News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

26.08.2019 Deutsche Bank und Berliner Philharmoniker verlängern Partnerschaft

 

Die Deutsche Bank und die Berliner Philharmoniker setzen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Beide Partner gaben am Freitag anlässlich der feierlichen Saisoneröffnung des Orchesters in Berlin bekannt, dass der Kooperationsvertrag um weitere fünf Jahre bis 2025 verlängert wird. Die Verbindung besteht seit 1989 und jährt sich damit in diesem Jahr zum 30. Mal.

Karl von Rohr, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank: „Unsere Partnerschaft mit den Berliner Philharmonikern ist weltweit einzigartig: Kein Unternehmen fördert ein Spitzenorchester so exklusiv und über einen so langen Zeitraum hinweg – und das auf allen Kontinenten. Wir sind stolz, diese Kooperation fortzusetzen. Sie steht sinnbildlich für das, was wir auch für unsere Kunden leisten wollen: Wir sind ein verlässlicher und erstklassiger Partner, in Deutschland genauso wie international.“

Andrea Zietzschmann, Intendantin der Berliner Philharmoniker: „Ich freue mich sehr, dass zeitgleich zum Amtsantritt unseres neuen Chefdirigenten Kirill Petrenko die Partnerschaft der Berliner Philharmoniker mit der Deutschen Bank verlängert wird. Damit schaffen wir eine wunderbare Kontinuität, weiterhin neue kreative Projekte zu lancieren und breiten Bevölkerungsgruppen Zugang zur klassischen Musik zu ermöglichen. Auch im Namen der Berliner Philharmoniker bedanke ich mich sehr herzlich für 30 Jahre engagierte und vertrauensvolle Partnerschaft und freue mich sehr auf die gemeinsame Zukunft.“

Kirill Petrenko, Chefdirigent der Berliner Philharmoniker: „Die Fortsetzung einer so lange währenden Partnerschaft ist ein wunderbares Zeichen an uns alle. Ich freue mich auf die vielen Projekte, die durch die Förderung der Deutschen Bank auch weiterhin möglich gemacht werden.“

Thorsten Strauß, Globaler Leiter des Bereichs Kunst, Kultur & Sport der Deutschen Bank: „Die Partnerschaft mit den Berliner Philharmonikern passt ausgezeichnet in das internationale Portfolio der Deutschen Bank im Bereich Kunst, Kultur und Sport. Wir freuen uns sehr, mit diesem Spitzenorchester auch in den nächsten fünf Jahren erfolgreich zusammenzuarbeiten.“

Nach dem heutigen Saisoneröffnungskonzert zur Feier der 30-jährigen Partnerschaft spielen die Berliner Philharmoniker am morgigen Samstag, 24. August, am Brandenburger Tor. Bei dem Open-Air-Konzert, das die Deutsche Bank maßgeblich unterstützt, können bis zu 32.000 Besucher/innen den neuen Chefdirigenten Kirill Petrenko in der Stadt begrüßen.

Als engagierter Förderer wird die Deutsche Bank die Berliner Philharmoniker auch in den kommenden Jahren auf ihren Konzertreisen im In- und Ausland begleiten. Durch das 2002 gegründete Education-Programm der Partner haben bisher mehr als 50.000 Kinder und Jugendliche klassische Musik entdeckt. Die 2009 eingerichtete und von der Deutschen Bank ermöglichte Digital Concert Hall überträgt Konzerte der Berliner Philharmoniker im Internet und hat inzwischen über eine Million registrierte Nutzer.

Quelle: https://www.db.com