Informationssystem Musikalische Fort- und Weiterbildung

In unserem Informationssystem zur musikalischen Fort- und Weiterbildung informieren wir Sie über offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik. Jährlich erfassen wir mehr als 2.000 Veranstaltungen von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland. Das Angebot ermöglicht eine zielgerichtete Suche nach Veranstaltern, Themen und Terminen. Wenn Sie selbst Musikkurse bzw. Kongresse veranstalten und über unser gebührenfreies Informationssystem Ihr Angebot auf den Seiten des Deutschen Musikinformationszentrums präsentieren wollen, klicken Sie bitte hier.


Die nachfolgende Übersicht verzeichnet alle Musikkurse ab dem heutigen Datum. Einen Gesamtüberblick über alle Kurse des laufenden Jahres erhalten Sie über die nebenstehende Suche.


nur Kongresse
alle Kongresse/Kurse

1 bis 30 von 1499 Datensätzen

» Seite: [1] 2 3 4 ...50

 Kurzansicht
 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

musica viva musikferien: Streicherensembles - Trio bis Sextett (Level D - deutlich Fortgeschrittene)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:

Fragen der Interpretation und musikalischen Gestaltung stehen bei diesen Kursen für Streicherensembles im Mittelpunkt. Unter professioneller Anleitung werden Sie lernen, den musikalischen Audrucks Ihres Spiels und die Expressivität Ihrer Interpretation zu intensivieren – und dabei der Frage nachzugehen, worin die musikalische Intention der jeweiligen Komposition liegt. Das Programm kann auf Wunsch auch ergänzt werden durch Erläuterungen zu streicherspezifischen Themen wie Artikulation, Verzierungsformen, Intonation oder Bogentechnik. Auch spiel- und übetechnische Fragestellungen können behandelt werden. Die Literatur wird im Vorfeld bekannt gegeben. Feste Ensembles sind natürlich frei in der Repertoireauswahl, bitte die Literatur dem Veranstalter mitteilen. Unsere Kurse für Streicherensemble sind offen für Einzelanmeldungen sowie für Anmeldungen bereits bestehender Ensembles. Voraussetzungen: vieljährige Spielpraxis, vieljährige Erfahrung im Zusammenspiel – ein Kurs für deutlich Fortgeschrittene! Rhythmussicherheit, gute Notenkenntnisse. Spieltechnisch sollten Sie folgenden Werken gewachsen sein: Beethoven-Quartette op. 18, 1-6, Mozart: Jagd-Quartett, Dissonanzen-Quartett. Mindestteilnehmerzahl: 9

Bitte beachten Sie: Die Noten müssen von den Teilnehmern selbst erworben werden.





Zielgruppe/Teilnehmer:
Amateurmusiker

Termin:
26.05.2018 - 02.06.2018

Veranstaltungsort:
Volterra
56048 Volterra

Veranstalter:
Musica Viva Musikferien

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 0049-6129-502560
Fax: 0049-6129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Open Class: Vertragsrecht & Co.: GEMA, GVL, VG Wort

Beschreibung:

- Einblicke in generelles Urheberrecht - Fragen rund um GEMA, VG Wort, VG Musikedition und andere Rechteverwerter - mit einem speziellen Blick auf kirchliche Kontexte. Der Musikpädagoge und Kulturmanager Thomas Nowack aus München vermittelt anhand konkreter Beispiele die wesentlichen Aspekte, die in der kirchenmusikalischen Praxis bedeutsam sind. Der Kurs gehört zum Studienprogramm der Studierenden der Hochschule für Kirchenmusik und ist offen für externe Teilnehmer, die mit Meldungen an GEMA, VG Wort oder GVL zu tun haben, etwa mit dem Kopieren von Noten oder Verträgen rund um Musik in der Kirche.




Kursleiter:
Thomas Nowack, München

Termin:
26.05.2018 - 26.05.2018

Veranstaltungsort:
Ev. Pop-Akademie
Ruhrstraße 48
58452 Witten

Veranstalter:
Hochschule für Kirchenmusik der Evangelischen Kirche von Westfalen

Kosten:
49,00 Euro

Anmeldung:
info@hochschule-herford.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.hochschule-herford.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Inklusion und Musik
Für die inklusive musikalische Arbeit mit Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren

Beschreibung:

Eine Fortbildung für Alle, die sich auf lehrplangemäßen inklusiven Musikunterricht mit heterogenen Gruppen vorbereiten wollen und/oder schon inklusiven Unterricht praktizieren. Sie bekommen einfache und effektive Werkzeuge an die Hand, mit denen der Musikunterricht, ob fachfremd ohne musikalische Vorkenntnisse oder fachergänzend, spielerisch gelingt.

Mit der KlangDrang-Methode bringen Sie mit Spielfreude, Improvisation und Gruppendynamik heterogene Schülergruppen in einen kommunikativen musikalisch-kreativen Prozess, an dem sie selbst teilhaben werden. Und das Beste ist: Es wird ihnen auch noch jede Menge Spaß machen – ob zusammen mit Kolleg*innen Ihrer Schule oder in Begegnung mit Pädagog*innen anderer Einrichtungen, mit denen Sie sich als Partner*innen im gemeinsamen Entwicklungsprozess unmittelbar austauschen können.



Alle Informationen zur Fortbildung erhalten Sie hier.




Kursleiter:
Peter Wolf

Zielgruppe/Teilnehmer:
Fachfremde Lehrer*innen, Fachlehrer*innen, Pädagog*innen und Institutionen aller Art

Zusatzinformationen:
Sa. 26.05.2018, 10-16 Uhr: Teil A "Klangforschung und Klangmalerei" So. 27.05.2018, 11-14 Uhr: Teil B "Das Horchester". Die beiden Teile können auch einzeln gebucht werden. Teil A: 95,-/Teil B (aufbauend): 65,- € (Ermäßigung für Student*innen und Referendar*innen)

Termin:
26.05.2018 - 27.05.2018

Veranstaltungsort:
Bürgerzentrum Alte Feuerwache Köln
Melchiorstr. 3
50670 Köln

Veranstalter:
Wolf, Peter

Träger:
KlangDrang.org

Kosten:
145,- € (bis zu 50% Ermäßigung für Student*innen und Referendar*innen, auf Anfrage)

Anmeldung:
Kursnr.: 1802
KlangDrang.org
Peter Wolf
Gotenring 57, 50679 Köln
Telefon: 0172/ 29 30 626
info@peter-wolf.info

Anmeldeschluss: 07.05.2018

Webseite:
http://www.klangdrang.org


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Filmmusik-Komposition für Jugendliche

Beschreibung:

Im Kurs vergleichen wir verschiedene Filmszenen und entwickeln eigene Klänge. Außerdem gibt die Dozentin Einblicke in die Abläufe bei der Film(musik)produktion und erklärt Aufnahmetechnik und -software. Instrumente dürfen gerne mitgebracht werden!




Kursleiter:
Meike Katrin Stein, Antonia Emde

Zielgruppe/Teilnehmer:
Jugendliche ab 14 Jahren (Notenlesen und -schreiben erforderlich)

Zusatzinformationen:
Aufenthalt/ Verpflegung: 35,- € (Unterbringung im Mehrbett-zimmer inkl. Vollpension)

Termin:
26.05.2018 - 27.05.2018

Veranstaltungsort:
Jugendherberge Ludwigsburg
Gemsenbergstr. 21
71640 Ludwigsburg

Veranstalter:
Arbeitskreis Musik in der Jugend e.V. (AMJ)

Kosten:
AMJ-Mitgl. 50,- € Nichtmitgl. 60,- €

Anmeldung:
Kursnr.: 036/2018
AMJ
Grüner Platz 30, 38302 Wolfenbüttel
Telefon: 05331-900-9595
kurse@amj-musik.de

Anmeldeschluss: 15.04.2018

Webseite:
http://amj-musik.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Tänze aus Israel
mit Gitta Ott

Beschreibung:

Tänze aus Israel sind so verschieden wie das Land und seine Menschen. Arabische Debkas, sephardische und chassidische Lieder, yemenitische Tänze und vieles mehr.... - jeder Einwanderer brachte ein Stück seiner Musik und Kultur mit, das meist sorgsam gepflegt und erhalten wurde und sich dennoch der neuen Heimat anpasste und mit ihr mischte. Die ausgewählten Kreis- und Reihentänze zeigen einen Ausschnitt der israelischen Tanzvielfalt und vermitteln uns deren Rhythmus und Dynamik. Das Programm besteht aus Tänzen auf mittlerem Niveau - entsprechende Tanzerfahrung sollte deshalb vorhanden sein. Ein fester Tanzpartner ist nicht erforderlich. Gitta Ott unterrichtet seit vielen Jahren Tänze aus Israel und ist u.a. 2. Vorsitzende des Erlanger Tanzhauses, das sich als Ansprechpartner für alle Tanzbegeisterten in der Lücke zwischen Tanzschulen und Bühnentanz versteht. Mit der ihr eigenen Mischung aus Geduld und Temperament vermittelt sie nicht nur Tanzschritte, sondern steckt mit ihrer Begeisterung regelmäßig auch ihre Mittänzer an.




Kursleiter:
Gitta Ott

Zielgruppe/Teilnehmer:
Pädagogen, Übungsleiter, Trainer, Multiplikatoren, Tanzinteressierte

Termin:
26.05.2018 - 27.05.2018

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Am Heinrichhaus 2
56566 Neuwied-Engers

Veranstalter:
Landesarbeitsgemeinschaft Tanz Rheinland-Pfalz e.V.

Träger:
LAG Tanz Rheinland-Pfalz e.V.

Partner:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz

Kosten:
inkl. Verpflegung und Unterkunft im DZ 90 €, für LAG-Mitglieder 70 € (EZ-Zuschlag 10 €)

Anmeldung:
Kursnr.: L18-06
Landesarbeitsgemeinschaft Tanz RLP e.V.
Dahlienstr. 9, 56751 Polch
Telefon: 0160 7928321
info@lag-tanz-rlp.de

Anmeldeschluss: 27.04.2018

Webseite:
https://www.lag-tanz-rlp.de/


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Rhythmen aus dem Schulranzen
Rhythmen mit Alltagsgegenständen

Beschreibung:

Rhythmus steckt in Allem! Trommeln kann man mit jedem Gegenstand! In der Schultasche steckt jede Menge Rhythmus! Wenn die Schüler im Unterricht eine Abwechslung brauchen. Sie sind unkonzentriert oder überfordert, oder brauchen einfach mal eine Pause vom Lernstoff. Machen Sie mit Ihrer Klasse einfach eine Rhythmus-Session. Jeder holt einen Gegenstand aus seiner Schultasche und damit wird getrommelt. Lernen Sie in diesem Seminar wie einfach das geht, und wie Sprache in Rhythmen verwandelt wird. Trommeln auf Alltagsgegenständen ist ohne großes Equipment möglich. Inhalte dieser Fortbildung: – Grundlagen Rhythmus – Rhythmusspiele – Bodypercussion – Kreativität im Umgang mit Rhythmen und Trommeln – Material Möglichkeiten zum Trommeln Allg. Informationen: – Dauer: 7 Stunden 10:00-17:00 – Kosten pro Teilnehmer: 80,-€ – incl. Arbeitsmaterial (Weiterbildungsskript; Notenmaterial der behandelten Rhythmen) – inklusive Mittagessen, Snacks und Getränken Wir bitten um Anmeldung.




Kursleiter:
Jens Schnibben

Zielgruppe/Teilnehmer:
Erzieher, Therapeuten, sozialer Bereich, Pädagogen

Termin:
26.05.2018

Veranstaltungsort:
Trommelschule Trommel mit!
Linderstraße 142
18435 Stralsund

Veranstalter:
Trommel mit! Trommelschule Stralsund

Kosten:
80,- €

Anmeldung:
www.trommel-mit.de
Telefon: 03831/2038 549
info@trommel-mit.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.trommel-mit.de/weiter...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Harfenspielkurs - Tagesworkshop
"Turlough O'Carolan - Selten gespielte Schätze"

Beschreibung:

Tourlough O'Carolan, der irische Harfener aus der Barockzeit, hat hunderte von Musikstücken für sein Instrument komponiert, von denen einige bis heute sehr verbreitet sind, andere hingegen völlig unbekannt blieben. 



Ich habe einige Perlen in Donal O'Sullivans dickem Wälzer über den irischen National-Musiker O'Carolan entdeckt, die es wert sind, wieder zu erklingen.



An diesem Tag stelle ich einige meiner Lieblingsmelodien vor, die ich für Solo-Harfe oder als Ensemblefassungen arrangiert habe.



Der Kurs eignet sich für Harfenspieler mit etwas Spielerfahrung.



Voraussetzungen:




  • Vollbeklappte Harfe mit mindestens 27 Saiten

  • Sichere Kenntnis der Töne und ihrer Lage auf dem Instrument

  • Quint-Quart-Griff, Oktavgriff, Qint-Griff

  • sichere Kenntnis der Dreiklänge in allen Umkehrungen

  • Zügiges Lernen nach Gehör

  • selbstständiges Finden von Fingersätzen



Teilnehmerzahl: 5-8




Kursleiter:
Stefanie Bieber

Zielgruppe/Teilnehmer:
Harfenspieler (Hakenharfe) mit etwas Spielerfahrung

Termin:
26.05.2018

Veranstaltungsort:
Harfenstudio Stefanie Bieber
Rudolf-Breitscheid-Straße 9b
60437 Frankfurt

Veranstalter:
Bieber, Stefanie

Kosten:
100 € incl Getränke und Pausenkekse

Anmeldung:
Kursnr.: 069 54801999
Stefanie Bieber
Telefon: 069/54804710
mail@stefanie-bieber.de

Anmeldeschluss: 21.05.2018

Webseite:
https://www.stefanie-bieber.de/w...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Fachtagung "Spektrum Rhythmik"
Musik, Bewegung, Stimme und Sprache verbinden

Beschreibung:

Die Rhythmik ist eine pädagogisch-künstlerische Arbeitsweise, die Musik, Bewegung, Stimme und Sprache verbindet und alle Sinne anspricht. Auf diese Weise erreicht und motiviert Rhythmik insbesondere Kinder und Jugendliche. In Übungen, Spiel und Improvisation entsteht lebendiges Lernen, und es können vielfältige Erfahrungen im eigenen Tun und im Zusammenspiel in einer Gruppe gemacht werden. Kinder und Jugend-liche entdecken dabei ihre kreativen Stärken und entwickeln zugleich ihre sensorischen, emotionalen und sozialen Fähigkeiten.

Auf der Fachtagung werden vielfältige Einsatzmöglichkeiten für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vorgestellt. Vorträge und Workshops vermitteln Grundlagen und Arbeitsprinzipien der Rhythmik sowie

ihre Anwendung in Lern- und Erziehungsprozessen. Ob Sprachförderung, gemeinsames Musizieren und Gestalten, inklusive oder präventive Fördermaßnahmen: Im Vordergrund der Tagung steht die Intention, durch eigenes Erproben, Erfahren und Reflektieren das Potenzial der Rhythmik kennenzulernen, Anregungen für die eigene Arbeitspraxis zu sammeln und diese theoretisch einzuordnen.



Vorträge

- Transformieren und Differenzieren – Das Bildungskonzept der Rhythmik (Prof. Dorothea Weise, Berlin)

- Könnten wir unser Gehirn verstehen - Neurologische Grundlagen zur Abhängigkeit von Bewegung, Emotion und Kognition (Bettina Rollwagen, Hamburg)

- Rhythmik präventiv, interaktiv, inklusiv (Prof. Dr. Dierk Zaiser, Trossingen)



Workshops

- Rhythmik zur Sprachförderung für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (Alexander Riedmüller, Berlin)

- Das große Ohr – Hören mit dem Körper (Prof. Dorothea Weise, Berlin)

- Die musikalische Geste – eine Anleitung zum Musizieren durch körperliche Präsenz (Prof. Frauke Haase, Hamburg)

- In der Phrasierung liegt die Kraft (Lisa Pelz, Bettina Rollwagen, beide Hamburg)

- Rhythmik in der musik- und bewegungsorientierten sozialen Arbeit (Prof. Renate Kühnel, Regensburg)

- Warm´n´Wake Up (Alexander Riedmüller, Berlin)

- Rhythmik kooperativ - konfrontativ (Prof. Dr. Dierk Zaiser, Trossingen)



Nähere Infos zum Tagungsprogramm und zur Anmeldung finden Sie hier.





Zielgruppe/Teilnehmer:
ErzieherInnen und PädagogInnen in Kitas, Vor- und Grundschulen, Lehrkräfte an Musikschulen und in freiberuflicher Tätigkeit, Studierende und Auszubildende, JugendbetreuerInnen im Rahmen von Vereinsaktivitäten sowie ausgebildete RhythmikerInnen und sonstige Interessierte, die bereits mit Musik, Bewegung, Stimme und Sprache arbeiten oder dies vermehrt tun wollen.

Zusatzinformationen:
Ergänzende Programmhinweise: Die Workshops finden zum Teil parallel statt, werden aber wiederholt, so dass jede/r Tagungsteilnehmende die Chance hat, alle Workshops besuchen zu können.

Termin:
26.05.2018 - 27.05.2018

Veranstaltungsort:
Staatliche Jugendmusikschule Hamburg
Mittelweg 42
20148 Hamburg

Veranstalter:
Landesmusikrat Hamburg e.V.

Partner:
Landesmusikakademie Hamburg Staatliche Jugendmusikschule Hamburg Hamburger Konservatorium

Kosten:
Euro 110,- / Euro 60,- ermäßigt (Studierende und Auszubildende)

Anmeldung:
post@landesmusikrat-hamburg.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.landesmusikrat-hambur...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Musikgeragogik - Musik im Alter | Modul I

Beschreibung:

Die Disziplin Musikgeragogik bewegt sich im Schnittfeld von Musikpädagogik und Geragogik. Sie beschäftigt sich mit musikbezogenen Vermittlungs- und Aneignungsprozessen sowie musikalischer Bildung im Alter. Für das Musizieren mit alten Menschen ergeben sich besondere didaktische und methodische Anforderungen. Im Vordergrund stehen dabei biografische, intergenerative, kultursensible und validierende Ansätze. Wichtige Erkenntnisse der Musikgeragogik entstammen aus Nachbardisziplinen wie der Alterspsychologie, Pflegewissenschaft, Gerontologie und Heilpädagogik. Die zertifizierte Ausbildung orientiert sich an den emotionalen und kulturellen Bedürfnissen älterer Menschen. Dabei konzentriert sie sich auf geplante wie auf situative Angebote im Pflegealltag, in der Sozialen Arbeit und in der Altenhilfe. Das gesamte Spektrum vom offenen „Seniorennachmittag“ über die stationäre Betreuung bis hin zur Begleitung dementiell Erkrankter und Sterbender wird in den Blick genommen. Neben der Vermittlung von gerontologischem Basiswissen und spezifischen musikgeragogischen Methoden garantiert die Weiterbildung einen hohen Anteil an musikpraktischen Selbsterfahrungsmöglichkeiten in der Gruppe.





Zusatzinformationen:
Der Kurs teilt sich in 7 Module à 2 Weiterbildungstage (8 Unterrichtsstunden pro Weiterbildungstag).

Termin:
26.05.2018 - 27.05.2018

Veranstaltungsort:
Lohberg 11
99706 Sondershausen

Veranstalter:
Landesmusikakademie Thüringen

Kosten:
1.250,00 € zzgl. Verpflegungs- bzw. Übernachtungskosten

Anmeldung:
info@landesmusikakademie-sondershausen.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Musikapps als kreative Tools für’s Songwriting

Beschreibung:

Das iPad ist für viele Musiker mit seinen innovativen Bedienungsmöglichkeiten ein unentbehrliches Tool für den kreativen Schaffensprozess. Hier bekommt ihr einen Überblick, welche Apps das Musizieren langfristig bereichern und wie man sie gezielt im Songwritingprozess einsetzen kann. Es geht um inspirierende Musikapps, – die durch ihre Bedienoberfläche innovative Möglichkeiten zum kreieren von Musik bieten – die sehr einfach hochwertige Musikkreationen unterwegs ermöglichen – die mehr als nur Spielerei sind, weil sie den Prozess der Ideenfindung durch ihren spielerischen Zugang bereichern




Kursleiter:
Yvonne Ringsdorf

Zielgruppe/Teilnehmer:
Musikbegeisterte und -interessierte

Termin:
26.05.2018

Veranstaltungsort:
Alter Schlachthof
Ulrichertor 4
59494 Soest

Veranstalter:
create music NRW

Kosten:
5,00 €

Anmeldung:
Kursnr.: 180526
mail@create-music.info

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.create-music.info/wor...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Hardware Hacking - elektronische Musik auch ohne Computer gestalten

Beschreibung:

In diesem Kurs wird die musikalische Praxis gezielt aus der digital-virtuellen Domäne herausgeholt und somit greifbarer gemacht. Anhand von zahlreichen beispielhaften Klangexperimenten, unter anderem mit Lautsprechern, unterschiedlichen Mikrofonen oder alten Radiogeräten werden elektronische Klänge und ihre technischen Grundlagen spielerisch entdeckt und „gehackt“. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Übertragung der Struktur elektronischer Tanzmusik auf das Spiel akustischer Instrumente, wie sie zuhauf an Schulen vorhanden sind.




Kursleiter:
lev-Projekt

Zielgruppe/Teilnehmer:
Musikpädagogen/innen an Schulen und Musikschulen, die mit Schüler/innen ab der 7. Jahrgangsstufe arbeiten, sowie Interessierte

Termin:
26.05.2018 - 20.06.2018

weitere Termine:
26.05.2018 11:00 - 18:00 20.06.2018 17:00 - 18:00

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie Berlin
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin

Veranstalter:
Landesmusikakademie Berlin

Kosten:
59,00 Euro

Anmeldung:
Kursnr.: 143/18
Landesmusikakademie Berlin
Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin
Telefon: 030 53071203
Fax: 030 53071222
welcome@landesmusikakademie-berlin.de

Anmeldeschluss: 11.05.2018

Webseite:
http://www.landesmusikakademie-b...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Dein Profil als Pop-Artist - mehr Erfolg durch ein klares und stimmiges Künstlerprofil

Beschreibung:

„Die Entwicklung eines stimmigen Gesamtprofils und eigener Inhalte ist für den Erfolg von Sänger/innen und Songwritern/innen von extremer Bedeutung“, sagt Erfolgsautor und Dozent Masen Abou-Dakn zu seinem neuen Intensivseminar an der Landesmusikakademie Berlin. Wir erarbeiten professionell dein authentisches oder aber stilisiertes Künstlerprofil, das stimmig und nachhaltig durch Songinhalte, -texte, Performance und alle kommunikativen Maßnahmen vermittelt wird. Inhalte im Detail: - Einblick in die Möglichkeiten der Persönlichkeits- und Profilanalyse verschiedener Popinterpreten/innen - Ist-Analyse der eigenen künstlerischen Visionen - Bestandsaufnahme: Die eigenen kreativen Kompetenzen - Das “inhaltliche Versprechen” an die zukünftigen Fans - Konzentration auf das Wesentliche, Ausbau der eigenen Kompetenzen, Professionalisierung der künstlerischen Arbeit - Erkenntnisse zum individuellen Qualitäts- und Verbesserungspotenzial - Fürsorgliches, konstruktives Feedback zu Songs und Performance Das aktuelle Kreativbuch “Mehr als nur Worte” erschienen im SCHOTT-Verlag findest du unter http://amzn.to/2alpfLI.




Kursleiter:
Masen Abou-Dakn (Berlin)

Zielgruppe/Teilnehmer:
Geeignet für alle, die sich als Künstler/innen verwirklichen und arbeiten wollen: Sänger/innen, Songwriter/innen, Komponist/innen, Musiker/innen mit konzeptionellen Ambitionen

Termin:
26.05.2018 - 27.05.2018

weitere Termine:
26.05.2018 10:00 - 17:00 27.05.2018 10:00 - 14:00

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie Berlin
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin

Veranstalter:
Landesmusikakademie Berlin

Kosten:
149,00 Euro

Anmeldung:
Kursnr.: 155/18
Landesmusikakademie Berlin
Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin
Telefon: 030 53071203
Fax: 030 53071222
welcome@landesmusikakademie-berlin.de

Anmeldeschluss: 11.05.2018

Webseite:
http://www.landesmusikakademie-b...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Vortragen & Präsentieren - souverän und überzeugend
Seminar für Menschen, die etwas zu sagen haben TAGESSEMINAR business

Beschreibung:

Es geht um Sie - und Ihre Stimme "Warum lässt man statt eines Vortrags nicht einfach eine Audio-Datei abspielen? Warum zeigt man in einer Präsentation nicht schlicht ein Video? Wozu der ganze Stress mit der Kommunikation? Es geht um Beziehungen - von Mensch zu Mensch! Es geht um Ihre Person, Sie sind wichtig! Sie stehen im Mittelpunkt und vertreten Ihr Produkt - mehr oder weniger überzeugend. Ich helfe Ihnen, dass aus "mehr oder weniger" "mehr und mehr" wird. Für Ihr Leben, Ihre Gesundheit, Ihren Erfolg." Fast jeder kennt die Problematik der exponierten Situation, welche sich häufig in stimmlichem Versagen äußert: trockener Hals, brüchige, enge Stimme. Man möchte im Boden versinken, flüchten, kämpfen… sucht in der Situation nach Halt und Hilfe und das merkt der Zuhörer. Man gerät in einen Teufelskreis: Die eigene Hilflosigkeit spiegelt sich in der Aufmerksamkeit und Rezeption des Auditoriums, man beginnt an der eigenen Aussage und Überzeugungskraft zu zweifeln, die positive Körperspannung verkehrt sich, das Stehen wird anstrengend usw. Es kommen etliche Faktoren zusammen: Die eigene Unsicherheit, Nervosität, möglicherweise eine ohnehin eher leise, “schwache” Stimme, das Auftreten vor den Zuhörern, langes Reden ohne Pause, vielleicht Atemnot, Schwindel, enge, gepresste Stimme, ungünstige Redebedingungen vor Ort, unbekannte Mikrofon-Technik etc. – für viele eine äußerst unliebsame Situation. Hier ist die Lösung! Sie lernen in diesem Seminar * Aufmerksamkeit zu erzielen und zu halten * Erhöhung Ihrer Ausdruckskraft * Gezieltes und wirkungsbewusstes Einsetzen der Stimme * Verbesserung des Wirkungsgrades * Erhöhung der Textverständlichkeit * Steigerung Ihrer Überzeugungskraft * Dynamisches Sprechen und Agieren * Sinnvolle Koordination von Medienpräsentation und verbalem Vortrag * Selbstbewusstsein und Souveränität auszustrahlen * Wirkungsvolles Auftreten vor der Gruppe * Wie Sie den positiven Kreislauf des "Feed und Feedback" einleiten * Wie Sie richtig mit einem Mikrofon umgehen Wer stark auftritt, hinterlässt einen tiefen Eindruck! Inhalt * Körperliches Aufwärm- und Haltungsprogramm * Atem-, Sprech- und Stimmübungen * Konsequenter Einsatz der Micro-Pause * Mit Stimme und Ausdruck begeistern * Fallbeispiele * Gekonnter Stimmeinsatz in Vortrag & Präsentation * Kontakt zum Auditorium aufbauen und halten * Feedback geben Feedback erhalten durch Trainer und Teilnehmer * Antworten auf Ihre Fragen und Wünsche Die Übungen sind sehr praxisbezogen und ohne großen Aufwand in den Alltag zu integrieren! Bitte bringen Sie Text- bzw. Sprechbeispiele aus Ihrem Berufsalltag mit. Wir werden in der Gruppe Fallbeispiele erproben und Lösungsansätze für individuelle Herausforderungen finden. Sie erhalten Hilfsmittel und Unterlagen zur Teilnahme und zur weiteren Vertiefung. Tipp: Kombi-Paket mit Stimme & Körpersprache oder Mit Sicherheit Auftreten nur € 890,- und alle drei Module im Paket für € 1.290,-. IM PREIS ENTHALTEN Sie erhalten folgende Hilfsmittel und Unterlagen zur Teilnahme und zur weiteren Vertiefung: * Power-Point-Präsentation Vortragen & Präsentieren * Überzeugend argumentieren, Hörbuch von Anno Lauten * Micro-Pause® -Zirkel gedruckt * Arbeitsblätter Außerdem * ein reichhaltiges Werkstatt-Essen inkl. Getränkeauswahl zu Mittag * Plätzchen, Obst und Wasser während der Veranstaltung * kostenloser Parkplatz direkt am Haus




Kursleiter:
Anno Lauten

Zielgruppe/Teilnehmer:
ManagerInnen, Führungskräfte, ReferentInnen, SeminarleiterInnen, TrainerInnen, PolitikerInnen, Interessierte.

Zusatzinformationen:
Zeit: jew. 10 - 18:00 Uhr inkl. Pausen

Termin:
26.05.2018 - 26.05.2018

weitere Termine:
Weiterer Termin 2018: 29.09.

Veranstaltungsort:
Stimm-Werkstatt
Indrustriestr. 131c
50996 Köln-Rodenkirchen

Veranstalter:
Stimm-Werkstatt

Kosten:
490,- / Person & Termin // Kombipakete -> 2 Seminare: 890,- / 3 Seminare: 1290,-

Anmeldung:
Stimm-Werkstatt
Industriestr. 131c, 50996 Köln
Telefon: 0221-68 86 37
Fax: 0221-968 97 40
Info@Stimm-Werkstatt.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.Stimm-Werkstatt.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Sight-Singing in der Toskana: Kirchen, Palazzi & Landschaften singend erkunden
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:

Gregorianik in der Kirche, Opernchöre im Theater, Madrigale im Renaissance-Palast, Trinklieder im Weinkeller. Dazwischen immer wieder die Wanderschuhe anziehen und die vielfältige toskanische Landschaft erkunden. In diesem Kurs kombinieren wir vielfältige Streifzüge durch die Toskana mit dem Singen. Mit einfachen Chorsätzen vom Mittelalter bis zum 20.Jh. wollen wir uns auf “Sightseeing mit der Stimme” begeben und unterschiedlichsten Facetten toskanischer Geschichte und Lebenskunst nachspüren. Ausgangspunkt der Wanderungen ist unser Kurshaus „Casa Giovanna“ bei Arezzo. Auch Stimmbildungsübungen, die Klang- und Körpererleben miteinander verbinden, werden Kursbestandteil sein. Den ersten Kurstag werden wir im Kurshaus verbringen. An zwei weiteren Kurstagen werden sich die Teilnehmer nachmittags auf Wanderschaft begeben, an den übrigen Kurstagen stehen ganztägige Exkursionen auf dem Programm. Ein Bus fährt uns zu einem schönen Ausgangspunkt, von dem aus leichte Wanderungen von 1-3 Std starten. Bitte wandertaugliche Schuhe mitbringen. Voraussetzungen: Chorerfahrung, ausreichende Kondition und entsprechende Kleidung (vor allem Schuhwerk!) für die Wanderungen. Mindestteilnehmerzahl: 11 Voraussetzungen: Chorerfahrung, Lust auf Neues, Interesse an mittelalterlicher Spiritualität. Ausreichende Kondition und entsprechende Kleidung (vor allem Schuhwerk!) für die Wanderungen. Mindestteilnehmerzahl: 11





Zielgruppe/Teilnehmer:
Amateurmusiker

Termin:
26.05.2018 - 02.06.2018

Veranstaltungsort:
Casa Giovanna
Strada Comunale Antria - S. Polo, 44
52100 Arezzo

Veranstalter:
Musica Viva Musikferien

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 0049-6129-502560
Fax: 0049-6129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Gesundes Sprechen im Alltag mit Anja Lehmann

Beschreibung:

Sprechen, sprechen, sprechen. In Form von kleinen Übungen, Partnerübungen und im Plenum, Vorträge halten, sich gegenseitig helfen und vor allem viel Freude am deutlichen, freien und gesunden Umgang mit unserer eigenen Stimme entdecken.




Kursleiter:
Anja Lehmann, Logopädin und Gesangslehrerin für klassischen Gesang an der Emmerich-Smola-Musikschule und Musikakademie der Stadt Kaiserslautern.

Termin:
26.05.2018

Veranstaltungsort:
Emmerich-Smola-Musikschule und Musikakademie
St.-Martins-Platz, 3
67657 Kaiserslautern

Veranstalter:
Emmerich-Smola-Musikschule und Musikakademie der Stadt Kaiserslautern

Kosten:
20,- Euro

Anmeldung:
Max Punstein
St.-Martins-Platz, 3, 67657 Kaiserslautern
Telefon: (0631) 3652359
kontakt@maxpunstein.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
https://www.kaiserslautern.de/to...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Band-Coaching mit Patrick Müller, David und Max Punstein

Beschreibung:

Was machen wir Musiker im allgemeinen am liebsten? Richtig: am liebsten stehen wir mit unserem Instrument auf der Bühne und spielen. Am besten noch möglichst oft, auf der ganzen Welt und immer vor ausverkauftem Haus. Doch was brauchst es dafür – außer guten Songs natürlich? Denn ein guter Song im heimischen Keller gespielt, reicht selten dafür aus. Und auch wenn der Vergleich zu einem Produkt hier vielen missfällt, so gibt es doch erstaunlich viele Parallenen. Erfolgreiche Produkte werden meistens deshalb erfolgreich, weil sie gut verkauft und präsentiert werden.



Genau darauf zielt dieser Workshop ab: was kann und sollte ich als Band oder Solokünstler tun, damit meine Musik auch gehört und meine Konzerte besucht werden? Also all das, was größtenteils im Backround abläuft, der Zuhörer kaum mitbekommt und man in der Regel (und am Anfang ausschließlich) selbst übernehmen muss. Denn so sehr man es sich auch manchmal wünscht - in den aller seltensten Fällen kommt ein Musikmanager um die Ecke gelaufen, der dann alles für einen übernimmt.



Dabei gibt es eine Reihe sehr nützlicher und effektiver Werkzeuge, um die Chancen auf einen erfolgreichen Konzertauftritt zu erhöhen. Themen wie Social Media-Marketing, Public Relations und Booking werden ebenso thematisiert wie Bandorganisation, Bühnenpräsenz, Equipment-Check oder das erstellen eigener Demo-Songs/EPK. Dabei wird in diesem Workshop auf die individuelle Situation der Teilnehmer praxisnahe eingegangen.




Kursleiter:
Max Punstein studierte Jazz- und Popularmusik in Saarbrücken und Kulturmanagement in Berlin. Er ist Initiator, Leiter und Drummer Brandenburgs erfolgreichster Jazzreihe – JazzTime in Babelsberg – und erhielt für das Album „contrasty“ der MAX PUNSTEIN GROUP den Kunst-förderpreis des Landes. Er gewann weitere Preise bei internationalen Wettbewerben und konzertiert als Bandleader, aber auch als Sideman namhafter Solisten im In- und Ausland. Max Punstein unterrichtet Schlagzeug an der Emmerich-Smola-Musikschule und managed die Musikakademie der Stadt. David Punstein absolvierte ein Jazzpianostudium an der Hochschule für Musik in Mainz. Parallel zur dieser musikalischen Ausbildung war er mit ersten Preisen bei „Jugend musiziert“ solistisch, und mit verschiedenen Ensembles bei „Jugend jazzt“ erfolgreich unterwegs. Seit 2010 ist Punstein an der Emmerich-Smola-Musikschule als Lehrkraft tätig. Er ist bekannt als Dozent für Jazzpiano bei vielen Workshops bis hin zum Organisator verschiedener Jazz-Konzerte mit Öffentlichkeitsarbeit und Konzertmanagement in verschiedenen Musikrichtungen. Zahlreiche Engagements mit und in unterschiedlichsten Ensembles führten ihn ins europäische Ausland. Patrick Müller ist Gitarrist, Soundbastler, Komponist und Pädagoge. Seit seiner frühen Kindheit ist er fasziniert von diesem Instrument, dem man so viele unterschiedliche Klänge entlocken kann. All diese Klangfarben holt der studierte Musiker live und im Studio hervor, gepaart mit einem individuellen Kompositionsstil, der geprägt ist von Artrock, Soundtracks und progressiver Musik der letzten Jahrzehnte. Seit einigen Jahren gibt er sein Wissen in Workshops und als Dozent für Gitarre weiter und unterrichtet Schüler und Musiker aller Altersklassen.

Zielgruppe/Teilnehmer:
Alle (auch Solokünstler), die Marketing und Performance ihrer Band professionalisieren möchten

Termin:
26.05.2018

Veranstaltungsort:
Emmerich-Smola-Musikschule und Musikakademie
St.-Martins-Platz, 3
67657 Kaiserslautern

Veranstalter:
Emmerich-Smola-Musikschule und Musikakademie der Stadt Kaiserslautern

Kosten:
20,- Euro

Anmeldung:
Max Punstein
St.-Martins-Platz, 3, 67657 Kaiserslautern
Telefon: (0631) 3652359
kontakt@maxpunstein.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
https://www.kaiserslautern.de/to...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Salonorchester (ab Level C)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:

In den “goldenen Zwanzigern“, da schossen sie aus dem Boden: die kleinen aber feinen “Salonorchester“, die sich in komprimierter Besetzung sowohl der gefälligen Klassik als auch dem zeitgenössischen Schlager zuwandten, gemäß dem Motto: “Es gibt keine E- und U- Musik, es gibt nur gute und schlechte“. In diesem Sinne ruft auch der Konzertmeister, Sologeiger und Spiritus Rektor des Salonorchesters Schwanen Georg Huber zu fröhlichem Musizieren – aber zu ernsthaft-fröhlichem Tun! Geiger, Cellisten, Kontrabassisten, ein Schlagzeuger, Klarinettisten, Querflötisten, Akkordeonisten, ein “Pianeur“ selbstverständlich, alle sind sie aufgerufen, um sich an Walzern, Operettenthemen, Schmachtvollem, Tänzerischem und Swingendem zu probieren. Der Spaß am Musizieren wird dabei im Mittelpunkt stehen, aber dieser Spass will minutiös erarbeitet sein! Denn: Salonorchestermusik ist nicht per se leicht – nur: leicht muss sie klingen … Voraussetzungen: fortgeschrittenes Niveau auf dem jeweiligen Instrument. Solide Notenkenntnisse (Blattspielerfahrung) und vieljährige Erfahrung im Zusammenspiel.





Zielgruppe/Teilnehmer:
Amateurmusiker

Termin:
26.05.2018 - 02.06.2018

Veranstaltungsort:
Goldrain
39021 Goldrain

Veranstalter:
Musica Viva Musikferien

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 0049-6129-502560
Fax: 0049-6129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Vorbereitungskurs Jazz
Einführung

Beschreibung:

Einführung in allgemeiner Musiklehre, Jazz-Harmonielehre & Gehörbildung





Zielgruppe/Teilnehmer:
SchülerInnen bzw. angehende MusikstudentenInnen, die sich auf die Aufnahmeprüfung zu Bachelorstudiengängen (Bachelor of Music) und Lehramt an Musikhochschulen vorbereiten möchten.

Termin:
26.05.2018 - 27.05.2018

Veranstaltungsort:
Hochschule für Musik und Theater München, Standort Gasteig
Kellerstr. 6
81667 München

Veranstalter:
Deutscher Tonkünstlerverband e.V. (DTKV) - Landesverband Bayern

Kosten:
€ 75,00

Anmeldung:
Kursnr.: 18-4307
Tonkünstlerverband Bayern e.V.
Sandstraße 31, 80335 München
Telefon: 089 54 21 20 80
Fax: 089 54 21 20 81
info@dtkvbayern.de

Anmeldeschluss: 20.05.2018

Webseite:
https://www.dtkvbayern.de/compon...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Schichten. Der Komponist Michael Hirsch
Portrait-Konzert und Symposium

Beschreibung:

Vom 27. bis zum 29. Mai 2018 initiiert die Universität der Künste Berlin unter dem Übertitel „Schichten“ einen interdisziplinären Dialog über die vielschichtige Musik des Komponisten Michael Hirsch. Der im Februar 2017 unerwartet verstorbene Komponist Neuer Musik wäre in diesem Jahr 60 Jahre alt geworden.



Den Auftakt der dreitägigen Auseinandersetzung mit Hirschs Musik bildet am Sonntag, 27. Mai 2018, um 19.30 Uhr das Porträtkonzert mit dem Ensemble ilinx – dem Ensemble für Neue Musik der UdK Berlin. Das Konzert findet im Rahmen des Musikfestivals „crescendo“ der UdK Berlin statt. Auf dem Programm stehen neben einer repräsentativen Auswahl von Michael Hirschs kammermusikalischen Kompositionen auch zwei Uraufführungen von Kompositionsstudierenden der UdK Berlin.



Am 28. und 29. Mai 2018 widmet sich das Symposium in einem vielseitigen Programm den unterschiedlichen Facetten von Hirschs Oevre. Neben Vorträgen von Mathias Lehmann, Nina Ermlich, Matthias Rebstock, Roland Quitt, Martin Supper, Andreas Dorfner und Christian Kesten haben Teilnehmende in einem Workshop mit Barbara Gronau und Ariane Jeßulat die Möglichkeit, sich Hirschs Stück „Kopfecke/Wunderhöhle“ zu nähern.



Raum für Diskussion bietet am Abend des 28. Mai 2018 ein mit Anna Clementi, Cornelius Hirsch, Roland Quitt, Annette Schmucki, Dieter Schnebel und Charlotte Seither hochkarätig besetzter Roundtable, moderiert von Gisela Nauck. Den künstlerischen Abschluss des Symposiums bildet am 29. Mai 2018 um 13.30 Uhr eine Performance des Stückes „Opera“ durch die italienisch-schwedische Sängerin Anna Clementi.



Der Komponist Michael Hirsch löst in seinem Oevre die Gegensätze zwischen traditioneller Kammermusik und experimentellem Musiktheater sowie zwischen Alltagsgeräuschen, Bühnengesten und intimen Äußerungen auf. Seine Werke verflechten diese Ebenen, nie polarisierend, sondern selbstverständlich koexistierend und geschichtet. In der Schichtung von Alltags- und kunstvoll verfremdeten Objektgeräuschen, live performt oder in Interaktion mit Zuspielungen, ist es nicht zuletzt die hochdifferenzierte klangliche Präsenz von Verstolperungen, Versprechern, eine Virtuosität der unbewussten Abweichungen, die traditionell erlernter Virtuosität ihre Unfertigkeiten spiegelt.



Eine Veranstaltung der Universität der Künste Berlin mit freundlicher Unterstützung von klangzeitort, dem gemeinsamen Institut für Neue Musik der UdK Berlin und HfM Hanns Eisler Berlin. Gefördert von der Ernst von Siemens Musikstiftung und der Kommission für künstlerische und wissenschaftliche Vorhaben der UdK Berlin.



Hier finden Sie das komplette Programm.




Termin:
27.05.2018 - 29.05.2018

Veranstaltungsort:
Universität der Künste Berlin
Bundesallee 1-12
10719 Berlin

Veranstalter:
Universität der Künste Berlin

Anmeldung:
contact@klangzeitort.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
https://www.udk-berlin.de/univer...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Zeitgenössische Musik in der Schule
Das Klassenzimmer als Klang- und Kompositionsraum

Beschreibung:

Raumklangkompositionen, klingende Alltagsgegenstände, Improvisationen – die Ausdrucksformen zeitgenössischer Musik sind vielfältig und bieten zahlreiche Anknüpfungspunkte für die eigene kreative Praxis. Dieses Potenzial zu nutzen ist das Anliegen von Zeitgenössische Musik in der Schule.

Schüler_innen experimentieren mit Klängen und Geräuschen, und zwar voraussetzungsfrei, ohrenöffnend, forschend, mit Musikinstrumenten oder umfunktionierten Alltagsgegenständen. Dieser experimentelle Ansatz spricht alle Schüler_innen an – egal ob sie selber musizieren oder nicht.

Das Projekt wurde erstmalig 2004 angeboten und findet alle zwei Jahre statt. Vier Musiker_innen, Komponist_innen oder Ensembles besuchen ab Ende August 2018 acht Schulklassen in Niedersachsen mit eigens für das Projekt entwickelten Unterrichtskonzepten und arbeiten eng mit den beteiligten Lehrern zusammen. Musiklehrer_innen der 5. bis 13. Jahrgangsstufe aus allen Schulformen in Niedersachsen können sich bis zum 6. April 2018 um eine Teilnahme bewerben.

Erstmalig ist eine eigens für das Projekt konzipierte Fortbildungsveranstaltung für die in der nächsten Runde beteiligten und alle weiteren interessierten Lehrkräfte Teil von „Zeitgenössische Musik in der Schule“. Diese findet vom 27. bis 29. Mai 2018 in der Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel statt.



Alle Informationen zum Ablauf der Fortbildung finden Sie hier.





Zielgruppe/Teilnehmer:
Für die in der nächsten Runde beteiligten und alle weiteren interessierten Lehrkräfte.

Termin:
27.05.2018 - 29.05.2018

Veranstaltungsort:
Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel e.V.
Schlossplatz 13
38304 Wolfenbüttel

Veranstalter:
Niedersächsische Sparkassenstiftung

Partner:
Musikland Niedersachsen gGmbH Niedersächsisches Kultusministerium

Anmeldung:
Musikland Niedersachsen gGmbH
embach@musikland-niedersachsen.de

Anmeldeschluss: 06.04.2018

Webseite:
http://www.musikland-niedersachs...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

18. Musik-Ferienwoche für Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren

Beschreibung:

Der Verband Allgäuer Tonkünstler veranstaltet Musik-Ferienwochen für Kinder und Jugendliche mit einem reichhaltigen Musik- und Freizeitprogramm. Die musikalischen Schwerpunkte liegen wahlweise bei Kammermusik und „Mehrhändiger Klaviermusik“. Im Mittelpunkt dieser Ferienkurse stehen gemeinsames Erarbeiten und Spielen von Kammermusik- und kleinen Orchesterwerken sowie Piano-Ensemblemusik. Eingeladen sind sowohl Einzelteilnehmer als auch feste Gruppen. Die Dozenten werden die Teilnehmer entsprechend ihrem Leistungsstand zu Gruppen zusammenstellen. Die Wünsche aus den Anmeldungen werden hierbei nach Möglichkeit berücksichtigt. In der Liedklasse werden von SängerInnen und PianistInnen Kunstlieder erarbeitet. Bezüglich der Stimmlage und der Literatur ist eine Rücksprache mit dem Dozenten empfehlenswert. Alle Teilnehmer werden rechtzeitig vor Kursbeginn darüber informiert, zu welchen Werken sie eingeteilt sind. Für die Beschaffung der Noten ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich, ausgenommen Orchesterliteratur. Notenmaterial, das über die Kursleitung angefordert wird, stellen wir einschließlich der Portokosten in Rechnung.



KURSANGEBOTE:




  • Kammermusik in unterschiedlichen Besetzungen: Streicher (vl, vla, vc, cb), Holzbläser (außer Blockflöte u. Saxophon), Blechbläser mit / ohne Klavier

  • für Pianisten „Mehrhändige Klaviermusik“: 1 Klavier zu 6 und 8 Händen, 2 Klaviere zu 5, 8 12 und 16 Händen

  • großes Orchester

  • tägliches Singen (Chor)

  • Liedklasse für Sänger und Pianisten

  • Schlagwerk / Percussion

  • Body-Percussion/ Rhythmus-Ensemble

  • HIPHOP / Jazzdance

  • Gehörbildung, Musiktheorie Workshops zu den Themen: „Wie soll ich‘s sagen?“



Abendveranstaltungen:




  • Konzerte, Tanz

  • Linedance

  • Dozentenkonzert

  • Abschlusskonzert



Freizeitprogramm: Wandern, Schwimmen, Ballspiele usw.



DOZENTEN:



BLECHBLÄSER:



Dr. Dariusz Mikulski, Berlin, Lodz, Hornist, Dirigent, Gründer und Leiter des Sinfonieorchesters GROSSE PHILHARMONIE POLEN, Geschäftsführer der Konzertdirektion CONCORNO Berlin, Generaldirektor und Künstlerischer Leiter der Sudeten Philharmonie in Walbrzych/Polen, Leiter der Hornklasse der Musikakademie in Lodz, der Internationalen Mozart-Akademie Wien-Berlin, des Polish Chamber Symphonic Orchestra sowie „Die Europäische Jung Opera"



HOLZBLÄSER



Julia Guhl, Rottweil, Solistin und Kammermusikerin, Pädagogin, Mitglied verschiedener Ensembles wie dem „Quatuor flexible“, Konzerttätigkeit im In- und Ausland, Preisträgerin beim International Music Competition „Heirs of Orpheus" in Bulgarien 2016 (1. Preis und "Grand Prix" des Wettbewerbs), Dozentin bei Kammermusik- und Meisterkursen, Jurymitglied bei „Jugend Musiziert“, Gründerin des Jugendauswahl- orchesters „Windphonics“



STREICHER



Monique Mead, Pittsburgh, USA Dozentin für Violine und Kammermusik, Musikpädagogin, Solistin, Leiterin der neuen Abteilung "Music Entrepreneurship Studies" an der Musikhochschule der Carnegie Mellon Universität



Sabine Reus, Augsburg, Dozentin für Violine, Viola und Streicherpädagogik an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach, erste Geigerin des Trevi Quartetts, Mitglied der Münchner Bachsolisten und des Bachorchesters Würzburg



Jochen Hennings, Neckarsulm, Cellist und Kammermusiker, Musikdirektor. Chor- und Orchesterleiter, Direktor der Städt. Musikschule Neckarsulm



MEHRHÄNDIGE KLAVIERMUSIK



Sachi Nagaki, Tübingen, Konzertpianistin, Dozentin internationaler Meisterkurse, Leiterin des Piano College Maestro in Tübingen



Jean-Christophe Schwerteck, Tübingen, Pianist, erster Preisträger in der Young Artist Division der AMSA World Piano Competition in Cincinnati, USA, Dozent für Klavier an der Hochschule für Kirchenmusik in Rottenburg, Leiter des Piano College Maestro in Tübingen



Dr. Maximilian Hofbauer, Windach, Komponist, Pianist, Musikologe, Klavierpädagoge u.a. am Humanistischen Gymnasium St. Ottilien



SCHLAGWERK, PERCUSSION, RHYTHMUS-ENSEMBLE



Martin Klee, Kempten Live- und Studiodrummer für verschiedene national wie international erfolgreiche Künstler, Bands und Projekte, Tour Drummer für internationale Major Labels sowie TV und Rundfunk, Herausgeber von "Drum Training Groove - Die innovative Schlagzeugschule", Leiter des "Purple Box Studios", Kempten



TANZ



Carina Wiedemann, Kempten, International Dance-Artist (Europa, China), Leiterin und Gründerin mehrerer Showtanzgruppen wie HighHeels DanceCrew "NoExcuse", Preisträgerin verschiedenster Dance Battles und Wettbewerbe



CHOR, LIEDKLASSE



Rebecca Heudorfer, Augsburg (1,2), Solo-Sopranistin, Chorleiterin für Kinder-, Jugend-, gemischte Chöre in Augsburg, Stipendiatin der Stiftung Yehudi Menuhin "Live-Music-Now" und des Richard-Wagner-Verbandes Augsburg, Sopranistin im Stuttgarter Kammerchor




Kursleiter:
Gisela Helm, 2. Vorsitzende der Allgäuer Tonkünstler e.V.

Zielgruppe/Teilnehmer:
Kinder und Jugendliche (Streicher, Bläser, Pianisten)

Termin:
27.05.2018 - 02.06.2018

Veranstaltungsort:
Bayerische Musikakademie Marktoberdorf
Kurfürstenstraße 19 – Schloss
87616 Marktoberdorf

Veranstalter:
Deutscher Tonkünstlerverband e.V. (DTKV) - Regionalverband Allgäu

Träger:
Allgäuer Tonkünstler e.V.

Kosten:
€ 410,00

Anmeldung:
Allgäuer Tonkünstler e.V.
Gisela Helm
Fuchsbühlstr. 2, 87439 Kempten
Telefon: 0831/24193, 511048
Fax: 0831/511049
helm.gisela@tonkuenstler-allgaeu.de

Anmeldeschluss: 25.03.2018

Webseite:
http://www.allgaeuer-tonkuenstle...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Pop- & Jazzpiano (Level B + C)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:

Dieser Kurs wendet sich an alle, die sich mit populären Stilistiken aus den Bereichen Jazz und Pop auf dem Klavier auseinandersetzen wollen. Dabei geht es sowohl um die Spielpraxis als auch um die Theorie, die anschaulich und lebendig vermittelt wird. Wichtiger Kursbestandteil ist das Thema Rhythmik, das durch Bewegungsspiele und Übungen aus dem Bereich der Body-Percussion körperlich erfahrbar wird. Mithilfe einfacher Akkordpatterns und Play-Alongs werden die Teilnehmer ferner an das Thema Improvisation herangeführt. Hieran knüpft sich der Themenbereich Theorie, in dem sich die Teilnehmer mit Akkordaufbau, harmonischen Grundlagen und den dazu gehörigen Tonleitern befassen werden. Das musikalische Erleben steht auch hier im Vordergrund, Theorie wird immer klingend und mit Spielfreude vermittelt. Videos, die bekannte Jazzmusiker in Aktion zeigen werden das Programm abrunden. Voraussetzungen B-Level: 1-2 Jahre regelmäßige Spielpraxis. Spieltechnisch sollten Sie mind. bewältigen können: Schumann: Album für die Jugend, Bach: Kleine Präludien, leichte Sonatinen. Voraussetzungen C-Level: mind. 3 Jahre Spielpraxis. Spieltechnisch sollten Sie mind. bewältigen können: Chopin: leichtere Walzer, mittelschwere Sonaten von Haydn, Mozart, Beethoven, Inventionen von Bach.





Zielgruppe/Teilnehmer:
Amateurmusiker

Termin:
27.05.2018 - 03.06.2018

Veranstaltungsort:
Schloss Zell a. d. Pram
Schlossstraße 1
4755 Zell an der Pram

Veranstalter:
Musica Viva Musikferien

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 0049-6129-502560
Fax: 0049-6129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Chorwoche Gospelgesang
für Sänger und Chorleiter

Beschreibung:

Gospels gehören zum Repertoire fast aller Chöre, sei es in Schulen, Kirchen oder Vereinen. Sie liegen in großer Zahl vor und werden in vielerlei Bearbeitungen und Besetzungen angeboten. Im Rahmen dieser Chorwoche wollen wir das originäre Gefühl für diese Musik vermitteln und sie nicht nur als schwarze Musik kopieren. Durch das Erarbeiten vieler Beispiele werden dabei die Teilnehmer/innen in die Welt der Gospels eingeführt und lernen das elementare Feeling an sich selbst kennen. Zum Gospelgesang gehört auch eine eigene Art der gemeinsamen Stimmbildung.




Kursleiter:
Angelika Rehaag, geb. 1960, Studium Kirchenmusik, gründete u. leitet seit 1993 sechs Gospelchöre, initiierte das Krefelder Gospel Musik Festival, Mitbegründerin der gospel academy Krefeld. - Lukasz Flakus, geb. 1986 in Tarnowitz (Polen), Musikstudium in Polen und seit 2008 Jazz-Studium an der Folkwang Universität Essen (Excellence Stipendium). Gewinner verschiedener Klavierwettbewerbe in Polen, des Folkwang Preises mit dem Mara Minjoli Quintett und des Convento Nachwuchs Jazzpreises NRW. Auftritte im Rahmen des WDR Campus Jazz

Zielgruppe/Teilnehmer:
Sänger, die Freude am Gospelgesang haben und sich darin weiterbilden wollen, sowie Chorleiter. Vorbildung im Gospelsingen ist nützlich, aber nicht Voraussetzung

Zusatzinformationen:
Sie wohnen in einem ehemaligen Nonnenkloster mitten im Naturpark Obere Donau (ca. 5 km westlich von Sigmaringen) und sind in den ehemaligen Nonnenzellen untergebracht. Auch die Unterrichtsräume (vom stimmungsvollen ehemaligen Konventsaal bis zum Gewölbekeller), die Aufenthaltsräume und der Speisesaal befinden sich im ehem. Klostergebäude, das in den letzten Jahren komplett denkmalgerecht renoviert wurde, so dass alles bequem und auf kurzen Wegen erreichbar ist. Die Teilnehmer werden während des Kurses voll verpflegt. Die Teilnahme ist aber auch ohne Unterkunft und Verpflegung oder nur mit Teilverpflegung möglich.

Termin:
28.05.2018 - 02.06.2018

Veranstaltungsort:
Volkshochschule Inzigkofen
Parkweg 3
72514 Inzigkofen

Veranstalter:
Volkshochschule Inzigkofen

Träger:
Volkshochschulheim Inzigkofen e. V.

Partner:
Schwäbischer Chorverband, der Chorleitenden des Verbands einen Zuschuss gewährt.

Kosten:
Kursteilnahme: 190,- €; Unterkunft und Verpflegung pro Person: im Doppelzimmer 220,- € / 280,- € (ohne/mit DuWC), im Einzelzimmer 245,- € / 305,- € (ohne/mit DuWC)

Anmeldung:
Kursnr.: 07082-18
Volkshochschule Inzigkofen
Parkweg 3, 72514 Inzigkofen
Telefon: (07571) 73980
Fax: (07571) 739833
info@vhs-i.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.vhs-i.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Gebet in Literatur und Musik
"Wer singt, betet doppelt" (Augustinus)

Beschreibung:

Seit den frühesten Kulturstufen wenden sich die Menschen im Gebet an die Götter oder einen personalen Gott, in ritueller Form in der Gemeinschaft oder im persönlichen Gebet: Lob, Dank, Klage, Not, Verzweiflung - alles kann Inhalt eines Gebetes sein, und meist geht es um existentielle Fragen. In Literatur wie Musik finden sich Gebete in großer Zahl. Eine Auswahl werden wir vorstellen.




Kursleiter:
Dr. Gabriele von Siegroth-Nellessen, Sr. Dorothea Beate Krauß CCR

Zusatzinformationen:
http://www.evangelische-termine.de/veranstaltung_im_detail4333453.html

Termin:
28.05.2018 - 01.06.2018

Veranstaltungsort:
Schloss Schwanberg
Schwanberg
97248 Rödelsee

Veranstalter:
Geistliches Zentrum Schwanberg

Träger:
Geistliches Zentrum Schwanberg e.V.

Kosten:
Tagungsgebühr: 185 EUR, Unterkunft und Verpflegung im Schloss 311 EUR

Anmeldung:
Kursnr.: 18-88
Geistliches Zentrum Schwanberg e.V.
Schwanberg, 97248 Rödelsee
Telefon: 09323 32-128
Fax: 09323 32-116
rezeption@schwanberg.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.schwanberg.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Rhetorik und Kommunikation
Sprechtechniken und Körpersprache

Beschreibung:

Ausbildung und Training für Manager/innen, Professor/innen, Lehrer/innen und Darsteller/innen nach Techniken von Samy Molcho, Lee Strasberg u.a., maßgeschneidert für die jeweiligen individuellen Bedürfnisse, Voraussetzungen und Kenntnisse. Einzel- und/oder Gruppenarbeit an Wochentagen, Wochenenden oder nach Vereinbarung. Ausdrucksstarke Körpersprache und gezielte Gestik, ansprechende Mimik und Kommunikationsfähigkeit lassen sich trainieren. Dieses Coaching soll helfen zu erkennen, wie das eigene Verhalten bei anderen ankommt, denn nur wer sich seiner selbst sicher ist, seine eigenen Stärken kennt und von ihnen überzeugt ist, wirkt auch auf andere selbstsicher und überzeugend.




Kursleiter:
Christa Leiffheidt, Dipl.-Regisseurin, Dramaturgin, Schauspielerin

Zielgruppe/Teilnehmer:
Manager, Pädagogen, Multiplikatoren, Darsteller

Zusatzinformationen:
Der Kurs kann auf Wunsch auch zu einer anderen Uhrzeit beginnen.

Termin:
28.05.2018 - 01.06.2018

weitere Termine:
Weitere Kurse im Juni und Juli 2018, Mo bis Fr, täglich und/oder wöchentlich, jeweils ab 15 Uhr. Auf Anfrage sind auch Kurse an Wochenenden möglich.

Veranstaltungsort:
Wiesbaden-Sonnenberg
65191 Wiesbaden

Veranstalter:
Leiffheidt, Christa

Partner:
https://www.wiesbadener-burgfestspiele.de

Kosten:
Die Gebühren differieren je nach Anzahl der in Anspruch genommenen Stunden/Tage und Anzahl der TeilnehmerInnen.

Anmeldung:
Christa Leiffheidt
musiktheater08@aol.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://de.wikipedia.org/wiki/Chr...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Aufbaukurs I | Methoden der Szenischen Interpretation

Beschreibung:

In diesem Kurs werden die Methoden der Szenischen Interpretation an beispielhaften Szenen aus der Opernliteratur vermittelt: Kennenlernen von inhaltlichen und musikalischen Grundkonzeptionen der Werke; Erfahren von motorischen und psychischen Bewegungsimpulsen; Erleben des Operngeschehens. Einfühlung in Personen, historische Zeiten, fremde Milieus, Atmosphäre und Musik einer Oper. Reflexionsverfahren der Szenischen Interpretation: Standbilder, Kommentierungen, Nachahmungsverfahren, Fixieren des Nicht-Sondern (mit Szenen aus Don Giovanni, Die Hochzeit des Figaro, Carmen, Macbeth, La Bohème). Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul innerhalb einer Ausbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden.




Kursleiter:
Rainer O. Brinkmann

Zielgruppe/Teilnehmer:
max. 25 Teilnehmer

Termin:
28.05.2018 - 29.05.2018

Veranstaltungsort:
Junge Staatsoper Berlin
Unter den Linden 7
10117 Berlin

Veranstalter:
Staatsoper Unter den Linden

Kosten:
60€ | ermäßigt 20€

Anmeldung:
Telefon: (030) 20354697
operleben@staatsoper-berlin.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.staatsoper-berlin.de/...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Orgelreise durch Deutschland
"Vom Neckarstrand zur Waterkant"

Beschreibung:

Die alte Hansestadt Stade an der Unterelbe mit ihren weltberühmten Orgeln ist das Ziel dieser besonderen Orgelreise. Wir machen aber schon den Weg zum Ziel und nehmen uns drei Tage Zeit, um einige der herausragenden Orgeln auf dem Weg erleben zu können. Auf der Rückfahrt machen wir eine Orgelpause im Harz. Wir gewinnen dadurch eine umfassende Sicht auf verschiedene Orgellandschaften, nehmen Querverbindungen zwischen den Orgelbauschulen wahr und lernen einige der kostbarsten Instrumente Deutschlands kennen, es sind Instrumente von Weltrang.



So ist die Reise geplant:



Montag: Bad Wimpfen (J. A. Ehrlich, Wachbach bei Mergentheim 1748, II/P 23), Kloster Ebrach (2 Chororgeln von Johann Christian Köhler, Frankfurt 1753 und 1760, I/P 13, II/P 21) Lahm im Itzgrund (sog. Bach-Orgel, J. H. Herbst, Halberstadt 1732, II/P 29). Übernachtung im Landhotel Klostermühle im Werratal bei Hildburghausen. Dienstag: Eisenberg (Donat, Leipzig 1681, Trost, Altenburg 1733), Brandenburg an der Havel, Dom (Joachim Wagner, Berlin 1725, II/P 33), Tangermünde (Scherer, Hamburg 1624, III/P 32), Übernachtung Tangermünde. Mittwoch: Trebel (Stein, Lüneburg 1777, ganz original, mitteldeutsch, II/P 19), Stade, St. Cosmae (Huß/Schnitger, Stade 1675, III/P 42) und St. Wilhadi (Erasmus Bielfeldt, Stade 1736, III/P 41). 2 Übernachtungen Stade. Donnerstag: Neuenkirchen (Donat, Leipzig 1662, Wilhelmy 1836, II/P 18), Lüdingworth (Antonius Wilde 1599, Arp Schnitger 1682, III/P 34 – die Orgel mit dem größten geschlossenen Renaissance-Bestand Deutschlands), Altenbruch (Klapmeyer, Glückstadt 1730, Fritsche 1649, Mahn 1577, III/P 35). Dünenheide- und Deichspaziergang bei Cuxhaven. Freitag: Auf der Rückfahrt 2 Orgeln im Harz: Abbenrode (Contius, Halberstadt 1708, I/P 15), Grauhof (Treutmann, Magdeburg 1737, III/P 42). Änderungen vorbehalten.




Kursleiter:
KMD Hans-Eugen Ekert (Stuttgart) und KMD Stefan Lust (Münsingen)

Zusatzinformationen:
Abfahrt: 8.30 Uhr, Ankunft ca. 21 Uhr, Busspur Jägerstraße Stuttgart. Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen, maximal 35 Personen. Spätester Zugang einer evtl. Absage: 26.2.2018

Termin:
28.05.2018 - 01.06.2018

Veranstaltungsort:
Busreise mit Übernachtungen in Hildburghausen, Tangermünde und Stade.
Hildburghausen, Tangermünde und Stade
21680 Stade

Veranstalter:
Verband Evangelische Kirchenmusik in Württemberg e.V.

Kosten:
605 € Einzelmitglieder; 645 € Nichtmitglieder; 93 € EZ-Zuschlag; 40 € Ermäßigung für Schüler, Studierende und Auszubildende

Anmeldung:
Kursnr.: 14
Verband Evang. Kirchenmusik in Württ. e.V.
Gerokstr. 19, 70184 Stuttgart
Telefon: 0711 237193410
info@kirchenmusik-wuerttemberg.de

Anmeldeschluss: 26.02.2018

Webseite:
http://www.kirchenmusik-wuerttem...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Cajon Kurs
7 Termine für Beginner

Beschreibung:

Eine Einführung in das Spiel auf der Cajon. Schwerpunkte sind das Erlernen der Cajon-Anschlagtechniken und das Kennenlernen von Rhythmen aus unterschiedlichen musikalischen Quellen. Bitte eigene Cajon mitbringen. Die Kurszeiten sind montags von 17.30 – 18.30 Uhr.

Weiterführend: fortlaufende Gruppe




Kursleiter:
Ruth Schmithüsen

Termin:
28.05.2018 - 09.07.2018

Veranstaltungsort:
CongaPercussionSchule - Trommeln in Aachen
Liebigstrasse 18
52070 Aachen

Veranstalter:
Schmithüsen, Ruth

Kosten:
160 €

Anmeldung:
info@trommeln-in-aachen.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.trommeln-in-aachen.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Musik und Tanz in der Kita
Tagesworkshop in Oberhausen - Netzwerk Musik im Kita-Alltag NRW

Beschreibung:

Das Wetter ist schlecht, der Bewegungsdrang groß; das nächste Fest steht vor der Tür – es gibt unzählige Ereignisse, an die man im Kita-Alltag mit Musik und Tanz anknüpfen kann – und sei es die Musik selbst, die zum Tanzen einlädt. In dieser Fortbildung beschäftigen wir uns mit verschiedenen Formen des Tanzens, vom spontanen und freien Tanzen, über formgebundene, bis hin zu choreografierten Tänzen. Wir werden Ideen zu verschiedenen Tanz- und Bewegungsliedern erarbeiten, Tänze zu verschiedenen Musikgenres ausprobieren und über altersspezifische Besonderheiten sprechen. Mit Liedern, Versen oder Klanggeschichten betten wir einige Tänze in ein rundes Musikangebot ein, das möglichst viele Sinne anspricht. Im Fokus steht die praktische Erarbeitung von Konzepten, die zur eigenen kreativen und phantasievollen Umsetzung eines Tanzangebots befähigen. Musikalische und tänzerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.




Kursleiter:
Juliane Kein

Zielgruppe/Teilnehmer:
Erzieher/innen

Zusatzinformationen:
Das Entgelt ist unter Angabe der Kursnummer und des Namens im Voraus per Überweisung zu entrichten. Bankverbindung: Sparkasse Westmünsterland DE18 4015 4530 0047 0119 45, WELADE3WXXX

Termin:
29.05.2018 - 29.05.2018

Veranstaltungsort:
Integratives Familienzentrum Schatzkiste
Am Stemmersgraben 8
46117 Oberhausen

Veranstalter:
Landesmusikakademie NRW e.V.

Träger:
Landesmusikakademie NRW e.V.

Kosten:
40,00 Euro

Anmeldung:
Kursnr.: 1802S22
Landesmusikakademie NRW e.V.
Steinweg 2, 48619 Heek-Nienborg
Telefon: 02568 9305-0
Fax: 02568 9305-90
info@landesmusikakademie-nrw.de

Anmeldeschluss: 15.05.2018

Webseite:
https://www.landesmusikakademie-...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Djembé Kurs
7 Termine für Beginner

Beschreibung:

Eine Einführung in das Spiel auf der Djembé. Schwerpunkte sind das Erlernen der Djembé-Anschlagtechniken und das Kennenlernen von westafrikanischen Rhythmen. Die Instrumente stehen zur Verfügung. Natürlich können auch eigene Trommeln mitgebracht werden. Die Kurszeiten sind dienstags von 18.00 – 19.00 Uhr. Weiterführend: fortlaufende Gruppe Ausführliche Information auf trommeln-in-aachen.de




Kursleiter:
Ruth Schmithüsen

Termin:
29.05.2018 - 10.07.2018

Veranstaltungsort:
CongaPercussionSchule - Trommeln in Aachen
Liebigstrasse 18
52070 Aachen

Veranstalter:
Schmithüsen, Ruth

Kosten:
160 €

Anmeldung:
info@trommeln-in-aachen.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.trommeln-in-aachen.de


1 bis 30 von 1499 Datensätzen

» Seite: [1] 2 3 4 ...50

 

Suche

Direktauswahl nach Bundesland

Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Bremen Sachsen-Anhalt Niedersachsen Berlin Brandenburg Sachsen Bayern Thüringen Hessen Baden-Württemberg Rheinland-Pfalz Saarland Nordrhein-Westfalen

alle Bundesländer

Suche innerhalb Kongresse/Kurse

Detaillierte Suchanfragen nach inhaltlichen Kriterien bzw. Kategorien sind über die Schlagwortsuche möglich.

 

Über die Veranstaltersuche finden Sie Kurse und Kongresse nach Veranstaltern geordnet.

 

Mit der Freien Suche können Sie nach beliebig vielen miteinander kombinierten Suchbegriffen recherchieren und die Treffer zusätzlich regional und zeitlich eingrenzen.

 




 

Weitere Informationen zu den Suchfunktionen finden Sie in der Hilfe.

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden