News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

14.06.2019 46. Förderrunde der Initiative Musik ist entschieden

 

In ihrer 46. Runde sagt die Initiative Musik Förderung in Höhe einer dreiviertel Million Euro für 70 Projekte aus elf Bundesländern zu. Finanzielle Unterstützung erhalten 69 Musiker*innen oder Bands und ihre Partnerunternehmen aus der Musikwirtschaft. Daneben fand im Rahmen der Infrastrukturförderung die Veranstaltungsreihe Dümtek die Zustimmung der zwölfköpfigen Jury.

„Wir hatten sehr gute und abwechslungsreiche Anträge, die mal wieder querbeet durch die Musikgenres und Styles gingen. Es war von allem etwas dabei. Ich war von vielen angetan, besonders von der spannenden Sängerin, Songwriterin und Produzentin Simonne Jones sowie Niklas Paschburg, der mich mit seinen schwerelosen Klängen abgeholt und beruhigt hat. Begeistert haben mich auch Lea Porcelain mit ihrer düsteren, bombastischen und magischen Synthie-Welt“, erklärt Jurymitglied Michelle Leonard. Die britischstämmige Sängerin, Songwriterin, Dozentin und Verlegerin ist seit 1990 in der Musikwirtschaft aktiv.

Die Künstler*innenförderung der Initiative Musik richtet sich an in Deutschland lebende professionelle Solokünstler*innen und Bands, insbesondere im Nachwuchsbereich. Das deutsche Förder- und Exportbüro unterstützt diese beim nachhaltigen Karriereaufbau in Deutschland wie auch bei ihren ersten Schritten in ausländische Territorien.

Zur Förderjury gehört auch der Tourneeveranstalter und Dozent für Musikwirtschaft Florian Brauch. Der Geschäftsführer von SPARTA Booking sieht beim Osnabrücker Indie-Pop-Trio Das Moped eine sehr gute Mischung aus künstlerischer Qualität und musikwirtschaftlichem Potential: „Das Moped schaffen eine wunderbar stimmige und spannende Einheit zwischen Musik und Visuals. Sie beweisen damit einmal mehr, daß auch Newcomer bereits ein Top-Niveau erreichen können.“

Eine Förderzusage erhielt ebenfalls das Hamburger R&B-Duo Douniah & Highjohn. Dieses Projekt hat die Musikerin und Labelinhaberin Gudrun Gut überzeugt: „Besonders gut hat mir der Antrag von Douniah & Highjohn gefallen. Der Finanzierungsplan ist klar nachvollziehbar und relativ niedrig und die Musik klingt top und echt international. Super fand ich auch das Album Projekt Odd Okoddo von Sven Kacirek mit Olith Ratego aus Nairobi. Eine interessante Kooperation für das tolle Label Pingipung Records.“

Die Initiative Musik unterstützt seit 2008 erfolgreich professionelle Künstler*innen, sowohl beim Karriereaufbau in Deutschland als auch beim Markteintritt und der Etablierung im Ausland, sowie außerdem den Ausbau bundesweit nachhaltiger Strukturen für Popularmusik. Die Initiative Musik ermöglicht so einzigartige Musikprojekte, die Genregrenzen sprengen und international begeistern. Mit ihren Förderprogrammen für Künstler*innen und Livemusikclubs hat die Initiative Musik in den vergangenen elf Jahren bereits über 3.300 Projekte von Rock bis Jazz unterstützt.

Die Projektmittel für die Förderprogramme der Initiative Musik stellt die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien zur Verfügung. Die Initiative Musik wird getragen von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL) und dem Deutschen Musikrat sowie finanziell unterstützt von GVL und GEMA.

Der Abgabeschluss für Anträge zur 47. Förderrunde ist der 30. Juli 2019.

Übersicht zur 46. Förderrunde der Initiative 

Projektzeitraum: 06. Juni 2019 bis 05. Juni 2020

Künstler*innenförderung 

Infrastrukturförderung 

Quelle: http://www.initiative-musik.de