News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

10.05.2013 Musikverleger Leonhard Scheuch wird 75 Jahre alt

 

Leonhard Scheuch, der Musikverleger und Geschäftsführer des Kasseler Bärenreiter-Verlages, wird am 21. Mai 75 Jahre alt. Der 1938 in Winterthur geborene Schweizer studierte Theaterwissenschaft in München und Wien. Nach Praktika im Bereich Opernregie in Ostberlin, Hamburg und München, vielen Aufenthalten in der damaligen Tschechoslowakei und ständigen Kontakten zu den Janáček-Forschern in Brünn arbeitete er von 1969 am Opernhaus Zürich, erst als Regieassistent, dann sechs Jahre als Dramaturg. 1976 beendete er die Tätigkeit am Theater, um zusammen mit seiner Frau Barbara Scheuch-Vötterle die Leitung des Bärenreiter-Verlages zu übernehmen, dessen Gründer Karl Vötterle im Jahr zuvor gestorben war. In seinem neuen Betätigungsfeld setzte Leonhard Scheuch auf der Basis des Vorgefundenen bald eigene Akzente. Konsequent schärfte er das Profil des Verlages, indem er eine Konzentration auf die Musik vorantrieb. Auf der Basis der großen Gesamtausgaben von Bach, Mozart, Händel, Schubert und anderen entstand ein Verlagsprogramm, das heute die Werke fast aller wichtiger Komponisten von der Barockzeit bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts umfasst.

Von Anfang an galt Scheuchs besonderes Augenmerk der zeitgenössischen Musik. Vor allem durch sein Engagement fand eine Gruppe von jungen Komponisten in Kassel eine – im traditionellen Sinne – verlegerische Betreuung und Heimat. Es gehört zu Scheuchs nachhaltigsten und zeitintensivsten Beschäftigungen, sich bei Festivals, Opernhäusern, Orchestern und Ensembles für die Werke der Bärenreiter-Komponisten einzusetzen und ihnen zu Aufführungen unter akzeptablen Bedingungen zu verhelfen.

Scheuchs persönliche Liebe gehört der tschechischen Musik. So war es ihm ein Herzensanliegen, dem Bärenreiter-Verlag nach dem Ende des Kommunismus eine Niederlassung in Prag einzurichten. 1991 kam es zur Gründung der Firma Nakladatelství Bärenreiter Praha und im Rahmen der Privatisierung zur Beteiligung und späteren Übernahme von Editio Supraphon. Das Programm des ehemaligen Staatsverlages wird seit 1999 mit der Firmierung Editio Bärenreiter Praha, heute Bärenreiter Praha, unter Scheuchs Leitung fortgeführt. Eine enge Verzahnung mit dem Mutterhaus in Kassel ermöglicht es dem Verlagshaus an der Moldau, international zu operieren.

Quelle: http://www.baerenreiter.com

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden