News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

28.10.2019 BTHVN2020 − Beethoven Jubiläums GmbH stellt Programm vor

 

Am 16. Dezember 2019 beginnt das offizielle Jubiläumsjahr anlässlich des 250. Geburtstages von Ludwig van Beethoven. Schirmherr ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Wie die Beethoven Jubiläums GmbH am 28. Oktober 2019 mitteilte, sind die Planungen weitgehend abgeschlossen. Unter der Dachmarke „BTHVN2020“ werden ein Jahr lang bis zum 17. Dezember 2020 ca. 300 Projekte mit tausenden Veranstaltungen realisiert.

Im Zentrum der bundesweiten Feierlichkeiten steht Beethovens Heimatstadt Bonn. Das einzigartige Programmangebot folgt dem Motto „Beethoven neu entdecken“ und umfasst eine bunte Vielfalt von Veranstaltungen, die von Klassik-Konzerten über Ausstellungen bis zu Events im öffentlichen Raum reichen. Zum Start in das Jubiläumsjahr findet vom 14. bis 21. Dezember 2019 eine ereignisreiche Eröffnungswoche statt mit vielen kostenfreien Angeboten.

Bunte Vielfalt – Beethoven für jedermann / Einzigartiges Programmangebot

Beethoven ist einer der meistgespielten Komponisten der Welt. Doch wer bei dem Programm des Beethoven-Jubiläums nur an Klassik denkt, hat weit gefehlt. Das Jahr steht unter dem Motto „Beethoven neu entdecken“ und reicht von deutschlandweiten Konzerten über Talkveranstaltungen bis zu Ausstellungen, Theaterstücken, Bürgerfesten und Open Air Events. Malte Boecker, künstlerischer Geschäftsführer der gemeinnützigen Beethoven Jubiläums GmbH: „Das vielfältige Programmangebot spiegelt das Ziel des Jubiläumsjahres, Beethoven in all seinen Facetten erfahrbar zu machen und für möglichst viele Menschen Zugänge zu eröffnen.“

Die Beethoven Jubiläums GmbH hat mit Unterstützung der Bundes- und Landesregierung, des Rhein-Sieg-Kreises und der Stadt Bonn Projektfördermittel für das Jubiläumsjahr in Nord-Rhein-Westfalen in Höhe von insgesamt 24,6 Mio. EUR bereitgestellt. Davon fließen ca. zwei Drittel (16,2 Mio. EUR) in die Förderung von Projekten Dritter und ca. ein Drittel (8,4 Mio. EUR) in Eigenprojekte, die die GmbH selbst veranstaltet. Die BKM (Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien) fördert darüber hinaus bundesweit dutzende weitere Projekte. Insgesamt umfasst das Jubiläumsjahr über 300 Projekte mit tausenden Veranstaltungen. „Deutschland feiert mit der Welt Beethovens 250. Geburtstag. Die Fülle und Strahlkraft des Jubiläumsjahres ragt im internationalen Vergleich deutlich heraus und sichert eine breite öffentliche Wahrnehmung für den 250. Jahrestag von Beethovens Geburt in Bonn“, bekräftigt Malte Boecker.

Übersicht Förderprojekte in NRW

Ralf Birkner, kaufmännischer Geschäftsführer der gemeinnützigen Beethoven Jubiläums GmbH: „Nach bislang vier Förderrunden hat die Gesellschaft zurzeit 179 Projekte von 139 Antragsstellern in der Förderung. In der fünften und letzten Förderrunde, deren Bewerbungsfrist am 30. September 2019 endete, wurden weitere 115 Projekte beantragt, über die der künstlerische Beirat am 6. November 2019 beraten und der Aufsichtsrat am 29. November 2019 entscheiden wird.“

Die regionale Verteilung der bereits bewilligten Förderprojekte ist aus Anlage 1 ersichtlich. Danach entfallen 90 Förderprojekte auf Bonn und 25 auf den Rhein-Sieg-Kreis. Weitere bereits 63 genehmigte Projekte werden darüber hinaus außerhalb von Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises NRW-weit gefördert.

Übersicht Eigenprojekte der Beethoven Jubiläums GmbH

Ergänzend zu den Förderprojekten veranstaltet die Beethoven Jubiläums GmbH mehr als 20 weitere profilgebende Eigenprojekte, die von der Eröffnungswoche bis zum Abschlusskonzert am 17. Dezember 2020 reichen. Eine Übersicht liegt anbei. „Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass alle Projektvorhaben planmäßig laufen. Dies gilt insbesondere auch für das Open-Air-Klassik-Konzert am 15. Mai 2020 auf der Hofgartenwiese, das gemeinsam mit dem WDR und Beethoven Orchester Bonn veranstaltet wird und simultan zum Eröffnungskonzert der Wiener Festwochen vor dem Wiener Rathaus stattfindet“, so Malte Boecker. „Es zeichnet sich ein wirklich außergewöhnliches Programm ab, das die beiden Beethoven-Städte verbindet. Der Eintritt soll auch hier frei sein, um möglichst vielen Menschen Zugang zu ermöglichen.“ Konkrete Informationen über Inhalte und den Vertrieb der kostenfreien Karten werden in einer gesonderten Pressekonferenz mit den Partnern zeitnah bekannt gegeben.

Ereignisreiche Eröffnungswoche zum Start in das Jubiläumsjahr

Eine ereignisreiche Eröffnungswoche vom 14. bis 21. Dezember 2019 mit zahlreichen frei zugänglichen Veranstaltungen markiert den offiziellen Start des Beethoven-Jubiläumsjahres.

Den Auftakt bildet mit "Beethoven bei uns" eine deutschlandweite Hauskonzerte-Initiative um das Wochenende des 14. und 15. Dezembers 2019 herum. Zurzeit sind bereits über fünfhundert privat veranstaltete Hauskonzerte in der Planung, mit denen Beethoven in unterschiedlichster Form gefeiert wird. Unter anderem findet ein Hauskonzert beim Schirmherrn des Jubiläumsjahres im Schloss Bellevue statt. Weitere Gastgeber können sich noch bis 1. Dezember 2019 Ende registrieren lassen. (Weitere Informationen und zumeist kostenlose Tickets hier.)

Am 14. Dezember 2019 veranstaltet die Telekom das Finalkonzert der International Telekom Beethoven Competition Bonn im Rahmen von BTHVN2020. (Weitere Informationen hier)

Am 15. Dezember 2019 findet im Rahmen einer Matinee die Vernissage der zentralen Ausstellung des Jubiläumsjahres „BEETHOVEN - Welt.Bürger.Musik“ in der Bundeskunsthalle statt. Die Eröffnung der von der Bundeskunsthalle und dem Beethoven-Haus veranstalteten Ausstellung ist öffentlich und frei zugänglich, bevor sie für den regulären Besuch vom 17. Dezember 2019 bis 26. April 2020 die Pforten öffnet. (Weitere Informationen und Tickets hier.)

Feierliche Eröffnung „Das neue Beethoven-Haus Bonn“ – Am 16. Dezember 2019 werden u.a. Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters und die nordrhein-westfälische Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen das erweiterte und komplett neu gestaltete Beethoven-Haus nebst der Sonderausstellung „Joseph Stielers Beethoven-Portrait und seine Geschichte“ feierlich eröffnen. Für die Öffentlichkeit ist Beethovens Geburtshaus mit all seinen Angeboten am Folgetag, 17. Dezember 2019, im Rahmen eines Tags der Offenen Tür frei zugänglich. (Weitere Informationen und Tickets hier.) Eintrittskarten in das Beethoven-Haus sind auch ab sofort online bestellbar. (Online-Tickets hier.)

Der in Kooperation mit dem Beethoven-Orchester Bonn gestaltete Festakt zum Jubiläumsjahr, zu dem u.a. der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, erwartet wird, findet am 16. Dezember 2019 im Opernhaus des Theaters Bonn statt und ist der Höhepunkt der Auftaktveranstaltungen zu den nationalen Ehrungen des Komponisten. Die Festrede hält Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters. Es musiziert das Beethoven-Orchester Bonn unter seinem Generalmusikdirektor Dirk Kaftan Werke von Ludwig van Beethoven und ein Pasticcio von Paul Griffiths. Beteiligt sind ferner der Schauspieler Matthias Brandt, die Pianistin Olivia Trummer, die Sopranistin Ilse Eerens sowie der Tschechische Philharmonische Chor Brünn. 350 Tickets können ab dem 8. November 2019 deutschlandweit über bonnticket gebucht werden. Die Karten sind kostenfrei. (Informationen zu den Tickets hier) Interessenten, die im Vorverkauf nicht zum Zuge kommen, können sich noch bei einer Verlosungsaktion beteiligen, die der Kulturpartner WDR 3 ab dem 28. November 2019 mit 100 Karten durchführen wird. (Den Link zur Verlosung finden Interessierte dann auf der Website www.bthvn2020.de sowie auf www.wdr.de.) Der Festakt wird vom Kulturpartner WDR über Radio und Internet live übertragen.

Die Eröffnungswoche beschließt am 21. Dezember 2019 der Beethoven-Marathon. Bonn und der Rhein-Sieg-Kreis werden 12 Stunden lang an 30 Orten und in 90 Veranstaltungen zur Symphonie. (Inhalte und Vorverkaufsstart werden am 4. November 2019 bekannt gegeben. Weitere Informationen hier.)

Lichtkunstinstallationen des Künstlerkollektivs Müller/Schultze aus Berlin schaffen vom 14. bis zum 22. Dezember 2019 eindrucksvolle Lichtskulpturen an öffentlichen Plätzen in der Stadt und faszinierende Bildwelten rund um die Leitthemen von BTHVN2020. (Frei zugänglich. Weitere Informationen hier.)

Veranstaltungsübersichten

Die jeweils aktuellen Termine aller BTHVN2020 Projekte finden sich auf dem Veranstaltungskalender unter https://www.bthvn2020.de/programm/veranstaltungskalender/. Ein kostenloses Magazin mit der Programmvorschau zum Jubiläumsjahr ist ab Anfang Dezember 2019 bei der Beethoven Jubiläums GmbH und ihren Partnern erhältlich.

Dachmarke, Website und Imagekampagne

Die aus Beethovens eigenhändiger Unterschrift abgeleitete Dachmarke BTHVN2020 ist die visuelle Signatur für alle Projekte des Jubiläumsjahres. Die Dachmarke taucht bei Projekten auf, die von der Beethoven Jubiläums GmbH gefördert oder auf der zentralen Homepage www.bthvn2020.de registriert werden. Die Verwendung der Dachmarke ist für gemeinnützige Einrichtungen und öffentliche Körperschaften kostenlos.

Die Jubiläums Gesellschaft startet im November mit einer überregionalen Plakataktion zum Jubiläumsjahr. Das zentrale Motiv mit der Dachmarke und dem Claim „Beethoven neu entdecken“ ist aus der Anlage ersichtlich. International wird Deutschland über die Deutsche Zentrale für Tourismus unter dem Slogan „Discover Beethoven“ beworben.

Über die Beethoven Jubiläums GmbH: Beethovens 250. Geburtstag wird 2020 weltweit gefeiert. Die als Tochtergesellschaft der Stiftung Beethoven-Haus gegründete gemeinnützige Beethoven Jubiläums GmbH koordiniert mit Unterstützung der Bundesregierung, des Landes Nordrhein-Westfalen, der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises ein deutschlandweites Programm, das unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten der Bundesrepublik steht. Unter dem Motto „Beethoven neu entdecken“ umfasst das Programm etwa 300 geförderte Projekte. Die Terminübersicht des Jubiläumsjahres ist jeweils aktuell im Veranstaltungskalender auf www.bthvn2020.de zu finden.

Quelle: http//www.bonn.de