News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

05.09.2019 Bewerbungsphase für Showcase-Festival der Fachmesse jazzahead! 2020 hat begonnen

 

Die Vorbereitungen für die jazzahead! 2020 in Bremen nehmen Fahrt auf. Am heutigen Donnerstag, 5. September, geht die neue, deutlich benutzerfreundlichere Website der Jazz-Fachmesse online. Zugleich fällt der Startschuss für die Fachteilnehmer-Registrierung und die Bewerbung um einen der 40 Showcase-Auftritte. Die jazzahead! findet von Donnerstag bis Sonntag, 23. bis 26. April 2020, in den Hallen 6 und 7 der Messe Bremen statt.

16 Showcase-Kurzkonzerte sind dem European Jazz Meeting vorbehalten. Jeweils acht Auftritte entfallen auf die German Jazz Expo, die Overseas Night und die Canadian Night – Kanada ist das Partnerland der jazzahead! 2020. Die Bewerbungskriterien wie etwa die Fähigkeit, international zu touren, sind auf der Homepage www.jazzahead.de zu finden. Bewerbungsschluss ist am Mittwoch, 31. Oktober 2019. Die ausgewählten Bands sowie die Jurymitglieder werden Anfang 2020 bekanntgegeben.

„Aktuell stellen wir fünf internationale Jurys zusammen“, berichtet Sybille Kornitschky, Projektleiterin bei der Messe Bremen. „Die mit viel Bedacht ausgewählten Juroren sind mehrheitlich Festivalmacher und Programmverantwortliche. Wir suchen sie zum Beispiel danach aus, für welche Programmschwerpunkte sie stehen. Das soll dazu beitragen, dass sich die musikalische Vielfalt des zeitgenössischen Jazz auch auf der jazzahead! abbildet.“

Weil in den vergangenen Jahren so viele Bewerbungen aus europäischen Staaten eingingen, sind dafür ab sofort zwei Auswahlgremien zuständig. „Alle Jurys sind verpflichtet, jede Bewerbung zu sichten und sich Musik der Bands anzuhören – schon deshalb lohnt es, sich zu bewerben“, sagt die Projektleiterin. „Die Juroren suchen ja immer auch Formationen, die sie für ihre eigenen Veranstaltungen buchen können.“

Die Fachmesse beginnt erstmals schon am Donnerstag um 10 Uhr, der so zum vollen Messetag wird. „Wir wollen den Teilnehmern damit mehr Zeit für Gespräche und Kontaktpflege verschaffen. Damit tragen wir der stetig wachsenden Beteiligung Rechnung“, erklärt Sybille Kornitschky.

Die jazzahead! führt seit 2006 die weltweite Jazzszene in der Messe Bremen zusammen, 2019 waren 3.408 Fachteilnehmer registriert. 2020 wird die jazzahead! 15 Jahre alt, zum zehnten Mal begleitet ein Festival zur Kultur des Partnerlandes die Veranstaltung. Aus Anlass dieses Doppeljubiläums ist mit Kanada zum ersten Mal ein Land aus Übersee Partner der jazzahead!. Bis Freitag, 11. Oktober, und in einer zweiten Etappe bis Freitag, 10. Januar, gelten gestaffelte Registrierungsgebühren für Frühbucher.

Quelle: https://www.jazzahead.de