inkl. VP

Anmeldung:
info@bdb-musikakademie.de

Anmeldeschluss: 03.06.2019


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Von Garklein bis Subbass
Dirigierpraxis & Probenmethodik im Blockflötenensemble

Beschreibung:

Nicht zuletzt mit der Renaissance von Blockflötenorchestern ist die Kunst des Anleitens und Dirigierens größerer Ensembles verstärkt ins Blickfeld von Blockflötenpädagog*innen gerückt. Doch nicht nur diese klangvollen Großensembles verlangen nach professioneller Führung und Anleitung: Gleiches gilt für den Bereich der Kammermusik, die Arbeit mit Spielkreisen, mit musizierenden Gruppen und Klassen. Die berufsbegleitende Fortbildung bietet Gelegenheit, sich intensiv mit den vielfältigen Aspekten des Dirigierens und Probens zu beschäftigen.




  • Körperübungen & Schlagtechnik

  • Handwerkszeug des Dirigierens

  • Probenvorbereitung & Probenstruktur

  • Leiten & Kommunizieren

  • Literaturbörse & Literaturvorstellung




Kursleiter:
Jörg Partzsch, Daniela Schüler, Sigrid Reich (Leitung)

Zielgruppe/Teilnehmer:
Blockflötenpädagog*innen, die Interesse daran haben, professionelles und praxistaugliches Handwerkszeug für die Ensemble-/Orchesterarbeit zu erlernen und gemeinsam zu erproben

Termin:
20.06.2019 - 23.06.2019

weitere Termine:
1. Akademiephase 20.-23.6.2019 2. Akademiephase 3.-6.10.2019

Veranstaltungsort:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Hugo-Herrmann-Straße 22
78647 Trossingen

Veranstalter:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

Träger:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

Partner:
Deutscher Tonkünstlerverband, European Recorder Teachers Association – Sektion Deutschland, Verband deutscher Musikschulen

Kosten:
Teilnahmebeitrag für beide Phasen 360,00 € Vollpension im Zweibettzimmer pro Phase 119,10 € Vollpension im Einzelzimmer pro Phase 149,10 €

Anmeldung:
Sekretariat
sekretariat@bundesakademie-trossingen.de

Anmeldeschluss: 17.05.2019

Webseite:
https://www.bundesakademie-tross...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Virtuell, vernetzt, analog. Fachtag über Künste, Kulturelle und politische Bildung im digitalen Wandel

Beschreibung:

Der digitale Wandel durchdringt nicht nur zutiefst alle gesellschaftlichen Bereiche, sondern stellt uns vor grundlegende Fragen unserer Werte und der Form unseres Zusammenlebens. Wie selbstbestimmt und frei sind wir oder möchten wir sein? Welche Möglichkeiten der Partizipation haben wir? Unser Kommunikationsverhalten passt sich den digitalen Medien an, die Welt ist durch die vernetzten und uns umgebenden Geräte längst digital und analog – virtuell und »real« zugleich. Neue Räume sind entstanden. Wie Künstlerinnen und Künstler diese erfassen und gestalten wird ebenso diskutiert, wie die Frage nach Erkenntnismöglichkeiten und Positionierungen durch Kulturelle Bildung und welche Ziele wir angesichts des digitalen Wandels in ästhetischen Bildungsprozessen verfolgen.Bei dem interdisziplinären Fachtag »Virtuell, vernetzt, analog.« werden Positionen aus den zeitgenössischen Künsten, der Kulturellen Bildung und Bildungsforschung in ihrer gesellschaftlichen Dimension vorgestellt und mit politischer Bildung in den Dialog gebracht. Wir laden Sie – Kulturschaffende, Künstler, Akteure der Kulturellen und politischen Bildung, Vertreterinnen und Vertreter aus den Bereichen Jugend, Wissenschaft, Schule, Kulturbetrieb und Verwaltung – herzlich ein, über Auswirkungen, Gestaltungsmöglichkeiten, aktuelle Tendenzen und Konsequenzen des digitalen Wandels in Kunst, Kultureller Bildung und Gesellschaft in den Austausch zu treten.



Wir freuen uns auf Sie!




Termin:
20.06.2019

Veranstaltungsort:
Schloss Genshagen bei Berlin
Am Schloss 1
14974 Ludwigsfelde

Veranstalter:
Stiftung Genshagen

Anmeldung:
effinger@stiftung-genshagen.de

Anmeldeschluss: 12.06.2019

Webseite:
http://www.stiftung-genshagen.de/


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Meisterkurs für das Körperinstrument
Dynamische Integration, sensomotorische Bewegungslehre für Musiker und Musikpädagogen

Beschreibung:

Berufliche Fortbildung - Zusatzausbildung - ein drittes Standbein in der Musikpädagogik. Eine Methode, die sich vor allem aus der Praxis und den empirischen Erfahrungen der jahrzehntelangen Arbeit mit Körpertherapien und Bewegungsschulungen für MusikerInnen entwickelt hat. Dabei werden die Erkenntnisse der Sensomotorik, der Neurophysiologie, der Verhaltensphysiologie und der wissenschaftlichen Arbeit von Dr. Moshe Feldenkrais genutzt. Die Dynamische Integration (sensomotorische Bewegungslehre) versucht das Instrument "KÖRPER" als Ganzheit beim Musikunterricht bzw. beim Spielen eines Instrumentes zu integrieren. Das vorrangige Ziel des sensomotorischen Unterrichtes: Harmonische, effektive Verbindung des "Körperinstrumentes" mit dem Musikinstrument, - erweiterte Geschwindigkeit, - innere und äußere Balance, - keine Schmerzen beim Üben, - das Ausbalancieren des Muskeltonus, um jede Bewegung in der Qualität zu erhöhen, und feiner differenzieren zu können. Die Methode nutzt für Bewegungsimpulse in besonderer Weise sanfte, taktile Reize für ein einfaches "begreifendes" Lernen über den kinästetischen Sinn. Dadurch lernt der Schüler über das Nervensystem schneller die natürlichen, erweiterten Bewegungsangebote zu nutzen. Das Resultat: Durch Variationen und Erweiterungen bisher eingefahrener Bewegungsmuster führt diese neue Form von Ganzkörperarbeit und Bewegungslehre über die Sensorik und die taktilen Reize zu einer vollkommen erneuerten Dynamik, die sich auf die Vielzahl vegetativer Funktionen, insbesondere auf die Atmung, aber ebenso auf die Psyche (z.B. bei Lampenfieber) besonders günstig auswirkt. Dadurch entsteht mehr Sicherheit, ein besseres Selbstbild, erweiterbare Leichtigkeit und Geschwindigkeit beim Spielen eines Instrumentes.




Kursleiter:
Ruth Grühling, Master of Postural-Integration, Bewegungs- u. Körpertherapeutin, med. Masseurin u. med. Bademeisterin. Ausbildung am Center for Release and Integration, San Francisco; Heinz Grühling, Feldenkraislehrer- internat.akkred.87, Ballettmeister, Tanz- und Bewegungspädagoge, Ausbildungstrainer für Dynamische Integration, Dozent am Landeskonservatorium für Vorarlberg

Zielgruppe/Teilnehmer:
Instrumental- und Vokalpädagogen/innen, Berufsmusiker/innen, Musiktherapeuten/innen, Musikstudenten/innen, Dirigenten/innen, Laienmusiker/innen, Sozial- und Heilpädagogen/innen, als Vorpraktikum bei Interesse für soziale, therapeutische und pflegerische Berufe.

Zusatzinformationen:
Diese Zusatzausbildung wird als berufsbegleitende Massnahme im Blockunterricht mit insgesamt 46 Tagen angeboten mit jeweils 3-5 Tagen à Block.

Termin:
21.06.2019 - 23.06.2019

weitere Termine:
offen

Veranstaltungsort:
Therapieraum vom Therapiezentrum Buchenberg
Lindauer Str. 15
87474 Buchenberg

Veranstalter:
Allgäuer Institut für Feldenkrais und Dynamische Integration

Träger:
Allgäuer Institut für Feldenkrais & Dynintegra

Kosten:
€ 80 pro Tag

Anmeldung:
Kursnr.: DIA2106
Allgäuer Institut für Feldenkrais und Dynamische Integration
Eschacher Str. 4, 87474 Buchenberg
Telefon: (08378) 923161
Fax: (08378) 149099
feldenkrais@dynintegra.de

Anmeldeschluss: 10.06.2019

Webseite:
http://www.allgaeuer-institut-dy...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Viola da gamba in Consort: Musik aus Italien

Beschreibung:

Musik von Girolamo Frescobaldi, Giovanni Maria Trabaci, Alfonso Ferrabosco und anderen Meistern der Mehrstimmigkeit. Bitte bei der Anmeldung angeben, welche Instrumentengröße bevorzugt gespielt wird.




Kursleiter:
Soma Salat-Zakariás

Zielgruppe/Teilnehmer:
Fortgeschrittene Gambenspieler*innen, die Erfahrung im Consortspiel haben und viel Lust und Freude, gemeinsam schöne Gambenklänge in größeren oder kleineren Formationen zu erzeugen.

Termin:
21.06.2019 - 23.06.2019

Veranstaltungsort:
Kloster Kirchberg
Kirchberg
72172 Sulz am Neckar

Veranstalter:
Internationaler Arbeitskreis für Musik e.V.

Kosten:
135,- Euro (105,- Euro IAM-Mitglieder) Lehrbeitrag Erwachsene; 229,- Euro Unterkunft & Verpflegung im EZ. Es stehen neben dem Kurshaus drei Wohnmobilstellplätze zur Verfügung. Bei Interesse erfragen Sie die Konditionen bitte in der Geschäftsstelle des IAM.

Anmeldung:
Kursnr.: L 14
iamev@t-online.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
https://www.iam-ev.de/home.html


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Die wahrhaftige Gestaltung einer Bühnenfigur
Szenischer Unterricht

Beschreibung:

Ein Workshop für alle, die Spaß daran haben, sich auf spielerische Weise auszudrücken, besonders aber Akteure des Musik- und Sprechtheaters, die ihre bisherige Ausbildung erweitern und vervollkommnen wollen. Eine Erkundungsreise für Neugierige also, die das Vokabular ihrer eigenen Körpersprache kennenlernen und vertiefen wollen, die Lust haben, mit eigenem und fremdem Rollenverhalten zu experimentieren, Situationen auszuprobieren, sie emotional zu erleben und zu spielen. Ausgehend von den einfachsten Bewegungsabläufen des Alltags bis hin zu extremen emotionalen Expressionen soll ein Bewußtsein dafür entwickelt werden, was Körpersprache ausdrücken und bewirken kann. Wahrnehmungs- und Sensibilisierungsübungen, solo oder im Ensemble, wecken und trainieren neue, ungeahnte Fähigkeiten, die dadurch erst als solche ins Bewußtsein treten. Alleine oder zusammen mit Partnern wird ein realer oder fiktiver Raum mit Körper, Atem, Stimme sowie durch Ausdruck und Form belebt und gestaltet. Auch die Stimme soll als äußerst variables Instrument erfahren und begriffen werden; besonders Sänger und Sängerinnen können in der Arbeit an Dialogen die vielseitigsten Gestaltungsmöglichkeiten von Sprache ausprobieren. Ziel ist die Erarbeitung einzelner Szenen. Um eine wahrhaftige Aussage und Darstellung zu erreichen, werden Übungen und Trainingseinheiten nach Stanislavsky, Strasberg (z.B. die Visualisierung von Textinhalten), Brook u.a. integriert, je nach Ausbildungsstand der Teilnehmer und je nach den Erfordernissen der darzustellenden Situation. Hinzu kommen mentales Training sowie Improvisationen zur Wahrnehmung von Körpergefühl und Körpersprache, spielerische Visualisierungsformen erlebter oder fiktiver Geschichten, Erfahrungen mit und über Sprache, Klang, Musik... Mitzubringen sind: bequeme Kleidung (Bodenarbeit!) und evtl. Requisiten, die zur Präsentation des ausgewählten Vortrags-Stücks gehören.




Kursleiter:
Christa Leiffheidt, Regisseurin, Dramaturgin; zwei Staatsexamen in Musik, Germanistik, Musik- und Theaterwissenschaften; zusätzlich Ballett-, Schauspiel- und Gesangsausbildung. Diplom: Studiengang Musiktheater-Regie (Hamburg). Assistentin von Hans Neuenfels, Ruth Berghaus, Herbert Wernicke, Götz Friedrich u.v.a.; Theater-Arbeit: Nationaltheater Mannheim, Hamburgische Staatsoper, Deutsche Oper Berlin, Oper Frankfurt, Salzburger Festspiele u. a.; Festengagements: Städtebundtheater Hof, Pfalztheater Kaiserslautern. Dozentin: Opernschule der HfK Bremen, stage & musical school, Frankfurt; Leitung der Opernschule Wiesbaden; künstlerischer Beirat von BühnenReif! e.V.; Regie und Dramaturgie beim Internationalen Opernfestival Immling. Gast-Regie an verschiedenen Theatern. Inszenierungen: Schauspiel, Oper, Operette und eigene Stücke. Kulturmanagement.

Zielgruppe/Teilnehmer:
Sänger und Sängerinnen, Schauspieler und Schauspielerinnen, Studenten und Studentinnen, SchülerInnen, Multiplikatoren, Pädagogen

Zusatzinformationen:
Informationen über Unterkunftsmöglichkeiten erhalten Sie durch die Veranstalterin.

Termin:
21.06.2019 - 23.06.2019

weitere Termine:
im Mai und Juni und Juli 2019; Einzelunterricht ist auf Anfrage auch möglich.

Veranstaltungsort:
Wiesbaden-Sonnenberg
65191 Wiesbaden

Veranstalter:
Leiffheidt, Christa

Partner:
Wiesbadener Burgfestspiele

Kosten:
€ 75 pro Tag (aktive Teilnahme)

Anmeldung:
Christa Leiffheidt
musiktheater08@aol.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://de.wikipedia.org/wiki/Chr...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Ensemblespiel auf der Blockflöte

Beschreibung:

Feste Ensembles und Einzelspieler/innen aller Blockflötentypen sind angesprochen, intensiv im Ensemble zu proben und unterrichtet zu werden. Alle Teilnehmenden bilden außerdem zusammen ein Blockflötenorchester, um den vollen Klang der großen Besetzung erleben zu können. Ein Abschlusskonzert beendet den Kurs. Feste Ensembles werden gebeten, sich unter Angabe der vorbereiteten Werke anzumelden. Für alle anderen wird im Laufe des Kurses Notenmaterial zur Verfügung gestellt. Die Zahl der kleinen Ensembles (3 - 5 Spieler) ist begrenzt. Bei sehr zahlreichen Anmeldungen spielen diejenigen, die sich als Einzelspieler anmelden, in größeren Ensembles. Von den Erwachsenen wird erwartet, dass mindestens eine tiefere Flöte (Tenor oder Bass) gespielt wird. Abschlusskonzert: 23.06.2019, 16 Uhr




Kursleiter:
Irmhild Beutler, Berlin; Martin Ripper, Berlin; Sylvia C. Rosin, Berlin - Das Ensemble Dreiklang Berlin erschließt ein stilistisch weitgefächertes Repertoire aus sieben Jahrhunderten. CD-Aufnahmen, Veröffentlichungen und erfolgreiche Wettbewerbsteilnahmen haben das Trio bekannt gemacht. www.dreiklang-berlin.de

Zielgruppe/Teilnehmer:
Blockflötenspieler/innen ab 12 Jahren sowie Erwachsene, die zwei verschiedene Instrumente der Blockflötenfamilie spielen können

Termin:
21.06.2019 - 23.06.2019

weitere Termine:
21.06.2019 14:00 - 18:00 22.06.2019 10:00 - 18:00 23.06.2019 10:00 - 18:00

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie Berlin
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin

Veranstalter:
Landesmusikakademie Berlin

Kosten:
110,00 Euro (ermässigt: 50,00 Euro) Für Schüler/innen (nur mit Nachweis)

Anmeldung:
Kursnr.: 304/19
Landesmusikakademie Berlin
Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin
Telefon: (030) 53071203
Fax: (030) 53071222
welcome@landesmusikakademie-berlin.de

Anmeldeschluss: 06.06.2019

Webseite:
http://www.landesmusikakademie-b...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

BDG Intensiv
Freiheit oder Fluch? Erfolgreich als freiberufliche(r) Gesangspädagog*in

Beschreibung:

Der Bedarf nach Professionalisierung und Hilfestellung für die eigene Selbstständigkeit wird für Studienabgänger*innen und Sänger*innen immer größer, da nicht jede(r) ein Festengagement erhalten kann. Im Rahmen dieses Seminars erarbeiten wir gemeinsam mit ihnen ihr eigenes, maßgeschneidertes Konzept für ihr erfolgreiches Dasein als freiberufliche(r) Gesangspädagog*in.



Dazu bieten wir ihnen grundlegendes Wissen, Ideen und außergewöhnliche Impulse für die Umsetzung in ihrem beruflichen Alltag.



