News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

08.10.2019 Deutsche Musical Akademie vergibt Musical Theater Preis 2019 – erfolgreichste Produktion mit vier Auszeichnungen

 

In Hamburg sind am 7. Oktober 2019 im „Schmidts Tivoli“ die Gewinner des Deutschen Musical Theater Preises bekanntgegeben worden. In vierzehn Kategorien zeichnete die Deutsche Musical Akademie herausragende Leistungen im deutschsprachigen Musical aus und würdigte zudem mit dem Ehrenpreis der Akademie den niederländischen Musical-Produzenten Joop van den Ende. Der Deutsche Musical Theater Preis ist einer der wichtigsten Bühnenpreise Deutschlands und die einzige Auszeichnung für deutschsprachige Musicals, die von Profis an Profis verliehen wird. Nominiert waren Musical-Produktionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

„Der Hase mit den Bernsteinaugen“ (Landestheater Linz) wurde als Bestes Musical sowie in den Kategorien Beste Komposition (Thomas Zaufke), Beste Liedtexte (Henry Mason) und Bestes Musikalisches Arrangement(Markus Syperek) ausgezeichnet.

In drei Kategorien wurde das Musical „Drei Männer im Schnee“ (Staatstheater am Gärtnerplatz, München)ausgezeichnet: Beste Regie (Josef E. Köpplinger, Bestes Bühnenbild (Rainer Sinell) und Bester Darsteller in einer Hauptrolle (Armin Kahl).

Das Musical „Go Trabi Go – Die Sachsen kommen!“ (Comödie Dresden, tollkühnmedia) gewann in zwei Kategorien: Beste Choreographie (Jörn-Felix Alt) und Beste Darstellerin in einer Hauptrolle (Anja Pahl).

Der Preis für das Beste Buch ging an Peter Lund für „Drachenherz“ (Theater Chemnitz). In der Kategorie Bestes Kostümbild & Bestes Maskenbild wurde Johanna Ralser für „Wie William Shakespeare wurde“ (Next Liberty Jugendtheater, Graz) ausgezeichnet. Die Auszeichnung für die Beste Darstellerin in einer Nebenrolle erhielt Angelika Mann („Der Mann mit dem Lachen“, Staatsoperette Dresden). Als Bester Darsteller in einer Nebenrollewurde Nico Went („Mit Herz & Promille – Die Königs von Elbflorenz“, Comödie Dresden, tollkühnmedia) ausgezeichnet. Als Bestes Revival wurde das Musical „Elternabend“ (Theater Niedersachsen, Hildesheim) geehrt.

Den diesjährigen Ehrenpreis der Akademie erhielt der niederländischen Erfolgsproduzent Joop van den Ende. Die Deutsche Musical Akademie ehrte damit einen international erfolgreichen Produzenten und Theatermacher, der in den letzten dreißig Jahren zahlreiche Fernsehsendungen, Theaterstücke, Musicals und Theaterrevuen geschaffen hat. Joop van den Ende folgt auf die Ehrenpreisträger Pia Douwes (2018), Ute Lemper (2017), Dr. Michael Kunze und Sylvester Levay (2016), Peter Weck (2015) und Helmut Baumann (2014).

Die Ansprache von Dr. Peter Tschentscher (Erster Bürgermeister Hamburg) zu Beginn der Preisverleihung stimmte die zahlreichen Gäste aus Kultur und Show-Business auf eine feierliche Zeremonie ein, in der das große Spektrum und Talent der deutschsprachigen Musicalbranche mit Show-Acts aus nominierten Musicals präsentiert wurde. Die charmante Moderation von Entertainerin Gayle Tufts, eine beachtenswerte Laudatio für den Ehrenpreisträger von Regisseur Gil Mehmert, sowie prominente Preispaten wie Ulla Meinecke, April Hailer und Thomas Hermanns, rundeten den festlichen Gala-Abend unterhaltsam ab.

Infos zum Auswahlverfahren finden Sie hier. Detaillierte Informationen zu Nominierten und Gewinnern gibt es hier.

Für den Deutschen Musical Theater Preis 2020 können alle deutschsprachigen Musical-Uraufführungen nominiert werden, die vom 15. August 2019 bis 14. August 2020 Premiere feiern und für mindestens acht Vorstellungen innerhalb des Wettbewerbszeitraums gespielt werden.

Quelle: https://www.deutschemusicalakademie.de