News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

13.09.2019 Neue Dauerausstellung im Beethoven-Haus wird eröffnet

 

Frohe Botschaft für alle Beethoven-Fans: Ab dem 14. September kann die Dauerausstellung in Beethovens Geburtshaus wieder besucht werden, während an den anderen Bereichen noch gearbeitet wird. Die offizielle Neueröffnung des Beethoven-Hauses ist im Rahmen eines Festakts für den 16. Dezember geplant. Die Neugestaltung mit räumlicher Erweiterung gehört zu den bedeutendsten Projekten des Beethoven-Hauses mit Blick auf das Beethoven-Jubiläumsjahr 2020.

Die Gestaltung der Ausstellung hat das Schweizer Büro Holzer Kobler Architekturen in Zusammenarbeit mit 2xGoldstein, Studio TheGreenEyl und Lichtvision Design konzipiert und realisiert. Den Besuchern soll eine erlebnisorientierte und emotionale Begegnung mit Beethoven ermöglicht werden und eine Annäherung über verschiedene Themenkreise wie z.B. Beethoven und sein Freundeskreis oder Beethoven und sein Alltag. Drei Räume im Hinterhaus sind in besonderer Weise gestaltet: Ein Diorama im Erdgeschoss lässt Beethovens Bonn lebendig werden, im Klangzimmer sind frühe Meisterwerke Beethovens zu hören, und im Dachgeschoss wurde das bisher als Geburtszimmer bezeichnete Elternschlafzimmer der Beethovens mit medialen Einblendungen auf einer Spiegelfläche als poetischer Ort inszeniert.

Ab Mitte Oktober ist ein Mediaguide in mehreren Sprachen sowie in einer Fassung für Kinder im Eintrittspreis inbegriffen. Auch Versionen für Sehbehinderte, in Leichter Sprache sowie in Deutscher Gebärdensprache sind verfügbar. Der Mediaguide wurde vom Landschaftsverband Rheinland gefördert.

Ab dem 17. Dezember werden weitere Museumsräume für die Besucher zugänglich sein: ein Musikzimmer für regelmäßige Konzerte, eine Schatzkammer mit Originalmanuskripten sowie ein eigener Bereich für wechselnde Themenausstellungen. Der Shop mit Kassenbereich und Café wird auf der anderen Straßenseite eingerichtet. Im Geschoss darüber wird sich ein Seminarraum für die Vermittlungsangebote des Beethoven-Hauses befinden. Über Tablets kann man hier auch das Digitale Archiv des Beethoven-Hauses besuchen.

Die Neugestaltung des Museums Beethoven-Haus wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, vom Land Nordrhein-Westfalen und vom Landschaftsverband Rheinland gefördert. Durch Spenden von Privatpersonen und Unternehmen sind bisher weitere 790.000 Euro eingegangen. Das Beethoven-Haus ist weiterhin dankbar für Spenden für die Neugestaltung. Auf Anfrage wird eine Spenden-Broschüre mit allen wesentlichen Informationen zugeschickt.

Quelle: https://www.beethoven.de