News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

11.02.2019 Pianistin Svetlana Marinchenko gewinnt Kurt Maas Jazz Award 2019

 

Im Finale des Kurt Maas Jazz Award 2019, das am Mittwoch, den 6. Februar 2019 von 13 bis 17 Uhr im Kleinen Konzert im Münchner Gasteig stattfand, konnte sich die Pianistin Svetlana Marinchenko gegen die vier Mitbewerberinnen und Mitbewerber durchsetzen und gewann den 1. Preis. Damit reist sie im Sommer 2019 zu einem Sommerkurs ans Berklee College of Music in Boston, Massachusetts, einem Kooperationspartner des Jazz Instituts der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM). Svetlana Marinchenko studiert seit 2015 an der HMTM Jazz-Klavier bei Prof. Tizian Jost.

Der 2. Preis – ein Auftritt im Night Club des Hotels Bayerischer Hof in München – ging an den Trompeter Gero Hensel, den 3. Preis – die Finanzierung eines Kurses an einer internationalen Jazz-Akademie – gewann Trompeter und Komponist Vincent Eberle. Insgesamt hatten sich 14 Kandidatinnen und Kandidaten um eine Teilnahme am Kurt Maas Jazz Award 2019 beworben, der ausschließlich Studierenden des Jazz Instituts der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) offen steht. Zum Finale eingeladen waren neben den drei Preisträgerinnen und Preisträger auch noch Olga Dudkova (Gesang) und Tomas Lukac (Gitarre).

Die Jury begründete ihre Entscheidung für Svetlana Marinchenko so: »Die Gesamtperformance von Svetlana Marinchenko war auf künstlerisch höchstem Niveau. Wir sind uns sicher, dass die Teilnahme an der Summer Study in Berklee eine Bereicherung für die Weiterentwicklung ihrer musikalischen Persönlichkeit darstellt.«

Die diesjährige Jury bestand aus Camilo Dornier (Stifter), Prof. Claus Reichstaller (Leiter des Jazz Instituts der HMTM), Prof. Dr. Bernd Redmann (Präsident der HMTM), Beate Sampson (Bayerischer Rundfunk), Innegrit Volkhardt (Bayerischer Hof) und Marco Ostrowski (ACT Music).

Die im Wettbewerb ermittelten Preisträgerinnen und Preisträger werden im Rahmen des Preisträgerkonzerts am Freitag, den 8. Februar 2019 um 20:00 Uhr im Carl-Orff-Saal im Gasteig öffentlich auftreten und mit Urkunden ausgezeichnet. Die international gefeierte Jazzsängerin Patti Austin wird als Ehrengast mit dem U.M.P.A. Jazz Orchestra unter der Leitung von Prof. Claus Reichstaller auftreten und den 1. Preis überreichen.

Das Konzert ist mittlerweile ausverkauft, kann aber auch im Internet als Live-Stream verfolgt werden: https://www.youtube.com/watch?v=IPpZsWECh8c

Der Kurt Maas Jazz Award wurde 2012 vom Jazz Institut der Hochschule für Musik und Theater München auf Initiative von Camilo Dornier ins Leben gerufen. Der Wettbewerb dient gleichermaßen der Förderung der Jazz-Studierenden der HMTM wie dem Gedenken an den 2011 verstorbenen Jazz-Musiker, Pädagogen und Unternehmer Maas. Gewürdigt wird die Lebensleistung dieses Künstlers, insbesondere im Zusammenhang mit dem Aufbau und der Leitung der Jazzabteilung des Richard-Strauss-Konservatoriums, der Keimzelle des heutigen Jazz Instituts der Münchner Musikhochschule.

Termin:
Freitag, 8. Februar 2019, 20:00 Uhr
Preisträgerkonzert Kurt Maas Jazz Award 2019 – ausverkauft!
Mit dem U.M.P.A. Jazz Orchestra feat. Vocal Class
Ehrengast: Patti Austin
Moderation: Beate Sampson (Bayerischer Rundfunk)
Gesamtleitung: Prof. Claus Reichstaller
Gasteig: Carl-Orff-Saal, Eintritt 10 € / erm. 5 €

Die Biographien der Preisträgerinnen und Preisträger:

1. Preis: Svetlana Marinchenko

Die russische Jazz-Pianistin Svetlana Marinchenko studierte zunächst bei Andrey Kondakov am Mussorgsky College of Music in Sankt Petersburg. Sie ist Preisträgerin renommierter Jazz-Klavier-Wettbewerbe, wie dem Münchner Steinway Jazz Förderpreis Wettbewerb, den sie 2016 gewann. 2014 erreichte sie den den 3. Platz beim Wettbewerb »Jazz-Composers« in Holland. Seit 2015 studiert Marinchenko an der Hochschule für Musik und Theater München im Fach Jazz-Klavier bei Prof. Tizian Jost.

2. Preis: Gero Hensel

Trompeter Gero Hensel erhielt zunächst eine Ausbildung im klassischen Bereich. Seine ersten Erfahrungen im Jazz sammelte er u. a. im Jugendjazzorchester und bei »Jugend jazzt«, wo er auch Preise gewann. Zeitweise studierte er bei dem britischen Trompeter und Flügelhornisten Gerard Presencer. 2017 begann er ein Master-Studium an der Hochschule für Musik und Theater München im Fach Jazz-Trompete bei Prof. Claus Reichstaller. Neben der Arbeit an seinen eigenen Projekten wirkt er als freiberuflicher Trompeter an zahlreichen Projekten und Konzerten in allen Genres mit.

3. Preis: Vincent Eberle

Vincent Eberle studierte zunächst Jazz-Trompete bei Prof. Claus Reichstaller und Jazz-Kontrabass bei Paulo Cardoso an der Hochschule für Musik und Theater München, was er derzeit ebendort mit einem Masterstudium in Jazz-Komposition bei Prof. Christian Elsässer ergänzt. 2011 war er mit seiner Bigband, dem All Jazz Orchestra, Preisträger bei »Jugend jazzt«; ein Jahr später gewann er dort in der Kategorie »Solo«. Neben dem Studium besuchte Vincent Eberle Workshops bei Jon Faddis, Randy Brecker, Till Brönner, Benny Golson, Bob Mintzer, Peter Bernstein, Chuck Israels, Dave Liebman und anderen Jazzlegenden. Mit seinem eigenen Projekt, dem Vincent Eberle Quintett, gewann er 2017 den Hansjürg Hensler Preis (LAG Preis). Im März 2018 gewann sein Quintett den Neuen Deutschen Jazzpreis.

Quelle: http://www.musikhochschule-muenchen.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden