News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

11.07.2017 Instrumentalwettbewerb TONALi kürt Gewinnerin

 

Sechs Tage Musikfest, trotz des G20-Gipfels voll gefüllte Konzerte in ganz Hamburg, in der Kulturkirche Altona, der Grundbuchhalle, der Halle 424 und der Ritze, gut besuchte Wertungsrunden im Miralles Saal und zum Abschluss das bereits vor Wochen ausverkaufte Finale erstmals im großen Saal der Elbphilharmonie: Der Instrumentalwettbewerb TONALi kürte am Samstagabend den Sieger 2017. Lara Boschkor gewann das Finale mit ihrer Interpretation von Sergej Prokofjews Violinkonzert Nr. 1, begleitet von der jungen norddeutschen philharmonie unter der Leitung von Daniel Blendulf. Die Jury, in der Tanja Becker-Bender, Natalia Gabunia, Sabine Frank, Noé Inui, Natalia Prischepenko, Erik Schumann und Ingolf Turban saßen, kürte die Gewinnerin vor rund 1.800 Zuhörern, darunter rund 900 Hamburger Schüler aus zwölf Schulen. Das ist eine Besonderheit von TONALi: Eltern und Kinder tauschen die Rollen, die Kinder bringen ihre Eltern, Freunde und Bekannte mit ins Konzert.

Das Konzert wurde über die Websiten von TONALi, der Elbphilharmonie, des Orchesters, von NDR Kultur und auf YouTube live gestreamt und erreichte somit weitere hunderte Interessierte online.

„Für mich war die zurückliegende TONALi-Woche so außergewöhnlich, wie ich das zuvor niemals erlebt habe: Das Eröffnungskonzert mit allen Teilnehmern als eine große Improvisation. Das gemeinsame Mittagessen. Das sich bereits lange Kennen. Es war alles so anders, als bei all den Wettbewerben, die ich zuvor besucht hatte. Es war das Gefühl da, einfach nur Musik machen zu dürfen – und das im Kreis von Menschen, die man kennt und mag. TONALi hat mich in einer Weise berührt, die mich Mensch und Musiker sein lässt. Ich bin so dankbar!“, zeigte sich Lara Boschkor nach der Juryabstimmung glücklich.

Die Juryvorsitzende Tanja Becker-Bender fasste ihre Eindrücke zusammen: „Nach einer knappen Woche habe ich den Eindruck, dass die Saat von TONALi bereits aufgegangen ist: Die jungen Geigerinnen und Geiger haben ihr großes Können unter Beweis gestellt und Jury wie Publikum mit höchst persönlichen Geschichten in der Musikvermittlungsrunde berührt. Am Ende durften drei junge Geigerinnen im Finale in der Elbphilharmonie spielen – alle meisterten das inmitten des großen Drucks, der auf ihnen lastete, souverän und jede ganz unverkennbar verschieden. Bei so viel Begabung und Begeisterung ist es gut zu wissen, dass alle Stipendiaten von TONALi weitergefördert werden - es war wirklich schwer, hier zusammen mit den Jurykollegen eine Auslese treffen zu müssen. Ich freue mich auf eine Generation mutiger, kreativer junger Musikerkollegen, die mit so viel Herz und Ausstrahlung Musik in die Welt tragen wird!“

Herr Prof. Dr. Andreas Köster von der Oscar und Vera Ritter-Stiftung übergab das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro an die strahlende Siegerin Lara Boschkor, sowie 5.000 Euro an die Zweitplatzierte Anne Maria Wehrmeyer und 3.000 Euro an Elene Meipariani, die den dritten Platz errang. Anne Maria Wehrmeyer erhielt darüber hinaus den TONALi-Publikumspreis in Höhe von 3.000 Euro. Elene Meipariani darf zudem ein Foyerkonzert mit der Stargeigerin Lisa Batiashvili im NDR spielen, die Geigerin verlieh den Preis gestern Abend persönlich.

Zahlreiche weitere Preise wurden vergeben, darunter der „dogma chamber orchestra“-Preis: der zweifache Echo-Gewinner dogma chamber orchestra bietet Anne Maria Wehrmeyer die Gelegenheit, sich in das Musizieren mit einem Kammerorchester ohne Dirigent einweihen zu lassen. Bereits am Donnerstag vergeben wurde der mit 1.000 Euro dotierte Mieczysław-Weinberg-Preis von peermusic classic, der an Xenia Geugelin für eine herausragende Interpretation eines Werkes des 20. oder 21. Jahrhunderts ging.

Jeder der elf jungen Geiger, die bei TONALi 2017 antraten (Louise Wehr war leider erkrankt und konnte am Wettbewerb nicht teilnehmen), hat eine Patenschule in Hamburg. In den Schulen engagieren sich Schülermanager für die Organisation von Schulkonzerten, für eine Schülerjury und für das TONALi-Festival „Klassik in deinem Kiez“, das vom 16. bis 27. November in Kooperation mit zwölf Hamburger Clubs und Kulturhäusern stattfindet. Im Sitzplatzwettbewerb tragen die Schülermanager einen Sitzplatzwettbewerb für das gestrige Finalkonzert, die Konzerte des TONALi-Festes und des TONALi-Festivals aus. Die Schule, die die meisten Plätze besetzt, gewinnt einen Besuch einer Generalprobe des Ensemble Resonanz im kleinen Saal der Elbphilharmonie gewinnen.

Quelle: http://www.tonali.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden