News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

07.10.2019 Tomoki Sakata gewinnt den 17. Kissinger KlavierOlymp

 

Tomoki Sakata ist Sieger des 17. Kissinger KlavierOlymps. Dies gab der künstlerische Leiter Dr. Tilman Schlömp im Namen der Jury nach dem Finalkonzert am 6. Oktober bekannt. Der 26-jährige Pianist aus Japan überzeugte die Jury mit der besten Beethoven-Interpretation, mit seinem strukturbewussten Spiel und durchgängig souveräner Gestaltung. Tiffany Poon (22) aus Hong Kong wurde der zweite Preis zuerkannt. Die Jury beeindruckte ihre betörende Klangsinnlichkeit bei Chopin und die durchdachte Gestaltung bei Scarlatti. Der dritte Preis ging an Robert Neumann aus Deutschland (18). Sein starker Gestaltungswille und die plastisch herausgearbeiteten Charaktere bei Prokofiew waren für die Jury entscheidend. Im fast ausverkauften Rossini-Saal des Kissinger Arkadenbaus stimmten diejenigen Besucher, die alle Konzerte gebucht hatten, für Tomoki Sakata als Gewinner des Publikumspreises. Das Finalkonzert des KlavierOlymps wurde vom Bayerischen Rundfunk mitgeschnitten und wird Anfang 2020 in der Sendung „On stage“ auf BR-Klassik ausgestrahlt.

Der 17. Kissinger KlavierOlymp konnte mit 1.100 verkauften Tickets und gesteigerten Sponsoringeinnahmen den Verkaufsrekord von 2018 brechen. Er begeisterte sein Publikum mit sechs starken Kandidatinnen und Kandidaten im Alter zwischen 18 und 26 Jahren aus China, Deutschland, Japan und Lettland. Alle sechs Teilnehmer haben auf höchstem Niveau eigenständige Interpretationen zu Gehör gebracht, und alle werden zum Kissinger Sommer 2020 eingeladen. Tomoki Sakata (1. Preis) wird am 18. Juli 2020 gemeinsam mit dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn unter der Leitung von François-Frédéric Guy auftreten.

François-Frédéric Guy, der als einer der wichtigsten Interpreten von Beethovens Klaviermusik gilt, wird auch als Mentor gemeinsam mit den jungen Musikern ihre Auftritte im Kissinger Sommer 2020 vorbereiten. Diese öffentlichen Meisterkurse sind ebenfalls während des Kissinger Sommers 2020 zu hören.

Zum zweiten Mal findet die Kooperation des Kissinger KlavierOlymps und des Kissinger Sommers mit dem Beethovenfest Bonn und der International Telekom Beethoven Competition Bonn statt. Der erste Preisträger der Wettbewerbe wird im jeweiligen Partner-Festival auftreten. Der Sieger des Kissinger KlavierOlymps 2019 wird im Beethovenfest 2020 am 26. September 2020 mit einem Solo-Recital im Collegium Leoninum in Bonn zu hören sein. Der Sieger des Kissinger KlavierOlymps erhält außerdem im Rahmen einer Partnerschaft mit Steinway & Sons eine Auftrittsmöglichkeit im Steinway-Haus Frankfurt.

Mitglieder des Fördervereins Kissinger Sommer, Privatleute und Sponsoren finanzieren den KlavierOlymp, ebenso der Bezirk Unterfranken. Die Stadt Bad Kissingen unterstützt den Wettbewerb mit den Personalressourcen des Referats Kissinger Sommer.

Quelle: https://www.kissingersommer.de