Specialised Libraries, Archives and Research Institutes

Inclusion of specialised libraries, archives and research institutes is based in part on their belonging to the group of free music research institutes in the Society for Music Research and also on the various references works on music libraries, notably the Handbuch der Musikbibliotheken in Deutschland. Further archives and documentation centres of national importance were also included as well as libraries specialising in a specific field. Special collections and resources and material bequeathed to archives are included if corresponding information on them was made available. Scientific academies are included if they carry out or are responsible for music research projects. Academies of the Arts are described in the sub-section on associations, federations and societies.

181 - 210 of 250 data sets

» Page: 1... 4 5 6 [7] 8 9

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

 Shortview
 

München

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Institut für Urheber- und Medienrecht

Salvatorplatz 1, 80333 München
Tel.: (089) 291954-0 Fax: (089) 291954-80

Vors: Prof. Dr. Albrecht Hesse; Dir: Prof. Dr. Manfred Rehbinder; Gf: Dr. Matthias Lausen
Aufg: Wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet des Urheber- u. Medienrechts.
Publ: Zs. f. Urheber- u. Medienrecht (11xjl.). - Archiv f. Urheber-, Film-, Funk- u. Theaterrecht (3xjl.). - Zs. f. Urheber- u. Medienrecht - Rechtsprechungsdienst (11xjl.).

Letzte Aktualisierung: 04.06.2012

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Kritische Ausgabe der Werke von Richard Strauss
Forschungsstelle Richard-Strauss-Gesamtausgabe
Ludwig Maximilians Universität München, Institut für Musikwissenschaft

Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München
Tel.: (089) 2180 -6735, -6899, -6409 od. -6411

Projektltg: Prof. Dr. Hartmut Schick; Editionsltg: Dr. Salome Reiser
Tr: Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Hist: Gründung der Forschungsstelle 2011.
Aufg: Kritische Gesamtausgabe der Bühnen-, Orchester-, Kammermusikwerke u. Lieder v. Richard Strauss. Geplant bis 2035: ca. 50 Bde. sowie Dokumentenbde. zu den Hauptwerken.
Publ: Richard Strauss Werke. Kritische Gesamtausgabe, hrsg. v. Hartmut Schick im Auftrag der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Letzte Aktualisierung: 11.05.2012

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Musikhistorische Kommission der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Alfons-Goppel-Str. 11, 80539 München
Tel.: (089) 23031-1191, -1197, -1205 od. -1206

Vors. der Musikhistorischen Kommission: Prof. Dr. Theodor Göllner; Red: Dr. Michael Bernhard, Dr. Salome Reiser, Dr. Bernhold Schmid
Hist: Gegr. 1949.
Aufg: Wahrnehmung musikwiss. Forschungsaufgaben. Edition der Orlando-di-Lasso-GA; Erstellung des "Lexicon musicum Latinum". Kritische Ausgabe der Werke v. Richard Strauss (s.d.).
Publ: GA der Werke Orlando di Lassos. - Veröffentlichungen der Musikhistorischen Kommission der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München 1976ff. - Lexicon musicum Latinum, München 1992ff.

Letzte Aktualisierung: 19.06.2012

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Orff-Zentrum München
Staatsinstitut für Forschung und Dokumentation

Kaulbachstr. 16, 80539 München
Tel.: (089) 288105-0 Fax: (089) 288105-33

Dir: Dr. Thomas Rösch
Tr: Freistaat Bayern. Das Orff-Zentrum untersteht unmittelbar dem Bayerischen Staatsministerium f. Wissenschaft, Forschung u. Kunst.
Aufg: Betreuung des Nachlasses v. Carl Orff; wiss. Erforschung seines Werks u. seiner Biographie. Sammlung u. Archivierung des Materials von u. über Carl Orff; Erschließung u. Bereitstellung des Sammlungs- u. Archivguts; Förderung der Auseinandersetzung mit Leben u. Schaffen des Komponisten. Informationsstelle f. die Musik- u. Theaterpraxis sowie f. die Medien. Durchführung v. Veranstaltungen (Konzerte, Vorträge, Symposien, Ausstellungen). - Best: Dokumentarischer Nachlass v. Carl Orff, Musikhss. (aufbewahrt in der Bayerischen Staatsbibliothek, München) auf Mikrofilmen. Teilnachlässe: Gunild Keetman, Dorothee Günther, Gertrud Orff u.a. Ton- u. Bildarchiv, wiss. Handbibliothek.
Öffentl. Benutzung: Möglich.
Publ: Werner Thomas: Orffs Märchenstücke. Der Mond - Die Kluge, Mainz 1994. - Was ist die Antike wert? Griechen u. Römer auf der Bühne v. Caspar Neher, hrsg. v. Vana Greisenegger-Georgila u. Hans Jörg Jans, Wien/Köln/Weimar 1995. - Welttheater. Carl Orff u. sein Bühnenwerk. Texte v. Carl Orff aus der "Dokumentation", hrsg. v. Hans Jörg Jans, Tutzing 1996. - Werner Thomas: "Dem unbekannten Gott": Ein nicht ausgeführtes Chorwerk v. Carl Orff, Mainz 1997. - Elementarer Tanz - Elementare Musik: Die Günther-Schule München 1924 bis 1944, hrsg. v. Michael Kugler, Mainz u.a. 2002. - Carl Orff - Ferdinand Leitner. Ein Briefwechsel, hrsg. v. Lukas Näf u. Matthias v. Orelli, Mainz u.a. 2007 (= Publikationen des Orff-Zentrums München, Bd. I/1). - Thomas Rösch: Carl Orff - Musik zu Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" Entstehung und Deutung, München 2009. - Werner Thomas: Carl Orff - "De temporum fine comoedia." Perspektiven einer neuen Werkbegegnung, hrsg. v. Thomas Rösch, München 2010.

Letzte Aktualisierung: 22.05.2012

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Répertoire International d'Iconographie Musicale - Arbeitsstelle der Bundesrepublik Deutschland (RIdIM)
Bayerische Staatsbibliothek

Ludwigstr. 16, 80328 München
Tel.: (089) 28638-2927 Fax: (089) 28638-2479

Arbeitsltg: Dr. Dagmar Schnell
Tr: Répertoire International des Sources Musicales (RISM) - Arbeitsgruppe Deutschland e.V.
Hist: Gegr. 1979.
Aufg: Erfassung u. Erschließung der Bilddarstellungen zur Musik, die in öffentl. Slg. der Bundesrepublik Deutschland (alte Bundesländer) verwahrt werden. Aufbereitung der Ergebnisse über EDV mit dem Ziel, einen allgemeinen Zugriff über elektronische Medien bereit zu stellen. Fotodokumentation u. Datenbank zur Musikikonographie.
Öffentl. Benutzung: Nach Vereinbarung.

Letzte Aktualisierung: 19.06.2012

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Richard-Wagner-Gesamtausgabe
Forschungsstelle
Hochschule für Musik und Theater München

Rosenheimer Str. 5, 81667 München
Tel.: (089) 480984461 Fax: (089) 480984470

Editionsltg: Dr. Egon Voss
Tr: Ges. zur Förderung der Richard-Wagner-Gesamtausgabe e.V.
Hist: Begründet v. Carl Dahlhaus 1968.
Aufg: Historisch-kritische Gesamtausgabe der Werke Richard Wagners. Geplant: im Notenteil (Reihe A) 57 Teilbde. einschl. der Kritischen Berichte, im Dokumentarteil (Reihe B) 13 Teilbde.; erschienen seit 1968: 52 Teilbde. der Reihe A u. 9 Teilbde. der Reihe B.
Publ: R. Wagner. Sämtliche Werke, hrsg. in Verbindung mit der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, Mainz 1970ff.

Letzte Aktualisierung: 18.09.2012

 

Münster

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Universitäts- und Landesbibliothek Münster
Musiksammlung

Krummer Timpen 3, 48143 Münster
Tel.: (0251) 83-24021 (Sekr.) od. -24040 (Ausk.) Fax: (0251) 83-28398

Dir: Dr. Beate Tröger; L. der Musikslg. u. Fachreferent f. Musik: Burkard Rosenberger
Tr: Land Nordrhein-Westfalen.
Hist: Gründung der Universitätsbibl. 1588.
Best: Musikslg. mit umfangreichem Buchbest. u. ca. 29.500 Musikalien (Zählung nach Stimmen). Schwerpunkt u.a. die Musik Westfalens (zahlreiche Notendrucke aus dem frühen 19. Jh., Musiknachlässe westfälischer Komponisten; "Musiksammlung Nordkirchen", Hss. u. Drucke des 18. Jh.). Leihgaben aus Privatbesitz: Fürst zu Bentheimsche Musikaliensammlung Burgsteinfurt u. Fürstlich zu Bentheim-Tecklenburgische Musikbibliothek Rheda mit Drucken u. Hss. des 18. u. frühen 19. Jh., u.a. Musik der Mannheimer u. Berliner Schule, frühe französische Sinfonien, neapolitanische Oper, zahlreiche Libretti. Nachlässe: Christian Lahusen, Franz Ludwig, Kuno Stierlin, Fritz Volbach. Sammlungen: Werner Korte, Julius Otto Grimm, Musikverein Münster, Bernhard Romberg. Digit. Bestände online: Musikdrucke insbesondere des 19. Jh: http://sammlungen.ul...
Öffentl. Benutzung: Möglich.

Letzte Aktualisierung: 26.06.2012

 

Nürnberg

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Hochschule für Musik Nürnberg
Bibliothek

Veilhofstr. 34 , 90489 Nürnberg
Tel.: (0911) 231-3973 Fax: (0911) 231-2331

L: Barbara Lenk
Best: 11.000 Bücher, 23.500 Noten, 6.000 Tonträger, 24 Zss.
Öffentl. Benutzung: Möglich.

Letzte Aktualisierung: 10.09.2012

 

Oldenburg

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Bibliotheks- und Informationssystem
Musiksammlung

Uhlhornsweg 49-55, 26129 Oldenburg
Tel.: (0441) 798-4001 (Sekr.) od. -2023 (Inf.) Fax: (0441) 798-4040

Dir: Hans-Joachim Wätjen; Fachreferent Musik: Karl-Ernst Went
Hist: Hervorgegangen aus der Bibl. der Pädagogischen Hochschule Oldenburg (später Pädagogische Hochschule Niedersachsen).
Best: Umfangreiche Slg. mit Musica Practica (Repertoires v. Tanzkapellmeistern aus der Zeit v. 1920-1970, mehrere tausend Stimmsätze), ca. 4.000 Schellackplatten mit Unterhaltungsmusik der Nachkriegsjahre bis ca. 1958 (in Zusammenarbeit mit dem DRA erschlossen) sowie 9.000 Jazz LPs eines Privatsammlers. Katalogisierung u. Sacherschließung v. Monographien u. Tonträgern f. die Bibl. des Sophie Drinker Instituts f. musikwiss. Frauen- u. Geschlechterforschung (Bremen). Nachlässe: Henry Plukker (Partituren u. Orchesterstimmen mit Schwerpunkt amerikanische u. englische Moderne), Detlef Gojowy (Musik der Gegenwart mit Schwerpunkt Osteuropa), Werner Trenkner. Aufbau eines Archivs für Neue Musik in Osteuropa (Partituren, Tonträger, Literatur) mit Schwerpunkt Rumänien (Federführung: Prof. Violeta Dinescu).
Öffentl. Benutzung: Eingeschränkt möglich.

Letzte Aktualisierung: 26.06.2012

 

Osnabrück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Universität Osnabrück
Forschungsstelle Musik- und Medientechnologie (FMT)
Universität Osnabrück, Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik

Postfach, 49069 Osnabrück
Tel.: (0541) 969-4249 Fax: (0541) 969-4775

L: Prof. Dr. Bernd Enders
Hist: Gegr. 1997.
Aufg: Entwicklung u. Analyse v. Anwendungsmöglichkeiten neuer Musik- u. Medientechnologien f. wiss., pädagogische, künstler.-kulturelle u. wirtschaftliche Zwecke.

Letzte Aktualisierung: 11.05.2012

 

Paderborn

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Universität Paderborn
Institut für Begabungsforschung in der Musik (IBFM)

Pohlweg 85, 33100 Paderborn
Tel.: (05251) 60-5210 Fax: (05251) 60-5209

Dir: Prof. Dr. Heiner Gembris; Wiss. Mitarbeiter: Stephanie Forge, Andreas Heye.
Hist: Gegr. 1992 als "Institut für Begabungsforschung und Begabtenförderung" v. Hans Günther Bastian. Seit 2003 unter der aktuellen Bezeichnung.
Aufg: Durchführung v. Forschungsprojekten zur musikal. Begabung u. Entwicklung. Wiss. Festigung u. öffentliche Darstellung musikal. Begabungsforschung als künstlerisches, pädagogisches u. psychologisches Anliegen. Unterstützung bei der Anwendung wiss. Erkenntnisse in der Praxis u. in der Bildungspolitik. Beratung bei Fragen der musikal. Begabung u. Entwicklung. Durchführung v. Fachtagungen u. Kongressen.
Publ: Heiner Gembris: Grundlagen musikal. Begabung u. Entwicklung, Augsburg 2002. - Macht Musik wirklich klüger? Musikalisches Lernen u. Transfereffekte, hrsg. v. Heiner Gembris, Rudolf-Dieter Kraemer u. Georg Maas, Augsburg 2003. - Vom Kinderzimmer bis zum Internet. Musikpädagogische Forschung und Medien, hrsg. v. Heiner Gembris, Rudolf-Dieter Kraemer u. Georg Maas, Augsburg 2004. - Heiner Gembris u. Daina Langner: Von der Musikschule auf den Arbeitsmarkt. Erfahrungen von Absolventen, Arbeitsmarktexperten u. Hochschullehrern, Augsburg 2005. - Music Development in a Lifespan Perspective, hrsg. v. Heiner Gembris, Frankfurt 2006. - Musik im Alter, hrsg. v. Heiner Gembris, Frankfurt 2008. - Begabungsförderung u. Begabungsforschung in der Musik, hrsg. v. Heiner Gembris, Münster 2010.
Anm: In Kooperation mit der Hochschule f. Musik Detmold.

Letzte Aktualisierung: 24.07.2013

 

Potsdam

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Erich Pommer Institut gGmbH

Försterweg 2, 14482 Potsdam
Tel.: (0331) 72128-80 Fax: (0331) 72128-81

L: Prof. Dr. Lothar Mikos
Hist: Gegr. 1998. Seit 2010 An-Institut der Hochschule f. Film u. Fernsehen "Konrad Wolf" in Babelsberg.
Aufg: Praxisorientierte Forschung, universitäre Lehre u. medienspezifische Beratung zu Medienrecht u. Medienwirtschaft (Schwerpunkte: Wirtschaftliche u. rechtliche Aspekte v. Musik, Film u. Fernsehen sowie deren Konvergenzen). Berufsbegleitende Weiterbildung in den Bereichen Musik (Urheberrecht, Vertragsrecht, Labelgründung), Film u. Fernsehen.

Letzte Aktualisierung: 01.10.2012

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Universität Potsdam
Bereich für Musik und Musikpädagogik
Forschungsstelle Systematische Musikpädagogik und Archiv zur DDR-Musikpädagogik (fsymp)

Karl-Liebknecht-Str. 24-25, 14476 Potsdam
Tel.: (0331) 977-2134 u. (0331) 9772122 Fax: (0331) 977-2090

L: Prof. Dr. Birgit Jank
Tr: Universität Potsdam.
Hist: Gegr. 2004.
Aufg: Systematisierung, Präsentation u. Vermittlung musikpädagogischen Wissens u. diesbezügliche Forschung zu Medien u. Medienkompetenz, Interkulturelle Musikpädagogik, Schul- u. Curriculum-Forschung, Soziale Arbeit u. Musikpädagogik, Lieddidaktik. Archiv zur DDR-Musikpädagogik: Diplomarbeiten u. Dissertationen verschiedener Hochschulen. Dokumentationen zum Festival des politischen Lieds u. Liedersommer (Ton- u. Interviewaufzeichnungen, Fotos, Tonbandkasetten, Plakate) sowie Dokumentationsmaterialien zur Singebewegung der FDJ (Werkstattwochen, Liederbücher etc.) aus der Slg. der Humboldt-Universität zu Berlin. 7 Zss., darunter vollständige Slg. v. "Musik in der Schule" 1949-2004, musikpädagogische Unterrichts-, Film- u. Diamaterialien der DDR, Monografien, schulpraktische Studien. Nachlässe: Ursula Eckart-Bäcker, Hans-Ulrich Hönnicke.

Letzte Aktualisierung: 19.06.2012

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Universitätsbibliothek Potsdam
Bereichsbibliothek Golm im IKMZ

Karl-Liebknecht-Str. 24-25, 14476 Potsdam
Tel.: (0331) 9772594 Fax: (0331) 9772617

Dir: Dr. Ulrike Michalowsky; Fachreferent der Abt. Musik: Dr. Andreas Kennecke
Hist: Gründung der Universitätsbibl. 1991; Übernahme der Zweigbibl. Musikwissenschaft der ehemaligen Pädagogischen Hochschule Potsdam u. weiterer zielgerichteter Ausbau.
Best: 6.000 Monographien, 6 Zss., 650 CDs, 25.000 Schallpl., 19.600 Noten.
Öffentl. Benutzung: Möglich.

Letzte Aktualisierung: 22.05.2012

 

Regensburg

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Bayerisches Jazzinstitut

Brückstr. 4, 93047 Regensburg
Tel.: (0941) 562244 Fax: (0941) 52033

Ltg: Sylke Merbold
Tr: Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen e.V.
Hist: Gegr. 1992.
Aufg: Zentrale Beratungs-, Kommunikations- u. Dokumentationsstelle f. Jazzinteressierte u. -musiker, insbesondere aus Bayern. Förderung der Zusammenarbeit v. Jazzinteressierten aller Kunstrichtungen in Deutschland u. auf internat. Ebene, insbesondere auch mit osteuropäischen Ländern. Unterstützung von Initiativen rund um Open Educational Resources (OER).
Publ: Schriftenreihe, Regensburg 1994ff. - CD-Reihe, Regensburg u. Bremen 2002ff.

Letzte Aktualisierung: 11.03.2013

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Bischöfliche Zentralbibliothek Regensburg
Proskesche Musikabteilung

St. Petersweg 11-13, 93047 Regensburg
Postfach 110228, 93015 Regensburg
Tel.: (0941) 597-2510 Fax: (0941) 597-2521

L: Dr. Raymond Dittrich
Tr: Bistum Regensburg.
Hist: Gegr. 1972.
Aufg: Spezialbibliothek zur Kirchenmusik, insbesondere des 16. u. 17. Jh. u. des Cäcilianismus. Verschiedene alte kirchenmusikal. Sammlungen: Bibliothek F. X. Haberl (16.-19. Jh.), Slg. F. X. Witt (19. Jh.), Slg. Mettenleiter, Dom St. Peter, Alte Kapelle, St. Johann, St. Jacob (18.-19. Jh.); Slg. Carl Proske mit Hss. u. Drucken des 16.-18. Jh. sowie Sparten des 19. Jh.; insgesamt 3.500 Musikdrucke sowie 450 Musik- u. Textbücher vor 1800. Slg. L. Hartmann mit Beethoven-Porträts; Slg. J. Buschmann mit organologischer Spezialliteratur. - Gesamtbestand: 18.500 Noten, 8.900 Bücher, 15.000 Hss., 13.000 Briefe. Nachlässe (u.a.): Felix Hörburger, Gertraud Kaltenecker, Ernst Kutzer, Heinrich Lemacher, Karl Norbert Schmid, Karl Wimmer.
Öffentl. Benutzung: Möglich.
Publ: Thematischer Katalog der Musikhandschriften (= Kataloge Bayerischer Musiksammlungen, hrsg. v. der Generaldirektion der Bayerischen Staatlichen Bibliotheken, Unterreihe 14), München 1989ff. - Musica Divina. Ausstellung zum 400. Todestag v. Giovanni Pierluigi da Palestrina u. Orlando di Lasso u. zum 200. Geburtstag v. Carl Proske. Ausstellung in der Bischöflichen Zentralbibliothek Regensburg 4. Nov. 1994 bis 3. Febr. 1995, Regensburg 1994 (= Kataloge u. Schriften, Bischöfliches Zentralarchiv u. Bischöfliche Zentralbibliothek, 11). - Choralhss. in Regensburger Bibliotheken. Katalog zur Ausstellung in der Bischöflichen Zentralbibliothek Regensburg 27. September bis 5. November 1999, Regensburg 1999 (= Kataloge u. Schriften, Bischöfliches Zentralarchiv u. Bischöfliche Zentralbibliothek, 15). - Die sieben letzten Worte Jesu in der Musik. Vertonungen aus 5 Jahrhunderten. Hss. u. Drucke aus der Bischöflichen Zentralbibliothek Regensburg. Katalog zur Ausstellung 6. April bis 23. Mai 2001, Regensburg 2001 (= Kataloge u. Schriften, Bischöfliches Zentralarchiv u. Bischöfliche Zentralbibliothek, 17). - Das Motuproprio Pius X. zur Kirchenmusik "Tra le sollecitudini dell´officio pastorale" (1903) u. die Regensburger Tradition. Katalog zur Ausstellung 10. Nov. bis 23 Dez. 2003, Regensburg 2004 (= Kataloge u. Schriften, Bischöfliches Zentralarchiv u. Bischöfliche Zentralbibliothek, 19). - Franz Xaver Witt (1834-1888), Reformer der katholischen Kirchenmusik im 19. Jh. Katalog zur Ausstellung in der Bischöflichen Zentralbibliothek Regensburg 9. Feb. bis 29. März 2009, Regensburg 2009 (= Katalog u. Schriften, Bischöfliches Zentralarchiv u. Bischöfliche Zentralbibliothek, 25). - Regensburger Domorganisten. Zum 150. Todestag v. Carl Proske (1794-1861) u. zum 80. Geburtstag v. Eberhard Kraus (1931-2003). Katalog zur Ausstellung in der Bischöflichen Zentralbibliothek Regensburg 20. Mai bis 22. Juli 2011, Regensburg 2011 (= Kataloge u. Schriften, Bischöfliches Zentralarchiv u. Bischöfliche Zentralbibliothek, 30).

Letzte Aktualisierung: 09.07.2012

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Das Erbe deutscher Musik
Universität Regensburg - Institut für Musikwissenschaft

Universitätsstr. 31, 93053 Regensburg
Tel.: (0941) 9433753 Fax: (0941) 943813753

Editionsltg: Prof. Dr. Wolfgang Horn; Red: Prof. Dr. Thomas Kohlhase
Tr: Musikgeschichtliche Kommission e.V.
Hist: Gegr. 1935. Bis 1945 getragen v. Staatl. Institut f. deutsche Musikforschung, Berlin; seit der Neugründung 1953 getragen v. der Musikgeschichtlichen Kommission e.V.
Aufg: Herausgabe der Denkmälerreihe "Das Erbe deutscher Musik" mit wichtigen Werken der deutschen Musikgeschichte, die f. eine Epoche, eine Gattung od. einen Komponisten besonders charakteristisch sind. Seit 1935 insges. 134 Bde. erschienen, 110 davon seit 1953. Herstellung v. druckfertigen Spartierungen mit Kritischem Bericht (Archivsparten), die im Deutschen Musikgeschichtlichen Archiv in Kassel (s.d.) zugänglich gehalten werden. Es liegen etwa 145 Werke bzw. Werksammlungen vor. Redaktionelle Betreuung der Silvius-Leopold-Weiß-Gesamtausgabe.
Publ: Annoncierung der Archivsparten in den Katalogen des "Deutschen Musikgeschichtlichen Archivs" u. in "Die Musikforschung". - Musikgeschichtliche Kommission. Verzeichnis der Gesamt- u. Auswahlausgaben, Tübingen 1991. - Das Erbe deutscher Musik. Gesamtkatalog, Tübingen 2002.

Letzte Aktualisierung: 04.07.2012

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Fürst Thurn und Taxis Hofbibliothek und Zentralarchiv
Musiksammlung

Emmeramsplatz 5, 93047 Regensburg
Tel.: (0941) 5048-117 Fax: (0941) 5048-7117

Dir: Dr. Peter Styra
Hist: Gegr. 1806. Nach Auflösung der Fürst Thurn und Taxisschen Hofmusik wurden die Musikalien an die seit 1773 bestehende Hofbibliothek abgegeben. Seit 2004 Betreuung durch die Universitätsbibliothek Regensburg.
Best: Ca. 3.000 Musikhss. u. 300 Musikdrucke: Choralhss. u. Stimmbücher aus den Württembergischen Klöstern Obermarchtal u. Neresheim (15.-17. Jh.). Musikhss./Drucke der Fürst Thurn u. Taxisschen Hofmusik in Frankfurt/Main (1. Hälfte 18. Jh.); Musikhss./Drucke der Fürst Thurn u. Taxisschen Hofmusik in Regensburg (1748-1806); Musikhss. der Fürst Thurn u. Taxisschen Gardemusik in Schloss Taxis (1820-1828).
Öffentl. Benutzung: Möglich.
Publ: Thurn u. Taxis-Studien, Regensburg 1961ff.

Letzte Aktualisierung: 16.05.2012

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Musikarchiv der KünstlerGilde e.V.

Ludwig-Thoma-Str. 14, 93051 Regensburg
Tel.: (0941) 9100 -1341 Fax: (0941) 9100-1349

Dir: Dr. Andreas Wehrmeyer
Tr: Bezirk Oberpfalz.
Hist: Gegr. u. aufgebaut 1966 v. Heinrich Simbriger. Seit 1966 Depositum der Heinrich-Simbriger-Stiftung am Sudetendeutschen Musikinstitut.
Aufg: Sammlung, Erhaltung u. Auswertung sämtlicher Musikwerke v. Künstlern des 20. Jh., die durch Leben u. Werk mit den historischen deutschen Kulturlandschaften des östlichen Europa verbunden sind. Bereitstellung der Werke f. Aufführungen. Best: Bisher ca. 30.000 Druckwerke u. Manuskripte, CDs, LPs u. Tonbänder sowie Personal- u. Korrespondenzakten verstorbener Komponisten. Veranstaltung v. Konzerten u. Vorträgen. Musikwiss. Forschung, Herausgabe v. Noten- u. CD-Editionen.
Öffentl. Benutzung: Nach Vereinbarung.
Publ: Vierteljahresschrift. - Notenedition: Reihe "Musik unserer Zeit". - Fidelio F. Finke. Annäherungen an einen Komponisten, hrsg. v. Thomas Stolle, Esslingen 1993. - CD-Edition Künstlergilde - EKG 1: Kolja Lessing spielt Soloviolinwerke des 20. Jh., 1997. - EKG 2: Philipp Vandré spielt Klaviersoli des 20. Jh., 1998. - EKG 3: Minguet Quartett spielt Streichquartette des 20. Jh., 1999.

Letzte Aktualisierung: 16.11.2012

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Oberpfälzer Volksmusikarchiv (OVA)
Bezirk Oberpfalz, Kultur- und Heimatpflege

Ludwig-Thoma-Str. 14, 93051 Regensburg
Tel.: (0941) 9100-1381 Fax: (0941) 9100-1399

L: Johann Wax
Tr: Kultur- u. Heimatpflege des Bezirks Oberpfalz in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesverein f. Heimatpflege e.V.
Hist: Gegr. 1971 v. Adolf J. Eichenseer.
Aufg: Sammlung, Bewahrung u. Erschließung v. Zeugnissen der musikal. Volkskultur seit dem 19. Jh., darunter Lieder, Tänze u. Instrumentalstücke insbesondere aus der Oberpfalz u. zu einem kleineren Teil aus Niederbayern. Rd. 1.000 Noten- u. Liedhss., 40 Spulenbänder u. 80 DAT-Bänder mit Tonaufnahmen zum überlieferten Singen u. Musizieren in Ostbayern. Bibliothek zur Volksmusikforschung u. -pflege sowie Diasammlung.
Öffentl. Zugang: Möglich nach Anmeldung.

Letzte Aktualisierung: 09.07.2012

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Sudetendeutsches Musikinstitut

Ludwig-Thoma-Str. 14, 93051 Regensburg
Tel.: (0941) 9100-1341 Fax: (0941) 9100-1349

Dir: Dr. Andreas Wehrmeyer
Tr: Bezirk Oberpfalz.
Hist: Gegr. 1991.
Aufg: Erforschung u. Dokumentation v. hss. Quellen u. Dokumenten sowie Druckerzeugnissen, Tonträgern u. Bilddarstellungen zur sudetendeutschen Musikkultur (Musikkultur der Deutschen aus Böhmen, Mähren u. Sudetenschlesien) v. Mittelalter bis zur Gegenwart. Durchführung v. Forschungsarbeiten, Herausgabe v. Veröffentlichungen, Veranstaltung v. Symposien, Musiktagen u.a. - Präsenzbibl. (Noten u. Bücher). Archiv der ehemaligen Gerhard-Taschner-Ges. Nachlässe: Peter Brömse, Eduard Chiari, Franz Füssl, Willibald Görl, Reinhold Illing, Rudolf Kunerth, Karl Muck, Karl Rudolf Mayer, Wilhelm Hübner, Klemens Reichl, Magda Rusy, Franz Saase, Paul Sigmund.
Öffentl. Benutzung: Möglich (Präsenzbibl.).
Publ: Berichte zu den sudetendeutsch-tschechischen Musiksymposien, 1991ff. - Vladimir Slajch: Die Elbogener Orgelbauschule, 1992. - Thomas Englberger: Systematisch-chronologisches Verzeichnis der Werke v. Rudolf Leberl, 1994. - Eduard Höllering: Georg u. Franz Höllering u. die sudetendeutschen Bühnen, 1998. - Lexikon zur deutschen Musikkultur Böhmen-Mähren-Sudetenschlesien, 2 Bde., München 2000. - Axel Schröter: Heinrich Simbriger. Werkverzeichnis, Prag 2000. - Andreas Willscher: Ferdinand (Maximilian) Pfohl (1862 - 1949). Ein Böhme in Hamburg, Prag 2001. - Festschriften. - Eckhard Jirgens: Der Deutsche Rundfunk in der 1. Tschechoslowakischen Republik. Musiksendungen 1925-1938, CD-ROM, 1998. - CD-Produktionen. - neue Wege/nové cesty, Regensburg 2009ff.

Letzte Aktualisierung: 20.09.2012

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Universitätsbibliothek Regensburg
Teilbibliothek Musik

Universitätsstr. 31, 93053 Regensburg
Tel.: (0941) 943-3900 (Dir.), -3901, -3902 (Sekr.) u. -3990 (Ausk.) Fax: (0941) 943-3285

Dir: Dr. Rafael Ball; Fachreferent f. Musik: Christopher Dagleish
Hist: Gegr. 1964.
Best: Sammelschwerpunkt: Literatur u. Musik des Mittelalters u. der frühen Neuzeit; Briefausgaben u. Musikzss. des 19. Jh. Insges. 18.000 Noten, 23.500 Musikbücher, 64 Zss., 3.500 Tonträger. Slg. Felix Hörburger (Volkslieder u. -musik überwiegend aus Südtirol).
Publ: Jahresbericht, 1975ff.

Letzte Aktualisierung: 07.05.2012

 

Rom

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Deutsches Historisches Institut in Rom
Istituto Storico Germanico
Musikgeschichtliche Abteilung

Via Aurelia antica 391, IT-00165 Rom
Tel.: (0039/06) 660492-31 od. -33 Fax: (0039/06) 660492-75

L. der Musikgeschichtlichen Abt: Dr. Markus Engelhardt
Tr: Max Weber Stiftung - Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland.
Hist: Gegr. 1888 durch den Preußischen Staat; Musikgeschichtliche Abt. seit 1960.
Aufg: Untersuchungen zur italienischen Musikgeschichte u. ihrer Beziehungen zur deutschen Musik. Auf- u. Ausbau einer musikwiss. Bibliothek mit Schwerpunkt "italienische Musikgeschichte" (bisher ca. 58.000 Bde.), einer Mikrofilmslg. schwer zugänglicher Quellen (bisher ca. 2.500 Verfilmungen) sowie einer Tonträgerslg. Durchführung italienisch-deutscher musikwiss. Kongresse. Sonderbestand: Seltene Librettodrucke v. Opern, Oratorien u. Kantaten.
Öffentl. Benutzung: Möglich.
Publ: Buchreihe: Analecta musicologica, 1963ff. - Notenreihe: Concentus musicus, 1973ff.

Letzte Aktualisierung: 10.09.2012

 

Rostock

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Hochschule für Musik und Theater Rostock
Bibliothek

Beim St.-Katharinenstift 8, 18055 Rostock
Tel.: (0381) 5108-250 Fax: (0381) 5108-101

L. der Bibl: Kirstin Blös
Tr: Land Mecklenburg-Vorpommern.
Hist: Gegr. 1994 gemeinsam mit der Hochschule f. Musik u. Theater.
Aufg: Sammlung, Sicherung u. Bereitstellung v. Musikalien, Tonträgern sowie musik- u. theaterwiss. Literatur.
Öffentl. Zugang: Auf Anfrage möglich.

Letzte Aktualisierung: 15.06.2012

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Universitätsbibliothek Rostock

Altbettelmönchstr. 4, 18051 Rostock
Tel.: (0381) 498-8753 Fax: (0381) 498-8752

Dir: Robert Zepf; L. der Abt. Sondersammlungen: Stefan Siebert; Mitarbeiterin f. die Musikslg: Dagmar Steinfurth
Hist: Gegr. 1569 als Bibliothek der Philosophischen Fakultät.
Best: Musikalienslg. des Herzogs Johann Albrecht I. von Mecklenburg (1525-1576); Musikalienslg. der Herzogin Louise Friederike von Mecklenburg (1722-1791) einschl. der Musikalien ihres Vaters, des Erbprinzen Friedrich Ludwig von Württemberg-Stuttgart (1698-1731).
Öffentl. Benutzung: Möglich.

Letzte Aktualisierung: 21.05.2012

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Zentrum für Verfemte Musik der Hochschule für Musik und Theater Rostock (ZVM)
Hochschule für Musik und Theater Rostock

Beim St.-Katharinenstift 8, 18055 Rostock
Tel.: (0381) 5108-0

Ltg: Volker Ahmels
Tr: Hochschule f. Musik u. Theater Rostock.
Hist: Gegr. 2008.
Aufg: Durchdringung der künstler. u. pädagogischen Lehre durch die Auseinandersetzung mit Musik, die im Nationalsozialismus verfemt, deren Komponisten u. Interpreten verfolgt, entrechtet u. ermordet wurden. Gewinnung u. Sensibilisierung v. Studierenden insbesondere der pädagogischen Studiengänge als Multiplikatoren f. diese Thematik. Vermittlung v. Projekten mit Zeitzeugen.

Letzte Aktualisierung: 22.05.2012

 

Rudolstadt

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Thüringisches Staatsarchiv Rudolstadt
Musikaliensammlung

Schloss Heidecksburg, 07407 Rudolstadt
Tel.: (03672) 43190 Fax: (03672) 431931

Dir: Dieter Marek
Tr: Freistaat Thüringen.
Hist: Geheimes Archiv des Hauses Schwarzburg bis 1918, danach Landesarchiv. Ab 1965 Staatsarchiv, seit 1991 unter der jetzigen Bezeichnung.
Best: Musikalien aus dem 17.-19. Jh, insbesondere der ehemaligen Hofkapellen Rudolstadt mit Originalmanuskripten u. -drucken (63 lfd. Meter) u. Sondershausen (44 lfd. Meter). Musikwiss. Handbibliothek. Nachlässe bzw. Teilnachlässe: Wilhelm Gonnermann, Eduard Schilling, Helmut Tzschöckell, Ernst Wollong.
Öffentl. Benutzung: Möglich.

Letzte Aktualisierung: 20.06.2012

 

Saarbrücken

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Hochschule für Musik Saar
Hochschulbibliothek

Bismarckstr. 1, 66111 Saarbrücken
Tel.: (0681) 96731-18 Fax: (0681) 96731-30

Öffentl. Benutzung: Nicht möglich.

Letzte Aktualisierung: 07.05.2012

 

Schwalbach

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Eduard-Hanslick-Gesamtausgabe
Arbeitsstelle
Dr. Dietmar Strauß

Schaderweg 6, 66773 Schwalbach

L: Dr. Dietmar Strauß
Hist: Gegr. 1990.
Aufg: Erarbeitung einer historisch-kritischen Gesamtausgabe der Schriften Eduard Hanslicks. Slg. aller auffindbaren Zeitungsartikel u. Briefe sowie der verfügbaren Sekundärliteratur. Geplant bis 2013: 20 Bde.
Publ: Dietmar Strauß (Hrsg.): Eduard Hanslick. Sämtliche Schriften, Wien u.a. 1993ff. - Bonnie Lomnäs, Erling Lomnäs, Dietmar Strauß: "Auf der Suche nach der poetischen Zeit". Der Prager Davidsbund, 2 Bde., Saarbrücken, 1999.

Letzte Aktualisierung: 07.05.2012

 

Schwerin

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern
Bereich Rara/Musik

Johannes-Stelling-Str.29, 19053 Schwerin
Postfach 111013, 19010 Schwerin
Tel.: (0385) 58879226 Fax: (0385) 58879224

Dir: Dr. Frank Pille; L. Bereich Rara/Musik: Dr. Andreas Roloff
Tr: Land Mecklenburg-Vorpommern.
Hist: Gegr. 1779 als Herzogliche Regierungsbibliothek; seit 1815 Großherzogliche Regierungsbibliothek. 1891 Übernahme der Musikalienslg. des Mecklenburg-Schweriner Fürstenhauses. Seit 1924 Landesbibliothek.
Best: 71.700 gedruckte u. hss. Noten aus der Zeit v. 1500 bis zur Gegenwart, darunter Hss. u. frühe Drucke v. Johann Fischer, Friedrich v. Flotow, Johann Wilhelm Hertel, Friedrich Wilhelm Kücken, Franz Anton Pfeiffer, Franz-Anton Rösler-Rosetti, Johannes Sperger, Georg Philipp Telemann u. Antonio Vivaldi. 570 Tonträger. Nachlässe: Claus Clauberg, Konrad Blumenthal, Rolf Dempe, Irina Ewers-Pirany, Robert Alfred Kirchner, Gustav Laska, Clemens Meyer, Ernst Franz Rohloff, Hans Turnow. Theaterzettel des Schweriner Hoftheaters (1740 bis 1941).
Öffentl. Benutzung: Möglich.

Letzte Aktualisierung: 25.06.2012

 

181 - 210 of 250 data sets

» Page: 1... 4 5 6 [7] 8 9