Preise, Stipendien, Auszeichnungen

Diese Rubrik führt Preise und Auszeichnungen, für die eine Eigenbewerbung i.d.R. nicht möglich ist, sowie Stipendien aus dem Bereich der Zeitgenössischen Musik auf. Sie dienen der Ehrung von Künstlerpersönlichkeiten und der Auszeichnung herausragender Leistungen ebenso wie der Förderung des Nachwuchses und der Anerkennung der künstlerischen Arbeit von Laienorchestern, Chören und Gruppen. Über die aufgeführten Förderungsmaßnahmen hinaus gibt es zahlreiche allgemeine Kunst- und Kulturpreise, insbesondere von Städten, Gemeinden und Kulturorganisationen, die entweder von Fall zu Fall oder regelmäßig auch in der Sparte Musik vergeben werden; ausführliche Angaben hierzu enthält das Handbuch der Kulturpreise. Bitte beachten Sie, dass die folgende Liste nur einen thematischen Auszug aus unseren Daten zeigt. Alle Einträge der Rubrik Preise, Stipendien, Auszeichnungen erhalten sie über unsere Datenbank Musikleben in Deutschland.

1 - 50 of 73 data sets

» Page: [1] 2

 Shortview
 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Akademie Musiktheater heute
der Deutsche Bank Stiftung
Deutsche Bank Stiftung

Börsenplatz 5, DE-60313 Frankfurt/Main
Tel.: (069) 24752590 Fax: (069) 247525999

Projektteam: Viola Mannel, Jean Sebastien Stengel, Catherine Sondermann (extern)
Tr: Deutsche Bank Stiftung.
Hist: Gegr. 2001. Hervorgegangen aus der 1998 entstandenen "Akademie Musiktheater heute - Berlin-Salzburg".
Aufg: Nachwuchsförderungsprogramm in den Sparten Bühnen- u. Kostümbild, Dirigieren, Dramaturgie, Komposition, Kulturmanagement, Libretto/Text u. Regie. Jl. Ausschreibung eines 2-jährigen studien- u. berufsbegleitenden Förderprogramms f. jeweils 15 Stipendiat*innen mit dem Ziel, die Kenntnisse der künstler. Gestaltung u. des Managements im Bereich Musiktheater zu vertiefen sowie Praxiserfahrung u. überregionale Kontakte zu vermitteln. Besuche v. herausragenden Inszenierungen großer Opernhäuser sowie v. renommierten internat. Festivals; Hintergrundgespräche mit Persönlichkeiten der Opernwelt; Vergabe v. Beihilfen f. die Teilnahme an bedeutenden Wettbewerben; Veranstaltung v. Workshops zur aktiven Auseinandersetzung mit aktuellen Fragen des Musiktheaters.
Bed: Für Berufsanfänger*innen u. Studierende im Hauptstudium sowie f. Quereinsteiger*innen mit Berufszielen aus den oben genannten Bereichen. Höchstalter 32 Jahre.
Eigenbewerbg: Erforderlich (jeweils v. 31.1.-30.4.).

Letzte Aktualisierung: 06.02.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Akademie Schloss Solitude

Solitude 3, DE-70197 Stuttgart
Tel.: (0711) 99619471 Fax: (0711) 9961950

Dir: Elke aus dem Moore
Rf: Stiftung des öffentl. Rechts.
Tr: Land Baden-Württemberg.
Hist: Eröffnung 1990.
Aufg: Förderung internat. Künstler*innen aller Sparten; Vergabe v. Wohn- u. Arbeitsstipendien (i.d.R. 6-12 Monate); von den insges. 45 Arbeits- u. Wohnstudios stehen 13 f. die Sparte Musik/Klang (Klanginstallation, Klang- u. Musikkomposition, Interpretation, Klangperformance) zur Verfügung. Veranstaltung v. Konzerten, Diskussionen, Symposien, Aufführungen, Lesungen u. Ausstellungen der Gäste. Ausschreibung alle 2 Jahre.
Bed: Internat. offen; Höchstalter 35 Jahre od. Studienabschluss nicht länger als 5 Jahre zurückliegend.
Eigenbewerbg: Erforderlich (im Rahmen der jeweiligen Ausschreibung).

Letzte Aktualisierung: 13.01.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Arbeitsaufenthalt im Studio für Elektroakustische Musik der Akademie der Künste Berlin
Studio für Elektroakustische Musik, c/o Akademie der Künste

Hanseatenweg 10, DE-10557 Berlin
Tel.: (030) 20057-1570 Fax: (030) 20057-1508

Künstler. Ltg: Dr. Gregorio García Karman
Tr: Akademie der Künste Berlin
Hist: Erstmalige Vergabe 2014.
Aufg: Förderung v. Komponist*innen u. Künstler*innen mit neuen Initiativen auf dem Gebiet der zeitbasierten, performativen, digitalen Künste an der Schnittstelle v. Klang, Musik u. Technik.
Bed: Die Förderung richtet sich an internat. Bewerber*innen jeden Alters, die sich durch kreative Originalität u. besondere Leistungen in ihrem jeweiligen Bereich auszeichnen.
Eigenbewerbg: Erforderlich.

Letzte Aktualisierung: 04.03.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Arbeitsstipendien für das EXPERIMENTALSTUDIO des SWR

Kartäuserstr. 45, 79102 Freiburg/Breisgau
Tel.: (0761) 3808-35288 Fax: (0761) 3808-35275

Aufg: Förderung v. Künstler*innen bei der Realisation neuer Kompositionen sowie bei Experimenten zur Erschließung neuer Möglichkeiten in den Bereichen Komposition, Technik, Klangumformung u. Akustik; Schwerpunkt auf der Live-Elektronik in Studio u. Konzertsaal. Jl. Vergabe v. Stipendien f. bis zu 4-wöchige Studienaufenthalte im EXPERIMENTALSTUDIO des SWR in Freiburg/Breisgau.
Bed: Internat. offen, keine Altersbeschränkung.
Eigenbewerbg: Erforderlich.

Letzte Aktualisierung: 02.12.2019

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Arbeitsstipendien für sächsische Komponisten
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Karl-Liebknecht-Str. 56, DE-01109 Dresden
Tel.: (0351) 8848-00 od. -24 Fax: (0351) 8848016

Ansprechpartner: Johannes Schiel
Tr: Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.
Hist: Seit 1993.
Aufg: Förderung v. Komponist*innen aller Altersgruppen durch Vergabe v. Arbeitsstipendien in Höhe v. mtl. 1.100,- € f. die Dauer v. 3 od. 6 Monaten.
Bed: Für Komponist*innen aller Altersgruppen mit Wohnsitz in Sachsen.
Eigenbewerbg: Erforderlich.

Letzte Aktualisierung: 06.01.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Aufenthaltsstipendium im Künstler- und Stipendiatenhaus Salzwedel
Altmarkkreis Salzwedel, Frau Simone Franz

Karl-Marx-Str. 32, DE-29410 Salzwedel
Tel.: (03901) 840-264 Fax: (03901) 840-250

Tr: Altmarkkreis Salzwedel.
Hist: Seit 1997.
Aufg: Förderung vorrangig jüngerer Künstler*innen, die bereits öffentliche Anerkennung gefunden haben u. in ihrer Entwickung noch offen sind. Vergabe v. Arbeitsstipendien in den Bereichen Bildende Kunst, Literatur u. Musik (i.d.R. für 3 Monate) f. einen Aufenthalt im Stipendiatenhaus Salzwedel mit einer mtl. Zuwendung v. 1.000,- €.
Bed: Internat. offen f. Künstler*innen der genannten Bereiche. Bewerbungen v. Studierenden sind ausgeschlossen.
Eigenbewerbg: Erforderlich.

Letzte Aktualisierung: 15.10.2019

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Bach-Preis der Freien und Hansestadt Hamburg
Freie und Hansestadt Hamburg - Kulturbehörde

Hohe Bleichen 22, DE-20354 Hamburg
Tel.: (040) 42824-729 Fax: (040) 427310029

Tr: Senat der Freien u. Hansestadt Hamburg.
Hist: Gestiftet 1950 anlässlich der 200. Wiederkehr des Todestags v. Johann Sebastian Bach. Erstmalige Vergabe 1951.
Aufg: Ehrung herausragender Komponist*innen durch einen alle 4 Jahre vergebenen Geldpreis in Höhe v. 10.000,- €. Darüber hinaus Vergabe v. Förderstipendien in Höhe v. insgesamt 5.000,- € an junge Nachwuchskomponist*innen.
Eigenbewerbg: Nicht möglich. Auswahl der Preisträger*innen u. Stipendiat*innen durch eine unabhängige Jury.

Letzte Aktualisierung: 08.01.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Baldreit-Stipendium
Stadtverwaltung Baden-Baden, Kulturbüro

Marktplatz 2, 76530 Baden-Baden
Tel.: (07221) 93-2066 Fax: (07221) 93-2039

Tr: Stadt Baden-Baden.
Hist: Seit 1988.
Aufg: Förderung v. Schriftsteller*innen, Bildenden Künstler*innen u. Komponist*innen durch Überlassung einer Wohnung (mietfrei) f. die Dauer v. 6 Monaten in Baden-Baden; Gewährung eines Beitrags zu den Lebenshaltungskosten in Höhe v. 760,- € mtl. (zzgl. eines Nebenkostenzuschusses in Höhe v. 60,- € mtl.).
Eigenbewerbg: Möglich.

Letzte Aktualisierung: 12.03.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Bayerische Kunstförderpreise
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Salvatorstr. 2, 80333 München
Tel.: (089) 2186-0 Fax: (089) 2186-2800

Tr: Bayerisches Staatsministerium f. Wissenschaft u. Kunst.
Hist: Seit 1965.
Aufg: Förderung des künstler. Nachwuchses in den Sparten Bildende Kunst, Literatur, Darstellende Kunst, Musik (Komponist*innen, Dirigent*innen, Sänger*innen, Instrumentalist*innen, Vokal- und Instrumentalensembles) u. Ballett (Tänzer*innen, Tanzensembles, Choreograph*innen). Jl. Vergabe v. bis zu 16 Preisen zu je 6.000,- € (8.000,- € f. Ensembles), davon 4 in der Sparte Musik u. Tanz.
Bed: Lebensalter höchstens 40 Jahre. Abgeschlossene künstler. Ausbildung sowie seit mindestens 2 Jahren erster Wohnsitz u. Schaffensmittelpunkt in Bayern.
Eigenbewerbg: Nicht möglich.

Letzte Aktualisierung: 19.03.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Belmont-Preis
Forberg-Schneider-Stiftung

Jakob-Klar-Str. 14, 80796 München

Vorstand: Sebastian Berger
Tr: Forberg-Schneider-Stiftung.
Hist: Erstmalige Vergabe 1998.
Aufg: Auszeichnung des besonderen Fortschritts v. Komponist*innen, Interpret*innen od. Ensembles, wie er in der Interpretation v. Musik des 20. od. 21. Jh. zum Ausdruck kommt, sowie Auszeichnung v. Forschungsarbeiten, die sich mit der Arbeit v. f. ihre Zeit od. f. die Gegenwart richtungweisenden Komponist*innen, Interpret*innen od. Ensembles befassen. Vergabe nach Möglichkeit alle 2 Jahre mit wechselnder Dotierung.
Bed: Für Musiker*innen u. Wissenschaftler*innen bis zum Alter v. 40 Jahren.
Eigenbewerbg: Nicht möglich.

Letzte Aktualisierung: 23.12.2019

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Berliner Arbeitsstipendien für Ernste Musik und Klangkunst
Senatsverwaltung f. Kultur u. Europa

Brunnenstr. 188-190, 10119 Berlin
Tel.: (030) 90228-713 Fax: (030) 90228-457

Tr: Senatsverwaltung f. Kultur u. Europa.
Hist: Erstmalige Vergabe 1991 in Form v. Kompositionsstipendien. Ab 2016 Erweiterung auf Klangkunst sowie allgemein Ernste Musik einschließlich Kurator*innen u. Interpret*innen.
Aufg: Förderung der Vielfalt u. der Qualität v. in Berlin produzierten Arbeiten im Bereich Ernste Musik od. Klangkunst. Unterstützung v. Recherchen od. Vorarbeiten an einem bestimmten Thema, der Entwicklung v. Projekten od. Entwürfen, der Fortführung bzw. Vollendung konkreter Arbeiten sowie der Vermittlung, Dokumentation u. Publikation. Jl. Vergabe v. Stipendien, die ihre Empfänger*innen in die Lage versetzen sollen, sich f. die Zeit der Förderung auf eine künstler. Arbeit zu konzentrieren; Dotierung jeweils 12.000,- € (Recherchen 8.000,- €); Auszahlung in Raten v. mtl. 2.000,- €. Die Höhe der in einer öffentl. Ausschreibung ausgelobten Förderstipendien beträgt insgesamt ca. 250.000,- €.
Bed: Für professionell arbeitende Künstler*innen, die im Bereich der Ernsten Musik od. Klangkunst tätig sind (Komponist*innen, Ensembles, Einzelkünstler*innen sowie Kurator*innen) mit Wohnsitz u. mehrjähriger künstler. Tätigkeit in Berlin.
Eigenbewerbg: Erforderlich.

Letzte Aktualisierung: 09.01.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Berliner Künstlerprogramm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes

Markgrafenstr. 37, 10117 Berlin
Tel.: (030) 20220821 Fax: (030) 2041267

Dir: Silvia Fehrmann; Ltg. Sparte Musik: Dahlia Borsche
Tr: DAAD (Bereitstellung der finanziellen Mittel durch das Auswärtige Amt u. den Berliner Senat).
Hist: 1962 v. der Ford Foundation als Artists-in-Residence Program gegründet, 1965 v. DAAD übernommen.
Aufg: Förderung des internat. Austauschs v. Künstler*innen durch Vergabe v. Stipendien an ausländische Komponist*innen, Bildende Künstler*innen, Schriftsteller*innen u. Filmemacher*innen. Einladung v. 18-20 Künstler*innen pro Jahr, denen Gelegenheit gegeben wird, f. einen bestimmten Zeitraum in finanzieller Absicherung ihrer Arbeit in einem veränderten Umfeld u. im Dialog mit Berliner Künstler*innen u. den anderen internat. Gästen des Programms nachzugehen. Die Förderung umfasst die Bereitstellung einer Wohnung, eines Ateliers u. eines Stipendiums f. die Dauer v. 6-12 Monaten. Projekte im Bereich Musik werden u.a. im Rahmen des Festivals "Inventionen" vorgestellt.
Bed: Offen f. ausländische Künstler*innen mit Wohnsitz außerhalb v. Deutschland.
Eigenbewerbg: Erforderlich in den Sparten Literatur, Film u. Musik. Im Bereich Bildende Kunst erfolgt eine Direkteinladung der Künstler*innen aufgrund der Vorschläge einer internat. Fachjury.

Letzte Aktualisierung: 27.02.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Bernd-Alois-Zimmermann-Stipendium
Förderpreis der Stadt Köln für Komponisten
Kulturamt der Stadt Köln

Richartzstr. 2-4, 50667 Köln
Tel.: (0221) 221-22217 Fax: (0221) 221-24953

Tr: Stadt Köln.
Hist: Erstmalige Vergabe Anfang der 1970er Jahre.
Aufg: Nachwuchsförderung f. Komponist*innen. Jl. Vergabe eines Stipendiums in Höhe v. 12.000,- € (nicht teilbar).
Bed: Für in NW lebende Komponist*innen bis zum Alter v. 35 Jahren, die während der Förderung ihren Lebensmittelpunkt in Köln haben.
Eigenbewerbg: Erforderlich.

Letzte Aktualisierung: 06.01.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Bialas-Förderpreis für junge Komponisten
Bayerische Akademie der Schönen Künste

Max-Joseph-Platz 3, 80539 München
Postfach 100141, 80075 München
Tel.: (089) 290077-0 Fax: (089) 290077-23

Tr: Bayerische Akademie der Schönen Künste in Kooperation mit der GEMA-Stiftung.
Hist: Erstmalige Vergabe 2016.
Aufg: Förderung junger Komponist*innen durch Vergabe eines Preisgelds in Höhe v. 1.000,- € sowie eines Kompositionsauftrags mit angeschlossenem Preisträgerkonzert. Vergabe alle zwei Jahre.
Eigenbewerbg: Nicht möglich.

Letzte Aktualisierung: 30.10.2019

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Busoni-Kompositionspreis
Akademie der Künste

Pariser Platz 4, 10117 Berlin
Tel.: (030) 20057-1000

Tr: Akademie der Künste, Berlin.
Stifter: Aribert Reimann.
Hist: Erstmalige Vergabe 1988, erstmalige Vergabe des Förderpreises 1992.
Aufg: Förderung junger, außergewöhnlich begabter Komponist*innen nach Abschluss ihres Studiums. I.d.R. alle 2-3 Jahre Vergabe eines Geldpreises in Höhe v. 6.000,- € sowie eines Förderpreises f. Studierende in Höhe v. 2.500,- €.
Eigenbewerbg: Nicht möglich.

Letzte Aktualisierung: 31.03.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Cité Internationale des Arts in Paris
Die Beauftragte der Bundesregierung f. Kultur u. Medien (BKM), Ref. K 24

Graurheindorfer Str. 198, 53117 Bonn
Tel.: (0228) 99681-3586 Fax: (0228) 99681-5-3586

Referatsleiter: Dr. Horst Claussen
Tr: Stiftung Cité Internationale des Arts, Paris. Für 3 Studios hat die Bundesrepublik Deutschland Belegungsrechte erworben. Darüber hinaus haben die Länder Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen u. Berlin Belegungsrechte.
Aufg: Vergabe eines 6-monatigen Studienaufenthalts zur Förderung der weiteren Entwicklung v. jüngeren hochbegabten Künstlerinnen u. Künstlern der Sparten Architektur, Bildende Kunst u. Musik (Komponisten u. Interpreten). Unterkunft in einem der Studios der Cité Internationale sowie Barstipendium (mtl. 1.500,- €).
Bed: Für Personen mit abgeschlossener künstler. Ausbildung, die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen od. seit mindestens 5 Jahren ihren Erstwohnsitz u. Schaffensmittelpunkt in Deutschland haben. Bewerbungen an die f. Kunstförderung zuständige Behörde des Landes in der Bundesrepublik Deutschland, in dem die Bewerberin bzw. der Bewerber den 1. Wohnsitz hat.
Eigenbewerbg: Erforderlich.

Letzte Aktualisierung: 28.05.2019

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Claudio-Abbado-Kompositionspreis
Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker e.V.

Herbert-von-Karajan-Str. 1, 10785 Berlin
Tel.: (030) 25488265

Gf: Peter Riegelbauer
Tr: Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker e.V.
Hist: Erstmalige Vergabe 2006.
Aufg: Alle 2-3 Jahre vergebener Preis zur Auszeichnung v. Komponist*innen im Bereich Kammermusik. Förderung des Dialogs mit jungen Musiker*innen. Uraufführung des Auftragswerks durch die Stipendiat*innen der Karajan-Akademie.
Eigenbewerbg: Nicht möglich.

Letzte Aktualisierung: 12.03.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Composer in Residence - Komponistinnen nach Frankfurt
Internationales Arbeitsstipendium
Archiv Frau und Musik

Heinrich-Hoffmann-Str. 3, 60528 Frankfurt/Main
Tel.: (069) 95928685 Fax: (069) 95928690

Tr: Internat. Arbeitskreis Frau u. Musik e.V.
Hist: Erstmalige Vergabe 2009.
Aufg: Förderung v. Komponistinnen durch Vergabe eines 3-monatigen Arbeitsstipendiums in Höhe v. 750,- € mtl. sowie mietfreie Überlassung einer Wohnung in den Frankfurter "Hoffmanns Höfen". Uraufführung erarbeiteter Werke am Ende des Stipendienzeitraums.
Bed: Internat. offen f. Komponistinnen ohne Altersbeschränkung.
Eigenbewerbg: Möglich.

Letzte Aktualisierung: 12.03.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Deutsche Akademie Rom Casa Baldi in Olevano Romano - Arbeitsstipendium
Die Beauftragte der Bundesregierung f. Kultur u. Medien (BKM), Ref. K 24

Graurheindorfer Str. 198, 53117 Bonn
Tel.: (0228) 99681-3586 Fax: (0228) 99681-5-3586

Referatsleiterin: Dr. Horst Claussen
Tr: Die Beauftragte der Bundesregierung f. Kultur u. Medien.
Hist: Gegr. in den 1950er Jahren.
Aufg: Förderung besonders begabter u. geeigneter, vorrangig jüngerer Künstlerinnen u. Künstler, die in ihrer künstler. Entwicklung noch offen sind, in den Sparten Bildende Kunst, Architektur, Literatur u. Komposition durch die Vergabe eines 3-monatigen Stipendiums. Freie Unterkunft in einer Atelier-Wohnung der Casa Baldi in Olevano Romano sowie Barstipendium in Höhe v. mtl. 2.500,- € u. individuelles Förderprogramm. Die Auswahl erfolgt jl. durch eine v. BKM berufene Jury bei der Kulturstiftung der Länder.
Bed: Abgeschlossene Ausbildung u. öffentliche Anerkennung als Künstlerin bzw. Künstler; deutsche Staatsangehörigkeit od. seit 5 Jahren erster Wohnsitz u. Schaffensmittelpunkt in Deutschland; Grundkenntnisse der italienischen Sprache. Die Bewerbung ist - jeweils bis zum 15. Januar - zu richten an die f. Kunstförderung zuständige Behörde des Bundeslands, in dem der Bewerber seinen 1. Wohnsitz hat.
Eigenbewerbg: Erforderlich.

Letzte Aktualisierung: 11.02.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Deutsche Akademie Rom Villa Massimo
Die Beauftragte der Bundesregierung f. Kultur u. Medien (BKM), Ref. K 24

Graurheindorfer Str. 198, 53117 Bonn
Postfach 170290, 53108 Bonn
Tel.: (0228) 99681-3586 Fax: (0228) 99681-5-3586

Referatsleiter: Dr. Horst Claussen
Tr: Die Beauftragte der Bundesregierung f. Kultur u. Medien.
Hist: Seit 1913 (damals als "Rom-Preis" f. Bildende Künstler). 1957 u.a. Aufnahme v. Komponisten sowie Fortführung als Arbeitsstipendium.
Aufg: Förderung besonders begabter u. geeigneter junger Künstlerinnen u. Künstler in den Sparten Bildende Kunst, Architektur, Literatur u. Komposition durch Ermöglichung eines 10-monatigen Studienaufenthalts in der Villa Massimo in Rom. Freie Unterkunft in einer familiengerechten Atelier/Studio-Wohnung sowie Barstipendium in Höhe v. mtl. 2.500,- €. Die Auswahl erfolgt jl. durch eine v. BKM berufene Jury bei der Kulturstiftung der Länder.
Bed: Abgeschlossene Ausbildung u. öffentliche Anerkennung als Künstlerin bzw. Künstler; deutsche Staatsangehörigkeit od. seit 5 Jahren erster Wohnsitz u. Schaffensmittelpunkt in Deutschland; Grundkenntnisse der italienischen Sprache. Die Bewerbung ist - jeweils bis zum 15. Januar - zu richten an die f. Kunstförderung zuständige Behörde des Bundeslands, in dem der Bewerber seinen 1. Wohnsitz hat.
Eigenbewerbg: Erforderlich.

Letzte Aktualisierung: 28.05.2019

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Deutscher Filmpreis
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (Referat K 35)

Köthener Str. 2, 10963 Berlin
Tel.: (030) 18681-44270 Fax: (030) 18681-544263

Tr: Die Beauftragte der Bundesregierung f. Kultur u. Medien.
Hist: Eingerichtet 1951.
Aufg: Auszeichnung u. Förderung künstler. Spitzenleistungen im Bereich des deutschen Films. In der Kategorie "Hervorragende Einzelleistungen" kann der "Filmpreis in Gold" in der Sparte Filmmusik (neben Regie, Drehbuch, darstellerischer Leistung u.a.) vergeben werden. Jl. Vergabe, Dotierung jeweils bis zu 10.000,- €.
Eigenbewerbg: Nicht möglich.

Letzte Aktualisierung: 09.10.2019

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Deutscher Musikautorenpreis
GEMA - Generaldirektion München

Rosenheimer Str. 11, DE-81667 München
Tel.: (089) 48003-421 Fax: (089) 48003-424

Tr: Gesellschaft f. musikalische Aufführungs- u. mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA).
Hist: Erstmalige Vergabe 2009.
Aufg: Würdigung des Schaffens deutscher Komponist*innen u. Textdichter*innen. Vergabe v. Trophäen in 10 jl. wechselnden Kategorien, darunter Nachwuchs-Förderpreis (dotiert mit 10.000,- €) u. Ehrenpreis f. das Lebenswerk. Auswahl der Preisträger*innen durch eine mit Vertreter*innen aus Komposition u. Textdichtung aller Musikrichtungen besetzte Fachjury.
Eigenbewerbg: Bewerbungsvorschläge v. GEMA-Mitgliedern in allen Kategorien möglich.

Letzte Aktualisierung: 23.03.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Deutsches Studienzentrum in Venedig e.V.
Die Beauftragte der Bundesregierung f. Kultur u. Medien (BKM), Ref. K 24

Graurheindorfer Str. 198, 53117 Bonn
Tel.: (0228) 99681-3586 Fax: (0228) 99681-5-3586

Referatsleiterin: Rosa Schmitt-Neubauer; Vors: Prof. Dr. Dr. Klaus Bergdolt
Aufg: Vergabe v. Wissenschaftsstipendien an jüngere Wissenschaftlerinnen u. Wissenschaftler, die promovieren od. sich habilitieren u. deren Forschungsprojekte sich auf Venedig od. das Veneto beziehen. Gefördert werden mit Kurz- u. Langzeitstipendien (2-24 Monate) insbesondere Arbeiten aus den Bereichen Byzantinistik, Geschichte, Kunstgeschichte, Literatur- u. Musikwissenschaft, Medizin-, Rechts- u. Wirtschaftsgeschichte. Zudem stehen pro Jahr 6 weitere je 2-monatige Stipendien f. Künstlerinnen u. Künstler aus den Sparten Bildende Kunst, Architektur, Literatur u. Musik zur Verfügung. Die Stipendien sind an den Aufenthalt im Studienzentrum in Venedig gebunden, umfassen das kostenlose Wohnen u. die Benutzung der Bibliothek im Centro sowie monatlich zwischen 1.125,- u. 1.500,- €.
Eigenbewerbg: Erforderlich. Bewerbungsstelle f. Wissenschaftsstipendien: Vorsitzender des Deutschen Studienzentrums Venedig e.V., Prof. Dr. Klaus Bergdolt, Institut f. Geschichte u. Ethik der Medizin, Universität zu Köln, Joseph-Stelzmann-Str. 9, 50931 Köln, bergdolt@uni-koeln.de. Bewerbungsstelle f. Künstlerstipendien: Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Referat K 24, Graurheindorfer Straße 198, 53117 Bonn.

Letzte Aktualisierung: 18.03.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Dwight und Ursula Mamlok-Preis
Dwight und Ursula Mamlok-Stiftung; c/o Bettina Brand

Pestalozzistraße 73, 10627 Berlin
Tel.: (030) 3246348

Gf: Bettina Brand
Tr: Dwight und Ursula Mamlok-Stiftung.
Hist: Erstmalige Durchführung 2018.
Aufg: Förderung v. Musiker*innen u. Ensembles, die sich in besonderer Weise um die zeitgenöss. Musik im Allgemeinen u. die Werke der Komponistin Ursula Mamlok im Besonderen verdient gemacht haben; Vergabe v. Geldpreisen im Wert v. 12.000,- € (Quartett u. größeres Ensemble), 10.000,- € (Trio), 8.000,- € (Duo) u. 6.000,- € (Solist*in); Preisverleihung alternierend in Berlin u. New York.
Bed: Für Musiker*innen, die im Jahr der Preisvergabe nicht älter als 35 Jahre alt sind; das gilt auch f. das Durchschnittsalter bei Ensembles. Abgeschlossenes Hochschulstudium u. Erfahrung in der Aufführung zeitgenössischer Musik.
Eigenbewerbg: Nicht möglich. Vorschlagsberechtigt sind z.B. Lehrende v. Musikhochschulen, Komponist*innen, ausübende Musiker*innen, Musikjournalist*innen od. Musikwissenschaftler*innen.

Letzte Aktualisierung: 09.12.2019

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Edition Zeitgenössische Musik (EZM) - Förderprojekt
Deutscher Musikrat gGmbH (DMR)

Weberstr. 59, 53113 Bonn
Tel.: (0228) 2091-170 Fax: (0228) 2091-200

Vors. des Beirats: Prof. Dr. h.c. Wolfgang Rihm; Ltg: Olaf Wegener
Tr: DMR gGmbH. Gefördert aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung f. Kultur u. Medien.
Hist: Eingerichtet 1986; CD-Serie seit 1988 (bei Wergo).
Aufg: Förderung u. Dokumentation des Schaffens jüngerer deutscher bzw. in Deutschland lebender Komponist*innen durch Herausgabe v. Porträt-CDs; Präsentation v. Entwicklungen der jüngsten zeitgenöss. Musik; Förderung v. Ensembles f. zeitgenöss. Musik bei Eigen- u. Koproduktionen.
Eigenbewerbg: Möglich.

Letzte Aktualisierung: 09.12.2019

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Ernst von Siemens Musikpreis
Komponisten- u. Ensemble-Förderpreise der Ernst von Siemens Musikstiftung
Förderpreise der Ernst von Siemens Musikstiftung
Ernst von Siemens Musikstiftung

Wittelsbacher Platz 2, 80333 München
Tel.: (089) 63632907 Fax: (089) 63632981

Gf: Michael Roßnagl
Tr: Ernst von Siemens Musikstiftung, Zug (Schweiz).
Hist: Erstmalige Vergabe 1972.
Aufg: Ernst von Siemens Musikpreis: Auszeichnung f. das Lebenswerk v. Komponist*innen, Interpret*innen od. Musikwissenschaftler*innen, die f. das internat. Musikleben Hervorragendes geleistet haben. Jl. Vergabe; Dotierung: 250.000,- €. - Komponisten-Förderpreise: Auszeichnung herausragender Nachwuchskomponist*innen. Jl. Vergabe v. 3 Geldpreisen in Höhe v. jeweils 35.000,- € sowie Produktion v. Porträt-CDs. - Ensemble Förderpreise: Auszeichnung herausragender Nachwuchsensembles im Bereich der zeitgenöss. Musik. Jl. Vergabe v. 2 Geldpreisen in Höhe v. jeweils bis zu 75.000,- €. - Förderpreise: Jl. Vergabe v. zweckgebundenen Fördermitteln in Höhe v. insgesamt knapp 3 Mio €.
Eigenbewerbg: Nur f. die Förderpreise möglich.

Letzte Aktualisierung: 03.02.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Europäischer Komponistenpreis
Deutscher Freundeskreis europäischer Jugendorchester e.V.

Meierottostr. 6, 10719 Berlin
Tel.: (030) 88471390 Fax: (030) 88471392

Ansprechpartnerin: Friederike Pachowiak
Tr: Stadt Berlin.
Hist: Erstmalige Vergabe 2000 im Rahmen des Festivals Young Euro Classic.
Aufg: Auszeichnung f. die beste im Rahmen des Festivals Young Euro Classic v. jungen europäischen u. internat. Orchestern als Ur- od. deutsche Erstaufführung präsentierte Komposition. Verleihung eines Geldpreises in Höhe v. 5.000,- € aufgrund der Entscheidung einer Publikumsjury.
Eigenbewerbg: Nicht möglich.

Letzte Aktualisierung: 03.04.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Fonds Experimentelles Musiktheater
NOperas!
NRW KULTURsekretariat

Friedrich-Engels-Allee 85, 42285 Wuppertal
Tel.: (0202) 698270 Fax: (0202) 69827203

Gf: Dr. Christian Esch
Hist: Seit 2005 in Verbindung mit der Kunststiftung NRW, seit 2018 zusätzlich NOperas!
Aufg: Initiierung, Erprobung u. Förderung von Entwicklungsprozessen zeitgenöss. Musiktheaterproduktionen, die das Wechselverhältnis v. Sprache, Musik u. Theaterraum neu befragen u. experimentell erkunden; bei NOperas! werden im Verbund mit drei Schauspiel- und Opernhäusern in u. außerhalb NWs innerhalb v. drei Spielzeiten drei Produktionen ermöglicht. Pro Produktion werden über die v. den Theatern eingebrachten Ressourcen hinaus (Bühnenpersonal, Technik, Gewerke u. Infrastruktur) bis zu 200.000 Euro für Produktionskosten u. Honorare zur Verfügung gestellt. Jl. Vergabe.
Bed: Internat. offen f. Künstler*innen aus den Bereichen Komposition, Text u. Regie/Raum (Bewerbung möglichst in entsprechender Dreierkonstellation).
Eigenbewerbg: Erforderlich.

Letzte Aktualisierung: 10.02.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Fonds Neues Musiktheater
NRW KULTURsekretariat

Friedrich-Engels-Allee 85, 42285 Wuppertal
Tel.: (0202) 698270 Fax: (0202) 69827203

Gf: Dr. Christian Esch
Hist: Seit 2001 in Verbindung mit dem Land NW.
Aufg: Förderung der Aufführung v. Bühnenwerken des 20. u. 21. Jh. u. v. Tanzproduktionen mit live gespielter zeitgenöss. Musik an festen u. freien Theatern sowie Opernhäusern in NW. Jl. Gesamtvolumen: 250.000,- €.
Bed: Für Musiktheaterproduzenten in NW.
Eigenbewerbg: Erforderlich.

Letzte Aktualisierung: 18.12.2019

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler
Ministerium f. Kultur u. Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Völklinger Str. 49, 40221 Düsseldorf
Tel.: (0211) 8964811

Ansprechpartner: Bettina Milz, Dr. Stefanie Jenkner
Tr: Ministerium f. Kultur u. Wissenschaft des Landes NW.
Hist: Seit 1957.
Aufg: Förderung herausragender Begabungen in den Sparten Bildende Kunst, Literatur, Musik (Komponisten, Dirigenten, Solisten), Darstellende Kunst (Schauspieler, Sänger, Tänzer), Architektur/Design, Film u. Medienkunst. In jeder Sparte jl. Vergabe v. i.d.R. 2 Einzelpreisen zu je 7.500,- €.
Bed: Für Künstlerinnen u. Künstler (i.d.R. bis 35 Jahre), die durch Geburt, Wohnsitz od. künstler. Schaffen mit dem Land NW verbunden sind.
Eigenbewerbg: Nicht möglich.

Letzte Aktualisierung: 17.02.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Förderpreis Deutschlandfunk
Musikfest Bremen

Domsheide 3, 28195 Bremen
Postfach 103063, 28030 Bremen
Tel.: (0421) 336677 Fax: (0421) 3366880

Gf: Jörg Ehntholt
Tr: Musikfest Bremen GmbH.
Hist: Erstmalige Vergabe 1998.
Aufg: Auszeichnung hoch begabter junger Sänger*innen, Instrumentalist*innen, Dirigent*innen u. Komponist*innen. Förderung durch jl. Vergabe v. Studioproduktionen im Rahmen des "Artist in Residence" beim Deutschlandfunk sowie v. Konzertengagements beim jeweils nächsten "Musikfest Bremen".
Eigenbewerbg: Nicht möglich.

Letzte Aktualisierung: 18.02.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Förderpreis für junge Komponisten/innen und Musikwissenschaftler/innen
Sächsischer Musikbund e.V.

Gerichtsweg 28, DE-04103 Leipzig
Tel.: (0341) 9954-160

Ansprechpartner: Christian FP Kram, Prof. Matthias Drude
Tr: Sächsischer Musikbund e.V. in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Sachsen/Sachsen-Anhalt im Deutschen Komponistenverband u. der LeipzigStiftung.
Hist: Erstmalige Vergabe 1994.
Aufg: Förderung junger Komponist*innen u. Musikwissenschaftler*innen. Verleihung des Preises in Anerkennung bereits erbrachter künstler. od. wiss. Leistungen. Turnus alle 2 Jahre; Dotierung: 2.500,- € (teilbar). Durchführung eines Preisträgerkonzerts.
Bed: Für Studierende u. Absolvent*innen einer staatl. bzw. staatl. anerkannten Hochschule f. Musik bzw. Kirchenmusik od. Universität im Freistaat Sachsen (Hauptwohnsitz im Freistaat Sachsen). Höchstalter 35 Jahre.
Eigenbewerbg: Erforderlich.

Letzte Aktualisierung: 07.01.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Gerhard Maasz-Preis
GEMA-Stiftung

Rosenheimer Str. 11, 81667 München
Tel.: (089) 48003-00 Fax: (089) 48003-687

Gf: Dr. Jürgen Brandhorst
Tr: GEMA-Stiftung.
Hist: Erstmalig 1985 über den Kompositionswettbewerb der Gerhard Maasz-Stiftung vergeben; seit 1999 Verleihung durch die GEMA-Stiftung.
Aufg: Auszeichnung f. das Lebenswerk inländischer Komponist*innen. Vergabe in unregelmäßigem Turnus.
Eigenbewerbg: Nicht möglich.

Letzte Aktualisierung: 15.10.2019

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

GWK-Förderpreise Musik
Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit e.V.

Fürstenbergstr. 14, DE-48147 Münster
Tel.: (0251) 5913041 Fax: (0251) 5916540

Gf: Dr. Susanne Schulte
Hist: Erstmalige Vergabe 1992.
Tr: GWK - Ges. zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit e.V.
Aufg: Förderung v. Nachwuchsmusiker*innen aus Westfalen-Lippe mit Schwerpunkt auf den Bereichen klassische u. Neue Musik. Jl. Vergabe v. 2 Stipendien in Höhe v. 5.000,- € sowie Vermittlung v. Auftrittsmöglichkeiten.
Bed: Für Interpret*innen u. Sänger*innen, die in Westfalen-Lippe geboren sind, dort seit mindestens 2 Jahren leben od. ihren Hochschulabschluss in der Region erworben haben. Höchstalter 27 Jahre.
Eigenbewerbg: Erforderlich.

Letzte Aktualisierung: 03.04.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Hans-Werner-Henze-Preis
Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)

Freiherr-vom-Stein-Platz 1, DE-48133 Münster
Tel.: (0251) 591-3856 Fax: (0251) 591-268

Tr: Landschaftsverband Westfalen-Lippe.
Hist: Gegr. 1959 als Westfälischer Musikpreis. Seit 2001 unter der aktuellen Bezeichnung.
Turnus: Alle 6 Jahre.
Aufg: Würdigung der Leistungen v. zeitgenöss. Komponist*innen durch Vergabe eines Preisgelds in Höhe v. 12.800,- €.
Bed: Für Komponist*innen, die aus Westfalen stammen od. in der Region wirken.
Eigenbewerbg: Nicht möglich.

Letzte Aktualisierung: 05.12.2019

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Happy News Ears-Preise der Hans und Gertrud Zender-Stiftung
Bayerische Akademie der Schönen Künste

Max-Joseph-Platz 3, 80539 München
Postfach 100141, 80075 München
Tel.: (089) 290077-0 Fax: (089) 290077-23

Tr: Hans und Gertrud Zender-Stiftung.
Hist: Erstmalige Vergabe 2011.
Aufg: Auszeichnung v. Persönlichkeiten aus den Bereichen Komposition u. Publizistik zur Neuen Musik, die sich um die Unterstützung u. die Weiterentwicklung der Neuen Musik verdient gemacht haben. Alle 2 Jahre Vergabe v. 2 Geldpreisen in Höhe v. je 10.000,- € (Kompositionspreis u. Preis f. Publizistik zur Neuen Musik) u. eines Förderpreises. Der Komponsitionspreis ist verbunden mit einem Kompositionsauftrag f. die Konzertreihe "musica viva" des Bayerischen Rundfunks.
Eigenbewerbg: Nicht möglich.

Letzte Aktualisierung: 15.01.2018

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Heidelberger Künstlerinnenpreis
Theater und Orchester Heidelberg

Theaterstr. 10, 69117 Heidelberg
Tel.: (06221) 5835890 Fax: (06221) 5848442

Tr: Stadt Heidelberg.
Hist: Erstmalige Vergabe 1987.
Aufg: Auszeichnung v. Komponistinnen, die aufgrund ihrer Arbeiten eine herausragende Position in der zeitgenöss. Musik einnehmen od. einzunehmen versprechen. Jl. Vergabe eines Geldpreises in Höhe v. 5.000,- € sowie Aufführung eines Werks der ausgezeichneten Komponistin u. Mitschnitt des Konzerts durch den Deutschlandfunk.
Eigenbewerbg: Nicht möglich.

Letzte Aktualisierung: 16.02.2017

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Hindemith-Preis
Schleswig-Holstein Musik Festival

Einsiedelstraße 6 , 23554 Lübeck
Tel.: (0451) 38957-0

Vors. der Jury: Dr. Christian Kuhnt
Tr: Schleswig-Holstein Musik Festival.
Stifter: Hindemith-Stiftung, Rudolf u. Erika Koch-Stiftung, Walther u. Käthe Busche-Stiftung, Gerhard Trede-Stiftung, Franz Wirth-Gedächtnis-Stiftung, Freie u. Hansestadt Hamburg, Land Schleswig-Holstein.
Hist: Erstmalige Vergabe 1990.
Aufg: Förderung internat. Komponist*innen zeitgenöss. Musik. Jl. Vergabe im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals; Dotierung 20.000,- €.
Eigenbewerbg: Nicht möglich.

Letzte Aktualisierung: 16.12.2019

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Horst und Gretl Will-Stipendium für Jazz/Improvisierte Musik
Kulturamt der Stadt Köln

Richartzstr. 2-4, 50667 Köln
Tel.: 0221/221-22217

Tr: Horst u. Gretl Will-Stiftung.
Hist: Erstmalige Vergabe 1998.
Aufg: Nachwuchsförderung f. Jazzmusiker*innen. Vergabe eines Stipendiums in Höhe v. 12.000,- €.
Bed: Für in NW lebende Musiker*innen bis zum Alter v. 30 Jahren, die während der Förderung ihren Lebensmittelpunkt in Köln haben.
Eigenbewerbg: Erforderlich.

Letzte Aktualisierung: 10.02.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Impuls neue Musik
Deutsch-französisch-schweizerischer Fonds für zeitgenössische Musik

Lehrter Str.57 / Haus 9, 10557 Berlin
Tel.: (0173) 3033858

Ltg: Sophie Aumüller
Hist: Gegr. 2009 auf gemeinsame Initiative der französischen Botschaft in Deutschland, des Ministère de la Culture et de la Communication, des Bureauexport de la musique française u. weiterer Partner.
Aufg: Förderung des lebendigen u. langfristigen Austauschs zwischen Akteuren des deutschen, französischen u. schweizerischen zeitgenöss. Musiklebens. Begleitung u. Finanzierung v. Projekten (Konzertveranstaltungen, Auftragskompositionen, Künstlerresidenzen), die die Schaffung neuer Werke u. die Verbreitung zeitgenöss. Musik in Frankreich, Deutschland u. in der Schweiz zum Ziel haben. Keine Strukturförderung.
Bed: Für Ensembles, Spielstätten, Festivals, Einrichtungen der musikal. Aus- u. Weiterbildung sowie Forschungsinstitute mit Geschäftssitz in Deutschland, Frankreich od. in der Schweiz; Ausnahmregelungen f. Österreich u. die Schweiz möglich.
Eigenbewerbg: Erforderlich.

Letzte Aktualisierung: 19.03.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Johann Wenzel Stamitz-Preis der Künstlergilde e.V.
Die KünstlerGilde e.V.

Küferstr. 37, 73728 Esslingen
Tel.: (0711) 5403100 Fax: (0711) 5403102

Hist: Seit 1960. Ehemals "Ostdeutscher Musikpreis".
Aufg: Auszeichnung v. Komponist*innen u. ausübenden Musiker*innen, deren Werk od. Wirken aus der Reflexion u. im Austausch mit der deutschen Musik im östlichen Europa entstanden ist u. in Affinität zur Musik der historischen deutschen Kulturlandschaften steht.
Eigenbewerbg: Möglich.

Letzte Aktualisierung: 10.03.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Kompositionsstipendium Herrenhaus Edenkoben
Trägerverein Herrenhaus Edenkoben e.V.

Klosterstr. 175, 67480 Edenkoben
Tel.: (06323) 2322 Fax: (06323) 989626

Gf: Gerhard Stegmann
Tr: Trägerverein Herrenhaus Edenkoben e.V.
Hist: Seit 1997.
Aufg: Förderung v. Komponist*innen. Vergabe v. jl. zwei 4,5-monatigen Residenzstipendien an Komponist*innen sowie Aufführungen ihrer Werke im Haus u. mit Kooperationspartnern. Freie Unterkunft im Herrenhaus Edenkoben sowie Barstipendium in Höhe v. mtl. 1.000,- Euro.
Eigenbewerbg: Nicht möglich. Vorschlag der Stipendiat*innen durch renommierte Komponist*innen.

Letzte Aktualisierung: 12.03.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Kranichsteiner Musikpreis
Internationales Musikinstitut Darmstadt (IMD)

Nieder-Ramstädter Str. 190, DE-64285 Darmstadt
Tel.: (06151) 13-2416 Fax: (06151) 13-2405

Tr: Stadt Darmstadt.
Hist: Erstmalige Vergabe 1952.
Aufg: Auszeichnung f. herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Komposition u. Interpretation (Ensemble od. Solist*in) Neuer Musik. Alle 2 Jahre Vergabe v. 2 Geldpreisen in Höhe v. jeweils 3.000,- € im Rahmen der "Internat. Ferienkurse f. Neue Musik" in Darmstadt. Beurteilung durch eine unabhängige Fachjury.
Bed: Einschreibung bei den "Internat. Ferienkursen f. Neue Musik". Berücksichtigt werden Aufführungen im offiziellen Programm der Ferienkurse.
Eigenbewerbg: Nicht möglich.

Letzte Aktualisierung: 07.08.2019

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Kunst- & Musikstipendien Baden-Württemberg
Kunststiftung Baden-Württemberg

Gerokstr. 37, DE-70184 Stuttgart
Tel.: (0711) 259939-0 Fax: (0711) 259939-20

Gf: Bernd Georg Milla
Tr: Kunststiftung Baden-Württemberg.
Hist: Stipendienvergabe seit 1979.
Aufg: Förderung junger Künstler*innen kurz nach Abschluss ihrer Ausbildung. Jl. Vergabe v. Stipendien in den Bereichen Bildende Kunst, Video, Darstellende Kunst, Literatur u. Musik (Komposition u. Interpretation sowie Jazz u. populäre Musik). Im Bereich Musik Stipendien in Höhe v. 5.000,- bis 10.000,- € sowie Aufenthaltsmöglichkeit in Wohnateliers in der Villa der Kunststiftung. Durchführung v. Konzerten in Kooperation mit anderen Veranstaltern, Vermittlung v. Künstler*innen.
Bed: Für Instrumentalist*innen, Sänger*innen u. Komponist*innen bis zum Alter v. 35 Jahren (im Ausnahmefall bis 40) mit Geburtsort od. 1. Wohnsitz in BW.
Eigenbewerbg: Erforderlich.

Letzte Aktualisierung: 26.02.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Künstlerhäuser Worpswede

Bergstr. 1, 27726 Worpswede
Tel.: (04792) 1380

Tr: Künstlerhäuser Worpswede e.V.
Hist: Gegr. 1965, Stipendien seit 1972.
Aufg: Förderung künstler. Produktion durch Bereitstellung v. Arbeitsräumen in kollegialer Umgebung. Wohn- u. Arbeitsstipendien (Arbeitsaufenthalt) f. Künstler*innen aus den Sparten Bildende Kunst, Literatur, Klangkunst. Insgesamt stehen 5 Wohnungen zur Verfügung; Aufenthaltsstipendien werden nur durch das Land Niedersachsen vergeben. Aufenthalt f. Selbstzahler ist jederzeit möglich.
Bed: Internat. offen (ohne Altersbeschränkung). Abgeschlossene musikal. Berufsausbildung.
Eigenbewerbg: Erforderlich.

Letzte Aktualisierung: 03.12.2019

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Maria Ensle Preis
Kunststiftung Baden-Württemberg

Gerokstr. 37, 70184 Stuttgart
Tel.: (0711) 2364720 Fax: (0711) 2361049

Gf: Bernd Georg Milla
Tr: Kunststiftung Baden-Württemberg GmbH.
Hist: Erstmalige Vergabe 1994.
Aufg: Auszeichnung erfahrener Künstlerinnen u. Künstler mit Bezug zu Baden-Württemberg, deren Werk noch nicht die ihm zustehende Ehrung erfahren hat; Würdigung ihres bisherigen Schaffens u. Unterstützung ihrer weiteren Arbeit. Alle 2 Jahre alternierend an Komponisten, Bildende Künstler u. Literaten vergebener Geldpreis in Höhe v. 10.000,- €.
Eigenbewerbg: Nicht möglich.

Letzte Aktualisierung: 31.03.2020

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Mauricio Kagel Musikpreis der Kunststiftung NRW
Kunststiftung NRW

Roßstr. 133, 40476 Düsseldorf
Tel.: (0211) 650407-0 Fax: (0211) 650407-77

Tr: Kunststiftung NRW.
Hist: Erstmalige Durchführung 2011.
Aufg: Auszeichnung internat. herausragender Künstlerinnen u. Künstler, die sich in ihrem Schaffen im Sinne v. Mauricio Kagel mit dem künstler. Experiment, transdisziplinären Konzeptionen u. neuen Strategien der Präsentation u. Rezeption zeitgenöss. Kunst beschäftigen. Alle 2 Jahre Vergabe eines Preisgelds in Höhe v. 50.000,- €, davon 30.000,- € f. den Preisträger u. 20.000,- € f. die Entwicklung eines Projekts mit dem künstler. Nachwuchs in NW, das der Preisträger initiieren u. begleiten soll.
Eigenbewerbg: Nicht möglich.

Letzte Aktualisierung: 16.02.2017

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Musikfonds

Lehrter Str. 57, Haus 6, 10557 Berlin

s. unter Verbände, Vereinigungen, Gesellschaften

Letzte Aktualisierung: 10.12.2019

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Musikpreis der Stadt Duisburg
Stadt Duisburg, Duisburger Philharmoniker

Neckarstr. 1, 47051 Duisburg
Tel.: (0203) 3009-123 Fax: (0203) 3009-220

Tr: Stadt Duisburg in Verbindung mit der Köhler-Osbahr-Stiftung.
Hist: Erstmalige Vergabe 1990.
Aufg: Auszeichnung bzw. Förderung v. Komponist*innen, Interpret*innen, Regisseur*innen, Bühnen- u. Kostümbildner*innen, die einen beispielhaften kulturellen Beitrag geleistet haben. Jl. Vergabe eines Geldpreises in Höhe v. 10.000,- € (teilbar), bei Komponist*innen verbunden mit einem Kompositionsauftrag.
Eigenbewerbg: Nicht möglich.

Letzte Aktualisierung: 09.10.2019

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Musikpreis der Volksbank Hochrhein Stiftung
Volksbank Hochrhein Stiftung

Bismarckstr. 29, 79761 Waldshut-Tiengen
Tel.: (07751) 886-0 Fax: (07751) 886-312

Ansprechpartner: Peter König
Tr: Volksbank Hochrhein-Stiftung.
Hist: Erstmalige Vergabe 1988.
Aufg: Förderung der Aus- u. Weiterbildung v. Interpret*innen u. Komponist*innen. Alle 3 Jahre Vergabe eines Musikpreises (Dotierung 12.500,- €); in den beiden dazwischen liegenden Jahren Begabtenförderung durch Gewährung v. Zuschüssen u. Beihilfen an Künstler*innen aus dem alemannischen Raum.
Eigenbewerbg: Nicht möglich.

Letzte Aktualisierung: 27.02.2020

 

1 - 50 of 73 data sets

» Page: [1] 2