Informationssystem Musikalische Fort- und Weiterbildung

In unserem Informationssystem zur musikalischen Fort- und Weiterbildung informieren wir Sie über offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik. Jährlich erfassen wir mehr als 2.000 Veranstaltungen von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland. Das Angebot ermöglicht eine zielgerichtete Suche nach Veranstaltern, Themen und Terminen. Wenn Sie selbst Musikkurse bzw. Kongresse veranstalten und über unser gebührenfreies Informationssystem Ihr Angebot auf den Seiten des Deutschen Musikinformationszentrums präsentieren wollen, klicken Sie bitte hier.


Die nachfolgende Übersicht verzeichnet alle Musikkurse ab dem heutigen Datum. Einen Gesamtüberblick über alle Kurse des laufenden Jahres erhalten Sie über die nebenstehende Suche.


nur Kongresse
alle Kongresse/Kurse

1 bis 30 von 1143 Datensätzen

» Seite: [1] 2 3 4 ...39

 Kurzansicht
 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Musik in der Kita
Trommeln - Tanzen - Tönen

Beschreibung:
Dieses Seminar richtet sich an alle Lehrkräfte, die mit Kindern in der Kita singen und musizieren möchten. Mit Musik die Entwicklung der Kinder unterstützen ist das zentrale Thema dieses Seminars.
Aktuelle Forschungen zeigen, Kinder kommen schon als Musiker und Tänzer auf die Welt. Um dieses angeborene Potential zu erhalten, benötigen Kinder vielerlei Erfahrungen, ohne ständige Bewertungen, denn Kinder lernen, in einem durch Beziehungen gesicherten Prozess der Selbstbewährung. Anhand vieler, musikalischer Aktivitäten wird deutlich, wie wichtig Musik für die Entwicklung der Kinder ist. Eine Menge Hintergrundwissen zum Thema „ Wie Kinder lernen“ ist ein weiterer Schwerpunkt des Seminars.

SEMINARINHALTE
- Vermittlung und Umsetzung einfacher Lieder
- Welche physischen und psychischen Auswirkungen hat das Singen für Kinder?
- Vom Grundschlag zum Rhythmus, was hat dies mit Sprache und Lesen zu tun?
- Kindgerechtes Instrumentarium in der Kita
- „Beziehung statt Erziehung“, Auswirkungen gut funktionierender Beziehungen auf das Lernverhalten der Kinder
- Tänze und Tanzlieder für Kinder; welcher Zusammenhang besteht zwischen Lernen und Bewegung?
- Förderung der exekutiven Funktionen durch Musik; eine wichtige Voraussetzung für den Schulalltag
- Weiterführende Literaturempfehlung

Kursleiter:
Joachim Kampschulte

Zielgruppe/Teilnehmer:
Grundschullehrkräfte, InstrumentalpädagogInnen, ErzieherInnen, Sekundarstufe 1 Lehrkräfte, am Thema Interessierte

Termin:
25.06.2017

Veranstaltungsort:
Villa Hügel Sarstedt
Hügelstraße 2
31157 Sarstedt

Veranstalter:
Akademie für Musikpädagogische Ausbildung Baden-Württemberg

Träger:
Akademie für Musikpädagogische Ausbildung B.W.

Kosten:
90 EUR

Anmeldung:
Musikakademie B.W.
Dr. Dietmar Leichtle
Hauptstr. 33, 72525 Münsingen
Telefon: 07381/4002769
d.leichtle@kultur33.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.kultur33.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Die Reise mit der Sopranblockflöte
"Blockflöte" für Kinder ab 5 Jahre

Beschreibung:
Lernen Sie im Seminar durch die Autorin einen neuen Ansatz kennen, das beliebte Instrument "Blockflöte" erfolgreich zu unterrichten. Sie lernen das Konzept "Die Reise mit der Sopranblockflöte" intensiv kennen, welches sich für Großgruppen ebenso wie für den Kleingruppen- oder Einzelunterricht eignet. Die Blockflöte kann im Mittelpunkt stehen oder als vertiefendes Instrument für den Elementaren Musikunterricht eingesetzt werden. Singen, Bewegen, Ensemblespiel mit Orff-Instrumenten und kreatives Lernen der Notenschrift sind ebenfalls Bestandteile des Unterrichtskonzepts. Ziel des Seminars ist das Kennenlernen dieses neuen Ansatzes zur Vermittlung des Instruments "Blockflöte" an Kinder ab 5 Jahren. Dieser Seminartag wendet sich an Lehrkräfte, die einen aufbauenden Musikunterricht mit Solmisation und Kodály-Rhythmussprache geben wollen - sowohl im Anschluss an Musikgarten Phase 2 (ab 5 Jahren) als auch nach der Musikalischen Früherziehung oder in den ersten beiden Schuljahren der Grundschule. Für eine erfolgreiche Teilnahme am Seminar und für die spätere Umsetzung sollten Sie bereits über gute Grundkenntnisse des Spiels auf der Sopranblockflöte verfügen.

Kursleiter:
Franziska Augustin

Zusatzinformationen:
Seminar inkl. Buch für 26,50€

Termin:
25.06.2017

Veranstaltungsort:
Musicfactory - Die kreative Musikschule
Amsterdamer Str. 212
50735 Köln

Veranstalter:
Institut für elementare Musikerziehung GmbH

Kosten:
120,00 EUR

Anmeldung:
Kursnr.: 1706KOREBF
Anmeldung über das Seminar-Portal oder das IfeM-Büro
Institut für elementare Musikerziehung GmbH
Im Weihergarten 5, 55116 Mainz
Telefon: 06131-246225
Fax: 06131-24675225
kontakt@ifem.info

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.ifem-seminare.info


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Rhetorik und Kommunikation
Sprechtechniken und Körpersprache

Beschreibung:
Ausbildung und Training für Manager/innen, Professor/innen, Lehrer/innen und Darsteller/innen nach Techniken von Samy Molcho, Lee Strasberg u.a., maßgeschneidert für die jeweiligen individuellen Bedürfnisse, Voraussetzungen und Kenntnisse. Einzel- und/oder Gruppenarbeit an Wochentagen, Wochenenden oder nach Vereinbarung.

Ausdrucksstarke Körpersprache und gezielte Gestik, ansprechende Mimik und Kommunikationsfähigkeit lassen sich trainieren. Dieses Coaching soll helfen zu erkennen, wie das eigene Verhalten bei anderen ankommt, denn nur wer sich seiner selbst sicher ist, seine eigenen Stärken kennt und von ihnen überzeugt ist, wirkt auch auf andere selbstsicher und überzeugend.

Kursleiter:
Christa Leiffheidt, Dipl.-Regisseurin, Dramaturgin, Schauspielerin

Zielgruppe/Teilnehmer:
Manager, Pädagogen, Multiplikatoren, Darsteller

Zusatzinformationen:
Der Kurs kann auf Wunsch auch zu einer anderen Uhrzeit beginnen.

Termin:
26.06.2017 - 30.06.2017

weitere Termine:
Weitere Kurse im Juli 2017, Mo bis Fr, täglich und/oder wöchentlich, jeweils ab 15 Uhr. Auf Anfrage sind auch Kurse an Wochenenden möglich.

Veranstaltungsort:
Wiesbaden-Sonnenberg
65191 Wiesbaden

Veranstalter:
Leiffheidt, Christa

Kosten:
Die Gebühren differieren je nach Anzahl der in Anspruch genommenen Stunden/Tage und Anzahl der TeilnehmerInnen.

Anmeldung:
Christa Leiffheidt
musiktheater08@aol.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
de.wikipedia.org/wiki/Christa_Le...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Meisterkurs für Gesang

Beschreibung:
Freie Repertoirewahl aus Lied, Oratorium, Oper und Operette.

Kursleiter:
Prof. Cheryl Studer

Termin:
26.06.2017 - 30.06.2017

Veranstaltungsort:
Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau
Lobensteiner Str. 4
95192 Lichtenberg

Veranstalter:
Haus Marteau

Träger:
Bezirk Oberfranken

Kosten:
€ 280

Anmeldung:
Kursnr.: 22/17
Bezirk Oberfranken
Ludwigstraße 20, 95444 Bayreuth
Telefon: 0921 604 1608
Fax: 0921 604 1606
anmeldung@haus-marteau.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.haus-marteau.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Chorsingen 50 plus
Singen und Klangentwicklung leicht gemacht mit Einzelstimmbildung für Chorsänger

Beschreibung:
Dieser Kurs richtet sich in erster Linie an die o.g. Altersgruppe. Verändert sich ihre Stimme beim Älterwerden? Verliert sie an Klangvolumen oder Sicherheit?
Durch Chor- und Einzelstimmbildung mit der funktionalen Stimmbildung nach dem Lichtenberger Modell, in dem Schwingungsfreiheit der Stimme, Natürlichkeit und logopädische Stimmhygiene im Vordergrund stehen, werden Klangqualität, Volumen, Entspannung und Freude am Singen weiter wachsen. (www.lichtenberger-institut.de)
Das Dozententeam arbeitet eng zusammen. Die Stimmbildung wird sowohl Bestandteil der Chorproben sein, als auch parallel dazu individuell angeboten. Das Chorprogramm umfasst Chormusik verschiedener Stile und Epochen.

Kursleiter:
Annette Postel, Edeltraud Rupek, Bernhard Haßler

Termin:
26.06.2017 - 29.06.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Am Heinrichhaus 2
56566 Neuwied

Veranstalter:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz

Kosten:
inkl. Verpflegung und Unterkunft im EZ 310 €, im DZ 280 €

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
landesmusikakademie.de/index.php...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Musik lernen - Musikalisches bewegen
Allgemeine Musiklehre in der Praxis

Beschreibung:
In der musikalischen Arbeit mit Kindern stehen spielerische Zugänge zu und ein bewusster Umgang mit Musik und Bewegung im Mittelpunkt. Wie Sie die altersgemäßen Potenziale der Kinder in ihrer Vielfalt wahrnehmen und adäquat fördern, können Sie in diesem Kurs erproben.

Thematische Schwerpunkte
»» Bausteine der Musik und ihre Parameter
»» Komposition
»» Einsatz des eigenen Instruments in Liedarrangements
»» Körperklänge und Klangstudien – Koordinationstraining
»» Förderung der Bewegungsfantasie und Anregungen zum Tanz

Voraussetzungen
»» Spielfertigkeit auf einem Instrument und/oder Gesangserfahrung
»» Grundkenntnisse in der Musiktheorie/Notenlehre

Abschluss
Baustein der Qualifizierung „Musik & Rhythmik (AKB)“. Berechtigt zum Besuch des Kurses „Musik und Bewegung im Unterricht“ (RM 49)

Hinweis
Dieser Kurs gilt sowohl als Einstieg für die Qualifizierung „Rhythmik/ Musik & Bewegung“ als auch für „Elementare Musikpädagogik, EMP“

Kursleiter:
Herbert Fiedler, Barbara Schultze

Termin:
26.06.2017 - 29.06.2017

Veranstaltungsort:
Akademie der Kulturellen Bildung
Küppelstein 34
42857 Remscheid

Veranstalter:
Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW

Träger:
Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW

Kosten:
124 € Kursgebühr + 153 € Unterkunft/Verpflegung (inkl. USt)

Anmeldung:
Kursnr.: RM 46
Marina Stauch
Telefon: 02191 794 211
stauch@kulturellebildung.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
kulturellebildung.de/seminar/mus...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Andreas Haefliger - Meisterkurs für Klavier, Berlin, Germany
Blackmore International Music Academy

Beschreibung:
Wilkommen zum internationalen Meisterkurs der Blackmore International Music Academy in Berlin - Klaviermeisterkurs mit einem der größten Solisten unserer Zeit - Andreas Haefliger. Unser Meisterkurs beinhaltet individuelle Unterrichte, Abschlußkonzert, Konzerte für die besten Teilnehmer des Kurses in Berlin, Teilnahmezertifikate. Bitte fügen Sie Ihrer Anmeldung den ausgefüllten Anmeldeformular, Ausweiskopie, Lebenslauf und Künstlerfoto bei. Es findet Keine Vorauswahl durch den Vorspiel statt. Teilnehmer werden nach dem eingang der Bewerbungen akzeptiert.
Kursgebühren für die Aktive Teilnehmer: 599 €
Passiv: 200 €
Tageskarte: 50 €
Wir freuen uns, Sie bald in Berlin begrüßen zu dürfen!

Welcome to the international master class of the Blackmore International Music Academy Berlin - our piano master class with worldfamous soloist - Andreas Haefliger. Our course services included: individual lessons, closing concert, concert engagements in Berlin for the best participants, certificate of participation. Please include with your application: completed application form, copy of ID, C.V. and artist photo. There are no audition before. All participants will be confirmed after the order of their application.
Course fee active: 599 €
passive: 200 €
day pass 50 €
We will be glad to welcome you in Berlin soon!

Kursleiter:
Andreas Haefliger, Klavier

Zielgruppe/Teilnehmer:
junge Pianisten, Studenten, fortgeschrittene Musiker, Solisten

Zusatzinformationen:
Passiv: 200 € Tageskarte: 50 €. Mit der verbindlichen Anmeldung wird die gesamte Kursgebühr fällig.

Termin:
26.06.2017 - 30.06.2017

Veranstaltungsort:
BLACKMORE'S - Berlins Musikzimmer
Warmbrunner Str. 52
14193 Berlin

Veranstalter:
Internationale Meisterkurse der Blackmore International Music Academy

Träger:
Blackmore International Music Academy

Partner:
Blackmore Music Group

Kosten:
599 € - aktive Teilnahme

Anmeldung:
Blackmore International Music Academy
Warmbrunner Str. 52, 14193 Berlin
Telefon: +49 30 8973 4865
contact@blackmore-academy.com

Anmeldeschluss: 30.04.2017

Webseite:
blackmore-academy.com/de/meister...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

19th Biennal Conference of the International Association for the Study of Popular Music

Beschreibung:
Popular Music Studies are today a key field of enquiry. Exploring the parameters of research on popular music in contemporary times lies at the centre of the 19th Biennial IASPM Conference. The Executive Committee therefore invites researchers and practitioners to submit proposals for presentations which engage with a variety of methodologies and perspectives on popular music studies, whether from an academic, professional, practice-­based or educational angle. We encourage proposals dealing with one of the following streams:

Researching Popular Music
Popular music is researched within multiple disciplines, using a variety of theoretical and methodological traditions. But what makes popular music studies distinctive and autonomous as a discipline? Are there current identifiable trends within the field? This stream welcomes discussions on disciplinarity, interdisciplinarity and popular music research today, from any academic perspective.

Analysing Popular Music
Has music as sound disappeared from popular music studies? What is the role and relevance of popular music analysis today? This stream welcomes papers addressing all approaches related to contemporary analytical research on popular music as sound.

Teaching and Learning Popular Music
Who teaches popular music today and how is it being taught? What kind of genres, repertoires, scenes, publications and performance practices are proposed to students? And what role do technological affordances and uses play in popular music teaching and learning? This stream welcomes papers addressing all issues related to contemporary popular music pedagogy, based on any educational and theoretical approach.

Remapping Popular Music
What relevance does location have in popular music studies today? What work is taking place outside the UK/US, in languages other than English and on genres and styles outside the mainstream? In what ways is research moving beyond the dominant Anglo-American axis? This stream welcomes papers addressing all issues related to the cultural geography of popular music studies, particularly those with a focus on non-­Anglophone music.

Narrating Popular Music
How is popular music being narrated today, in academic research, fiction, cinema, journalism, or online media? Is it possible to identify and analyse current trends in any of these narrative realms? And how are the narratives being used and understood? This stream welcomes papers addressing all issues related to narrativity about popular music, and in popular music studies.

Technology and Popular Music
What is the relationship between technology and popular music today, in production, performance, and scholarly debate? Are digital technological affordances changing music? This stream welcomes papers addressing all issues related to technology and popular music.

Kursleiter:
Cecilia Björck, María Luisa de la Garza Chávez, Jonathan Eato, Ádám Ignácz, Olivier Julien, Isabelle Marc, Hyunjoon Shin, Danijela Špirić­-Beard, Catherine Strong, Jacopo Tomatis (Chair), Dafni Tragaki, Steve Waksman

Zusatzinformationen:
The conference will start on Monday June 26 at 9:00 a.m. The last session will end 5:00 p.m. on Friday June 30, 2017. About 375 individual papers or panel contributions were accepted for presentation, so we are expecting up to nine parallel sessions. In addition, three keynotes will be given at the conference. Special events include a reception of IASPM-D-A-CH on Monday at 6:30, various EXCURSIONS on Wednesday afternoon and a conference dinner on Thursday evening in the Australian restaurant “Foster’s Garden”. This will take us one step towards Canberra, where the 2019 conference will take place.

Termin:
26.06.2017 - 30.06.2017

Veranstaltungsort:
Kulturbahnhof Kassel
Rainer Dierichs Platz 6
34117 Kassel

Veranstalter:
International Association for the Study of Popular Music (IASPM D-A-CH)

Kosten:
Keine Angabe.

Anmeldung:
Telefon: 0049 177 3508106
iaspm2017@uni-kassel.de

Anmeldeschluss: 01.04.2017

Webseite:
iaspm2017.uni-kassel.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Kammermusikkurs (für Senioren)
Anregungen für das gemeinsame Musizieren

Beschreibung:
In angenehmer Arbeitsatmosphäre erhalten die Kursteilnehmer(-innen) viele neue Impulse und Anregungen fürs musikalische Zusammenspiel. Der Kurs bietet fachliche Betreuung für alle Holzbläser, Streicher und Pianisten.

Kursleiter:
Prof. Ulrich Hermann, Professor für Kammermusik, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Solofagottist im Staatsorchester; Holger Koch, Vorspieler Violine I im Staatsorchester, Stuttgart; Petra Menzel, Dozentin für Korrepetition, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart

Zielgruppe/Teilnehmer:
Bestehende oder neu gebildete Kammermusikensembles, Klavierduos, Streichquartette, Holz- und Blechbläserformationen. Auch einzelne Intrumentalist(inn)en sind willkommen.

Zusatzinformationen:
Einzelzimmer mit Aufschlag

Termin:
26.06.2017 - 28.06.2017

Veranstaltungsort:
Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Schloßbezirk 7
88416 Ochsenhausen

Veranstalter:
Musikakademie für Senioren Baden-Württemberg e.V.

Partner:
Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg

Kosten:
240,00 Euro

Anmeldung:
Kursnr.: 17.0626.4
Musikakademie für Senioren Baden-Württemberg e.V.
Ulrich Mangold
Rosenbergstraße 40, 70176 Stuttgart
Telefon: 0711-636-2222
Fax: 0711-9933-440
info@musebw.de

Anmeldeschluss: 25.03.2017

Webseite:
www.musebw.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Aufbaukurs III | Konzeptentwicklung zu einer Szenischen Interpretation

Beschreibung:
In diesem Kurs (der bereits nach dem Aufbaukurs I besucht werden kann) wird in gemeinsamer Entwicklungsarbeit das Unterrichtskonzept zur Oper "Luci mie traditrici" von Salvatore Sciarrino erstellt. Nach einer Analyse des Werkes und Recherchen zur historischen Situation, Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte werden Inhalte für ein Unterrichtskonzept festgelegt, Rollen- und Szenenkarten geschrieben, Übungen aus dem Methodenspektrum der Szenischen Interpretation übertragen. Diese und andere Fragen sollen in praktischen Anleitungssituationen ausprobiert und erörtert werden. Die Spielerfahrungen der vorherigen Kurse fließen in diese Situationen ein. Alle TeilnehmerInnen leiten selbständig bereits bekannte Übungen an und entwickeln in Kleingruppen Vorschläge für die Erarbeitung einzelner Opernszenen. Zum Abschluss wird das Zertifikat SpielleiterIn im Musiktheater ausgehändigt.
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul innerhalb einer Ausbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden. Junge Staatsoper Berlin
Weitere Infos unter http://www.staatsoper-berlin.de/de_DE/fortbildung-justa#musikpaedagogische-fortbildung

Kursleiter:
Rainer O. Brinkmann

Zielgruppe/Teilnehmer:
25

Termin:
27.06.2017 - 28.06.2017

Veranstaltungsort:
Junge Staatsoper Berlin
Bismarckstraße 110
10625 Berlin

Veranstalter:
Staatsoper im Schillertheater

Kosten:
60€ | ermäßigt 20€

Anmeldung:
Telefon: (030) 20354697
operleben@staatsoper-berlin.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Die Ukulele in der Seniorenarbeit
Einführung und Einsatzmöglichkeiten

Beschreibung:
Seit Jahren wächst die Zahl der Ukulelespielerinnen und Spieler. Kein Wunder, schließlich ist das viersaitige, gitarrenähnliche Musikinstrument aus Hawaii verhältnismäßig leicht zu erlernen, transportabel und günstig in der Anschaffung. Deshalb ist sie besonders gut als Einstiegsinstrument geeignet - auch für Senioren! Im Seminar mit Einführung ins Ukulelespiel lernen wir das Instrument und erste Spieltechniken kennen. Ferner werden Methoden für den Ukuleleunterricht mit Senioren vorgestellt.

Sie lernen Spieltechniken, erste Akkorde und Schlagmuster und erfahren einiges über die Geschichte der Ukulele. Der Einsatz der Ukulele in Musikstunden in Altenhilfeeinrichtungen wird thematisiert. Außerdem werden Erfahrungen aus Ukulelenkursen für Senioren bzw. Betreuungskräfte vorgestellt. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Instrumente werden für die Dauer des Kurses bereitgestellt.

Kursleiter:
Jan Henning Meier

Zielgruppe/Teilnehmer:
Pflegekräfte, Mitarbeiter/innen aus der Seniorenarbeit, pflegende Angehörige

Termin:
28.06.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie NRW e.V.
Steinweg 2
48619 Heek-Nienborg

Veranstalter:
Landesmusikakademie NRW e.V.

Kosten:
85 EUR - Vollpreis inkl. Verpflegung.Anzahlung = Entgelt gesamt.

Anmeldung:
Kursnr.: 1702V13
Landesmusikakademie NRW
Steinweg 2, 48619 Heek
Telefon: 02568 93050
Fax: 02568 1062
info@landesmusikakademie-nrw.de

Anmeldeschluss: 28.06.2017

Webseite:
www.landesmusikakademie-nrw.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Kongress Urheberrechtspolitik 2017
Die aktuelle Urheberrechtspolitik in Deutschland und Europa - Führende Köpfe aus Politik, Recht und Wirtschaft im Dialog

Beschreibung:
Im Wahljahr 2017 präsentiert das Erich Pommer Institut (EPI) zum dritten Mal den Kongress Urheberrechtspolitik, der sich mit aktuellen Neuregelungen und Entwicklungen der Urheberrechtspolitik in Deutschland und Europa auseinandersetzt. Ziel ist es, neue Impulse für die Entwicklung des Urheberrechts vor allem in Hinblick auf die neue Legislaturperiode zu geben. Die Veranstaltung findet am 28. Juni 2017 in Berlin in Kooperation mit dem Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg und der Senatskanzlei Berlin statt und wird vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert. Als einziges unabhängiges Forum zu urheberechtspolitischen Themen am Medienstandort Berlin-Brandenburg ist der jährliche Kongress Urheberrechtspolitik fester Termin auf der urheberrechtspolitischen Agenda.

Im Rahmen von Vorträgen, Impulsreferaten und Podiumsdiskussionen bekommen MitarbeiterInnen aus den zuständigen deutschen und den europäischen Behörden, PolitikerInnen führender Parteien, VertreterInnen aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie AkteurInnen aus der urheberrechtlichen Praxis die Möglichkeit, ihre jeweiligen Standpunkte darzulegen, um danach im offenen Diskurs Lösungsansätze zu besprechen. Die Keynote mit dem Thema „Das deutsche Urheberrecht: Rückblick auf die vergangene Legislaturperiode – Ausblick in die Zukunft“ hält Dr. Hubert Weis, Leiter Abt. III Handels- und Wirtschaftsrecht im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz.

Über aktuelle Entwicklungen des europäischen Urheberrechts und daraus entstehende Anforderungen an die nationalen Rechtsordnungen diskutieren:
Dr. Thomas Ewert, Rechts- und Verwaltungsrat im Urheberrechtsreferat der Europäischen Kommission (Generaldirektion Connect)
Anna Herold, PhD, Mitglied im Kabinett von Kommissar Günther H. Oettinger, Europäische Kommission
Julia Reda, MdEP – Piraten/Grüne/FEA
Tiemo Wölken, MdEP – SPD

Impulse zur Zukunft des Urheberrechts setzen die renommierten Wissenschaftler und die hochkarätigen Branchenprofis:
Dr. Fred Breinersdorfer, Drehbuchautor (Tatort, Sophie Scholl u.a.), Produzent und Rechtsanwalt
Heiko Wiese, Beauftragter der SPIO
Prof. Dr. Matthias Leistner, LL.M., Universitäts-Professor für Bürgerliches Recht und Recht des Geistigen Eigentums mit Informations- und IT-Recht (GRUR-Lehrstuhl), Ludwig-Maximilians-Universität, München
Prof. Dr. Axel Metzger, LL.M., Universitäts-Professor für Bürgerliches Recht und Immaterialgüterrecht, insbesondere Gewerblicher Rechtsschutz, Humboldt-Universität zu Berlin
Prof. Dr. Gerald Spindler, Universitäts-Professor für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Rechtsvergleichung, Multimedia- und Telekommunikationsrecht, Georg-August- Universität, Göttingen

Inhaltlich für den Kongress verantwortlich sind die juristischen Direktoren des EPI Prof. Dr. Jan Bernd Nordemann, LL.M. und Prof. Dr. Ulrich Michel, beide Rechtsanwälte in Berlin.

Kursleiter:
Durch die Veranstaltung führen die juristischen Direktoren des Erich Pommer Instituts Prof. Dr. Jan Bernd Nordemann, LL.M., und Prof. Dr. Ulrich Michel.

Termin:
28.06.2017

Veranstaltungsort:
ALEX TV - Halle
Rudolfstraße 1-8
10245 Berlin

Veranstalter:
Erich Pommer Institut gGmbH

Partner:
Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg, Senatskanzlei Berlin, ALEX TV, Medienanstalt Berlin-Brandenburg (maab)

Kosten:
Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldung:
Mit dem Formular auf der Webseite.
Grischa Böhmer
Telefon: (0331) 7212887
gb@epi.media

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.epi.media/urheberrechtspolitik


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Orff Percussion Workshop
in Begleitung eines Erwachsenen

Beschreibung:
Gemeinsam lernen wir auf spielerischer Art die Orff-Instrumente kennen und lauschen den vielseitigen Klängen.

Kursleiter:
Jürgen Spitschka

Zusatzinformationen:
Der workshop findet als Einzelveranstaltung statt.

Termin:
28.06.2017

weitere Termine:
16.30- 17.30 Uhr

Veranstaltungsort:
Bayerische Philharmonie
Bäckerstraße 46
81241 München

Veranstalter:
Bayerische Philharmonie e.V.

Träger:
Bayerische Philharmonie

Kosten:
18€

Anmeldung:
direkt bei der Bayerischen Philharmonie
Bäckerstraße 46, 81241 München
Telefon: 089 - 120 220 320
Fax: 089 - 120 220 322
info@bayerische-philharmonie.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Voce Libera - Befreite Stimmen Sologesangskurs

Beschreibung:
Der Kurs wendet sich an Sängerinnen und Sänger, die durch funktionales Stimmtraining, musikalische Arbeit an Literatur mit Korrepetitor und Gesangslehrer und täglichem Vorsingtraining auf das Abschlusskonzert am Ende des Kurses hinarbeiten möchten. Bei mehr als 14 Anmeldungen wählen die Dozenten anhand des eingereichten Bewerbungsbogens die Teilnehmer für den Kurs aus (Tonträger sind nicht erforderlich).

Von Donnerstag bis Samstag erhält jede/r Teilnehmer/-in am Stück täglich 60 Minuten Einzelunterricht - davon 20 Min. funktionales Stimmtraining, 20 Min. am Klavier begleitete Arbeit an Gesangsliteratur und 20 Min. musikalische Arbeit mit dem Korrepetitor. Abends gibt es ein Vorsingen und am Samstagabend ein Abschlusskonzert.

Der Kurs endet am Sonntag mit einer Feedbackrunde nach dem Frühstück (www.voce-libera.de).

Kursleiter:
Heidrun Göttsche (Diplom-Gesangslehrerin), Thomas Maxeiner (Diplom-Gesangslehrer), Martina Graf (Korrepetition) und Dagmar Steffens (Korrepetition).

Zielgruppe/Teilnehmer:
ambitionierte Sänger/-innen vom Laien bis zum Profi, Kirchenmusiker/-innen, Chorleiter/-innen, Chorsänger/-innen und alle, die an solistischer Literatur arbeiten wollen (genreübergreifend von Klassik bis Musical)

Termin:
29.06.2017 - 02.07.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie Hessen
Gräfin-Anna-Straße 4
36110 Schlitz

Veranstalter:
Landesmusikakademie Hessen

Kosten:
€ 360 zzgl. Übernachtungs- und Verpflegungskosten € 150 Erwachsene und € 93 Schüler/Studenten

Anmeldung:
info@lmah.de
Gräfin-Anna-Straße 4, 36110 Schlitz
Telefon: 06642 91130
Fax: 06642 911329
info@lmah.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.lmah.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Musik & Medien - Hands-On Cubase
Aufbauworkshop

Beschreibung:
* kurze theoretische Einführung in den Stoff (Front-to-audience) mit anschließender praktischer Umsetzung am eigenen Rechner
* sinnvolle Anwendung von Tastaturkommandos
* optimale Aufnahme von Audio- und MIDI-Material
* gezielte Bearbeitung von Audio- und MIDI-Aufnahmen
* Workflow beim Arrangieren mit Cubase
* Integration von Loops, Tempoanpassung, Erzeugen von »Groove«, individuelle Quantisierung
* spezielle Cubase-Funktionen wie MediaBay, VariAudio, VST-Instrumenten-Einsatz
* praktisches Effektrouting in Cubase
* Arbeiten mit der MixConsole
* Bearbeitung diverser Beispielprojekte im Rahmen des Workshops
* Profi-Tipps und Tricks bei der täglichen Arbeit mit Cubase
* individuelle Betreuung

Kursleiter:
Holger Steinbrink (Dozent & Musikproduzent), René Schuh (Leitung)

Zielgruppe/Teilnehmer:
MusikerInnen, MusiklehrerInnen und Interessierte, die bereits fundierte Grundkenntnisse im Umgang mit der entsprechenden Software haben und nun intensiver mit ihr arbeiten sowie ihren Workflow optimieren möchten. Der Besuch eines Grundlagenworkshops wird dringend empfohlen.

Zusatzinformationen:
Vollpension aus eigener Küche (auf Wunsch auch vegetarische oder diätische Kost). Einzel- und Zweibettzimmer mit Dusche und WC.

Termin:
29.06.2017 - 02.07.2017

Veranstaltungsort:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Hugo-Herrmann-Straße 22
78647 Trossingen

Veranstalter:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

Träger:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

Partner:
Verband deutscher Musikschulen; audio-workshop

Kosten:
Teilnahmebeitrag 230,00 €, Vollpension im Zweibettzimmer 108,00 €, Vollpension im Einzelzimmer 138,00 €.

Anmeldung:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Hugo-Herrmann-Straße 22, 78647 Trossingen
Telefon: 07425-9493-0
Fax: 07425-9493-21
sekretariat@bundesakademie-trossingen.de

Anmeldeschluss: 01.06.2017

Webseite:
www.bundesakademie-trossingen.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Kinder- und Wiegenlieder aus anderen Kulturen
Integration von fremdsprachigen Liedern im Singen mit Kindern

Beschreibung:
Dass Deutschland als Einwanderungsland gilt, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Seien es früher Menschen aus Schlesien und Südeuropa oder heute aus den kriegserschütterten arabischen und afrikanischen Gebieten, sie alle fanden und finden in Deutschland eine neue Heimat mit einer neuen Sprache und Symbolik. Dabei können Lieder in den Herkunfts- und Familiensprachen eine besondere Rolle bei der Sprachentwicklung, beim Erlernen des Deutschen, der Vertiefung der Eltern-Kind-Bindung und ganz allgemein des Gefühls, endlich anzukommen und angenommen zu werden, spielen.

Dieses Angebot richtet sich an ErzieherInnen, die mit Menschen verschiedenster Herkunftsländer arbeiten. In einem Impulsvortrag erhalten die TeilnehmerInnen einen groben Überblick über die Migrations-Situation in Deutschland. Durch Sensibilisierungsübungen werden interkulturelle Konfliktsituationen erlebt und reflektiert. Schließlich wird es aber vorrangig darum gehen, im Plenum und in Kleingruppen verschiedensprachige Kinder- und Wiegenlieder zumeist mit textgetreuen singbaren deutschen Übersetzungen zu erarbeiten. Vorkenntnisse werden nicht erwartet!

