News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

03.05.2018 14. Europäisches LGBTI*-Chorfestival Various Voices kommt nach München

 

Für München ist das Europäische Chorfestival Various Voices eine der größten Kulturveranstaltungen des Jahres: Unter der Schirmherrschaft von Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter sind vom 9. bis 13. Mai 2018 rund 90 Chöre mit etwa 2.700 SängerInnen aus der Community der Lesben, Schwulen, Trans* und Intersexuellen (LGBTI*) in der Bayernmetropole zu Gast. Sie heißen Out’n Loud und Groove Sistaz, Melodiva, Philhomoniker oder Mainsirenen. Und sie singen quer und queer durch alle Genres, von Rock-, Pop- und Politsongs, über Musicalhits bis hin zu Volkslieder und Klassik.

Bereits zum 14. Mal findet das europäische Chorevent statt, nach 1997 übrigens zum zweiten Mal in München. Doch so groß und vielfältig war Various Voices noch nie. Dafür sorgte das ehrenamtliche Oranisationsteam, das sich aus „Monaccord“, dem Zusammenschluss von vier Chören der queeren Szene Münchens bereits vor vier Jahren gegründet hat. Bis zu dreihundert freiwillige Helferinnen und Helfer werden die Chöre aus Europa, Nordamerika und Australien betreuen. Zahlreiche Sponsoren halfen dabei ein gutes finanzielles Fundament zu legen und Chören aus Ost- und Südeuropa die Teilnahme zu sichern. Various Voices erzählt vom LGBTI*-Leben in aller Welt und spiegelt die Vielfalt queerer Lebensentwürfe wider. Vor allem aber bringt das Festival Menschen zusammen – die der LGBTI*-Community untereinander und diese wiederum mit allen interessierten Menschen dieser Stadt. 

Fünf Tage lang wird der Gasteig zum Mittelpunkt von 200 Chorkonzerten. Außerdem gibt es Galas, Partyevents, Schifffahrten auf dem Starnberger See und als Höhepunkt die berühmte „Carmina Burana“ als öffentliches Mitsing-Konzert mit großem Orchester sowie Tausenden Sängerinnen und Sängern auf dem Odeonsplatz. Eine Aufführung, die zusammen mit dem Sängerkreis München, dem Staatstheater am Gärtnerplatz und dem Sinfonieorchester der Universität durchgeführt wird und zu der alle MünchnerInnen eingeladen sind, mitzusingen und an der einmaligen Atmosphäre von Various Voices teilzuhaben.

Den OrganisatorInnen ist es gelungen, vier Chöre aus der Ukraine sowie einen Chor aus der Türkei zur Teilnahme zu bewegen und sämtliche Kosten dafür zu übernehmen. Denn auch das ist Various Voices: Solidarität mit Menschen aus Ländern, in denen queeres Leben nur unter erschwerten Umständen möglich ist. Für sie dürfte die freie Atmosphäre dieses Wochenendes besonders bewegend sein.

Im Gasteig, dem Zentrum des Festivals, werden alle vier Konzertsäle bespielt sowie weitere Bühnen in den Foyerbereichen, die abends zudem zu Party-Areas werden. Ein zweites musikalisches Zentrum ist der Max-Joseph-Platz vor der Oper, auf dessen Open-Air-Bühne man während des gesamten Festivals Chöre und ihre Musik erleben kann. Der offene Charakter der Stadtbühne unterstreicht den Grundgedanken der Offenheit und Toleranz. Einem Gedanken, dem sich auch Stars wie Patrick Lindner, Conchita oder der berühmte Countertenor Andreas Scholl verbunden fühlen. Sie werden im Rahmen des Festivals auftreten und mit ihrem musikalischen Können und ihrer Biografie dafür einstehen.

Mehr Informationen zu den Chören, Konzerten, Partysund Events finden Sie auf www.various-voices.de oder https://www.facebook.com/VariousVoices2018/ und im soeben erschienenen Programmheft.

Quelle: http://www.various-voices.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden