News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

19.05.2020 Tradition und Innovation – Deutscher Musikrat gratuliert Schott zum 250. Geburtstag

 

Am 17. Mai 2020 sollte das große Jubiläum begangen werden. Doch die offiziellen Feierlichkeiten zum 250. Geburtstag des Musik- und Musikbuchverlags Schott fielen – wie so vieles – der Coronakrise zum Opfer. Die Schott Music GmbH & Co. KG wurde im Jahr 1770 von Bernhard Schott gegründet und ist einer der ältesten noch bestehenden Musikverlage. Seit 1983 wird der Verlag von Dr. Peter Hanser-Strecker geleitet, der sich vielfältig politisch und kulturell engagierte, u.a. im Deutschen Musikrat, dessen Ehrenmitglied er ist.

Hierzu Prof. Martin Maria Krüger, Präsident des Deutschen Musikrates: „Der Deutsche Musikrat gratuliert Schott ganz herzlich zum 250-jährigen Bestehen! Im Geburtsjahr von Beethoven gegründet, hat der Verlag mehrere Epochen der Musik- und Zeitgeschichte mit seinen Noten und Schriften begleitet und dokumentiert. Heute steht Schott wie kaum ein anderer Musikverlag gleichermaßen für die Bewahrung des musikalischen Erbes – mit seinen sorgsam editierten Urtext- und Notenausgaben – wie auch für Innovation etwa durch Digitalisierungs-Projekte. Wir hoffen, dass Schott die aktuelle Coronakrise, die die Musikindustrie hart trifft, unbeschadet überdauern kann und das Musikleben als Chronist der zukünftigen Entwicklungen auch weiterhin begleiten wird.“

Schott Music ist mit seinem umfangreichen Verlagsprogramm und seinen Plattenlabels Intuition und WERGO ein wichtiger Akteur der Musikindustrie. Mit seinen verlagseigenen Fachzeitschriften trägt Schott zudem zum lebhaften Diskurs der deutschsprachigen Musikwelt bei.

Quelle: https://www.musikrat.de