News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

05.10.2017 Internationaler Gesangswettbewerb Neue Stimmen feiert 30-jähriges Jubiläum - Opernnachwuchsförderung wird weiterentwickelt

 

2017 feiert der internationale Gesangswettbewerb NEUE STIMMEN sein 30-jähriges Jubiläum – seit seiner Gründung hat sich der Wettbewerb zur internationalen Karriereplattform entwickelt. Für die Weiterentwicklung der NEUEN STIMMEN sind die Konzeption eines innovativen Online-Weiterbildungsprogrammes und die Durchführung einer umfassenden Studie zur Arbeitsmarktsituation junger Sänger derzeit in Planung – vorher aber stehen die 42 Teilnehmer in der Endrunde des Jubiläumswettbewerbs vom 08.-14. Oktober 2017 in Gütersloh im Rampenlicht.

Der internationale Gesangswettbewerb NEUE STIMMEN ist seit 30 Jahren erfolgreiches Karrieresprungbrett und renommierte Plattform für hochbegabte junge Sänger. Initiiert 1987 mit dem Ziel, gut ausgebildeten Opernnachwuchs vor allem in Europa ausfindig zu machen, ist der Wettbewerb in den letzten drei Jahrzehnten rasant gewachsen – waren es im Gründungsjahr 36 Bewerber, so meldeten sich für den Jubiläumswettbewerb 1.430 Interessierte aus 76 Nationen an, und im Lauf von 17 Wettbewerbsjahrgängen haben sich insgesamt über 15.000 junge Talente beworben. Entlang der Internationalisierung des Opernbetriebs entwickelten sich auch die NEUEN STIMMEN stetig weiter: So finden die Vorsingen, persönlich betreut durch Mitglieder der NEUE STIMMEN-Jury, weltweit statt, allein 2017 in 24 Städten – darunter New York, Los Angeles, Riga, Shanghai, London, Toronto, Moskau, Kapstadt, Sydney und Berlin. In drei Jahrzehnten erhielten dabei 962 Teilnehmer Einladungen zur Endrunde nach Gütersloh.

„Kultur und speziell die Musik schlagen seit Jahrtausenden eine Brücke der Verständigung über Sprachen und Grenzen hinweg. Sie verbinden Menschen unabhängig von Nationalität und Kultur. Diese Aufgabe ist in diesen unruhigen und bewegten Zeiten umso wichtiger. Deshalb ist mir der Internationale Gesangswettbewerb NEUE STIMMEN auch persönlich so wichtig: Hier treffen sich junge Menschen, motivieren sich gegenseitig, feiern gemeinsam Erfolge und lassen Freundschaften wachsen. In 30 Jahren ist aus einem europäischen Gesangswettbewerb eine internationale Gemeinschaft geworden“, so Liz Mohn, Präsidentin der NEUEN STIMMEN und stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung.

Fokussierung auf nachhaltige Förderung und Weiterentwicklung der zukünftigen Arbeit

Der Fokus der NEUEN STIMMEN ist die Entdeckung und Begleitung der besten Sänger weltweit, die nachhaltig und langfristig nicht nur im Rahmen des Wettbewerbs, sondern ebenso durch Meisterkurse, Konzerte, Seminare und Coachings gefördert werden. Bereits die Kandidaten aller Vorauswahlen erhalten individuelle Einschätzungen, Empfehlungen und im Fall der qualifiziertesten Teilnehmer weiterführende Karriereangebote. In der Förderung und Begleitung aller jungen Sänger können sich die NEUEN STIMMEN dabei auf ein umfassendes internationales Partner-Netzwerk stützen.

Mit dem Anspruch „Creating Careers“ tragen die NEUEN STIMMEN den stetig wachsenden Herausforderungen eines zunehmend globalisierten und digitalisierten Opernbetriebes durch zwei Maßnahmen auch in den nächsten Jahren Rechnung: So wird eine Studie der Bertelsmann Stiftung valide Zahlen zur Ausbildungs- und Arbeitsmarktsituation junger Sänger erheben, auf der die zukünftige Arbeit der NEUEN STIMMEN basieren wird. Bereits jetzt wird in Kooperation mit Musikhochschulen im deutschsprachigen Raum ein Online-Kurs entwickelt, der – für alle Interessierten frei zugänglich – komplementär zur Gesangausbildung als Weiterbildungsprogramm die Schwerpunkte Selbstvermarktung, Kommunikation und Netzwerk sowie Karriereplanung und -steuerung thematisiert.

Endrunde 2017 beginnt am 08. Oktober in Gütersloh

Auch im Jubiläumsjahrgang 2017 findet der Höhepunkt des Wettbewerbs, die Endrunde mit Semifinale und Finale, in Gütersloh statt. Vom 08. bis zum 14. Oktober 2017 stellen sich die 42 besten Sänger der Vorauswahlen der NEUE STIMMEN-Jury um den Vorsitzenden Dominique Meyer. Am 09. und 10. Oktober 2017 präsentieren sich zunächst alle Kandidaten beim Vorsingen mit Klavierbegleitung den Juroren sowie einem Fachpublikum bestehend aus Vertretern internationaler Opernhäuser und Agenturen. Unabhängig von ihrem Weiterkommen erhalten alle Teilnehmer der Endrunde individuelle Coachings und somit die Möglichkeit, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten hinsichtlich der beruflichen Anforderungen an Opernsänger individuell weiterzuentwickeln. Auf das Semifinale am 12. Oktober folgt schließlich das Finale am 14. Oktober, bei dem die Finalisten, begleitet von den Duisburger Philharmonikern unter der Leitung von Graeme Jenkins, um den Wettbewerbssieg sowie Geld- und Sachpreise im Wert von über 60.000 Euro singen.

Live dabei: Zahlreiche Möglichkeiten zum Wettbewerbsbesuch für Interessierte

Für die Gütersloher und Opern-Fans weltweit bestehen vielfältige Möglichkeiten, die Endrunde 2017 live zu verfolgen. So finden die Generalproben für Semifinale und Finale öffentlich statt – und wer die Auftritte seiner Favoriten auf keinen Fall verpassen will, für den werden die Konzerte live auch auf www-neue-stimmen.de übertragen, ebenso wie auf der Streaming-Plattform www.medici.tv. Für alle, die schon vorher neugierig sind: Auf der Facebook-Seite der NEUEN STIMMEN stellt sich seit dem 22. August täglich ein Endrunden-Teilnehmer per Video persönlich vor.

Zusatzinformationen

Der internationale Gesangswettbewerb NEUE STIMMEN der Bertelsmann Stiftung wurde 1987 von Liz Mohn, NEUE STIMMEN-Präsidentin und stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung, initiiert. Er gilt als eine der international wichtigsten Nachwuchsplattformen für das Opernfach. Junge Opernsänger können den Wettbewerb nutzen, um Kontakte zu Jury-Mitgliedern, Intendanten und Agenten zu knüpfen. NEUE STIMMEN hat bereits vielen jungen Künstlern den Weg zu einer internationalen Karriere ermöglicht, darunter international renommierte Sängerinnen und Sänger wie Christiane Karg, Nathalie Stutzmann, Marina Rebeka, Michael Volle, René Pape oder Franco Fagioli.

Quelle: http://www.neue-stimmen.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden