News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

04.02.2019 Bundeswettbewerb Jugend komponiert 2019 zeichnet Talente aus

 

Die 30 besten Werke junger Komponierender 2019 wurden aktuell beim 34. Bundeswettbewerb Jugend komponiert ausgezeichnet. 130 Jugendliche im Alter von 12–22 Jahren hatten in drei Altersgruppen fast 200 Werke eingereicht. „Aus den Partituren ist ersichtlich, wie viel Leidenschaft und Engagement in jeder Komposition steckt“, so der Künstlerische Leiter des Wettbewerbs Philipp Vandré. Dabei habe sich die insgesamt hohe Qualität 2019 erneut bestätigt.

Mit dem Bundeswettbewerb Jugend komponiert verbindet die Jeunesses Musicales Deutschland ihren Anspruch einer Persönlichkeitsbildung durch Musik. So vergibt der musikalische Jugendverband anstelle von Preisgeldern hochwertige Stipendien: Die Wettbewerbsjury, der neben Vandré in diesem Jahr auch die Komponistinnen Karin Haußmann (Essen) und Naomi Pinnock (Berlin) angehörten, wählte 14 Bundespreisträger und 16 Förderpreisträger aus, die im April bzw. August zu jeweils einer Kompositionswerkstatt auf Schloss Weikersheim eingeladen sind – seit über 30 Jahren d a s Forum aufstrebender Talente im Bereich Komposition. Hier treffen die Jugendlichen mit namhaften Komponisten zusammen, erweitern in intensiver Auseinandersetzung ihren musikalischen wie menschlichen Horizont, verleihen ihrem Talent emotionale Tiefe und schließen lebenslange persönliche Freundschaften. Dieses Moment schöpferischer Wahrhaftigkeit ist für Jugendliche hoch attraktiv.

Mit ihrem kompositionspädagogischen Engagement knüpft die Jeunesses Musicales Deutschland Verbindungen mit den Kompositionsklassen im Bundesgebiet und den Kompositionswettbewerben auf Landesebene und führt damit wichtige Kompetenzen für eine hohe Qualität zusammen.

2019 sind die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt und der Hessische Rundfunk erneut Kooperationspartner, die die Kompositionen der Bundespreisträger im Abschlusskonzert am 16. August präsentieren und aufzeichnen. Die Ausführenden sind Stipendiat*innen des Deutschen Musikwettbewerbs 2018.

Der Bundeswettbewerb Jugend komponiert wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Partner ist der Deutsche Musikrat.

Weitere Informationen unter www.jugend-komponiert.org

Preisträger und Teilnehmer der Kompositionswerkstätten auf Schloss Weikersheim

Förderpreisträger, Kompositionswerkstatt, 22. - 28. April 2019

  • Konstantin Egensperger *2005, München, Bayern
  • Ganvai Friedrich *2005, Niederrohrdorf, Schweiz
  • Felix Gerstner *2006, Hattersheim am Main, Hessen
  • David Carl Heinz *2005, Karlsruhe, Baden-Württemberg
  • Charlotte Kaiser *2003, Vaihingen/Enz, Baden-Württemberg
  • Julika Lorenz *1998, Hannover, Niedersachsen
  • Daniel Satanovski *2002, Darmstadt, Hessen
  • Jonathan Johannes Spratte *1999, Kirchheimbonlanden, Rheinland-Pfalz
  • Alexander Tonikjan *2003, Erivan, Armenien
  • Annabelle Vinçon *1997, St. Ingbert, Saarland
  • Vincent Welz *2002, Stuttgart, Baden-Württemberg
  • Noah Jasper Whistler *2002, Göttingen, Niedersachsen
  • Johannes Wiedenhofer *2005, Haag, Bayern
  • Christian Wild *2001, Emmendingen, Baden-Württemberg
  • Erik Ziegler *1998, Kleinmachnow, Bradenburg
  • Dirk Becker * 1998, Landau, Rheinland-Pfalz

Dozenten

  • Naomi Pinnock (Berlin)
  • Helmut Schmidinger (Wels)
  • Philipp Vandré (Heidelberg)

Bundespreisträger, Kompositionswerkstatt, 09. - 17. August 2019

  • Said Azh *1999, Musberg, Baden-Württemberg
  • Johannes Rudolf Berndt *1998, Hannover, Niedersachsen
  • Tjarbe Björkson *2003, Wunstorf, Niedersachsen
  • Christian Brandenburger *2004, Stankt Augustin, Nordrhein-Westfalen
  • Lukas Döhler *2000, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
  • Lukas Förster *1997, Halle (Saale), Sachsen-Anhalt
  • Luis Gruhler *1998, München, Bayern
  • Markus Koropp *2000, Bonn, Nordrhein-Westfalen
  • Manuel Lipstein *2001, Leverkusen, Nordrhein-Westfalen
  • Maximilian Otto *1998, Dresden, Sachsen
  • Luis Richter *2000, Darmstadt, Hessen
  • Julius von Lorentz *2003, Biberach, Baden-Württemberg
  • Johannes Wieners *1997, Rostock, Mecklenburg-Vorpommern
  • Paul Zoder *1996, Freiburg, Baden-Württemberg

Dozenten

  • Karin Haußmann (Essen)
  • Orm Finnendahl (Frankfurt)
  • Philipp Vandré (Heidelberg)
  • Gastdozent: Detlev Glanert (Berlin)

Quelle: https://www.jmd.info