Gemeinsam entdecken und beleuchten wir ihre Stärken und kleinen Schwächen, um ein individuelles Paket für ihre weitere (bisherige) berufliche Laufbahn zu schnüren.



Zentrale Aspekte des Seminars sind u.a.: Finanzierung, Business-Plan, medialer Auftritt, GEMA, KSK und Versicherungsplficht. Professionelle, kinesiologische Begleitung unterstützt sie hierbei beim Errreichen ihres persönlichen Ziels.



Das Besondere unseres Konzepts ist die Kombination aus Wissen und Intuition.



Unsere Werkzeuge sind u.a. Vorträge, nötiges Basiswissen, Körperwahrnehmung und mentales Training. Zudem nutzen wir aus den Mitteln der Kinesiologie gezielte Bewegungen, Übungen für beide Gehirnhälften, Farben und Imaginationen.



Wir orientiern uns an ihren individuellen Bedürfnissen! Mit ihrem eigenen fertigen Konzept können sie gleich durchstarten! Jetzt anmelden und einen Platz sichern!



Beide Dozentinnen sind schon langjährig, sowohl als Sängerinnen als auch als Gesangspädagoginnen selbstständig berufserfahren und können vor dem eigenen Hintergrund intensiv beraten!




Kursleiter:
Bettina Kerth und Silke Warwitz

Zielgruppe/Teilnehmer:
Gesangspädagog*innen, Student*innen

Zusatzinformationen:
Übernachtung im Bonifatiushaus Fulda zzgl. 174 € (Vollpension) EZ

Termin:
21.06.2019 - 23.06.2019

Veranstaltungsort:
Bonifatiushaus Fulda
Neuenberger Str. 3-5,
36043 Fulda

Veranstalter:
Bundesverband Deutscher Gesangspädagogen e.V. (BDG)

Träger:
Bundesverband Deutscher Gesangspädagogen (BDG e.V.)

Kosten:
300 € Kursgebühr 250 € für Student*innen/BDG-Mitglieder*innen (max. 15 Teilnehmer)

Anmeldung:
Bettina Kerth
Marie-Alexandra-Strasse 64 b, 76135 Karlsruhe
Telefon: (0152) 07180712
bettina.kerth@bdg-online.org

Anmeldeschluss: 10.06.2019

Webseite:
http://www.bgd-online.org


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Handwerk Komposition

Beschreibung:

Ziel des Kurses ist es, konkrete Satztechniken kennenzulernen und anzuwenden, die über den klassischen Tonsatz hinausgehen. Darüber hinaus wollen wir auch allgemeiner über den Weg vom Einfall bis hin zur fertigen Komposition nachdenken.



Weitere Informationen




Kursleiter:
Dr. Franz Ferdinand Kaern-Biederstedt

Zielgruppe/Teilnehmer:
Jugendliche und Erwachsene

Termin:
21.06.2019 - 23.06.2019

Veranstaltungsort:
Kirchenmusikalische Fortbildungsstätte
Im Kloster 2
36381 Schlüchtern

Veranstalter:
Kirchenmusikalische Fortbildungsstätte Schlüchtern

Träger:
Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck

Partner:
Ev. Kirche in Hessen und Nassau

Kosten:
200.- € bis 280.- €

Anmeldung:
Kursnr.: 17/19
Andreas Schneidewind
Telefon: 06661-7478-0
heimleitung.kmf@ekkw.de

Anmeldeschluss: 24.05.2019


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Gitarre Intensiv
Einwöchiger Musikworkshop für Gitarrist*innen mit Takashi Peterson in der Toskana

Beschreibung:

Musikworkshop mit Urlaubsfeeling auf Il Doccione in der Toskana



Dieser Kurs richtet sich an Gitarristinnen und Gitarristen mit etwas Vorerfahrung. Der Kurs Gitarre Intensiv wird geleitet von Takashi Peterson und findet auf Il Doccione in der Toskana statt.



Um möglichst effektiv arbeiten zu können, sollen sich hier eher Gitarrist*innen angesprochen fühlen, die bereits Kenntnisse im Gitarrenspiel erworben haben und daher schon konkretere Fragen haben. Ihr müsst natürlich keine Profis sein. Wenn ihr möchtet, bringt ihr Stücke mit, an denen ihr bereits arbeitet und zu denen ihr euch eine Hilfestellung wünscht. Ansonsten werden wir anhand verschiedener Stilistiken ausprobieren, wie unterschiedlich die Gitarre jeweils zum Einsatz kommen kann. Auch das Verfeinern von Picking- und Strummingtechniken etc und auch Gruppenangebote wie Rhythmik und Improvisation gehören zum täglichen Kursprogramm. Alles kann, nichts muss.



Kursablauf:



Sa

ab 17:00 Anreise

19:00 Abendessen

20:00 Einführung



So, Mo, Di, Do, Fr

09:00 Frühstück

10:00 Kurs (3 Stunden)

13:00 Mittag

16:00 Kurs (3 Stunden)

19:00 Abendessen



Mi – freier Tag



Sa

Abreise nach dem Frühstück




Kursleiter:
Takashi Peterson

Zielgruppe/Teilnehmer:
Gitarrist*innen mit Vorkenntnissen

Zusatzinformationen:
Die Unterkunft wird vor Ort getrennt abgerechnet.

Termin:
22.06.2019 - 29.06.2019

Veranstaltungsort:
Il Doccione
1, Localita' Doccione Di Vallesanta
52010 Chiusi della Verna

Veranstalter:
Sommermusik

Kosten:
470 Euro

Anmeldung:
Takashi Peterson
info@sommermusik.com

Anmeldeschluss: 21.06.2019

Webseite:
https://www.sommermusik.com


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

singen tanzen rhythmisieren

Beschreibung:

Inhalt:

An diesem Praxistag wird Ihnen das neue, auf alle Konstellationen der Umsetzung in Kita, Krippe, in Eltern-Kind-Gruppen, als Tagesmütter usw. anwendbare Konzept "singen tanzen rhythmisieren" intensiv vorgestellt, gemeinsam praktisch erprobt und angewandt. Die Autoren zeigen Ihnen dabei ihre Intension für ihren Ansatz auf und gewähren Ihnen Einblick in ihre Beweggründe zur Entstehung des Konzepts.



Dabei wird eine Menge Hintergrundwissen zur Entwicklung von Kindern vermittelt, das zum Verstehen ihres Handeln und ihren Absichten beitragen soll. Warum ist Musik so wichtig für die Kinder? Warum singen wir und was macht das in diesen Momenten mit uns bzw. dem Kind? Des Weiteren werden die Themen Bewegung und Lernen, der Zusammenhang von Sprache und Rhythmus sowie die Möglichkeiten, die exekutiven Funktionen mit Musik zu fördern, vermittelt. Auch auf die grundlegende Frage "Warum Elternbotschaften ...?" werden die Autoren/Dozenten umfassend eingehen und Ansätze dafür vermitteln.



Und natürlich kommt an diesem spannenden Seminartag nicht zu kurz: singen, tanzen, rhythmisieren!




Kursleiter:
Joachim Kampschulte

Zielgruppe/Teilnehmer:
SINGEN TANZEN RHYTHMISIEREN wendet sich an alle Kinder-liebenden Menschen, die mit Freude und Erfolg mit kleinen Kindern musizieren, singen und tanzen möchten, egal ob in Kindertagesstätte, Krippe, Familienbildungsstätte, Verein, als Tagesmutter, und und und...

Termin:
22.06.2019

Veranstaltungsort:
Stiftung Kulturpalast Hamburg
Öjendorfer Weg 30a
22119 Hamburg

Veranstalter:
Institut für elementare Musikerziehung GmbH

Kosten:
99,00 €

Anmeldung:
Kursnr.: 1906HHMUWE
Anmeldung über den Seminar-Onlineshop oder das IfeM-Büro
Wilhelmstraße 18, 55116 Mainz
Telefon: (06131) 246225
Fax: (06131) 24675225
kontakt@ifem.info

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.ifem-seminare.info


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Gesang Intensiv
Einwöchiger Musikworkshop für Sänger*innen mit Réka in der Toskana

Beschreibung:

Musikworkshop mit Urlaubsfeeling auf Il Doccione in der Toskana



Der Kurs Gesang Intensiv vom 22.-29.06.2019 wird geleitet von Réka.



Kursinhalte



Worum es bei Gesang Intensiv NICHT geht:





  • Kaffee ans Bett




  • Gesangsneulinge und erste Schritte mit der Stimme




  • weiße




  • Tiger im Backstage




  • Bedienstete mit Tee in Thermoskannen




  • den Mann/die Frau fürs Leben finden




  • Bauch, Beine, Po




  • von Dieter Bohlen entdeckt werden




  • Stricken, nähen, klöppeln





Stattdessen geht es um:





  • Singen!




  • Gesangsunterricht für alle, die bereits ein wenig (mehr) Erfahrung mit der Stimme haben




  • Singen im Duett, alleine oder im Ensemble




  • das Kennenlernen von verschiedenen Gesangstechniken



  • Stimmbildung und Intonation


  • anderen zuhören und dabei für sich selbst lernen




  • persönliche sängerische Fragen klären




  • klingen, improvisieren, frei sein, tief und satt atmen




  • den eigenen Stil, die eigene Tonart finden




  • mitgebrachte Stücke im täglichen Gesangsunterricht verfeinern und neue Stücke kennenlernen




  • einen Blick über den eigenen musikalischen Tellerrand werfen



  • und natürlich Spaß an der gemeinsamen Sache!



Der Gesangsunterricht



Der Kurs Gesang Intensiv konzentriert sich ganz auf das Instrument Stimme. Um hier möglichst effektiv arbeiten zu können, sollen sich hier eher Sänger*innen angesprochen fühlen, die bereits Erfahrung im Umgang mit dem Instrument Stimme gemacht und daher schon etwas konkretere Fragen für den Musikunterricht haben. Ihr müsst natürlich keine Profis sein, aber das erste Mal Mut zum Singen finden ist bei der Jukebox Session viel besser aufgehoben!



Arbeit an mitgebrachten Songs



Für den Gesangsunterricht bringt bitte zwei bis drei eigene Liedvorschläge von zuhause mit. Ein Lied, das ihr bereits gut könnt und das ihr zum Kennenlernen eures Klangs auch vorsingen könnt. Und ein Lied, an dem ihr entweder arbeiten möchtet oder das ihr frisch und mit eventuell einer neuen Übetechnik kennenlernen möchtet. In der Regel begleite ich euch am Klavier. Wenn euch das lieber ist, könnt ihr natürlich auch Playbacks mitbringen (am liebsten als mp3). 



Gesangstechnik und Stilistik



 In unseren intensiven Kursen befassen wir uns mit allen Themen rund ums Singen:




  • die richtige Stütze beim Singen

  • Atem: Atmung, Atemdruck, Bauchatmung und Hochatmung

  • Hilfe ich bin heiser! Was tun bei Heiserkeit?

  • Singen mit Mikrofon und Mikrofontechnik lernen

  • Intonation und Spannung

  • Range – wie erweitere ich meinen Tonumfang?

  • Stimmbildung und Gesangstechnik

  • Kraft: angstfrei/kraftvoll singen und sprechen

  • Klangfarbe

  • Vokalausgleich

  • Twang

  • Zwerchfell, Stimmbänder und Kehlkopf…



Unterrichtsangebote für die Gruppe



Natürlich gehören neben dem reinen Gesangsunterricht auch Gruppenangebote wie Rhythmik und Improvisation zum täglichen Kursprogramm. Gerne machen wir auch thematische Exursionen und widmen uns einem Thema, das euch besonders interessiert. Das Thema Jazzgesang trifft zum Beispiel immer wieder auf großes Interesse: Was ist Scat bzw. wie lerne ich scatten? Wie singe ich eine Ballade, welche Jazzstandards eignen sich für Anfänger, wie finde ich eine eigene Interpretation, wie singe ich mit Chor, wie singe ich ein Solo… auch Ausflüge zum Bossa oder Swing bieten sich hier an… Es wird uns bestimmt nicht langweilig werden. Alles kann, nichts muss!



Kursablauf:



Sa

ab 17:00 Anreise

19:00 Abendessen

20:00 Einführung



So, Mo, Di, Do, Fr

09:00 Frühstück

10:00 Kurs (3 Stunden)

13:00 Mittag

16:00 Kurs (3 Stunden)

19:00 Abendessen



Mi – freier Tag



Sa

Abreise nach dem Frühstück




Kursleiter:
Réka

Zielgruppe/Teilnehmer:
Sänger*innen mit Vorkenntnissen

Zusatzinformationen:
Die Unterkunft wird vor Ort getrennt abgerechnet.

Termin:
22.06.2019 - 29.06.2019

Veranstaltungsort:
Il Doccione
1, Localita' Doccione Di Vallesanta
52010 Chiusi della Verna

Veranstalter:
Sommermusik

Kosten:
470 Euro

Anmeldung:
Réka
info@sommermusik.com

Anmeldeschluss: 22.06.2019

Webseite:
https://www.sommermusik.com


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Flute Vision
Improvisationswerkstatt Querflöte

Beschreibung:

Ein Kurs für Querflötenspielerinnen und -spieler, Profis wie Quereinsteiger, mit Freude an musikalischer Spontaneität und Entdeckerlust.



Die Musik dieses Kurses entwickelt sich aus den Facetten des Augenblicks: sich begegnen, sich zuhören, sich etwas ausdenken, in sich hineinhören, sich von Kunst oder Lyrik inspirieren lassen. Sie wird so vielfältig wie die TeilnehmerInnen – von traditionellen Klängen bis zum Beat Boxing, vom Duett bis zur Klangwolke. Sie klingt auf Querflöten vom Piccolo bis zur Subkontrabassflöte. Reflexionen bieten Hintergrundwissen und Perspektiven fürs Improvisieren im Unterricht und auf der Bühne.



Leitung: Klaus Holsten



Kurszeiten: Sa 10 –18 h, So 10 –14 h



Kursgebühr: 130 Euro / 110 Euro ermäßigt

Anzahlung erforderlich



Anmeldung: Klang & Körper, (038374) 752 28, Fax 752 23

kh@humantouch.de

Homepage Klang & Körper

Homepage Axis-Duo




Kursleiter:
Klaus Holsten

Zielgruppe/Teilnehmer:
Kurs für QuerflötenspielerInnen und LehrerInnen

Zusatzinformationen:
Anzahlung erforderlich Falls Sie nach Ihrer Anmeldung keine Antwort erhalten, schauen Sie bitte im Spam oder nehmen Sie telefonisch Kontakt auf!

Termin:
22.06.2019 - 23.06.2019

weitere Termine:
Sa 10 –18 h, So 10 –14 h

Veranstaltungsort:
exploratorium berlin
Mehringdamm 55 (HH Aufgang D, 3. OG)
10961 Berlin-Kreuzberg

Veranstalter:
exploratorium berlin

Kosten:
130 Euro / 110 Euro

Anmeldung:
Klaus Holsten
Telefon: (038374) 752 28
Fax: (038374) 752 23
kh@humantouch.de

Anmeldeschluss: 08.06.2019

Webseite:
https://exploratorium-berlin.de/...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

„… sowas macht man doch nicht!“
Experiment und Improvisation im Musiktheater

Beschreibung:

Musik bewegt! Und bewegen wir uns, dann entsteht, möglicherweise, Musik.



Seit Mauricio Kagel – spätestens! – wissen auch Musiker*innen, dass in ihren Auftritten immer ein gerüttelt Maß an Theater steckt – gewollt oder, oft, auch ungewollt. Und Kunst, Performance, Tanztheater oder wie sie alle heißen, nutzen Klang; schon lang! Und doch spüren wir Menschen immer wieder eine Scheu, etwas zu tun, was über das eigene Genre, die eigenen, wohl geübten Fähigkeiten, hinaus geht.



In diese Zonen des eigenen Unbehagens wollen wir uns begeben, ganz bewusst! Und dabei spüren, was man doch, eigentlich, so nicht macht! Dabei entdecken wir ungeahnte Möglichkeiten, neue Spieltechniken, eigene Spielräume und möglicherweise Facetten von uns selber, von denen wir bislang nur zu träumen wagten. Sei Poet!



Wir üben dabei Geist, Körper, Seele und improvisieren mit allem, was uns zur Verfügung steht – was auch immer es sein mag.



Mitgebracht werden können Instrumente, Fundstücke, Bücher, Texte, Materialien jeglicher Art, Hüte, ungewöhnliche (oder auch ganz gewöhnliche) Kleidungsstücke, auch ganze Kostüme. Und natürlich all das, was hier vergessen wurde ;-)



Am Ende stehen kleine Sequenzen im Zusammenspiel von Körper – Musik – Theater, wie auch immer man das dann nennen mag.

Sowas macht man doch nicht?

Na und?!



„Wenn Dein Bogen zerbrochen ist und Du hast keine Pfeile mehr, schieße! Schieße mit deinem ganzen Sein!“ ;-)



Leitung: Helmut Bieler-Wendt



Kurszeiten: Sa 11 – 18 h, So 11 – 17 h (Mittags-)Pausen nach Absprache



Kursgebühr: 120 / 70 € (Kinder bis 7 Jahre frei; ältere 50 €)

Anzahlung erforderlich



Anmeldung: info@exploratorium-berlin.de

exploratorium berlin, (030) 84 72 10 52




Kursleiter:
Helmut Bieler-Wendt

Zusatzinformationen:
Anzahlung erforderlich Falls Sie nach Ihrer Anmeldung keine Antwort erhalten, schauen Sie bitte im Spam oder nehmen Sie telefonisch Kontakt auf!

Termin:
22.06.2019 - 23.06.2019

weitere Termine:
Sa 11 – 18 h, So 11 – 17 h (Mittags-)Pausen nach Absprache

Veranstaltungsort:
exploratorium berlin
Mehringdamm 55
10961 Berlin

Veranstalter:
exploratorium berlin

Träger:
exploratorium berlin

Kosten:
120 / 70 € (Kinder bis 7 Jahre frei; ältere 50 €)

Anmeldung:
exploratorium berlin
Telefon: (030) 84 72 10 52
info@exploratorium-berlin.de

Anmeldeschluss: 08.06.2019

Webseite:
https://exploratorium-berlin.de/...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Einführung in das Musik-Computerprogramm "GarageBand" (nur für IOS/Apple)

Beschreibung:

Sowohl für den Instrumentalunterricht, die Musikproduktion als auch für das Live-Musizieren bietet die App „GarageBand“ eine große Anzahl an Möglichkeiten, schnell zu musikalischen Ergebnissen zu kommen. Gerade deshalb eignet sie sich für die musikpädagogische Praxis im Unterricht. Die Bedienung über den Touchscreen erschließt neue Möglichkeiten des Spiels und der Klanggestaltung von Instrumenten.



Der Workshop richtet sich an alle, die den Griff in die digitale Tasche bislang noch nicht vollzogen haben und ihre Kenntnisse und Möglichkeiten in den Bereichen Unterricht und Musizieren mit dem Smartphone erweitern möchten.



Mitzubringen sind eigene iPhones, iPads. Die Teilnehmenden sollten über eine alltagsgebräuchliche Computerkompetenz verfügen.




Kursleiter:
Markus Brachtendorf ist Musikpädagoge und Produzent, arbeitet im Fachbereich Sonderpädagogik an der Musikschule der Stadt Leverkusen, ist Inhaber des TONSTUDIO BE (www.tonstudiobe.de) und Autor bei Schott („Get Fit in Rhythm“). Parallel dazu freiberufliche Tätigkeit im Rahmen der Konzeption & Durchführung von Musik- & Medienprojekten unterschiedlichster Zielsetzungen (www.scool-hits.de), u.a. „RADIOMAMA“ auditive Stimulation im Bereich der Förderung früh(st)geborener Kinder & Eltern an der Uniklinik Köln (www.radiomama.de).

Zielgruppe/Teilnehmer:
Musik-Lehrkräfte an allgemeinbildenden Schulen, Instrumental-Lehrkräfte aller Musikstile, Studierende, Amateure

Termin:
22.06.2019

Veranstaltungsort:
Hamburger Konservatorium
Sülldorfer Landstraße 196
22589 Hamburg

Veranstalter:
Landesmusikakademie Hamburg

Träger:
Landesmusikakademie Hamburg

Partner:
Hamburger Konservatorium

Kosten:
60,- €

Anmeldung:
Kursnr.: 23
Frau Wolfgramm
Telefon: (040) 87087719
Fax: (040) 87087730
info@landesmusikakademie-hamburg.de

Anmeldeschluss: 15.06.2019

Webseite:
http://www.landesmusikakademie-h...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

BLICKPUNKT - Elementare Musikpädagogik
Stimmakrobaten und singende Trolle

Beschreibung:

Zielgruppe: Sing- und Liedpädagogik für (Musik)pädagogInnen



Es werden Wege aufgezeigt, wie man auf spielerische Weise mit Stimme und Liedern einen unkomplizierten Zugang zu Musik ermöglicht. Lieder sind kleine Museninseln im Alltag. Das beginnt mit Spiel- und Tanzliedern und führt weiter bis zur Mehrstimmigkeit. Wir finden Zugänge über Vorstellungen vom singenden Troll und von strömenden Wetterriesen. Gleichzeitig reflektieren wir die muskulären Aktionen des Singens, und lernen dabei unsere eigenen Fähigkeiten zu erweitern:




  • Spielerischer Umgang mit der Stimme

  • Zugang über Bilder, Spielzyklen und Klanggesten der Körper als Klanginstrument

  • Altersgemäße Atemschulung als Grundlage für den Stimmklang

  • Improvisation zur Anregung der musikalischen Vorstellungskraft sowie zur Sprach- und Klangphantasie.



Uli Führe, Lehrender an der Musikhochschule Freiburg für Improvisation im Fachbereich Rhythmik, langjährige Unterrichtserfahrung als Kursleiter in den Bereichen Liedpädagogik für MusikpädagogInnen, Stimmbildung für ChorleiterInnen, GesangspädagogInnen; ehemals Professor für Chorpädagogik in Düsseldorf; Komponist. Veröffentlichungen: Lieder für Kinder – Tollplatsch, Äffchen Bob, Feuerzutz und Luftikant u.v.a. Stimmicals 1 und 2 – Lehrbücher zum mehrstimmigen Einsingen, Jazzkanons etc. zuletzt erschien sein Improvisationslehrbuch Tastenlabor; u.v.m. www.fuehre.de




Kursleiter:
Uli Führe

Zielgruppe/Teilnehmer:
(Musik)Pädagoginnen und alle, die mit Kindern im Rahmen von Sing- und Liedpädagogik arbeiten

Termin:
22.06.2019

Veranstaltungsort:
Vorarlberger Landeskonservatoirum GmbH
Reichenfeldgasse 9
6800 Feldkirch

Veranstalter:
Vorarlberger Landeskonservatorium GmbH

Träger:
Vorarlberger Landeskonservatorium GmbH

Kosten:
Euro 79,00

Anmeldung:
Monika Müller
Reichenfeldgasse 9, 6800 Feldkirch
Telefon: (0043) 5522 71110
monika.mueller@vlk.ac.at

Anmeldeschluss: 31.03.2019

Webseite:
https://vlk.ac.at/studium/weiter...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Kammermusik-Sommercamp I 2019
für Kinder und Jugendliche von 10-15 Jahren

Beschreibung:

Wir bieten unseren Campteilnehmern ein intensives Musik- und Naturerlebnis in einer Gruppe von ca. 15 Kindern und Jugendlichen. Wir werden - unsere Sinne schärfen, - Vertrauen in unsere Kreativität und künstlerische Neugier stärken, - erste kammermusikalische Erfahrungen sammeln, - schon Gelerntes anwenden und ausbauen, - ein musikalisches Intensivtraining allein oder im Ensemble erhalten, und - uns dabei rundum in Musik und Natur aktiv erholen! Wir backen unser Brot selbst, kochen gemeinsam, wandern, spielen und verzichten für die Dauer des Camps auf elektronische Medien, um uns ganz uns selbst zu widmen. Betreut werden die Jugendlichen dabei von Philip Douvier, einem langjährig erfahrenen Kammermusiker und Musiktherapeuten in Ausbildung, und seiner Frau Christine, die nach ihrer Tätigkeit als Konzertveranstalterin und Künstleragentur jetzt als Erzieherin arbeitet und unseren Campteilnehmern mit liebevoller und achtsamer Führung eine familiäre Atmosphäre bereitet.




Kursleiter:
Philip und Christine Douvier

Zielgruppe/Teilnehmer:
Kinder und Jugendliche zwischen 10-15 Jahren

Termin:
23.06.2019 - 29.06.2019

Veranstaltungsort:
Melkerhaus
Zum Feuerbusch 1
16909 Wittstock/Heiligengrabe

Veranstalter:
Erlebnis Kammermusik

Kosten:
400,- €

Anmeldung:
Erlebnis Kammermusik
Christine und Philip Douvier
Flanaganstraße 37, 14195 Berlin
Telefon: 030-79708758
Fax: 030-79708759
info@erlebnis-kammermusik.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.erlebnis-kammermusik.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Trommeln Tanzen Tönen - Rhythmus- und Bewegungsspiele in der Kita

Beschreibung:

Inhalt des Seminars:

"Bewegung beflügelt unseren Geist!" Das Spielen auf Körper und Trommeln bieten vielerlei Möglichkeiten, Bewegung und Rhythmus und Kognition zu verbinden. Viele wissenschaftliche Studien zeigen deutlich: Durch körperliche Aktivität stärken wir unseren Geist und fördern die exekutiven Funktionen - das Fundament für schulisches Lernen.

Neben einer Menge Hintergrundwissen zu den Themen Bewegung, Motivation, Kognition und Emotion steht die Freude am praktischen Erleben im Vordergrund.



Ziel des Seminars:

Gehen Sie mit auf eine Entdeckungsreise der Fantasie, der Bewegung und der Rhythmen. Freudige Bewegungs- und Rhythmusspiele, einfache Trommelchoreographien, Schlägelspiele und Tänze bilden das Fundament des Seminars. Aktivitäten auf dem Trampolin mit Rhythmussprache und einfachen Notenkarten runden das Seminar ab.




Kursleiter:
Joachim Kampschulte

Zielgruppe/Teilnehmer:
Erzieherinnen und Erzieher, Musikgarten-Kursleiter, Tagesmütter, Fachkräfte, die mit Kindern ab ca. 3 Jahren musikalisch agieren möchten.

Termin:
23.06.2019

Veranstaltungsort:
Stiftung Kulturpalast Hamburg
Öjendorfer Weg 30a
22119 Hamburg

Veranstalter:
Institut für elementare Musikerziehung GmbH

Kosten:
99,00 €

Anmeldung:
Kursnr.: 1906HHTROM
Anmeldung über das Seminar-Portal oder das IfeM-Büro
Institut für elementare Musikerziehung GmbH
Im Weihergarten 5, 55116 Mainz
Telefon: (06131) 246225
Fax: (06131) 24675225
kontakt@ifem.info

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.ifem-seminare.info


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

SchnupperAlp - Sommerkurs
Alphornspiel für Anfänger und Umsteiger

Beschreibung:

Tagesseminar, welches sich an Anfänger, umsteigende Blechbläser oder Alphornbegeisterte richtet.



Interessierte Teilnehmer können sich für diesen Kurs anmelden und werden durch den Dozenten mit dem Alphorn in der Gruppe vertraut gemacht. In entspannter Atmosphäre wird allen Interessierten das Spielen des Alphorns, die Erzeugung von Tönen, Grundübungen sowie Basiswissen vermittelt. 



Alle Teilnehmer erfahren bei diesem Seminar, ob das Alphorn für sie geeignet ist.




Kursleiter:
Franz Schüssele

Zielgruppe/Teilnehmer:
Anfänger, umsteigende Blechbläser oder Alphornbegeisterte

Zusatzinformationen:
Die Miete eines Alphorns ist in der Teilnahmegebühr integriert. Die Teilnehmerzahl wird auf 20 Teilnehmer beschränkt.

Termin:
23.06.2019

Veranstaltungsort:
BDB-Musikakademie
Alois-Schnorr-Str. 10
79219 Staufen

Veranstalter:
BDB-Musikakademie

Kosten:
99,00 EUR - inkl. VP ohne Übernachtung

Anmeldung:
info@bdb-musikakademie.de

Anmeldeschluss: 26.05.2019


1 - 30 of 1157 data sets

» Page: [1] 2 3 4 ...39