Kursleiter:
Hayat Chaoui

Zielgruppe/Teilnehmer:
Elementarpädagog/inn/en, Pädagog/inn/en, Erzieher/innen, Lehrkräfte an Grund- und Förderschulen

Termin:
29.06.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie NRW e.V.
Steinweg 2
48619 Heek-Nienborg

Veranstalter:
Landesmusikakademie NRW e.V.

Kosten:
75 €

Anmeldung:
Kursnr.: 1702V14
Landesmusikakademie NRW
Steinweg 2, 48619 Heek
Telefon: 02568 93050
Fax: 02568 1062
info@landesmusikakademie-nrw.de

Anmeldeschluss: 29.05.2017

Webseite:
www.landesmusikakademie-nrw.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Keine Angst vor Marketing! Wie sich Musikschulen erfolgreich präsentieren

Beschreibung:
Musik begeistert Menschen. Und Bildung ist die wichtigste Ressource in unserem Land. Öffentliche Musikschulen können als musikalische Bildungseinrichtungen viel in die Waagschale werfen, wenn es darum geht, neue "Kunden" zu gewinnen, Veranstaltungen zu bewerben, Förderer und Sponsoren für neue Projekte zu begeistern oder auf dem "politischen Parkett" für die musikalische Bildung zu trommeln. Aber welche Werbemaßnahmen sind eigentlich erfolgreich, und wie baue ich ein stabiles und nachhaltiges Netz von Kontakten und Unterstützern auf?
Mit unserer neuen Marketingfortbildung in vier Modulen wollen wir praxisnah Instrumente des Marketings vermitteln, um die Musikschule und ihre Qualitäten erfolgreich in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Neben einer kontinuierlichen und aktuellen Presse- und Medienarbeit und der Gestaltung von attraktiven Werbematerialien wird der persönliche und kontinuierliche Kontakt zu Unterstützern und Sponsoren ("Beziehungsmarketing") immer wichtiger. Ein neues, aber rasant wachsendes Feld zur Drittmittelakquise ist das sogenannte "Crowdfunding".

4 Module:
- Online-Fundraising/Crowdfunding
- Sponsoring/Beziehungsmarketing
- Presse- und Medienarbeit
- Plakat- und Flyergestaltung

Es besteht die Möglichkeit, die Fortbildung nur an einem der beiden Kurstage zu besuchen.
Detaillierte Informationen zu diesem Kurs (Inhalte, Dozenten, Struktur) werden noch in einer separaten Ausschreibung mitgeteilt.


Zielgruppe/Teilnehmer:
Leitungskräfte an Musikschulen

Termin:
29.06.2017 - 30.06.2017

Veranstaltungsort:
Geschäftsstelle des Landesverbandes
Herdweg 14
70174 Stuttgart

Veranstalter:
Landesverband der Musikschulen Baden-Württembergs

Kosten:
155,00 EUR (für VdM-Leitungskräfte in BW 120,00 EUR)

Anmeldung:
Landesverband der Musikschulen Baden-Württembergs
Herdweg 14, 70174 Stuttgart
Telefon: 0711-2185112
Fax: 0711-2185120
fortbildungen@musikschulen-bw.de

Anmeldeschluss: 30.05.2017

Webseite:
www.musikschulen-bw.de/fortbildu...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

(Zu)hören
Interdisziplinäre Tagung

Beschreibung:
Im Zentrum dieser interdisziplinären Tagung stehen verschiedene geistes- und naturwissenschaftliche Perspektiven auf das „Hören“ und das „Zuhören“, zwei miteinander verwandte Wahrnehmungsweisen, die lexikalisch in vielen Sprachen ausdifferenziert sind (vgl. englisch hear und listen oder französisch entendre und écouter). Während das Hören ganz allgemein einen Prozess der auditiven Erfahrung bezeichnet, verweist das Zuhören konkret auf das Wahrgenommene und entspricht somit einem bewussten, kognitiv gerichteten und affektiv geneigten Perzeptionsvorgang. Die Trennlinie zwischen dem Hören und dem Zuhören, aber auch die Verbindungslinien zwischen diesen anthropologischen Wahrnehmungskonstanten sind für die unterschiedlichsten natur-, sozial- und geisteswissenschaftlichen Fachbereiche konstitutiv.

So sind das „Hören“ und das „Zuhören“ (sowie deren Verlust) wegen ihrer biologischen Fundierung ein grundlegendes Forschungsgebiet der Medizin und der Neurowissenschaften, aufgrund ihrer kognitiven Potentiale wichtiger Untersuchungsgegenstand der Linguistik und angesichts ihrer grundsätzlich um Wahrnehmungsgehalte sowie Begriffe wie „Achtsamkeit“ und „Empathie“ zentrierten Diskurse im Forschungsspektrum von Psychologie, empirischer Ästhetik und ästhetischer Philosophie verankert. Der Zuhörer als Adressat von Kompositionen spielt in der historischen wie systematischen Musikwissenschaft, hier vor allem in Akustik und Musikpsychologie, eine herausragende Rolle.

Die menschliche Fähigkeit, zu(zu)hören, ist nicht nur für die Kunstproduktion von Musikern und Literaten unabdingbar, sondern grundsätzlich für Wahrnehmung und Gedächtnis, Spracherwerb und Kommunikation konstitutiv. Aus der Zusammenführung der verschiedenen geistes- und naturwissenschaftlichen Sichtweisen auf das Hören und das Zuhören ergibt sich eine umfassendere Sicht auf diese anthropologischen Konstanten, die u.a. Pädagogen und Sozialwissenschaftlern in einer multikulturellen Gesellschaft neue Impulse geben und nicht zuletzt Hörgeräteakustikern in einer alternden Gesellschaft, in der Beeinträchtigungen beim „Hören“ und „Zuhören“ zunehmen, als Ausgangspunkte für technische Neuerungen dienen könnten.

Kursleiter:
Prof. Dr. Ursula Lenker (Lehrstuhl für Englische Sprachwissenschaft und Literatur des Mittelalters, LMU München), Dr. Magdalena Zorn (Institut für Musikwissenschaft, LMU München)

Zusatzinformationen:
Erwünscht sind Vorträge (ca. 30 Minuten) in deutscher oder englischer Sprache aus den Fachbereichen Medizin (insbesondere Neurowissenschaften), Psychologie, Philosophie, Sprachwissenschaft, Geschichte und Kunstwissenschaften sowie aus künstlerischem Umfeld und anwendungsorientierten technischen Disziplinen zum oben skizzierten Themenfeld des (Zu)hörens. Die Beiträge sollen im Anschluss an die Tagung in eine Publikation aufgenommen werden. Themenvorschläge mit Kurzbiografien richten Sie bitte möglichst bis zum 7. November 2016 an die folgende E-Mail-Adresse: Magdalena.Zorn@lmu.de

Termin:
29.06.2017 - 30.06.2017

Veranstaltungsort:
Orff-Zentrum München
Kaulbachstr. 16
80539 München

Veranstalter:
Ludwig-Maximilians-Universität München

Partner:
Institut für Musikwissenschaft und Institut für Englische Philologie

Kosten:
Keine Angabe

Anmeldung:
Keine Angabe

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musikwissenschaft.uni-muench...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Intensivseminar Stimme
Sprachgestaltung und Singen

Beschreibung:
Die Stimme ist das unentbehrliche Arbeitswerkzeug aller Menschen in Sprechberufen und ist zugleich unser persönlichstes Ausdrucksmittel. Aber nicht allein Lehrer und Erzieher erfüllen mit ihrer eigenen Stimme – nolens volens – auch immer eine Vorbildfunktion, sondern das trifft in unterschiedlichem Maße für uns alle zu. Menschen in sprechintensiven Berufen haben oft Probleme mit ihrer Stimme. Dies ist einerseits auf die hohe tägliche Belastung der Stimme, andererseits auf das oft fehlende professionelle Training zurückzuführen.
Hier setzt der Kurs an. Wir trainieren in einer kleinen Gruppe (max. 5 Teilnehmer) spezielle Atem- und Stimmübungen und loten Umfang und Volumen der eigenen Stimme aus. Ziel ist, den Teilnehmern den Weg in Richtung eines ökonomischen und ermüdungsfreien Umgangs mit der eigenen Stimme zu weisen. Dies bezieht sich auf die Sprechstimme und die Singstimme. Denn eine umfassendes Training der Stimme, ist nur durch Nutzung der ganzen Bandbreite ihrer Möglichkeiten zu erreichen. Aus diesem Grunde ist das Intensivseminar gleichermaßen für Sängerinnen wie vorwiegend sprechende Frauen hilfreich.
Dr. Martina Vormann-Sauer ist selbst Sängerin und promovierte Phonekerin.

Kursleiter:
Dr. Martina Vormann-Sauer

Zielgruppe/Teilnehmer:
Offen, ErzieherInnen, LehrerInnen, ChorsängerInnen

Zusatzinformationen:
Gruppe bis zu 5 Teilnehmern

Termin:
29.06.2017

Veranstaltungsort:
MuSAH Engelskirchen
Unterbüchel 2
51766 Engelskirchen

Veranstalter:
MuSAH

Träger:
MuSAH Musikakademie

Kosten:
135,00 €

Anmeldung:
Kursnr.: E0174
MuSAH Musikakademie
Dr. Martina Vormann-Sauer
Unterbüchel 2, 51766 Engelskirchen
Telefon: 02263.901314
musah@musah.de

Anmeldeschluss: 22.05.2017

Webseite:
www.musah.de/Akademie.htm


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Bühnenpräsenz
Szenisches Training

Beschreibung:
Training der Bühnenpräsenz speziell für Akteure des Musik- und Sprechtheaters, die ihre bisherige Ausbildung erweitern und vervollkommnen wollen. "Entdeckungsreisen" für Neugierige, die das Vokabular ihrer eigenen Körpersprache kennenlernen wollen, die Lust haben, mit eigenem und fremdem Rollenverhalten zu experimentieren, Situationen auszuprobieren, sie emotional zu erleben und darzustellen. Ausgehend von den einfachsten Bewegungsabläufen des Alltags bis hin zu extremen emotionalen Expressionen soll ein Bewusstsein dafür entwickelt werden, was Körpersprache ausdrücken und bewirken kann. Wahrnehmungs- und Sensibilisierungsübungen wecken und trainieren neue, ungeahnte Fähigkeiten, die dadurch erst als solche ins Bewusstsein treten. Alleine oder zusammen mit Partnern wird ein realer oder fiktiver Raum mit Körper, Atem, Stimme sowie durch Ausdruck und Form belebt und gestaltet. Die Stimme soll als äußerst variables Instrument erfahren und begriffen werden; Sänger und Sängerinnen können auch in der Arbeit an Dialogen die vielseitigsten Gestaltungsmöglichkeiten von Sprache ausprobieren. Ziel ist die Erarbeitung einzelner (musikalischer) Szenen. Um eine wahrhaftige Aussage und Darstellung zu erreichen, werden Übungen und Trainingseinheiten nach Stanislavsky, Strasberg (z.B. die Visualisierung von Textinhalten), Brook u.a. integriert, je nach Ausbildungsstand der Teilnehmer und je nach den Erfordernissen der darzustellenden Situation. Geplant sind mentales Training und Improvisationen zur Wahrnehmung von Körpergefühl und Körpersprache, spielerische Visualisierungsformen erlebter oder fiktiver Geschichten, Erfahrungen mit und über Sprache, Klang, Musik...

Kursleiter:
Christa Leiffheidt, Regisseurin, Dramaturgin; zwei Staatsexamen in Musik, Germanistik, Musik- u. Theaterwissenschaften; zusätzl. Ballett-, Schauspiel- u. Gesangsausbildung. Diplom: Studiengang Musiktheater-Regie (Hamburg). Assistentin v. Hans Neuenfels, Ruth Berghaus, Herbert Wernicke, Götz Friedrich u.v.a.; Theater-Arbeit: Nationaltheater Mannheim, Hamburgische Staatsoper, Deutsche Oper Berlin u. a.; Festengagements: Städtebundtheater Hof, Pfalztheater Kaiserslautern. Dozentin: Opernschule der HfK Bremen, stage & musical school, Frankfurt; Leitg. d. Opernschule Wiesbaden; künstl. Beirat v. BühnenReif! e.V.; Regie und Dramaturgie b. Int. Opernfestival Immling. Gast-Regie an versch. Theatern. Inszenierungen: Schauspiel, Oper, Operette u. eigene Stücke. - Kulturmanagement.

Zielgruppe/Teilnehmer:
Sänger und Sängerinnen, Schauspieler und Schauspielerinnen; begrenzte Teilnehmerzahl: 10

Zusatzinformationen:
Teilnehmerzahl: 3-10

Termin:
30.06.2017 - 02.07.2017

weitere Termine:
Jeweils freitags bis sonntags; Juni, Juli und August 2017. Einzelunterricht ist auf Anfrage möglich.

Veranstaltungsort:
65191 Wiesbaden

Veranstalter:
Leiffheidt, Christa

Träger:
Leiffheidt, Christa

Partner:
Wiesbadener Burgfestspiele

Kosten:
€ 50 Euro/Tag

Anmeldung:
Christa Leiffheidt
musiktheater08@aol.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
de.wikipedia.org/wiki/Christa_Le...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Bach-Kantaten Wochenende

Beschreibung:
- Einstudierung der Bach-Kantate 39 "Brich dem Hungrigen dein Brot"
- Aufführung im Heilsbronner Münster


Kursleiter:
KMD Prof. Hermann Harrassowitz, Altdorf

Zielgruppe/Teilnehmer:
ChorsängerInnen, Instrumentalisten (Streicher, Flöten)

Termin:
30.06.2017 - 02.07.2017

Veranstaltungsort:
Religionspädagogisches Zentrum
Abteigasse 7
91560 Heilsbronn

Veranstalter:
Singen in der Kirche Verband Evangelischer Chöre in Bayern e.V.

Kosten:
140 € Seminargebühren, Verpflegung, Unterkunft

Anmeldung:
Singen in der Kirche - Verband evangelischer Chöre in Bayern e.V.
Weiltingerstr. 15, 90449 Nürnberg
Telefon: 08158/2500-11 oder 2
Fax: 0911/677220
veranstaltungen@singen-in-der-kirche.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.singen-in-der-kirche.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Feuchtwanger-Klavierübungen mit Masako Kamikawa und Jorrit van den Ham
Klavierübungen, Fingersätze und Anwendung auf Literatur

Beschreibung:
Wir Pianisten vernachlässigen es sehr oft, auf den eigenen Ton hinzuhören, da wir allzu beschäftigt sind, ein Stück durchzuspielen. Aber ohne „gehört“ zu haben fehlt die Kontrolle über das eigene Spiel. Die Übungen verlangen zwar große Aufmerksamkeit für kleinste Elemente und Geduld mit sich selbst, aber die Mühe lohnt sich: Lernt man, sich zu lösen, wird das Spielen immer leichter, und die Ohren freuen sich über den Klang, der immer schöner wird. Irgendwann merkt man, dass ein Stück – früher mühsam und ängstlich gespielt – sich wie von selbst spielt und eine viel größere Freude bereitet. Masako Kamikawa ist langjährige Schülerin von Prof. Peter Feuchtwanger gewesen.

Kursleiter:
Masako Kamikawa, Jorrit van den Ham

Zielgruppe/Teilnehmer:
Pianisten, Klavierlehrkräfte, Amateure (Fortgeschrittene und Anfänger)

Termin:
30.06.2017 - 02.07.2017

Veranstaltungsort:
Musi-Kuss Musizierschule
Reinhäuser Landdstraße 55
37083 Göttingen

Veranstalter:
Friedrich, Achim

Träger:
Musi-Kuss Musizierschule Göttingen

Partner:
Achim Friedrich

Kosten:
Anzahlung (sichert die Teilnahme) 50 €, Teilnahmegebühr (inkl. Anzahlung) 120 €, Studierende (inkl. Anzahlung) 80 €, Tageskarte aktive Teilnahme 50 €, Tageskarte passive Teilnahme 30 €

Anmeldung:
Kursnr.: 201702
Masako Kamikawa
Telefon: 0711 65221929
feuchtwanger-freunde@freenet.de

Anmeldeschluss: 23.06.2017

Webseite:
joachim-friedrich.homepage.t-onl...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Marketing im Social Web
Social Media für Ihre Marketingaktivitäten nutzen

Beschreibung:
INHALT
Die technologischen Entwicklungen und vor allem das Aufkommen des Social Web haben unser Kommunikationsverhalten stark verändert. In diesem Seminar lernen Sie den digitalen Raum und seine Regeln und Mechanismen kennen. Sie erhalten einen Überblick über die wichtigsten Plattformen und Netzwerke und erfahren, wie Sie diese für Ihre eigenen Marketingaktivitäten einsetzen können und wie eine Strategie aussieht, mit der sich langfristige Erfolge erzielen lassen.

ZIEL
In diesem Seminar erfahren Sie, warum Social Media für Sie so wichtig ist, wie die Kommunikation im Social Web funktioniert und auf welche Weise Sie mit Hilfe von Social Media Ihre Marketingaktivitäten unterstützen können.

Kursleiter:
Christian Henner-Fehr

Zielgruppe/Teilnehmer:
Das Seminar richtet sich an alle, die bereits die ersten Schritte im Social Web versucht haben und nun wissen wollen, wie sie die verschiedenen Plattformen und Tools im beruflichen Kontext nutzen können.

Zusatzinformationen:
Fr. 14-19 Uhr; Sa. 10-18 Uhr

Termin:
30.06.2017 - 01.07.2017

Veranstaltungsort:
1060 Wien

Veranstalter:
Institut für Kulturkonzepte

Träger:
Institut für Kulturkonzepte

Kosten:
€ 430,- Einzelseminarpreis, € 380,- für Studierende (bis 27 Jahre)

Anmeldung:
Institut für Kulturkonzepte
Tamara Badr
Gumpendorferstraße 9/10, 1060 Wien
Telefon: +43 (0)1 585 39 99
office@kulturkonzepte.at

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.kulturkonzepte.at


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Improvisieren! Kreative Bausteine für Einzel- & Gruppenunterricht
2. berufsbegleitende Fortbildung

Beschreibung:
Improvisation ist lehrbar und lernbar! Eingeladen sind daher alle, die auf einem vielleicht bislang noch wenig vertrauten Gebiet kreative Potenziale ausloten und eigene Erfahrung sammeln möchten: mit dem eigenen Instrument, der eigenen Stimme und vor allem an der eigenen (Unterrichts-)Praxis anknüpfend. Denn Improvisieren und freies gemeinsames Spiel bringen Abwechslung, Farbe und eine Fülle von kreativen Impulsen in den Einzel- und Gruppenunterricht.
• Improvisation im Instrumentalunterricht von Anfang an
• Improvisation mit kleineren (gemischten) Gruppen
• von der eigenen Improvisationserfahrung zum Improvisationsunterricht

Kursleiter:
Dr. Albert Kaul, Christina Hollmann (Leitung)

Zielgruppe/Teilnehmer:
InstrumentallehrerInnen an Musikschulen, in Vereinen und im freien Beruf, Lehrkräfte im Bereich der Elementaren Musikpädagogik sowie interessierte Studierende

Termin:
30.06.2017 - 02.07.2017

weitere Termine:
1. Akademiephase 3.-5.2.2017/ 2. Akademiephase 7.-9.7.2017

Veranstaltungsort:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Hugo-Herrmann-Straße 22
78647 Trossingen

Veranstalter:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

Träger:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

Partner:
Bundesverband Musikunterricht, Deutscher Tonkünstlerverband, Verband deutscher Musikschulen

Kosten:
Teilnahmebeitrag 200,00 €; Vollpension im Zweibettzimmer pro Phase 77,40 €; Vollpension im Einzelzimmer pro Phase 97,40 €

Anmeldung:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Hugo-Herrmann-Straße 22, 78647 Trossingen
Telefon: 07425-9493-0
Fax: 07425-9493-21
sekretariat@bundesakademie-trossingen.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.bundesakademie-trossingen.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Relative Solmisation-Ein aktiver Weg zur inneren Vorstellung
Seminar

Beschreibung:
Sich einen Melodieverlauf vorstellen zu können und ein sicheres Gefühl für Timing und Rhythmus zu entwickeln: Diese Kompetenzen sind in höchstem Maße wünschenswert – im Instrumentalunterricht, in der Schule, beim Klassenmusizieren, im Kinderchor, im Elementarunterricht für alle Altersstufen. Die vielfältigen Spiel- und Übungsformen der relativen Solmisation geben von Beginn an dem „inneren Ohr“ eine Stimme und öffnen einen ganzheitlichen Zugang zum Kosmos Musik.
• Einführung in die Solmisation: sukzessiver Aufbau, Reihenfolge und Erweiterung des Tonvorrats
• mit der Stimme improvisieren: vokalisiert, solmisiert, textgebunden
• Verknüpfung von Solmisation und Body Percussion
• Inhalte der allgemeinen Musiklehre aktiv erleben und anwenden
• Schulung des Gehörs, Konkretisierung der Höreindrücke
• vom solmisierenden Singen zum Instrument

Kursleiter:
Heike Trimpert, Sigrid Reich (Leitung)

Zielgruppe/Teilnehmer:
Lehrkräfte an Musikschulen und im freien Beruf, MusiklehrerInnen allgemein bildender Schulen sowie MusikpädagogInnen in elementarpädagogischen Arbeitsfeldern, die Solmisation als einen Baustein in ihren vokalen bzw. instrumentalen Unterricht integrieren möchten

Termin:
30.06.2017 - 02.07.2017

Veranstaltungsort:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Hugo-Herrmann-Str. 22
78647 Trossingen

Veranstalter:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

Träger:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

Partner:
Bundesverband Musikunterricht, Deutscher Tonkünstlerverband, Verband deutscher Musikschulen, Verband Evangelischer Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker in Deutschland, Chorverband in der Evangelischen Kirche in Deutschland

Kosten:
€ 130, Vollpension im Einzelzimmer € 97,40 bzw. Doppelzimmer € 77,40 (Vollpension aus eigener Küche; Einzel- oder Zweibettzimmer mit Dusche & WC).

Anmeldung:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Telefon: 07425 94 93-0
Fax: 07425 94 93-21
sekretariat@bundesakademie-trossingen.de

Anmeldeschluss: 26.05.2016

Webseite:
www.bundesakademie-trossingen.de/


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Fachtagung Musik und Alter

Beschreibung:
Musik kann wesentlich zur Steigerung der Lebensqualität, ja Lebensfreude von Menschen im Alter beitragen. Musik kann aber auch in der Begleitung Schwerstkranker und Sterbender eine wichtige Funktion übernehmen.

Die Fachtagung lotet die Spannbreite musikalischer Anwendungsformen vom eigenen Musizieren über Gruppenangebote in Senioren- und Pflegeeinrichtungen bis zur Betreuung demenziell Erkrankter und Sterbender aus. Dabei werden neben einleitenden Vorträgen in Workshopangeboten Einblicke in die musikalische Praxis vermittelt, die zur späteren Vertiefung einladen.

ANGABEN ZU ABLAUF UND WORKSHOPS AB APRIL 2017

Kursleiter:
N. N.

Zielgruppe/Teilnehmer:
Beschäftigte in der Altenpflege und Seniorenarbeit, Beschäftigungstherapeuten, Ehrenamtliche und pflegende Angehörige

Termin:
30.06.2017

weitere Termine:
30.06.2017 08:30 - 16:00

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie Berlin
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin

Veranstalter:
Landesmusikakademie Berlin

Kosten:
50,00 Euro

Anmeldung:
Kursnr.: 331/17
Landesmusikakademie Berlin
Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin
Telefon: 030 53071203
Fax: 030 53071222
welcome@landesmusikakademie-berlin.de

Anmeldeschluss: 15.06.2017

Webseite:
www.landesmusikakademie-berlin.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Song to Tools

Beschreibung:
This workshop will continue researching how musical composition, improvisation and production techniques can be applied as generative composition tools in any creative work. Specifically, this class will elaborate on the idea that song forms and progressions used in "popular/Western" and "classical/European" music, as well as tuning and compositional systems in outer European music can be recontextualised as constructive tools.

This workshop is open for participants from all fields of creative work looking for alternative and original tools to generate content, material, form and structure in their work. Committed and regular attendance is required.

The many things that are used in our work have inherent layers which can all be exposed. Through developing an inquisitive relationship with these things we can apply their form and structure as well as derive techniques for compositional and creative processes.

Musical composition and production techniques will be the foundation for investigating concepts of processual repetition, patterns and loops. We will engage the imaginary and calculated potential of iteration and disintegration. Guided exercises in listening, imagining, formulating, converting and creating will help discover systems to apply to your own work.

Kursleiter:
Boris Hauf

Termin:
30.06.2017 - 03.07.2017

Veranstaltungsort:
Universität der Künste Berlin
Bundesallee 1-12
10719 Berlin

Veranstalter:
Berlin Summer University of the Arts

Kosten:
400 €

Anmeldung:
summer-courses@udk-berlin.de

Anmeldeschluss: 02.06.2017

Webseite:
www.summer-university.udk-berlin...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

This Moment Is Not the Same listening, hearing and letting go
(Workshop in english!)

Beschreibung:
The Dalai Lama’s advice for the New Millenium contains many useful thoughts for the improvising musician.

- Take into account that love and great achievements involve great risk
- Remember that not getting what you want is sometimes a wonderful stroke of luck
- Remember that silence is sometimes the best answer

There isn’t a “right” way or a “wrong” way to improvise. Sound impulses come from each individual, based on their own personal, musical, social and cultural history, and everyone has to negotiate the resulting listening space with self-respect, respect for others, and a sense of responsibility. What works today for me may not work for you tomorrow, and vice-versa, so we are constantly re-configuring, re-negotiating, re-learning and unlearning, and generally re-inventing ourselves and our instruments according to the context, the situation in which we find ourselves. These are some of the ideas we will explore in this workshop.

Fred Frith can be heard in a concert on 29. June, together with Jean-Pierre Drouet and Louis Sclavis.

Kursleiter:
Fred Frith

Zusatzinformationen:
Anzahlung erforderlich

Termin:
30.06.2017 - 02.07.2017

weitere Termine:
Fri 18 – 21 Sat 10 – 13 and 14.30 – 17.30 h Sun 11 – 13 and 13.30 – 15.30 h

Veranstaltungsort:
exploratorium berlin
Mehringdamm 55 (Sarotti-Höfe) 1.Hof, 3. OG
10961 Berlin-Kreuzberg

Veranstalter:
exploratorium berlin

Träger:
exploratorium berlin

Kosten:
140 € / 120 €

Anmeldung:
Telefon: (030) 21 99 64 76
info@exploratorium-berlin.de

Anmeldeschluss: 16.06.2017

Webseite:
exploratorium-berlin.de/de/works...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Fingerstyle & more (Gitarrenworkshop mit Urlaubsfeeling)
Gitarrenworkshop mit Markus Neeb

Beschreibung:
KURSBESCHREIBUNG

Die Gitarre als Lagerfeuer-Instrument ist Ihnen nicht genug?
Wie kann ich Melodie und Begleitung gleichzeitig spielen?
Wieso spielt der das am 7. und nicht am 1. Bund?

Gitarristen, die sich Fragen dieser Art schon einmal gestellt haben, werden bei diesem Workshop Antworten finden. Der erfahrene Gitarrenlehrer und Fingerstyle-Spieler Markus Neeb führt Sie ein in die Welt von instrumentalem Gitarrenspiel. Er stellt alternative Gitarrenstimmungen vor und zeigt wie man sein Gitarrenspiel interessanter gestalten kann. Darüber hinaus gibt er hilfreiche Tipps zu Spieltechnik, Übealltag und den Umgang mit Auftrittsnervosität.

INHALTE
- Im Mittelpunkt steht das Erlernen einfacher Fingerstyle-Techniken und deren Anwendung in 1-2 leichten Musikstücken
- Hilfestellung bei indiviuellen Fragen und Spielproblemen
- Anwendungsnahe Musiktheorie und Improvisation
- Einführung in Drop-D, Open-D und DADGAD-Stimmung
- Das Spiel mit dem Daumenplektrum

VORKENNTNISSE
Beherrschung der Grundakkorde inkl. einfacher Barree-Griffe wie z.B. F und Bm (sicheres Umgreifen sollte möglich sein). Einfache Strummings und Pickings sollten abrufbar sein. Tabulaturen lesen zu können ist äußerst hilfreich, kann aber auch erst während des Workshops erlernt werden. Ein Tabulatur-Crashkurs wird zusätzlich in Vorbereitung auf den Workshop kostenfrei zur Verfügung gestellt. Notenkenntnisse sind nicht erforderl

SONSTIGES
Achtung: Maximal 10 Teilnehmer!
Sichern Sie sich rechtzeitig Ihren Platz!

INFOS & ANMELDUNG
http://www.acoustic-music-school.de/workshops/workshop_fingerstyle_2017_1.php


SEMINARHAUS
Das Haus Neuglück ist ein wunderschönes, liebevoll geführtes Seminarhaus. Die unnachahmliche romantische Atmosphäre des Hauses mit dem verträumten Garten machen es zu einem verzauberten Fleckchen Erde auf dem man sich sofort wohl fühlt und sich gerne inspirieren lässt.
Nähere Infos unter: http://www.acoustic-music-school.de/haeuser/neuglueck.php



Kursleiter:
Markus Neeb

Zielgruppe/Teilnehmer:
Hobbymusiker / Laienmusiker

Zusatzinformationen:
Workshop inkl. 2 ÜN und VP: 370 €, Begleitperson: 170 €, EZ-Zuschlag: 38 €)

Termin:
30.06.2017 - 02.07.2017

Veranstaltungsort:
Haus Neuglück (Siebengebirge)
53639 Königswinter-Bennerscheid

Veranstalter:
Acoustic Music School

Kosten:
370 Euro (Workshop inkl. 2 ÜN & VP)

Anmeldung:
Online-Anmeldung über http://www.acoustic-music-school.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.acoustic-music-school.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Hilfe, ich soll dirigieren!
Singleitung für AnfängerInnen

Beschreibung:
Dieser Kurs richtet sich an InteressentInnen aus allen Bereichen, die als AnfängerInnen grundlegende Hilfen für Sing- und Chorleitung suchen bzw. brauchen. Themenschwerpunkt: Kinderchorleitung. Grundlagen der gestischen Singleitung und Dirigiertechnik, Literatur und Methodik für Kinderchor am Anfang, Hinführung zur Mehrstimmigkeit, Chorische Stimmbildung, Stimmbildung am Lied. Sechs Wochen vor Kursbeginn erhalten die TeilnehmerInnen Chorsätze zur Vorbereitung.

Kursleiter:
Gerhart Roth, Christoph Utz

Zielgruppe/Teilnehmer:
AnfängerInnen im Dirigieren, ErzieherInnen, GrundschullehrerInnen, MusiklehrerInnen, ChorleiterInnen

Zusatzinformationen:
Aufenthalt (inkl. Verpflegung): 100,50 Euro bei Unterkunft in 2- und 3-Bett-Zimmern; (wenige) EZ mit Nasszelle 145,50 Euro.

Termin:
30.06.2017 - 03.07.2017

Veranstaltungsort:
Haus St. Gottfried
Im Kloster 6
61194 Niddatal

Veranstalter:
Arbeitskreis Musik in der Jugend e.V. (AMJ)

Kosten:
AMJ-Mitgl. 140,- Euro / ermäßigt 120,- Euro. Nichtmitgl. 158,- Euro / ermäßigt 140,- Euro.

Anmeldung:
Kursnr.: 42
Arbeitskreis Musik in der Jugend e.V. (AMJ)
Grüner Platz 30, 38302 Wolfenbüttel
Telefon: (05331) 9009595
Fax: (05331) 9009599
kurse@amj-musik.de

Anmeldeschluss: 15.03.2017

Webseite:
www.amj-musik.de/kurse


1 bis 30 von 1143 Datensätzen

» Seite: [1] 2 3 4 ...39

 

Suche

Direktauswahl nach Bundesland

Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Bremen Sachsen-Anhalt Niedersachsen Berlin Brandenburg Sachsen Bayern Thüringen Hessen Baden-Württemberg Rheinland-Pfalz Saarland Nordrhein-Westfalen

alle Bundesländer

Suche innerhalb Kongresse/Kurse

Detaillierte Suchanfragen nach inhaltlichen Kriterien bzw. Kategorien sind über die Schlagwortsuche möglich.

 

Über die Veranstaltersuche finden Sie Kurse und Kongresse nach Veranstaltern geordnet.

 

Mit der Freien Suche können Sie nach beliebig vielen miteinander kombinierten Suchbegriffen recherchieren und die Treffer zusätzlich regional und zeitlich eingrenzen.

 




 

Weitere Informationen zu den Suchfunktionen finden Sie in der Hilfe.

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden