News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

09.05.2018 Deutscher Chorwettbewerb in Freiburg ermittelt erste Preisträger

 

Am frühen Dienstagabend (9. Mai 2018) teilten der Vorsitzende des Beirats Jürgen Budday und Projektleiter Helmut Schubach den 63 in der ersten Hälfte des 10. Deutschen Chorwettbewerbs gestarteten Formationen im Konzerthaus Freiburg die offiziellen Endergebnisse mit.

Das Prädikat „mit hervorragendem Erfolg teilgenommen“ (ab 23 von 25 Punkten) erreichten in den sieben bislang gehörten Kategorien elf Chöre. Für diese ausgezeichneten Leistungen wurden folgende Musikerinnen und Musiker heute mit dem Preis des Deutschen Chorwettbewerbs belohnt:

A1 Gemischte Chöre (16 bis 36 Mitwirkende)

  • Kammerchor d. Musikhochschule Mannheim / Baden-Württemberg (24,0 Punkte)
  • Kammerchor Josquin des Préz / Sachsen (24,0)
  • Collegium Vocale Hannover / Niedersachsen (23,2)
  • hamburgVOKAL / Freie und Hansestadt Hamburg (23,2)

C1 Männerchöre (16 bis 36 Mitwirkende)

  • Sonat Vox / Bayern (23,8)
  • Männerchor des Staats- und Domchors Berlin / Berlin (23,0)

F1 Kinderchöre (bis 16 Jahre)

  • MädchenchorPLUS der R.-Hildebrand-Schule Markkleeberg / Sachsen (23,4)
  • Konzertchor des Mädchenchors der Sing-Akademie zu Berlin / Berlin (23,0)

G1 Populäre Chormusik – a cappella

  • Jazzchor der Uni Bonn / NRW (24,0)
  • Pop-Up Detmold / NRW (23,8)

H1 Vokalensembles

  • VOKTETT HANNOVER / Niedersachsen (23,0)

Teil I des Wettbewerbs schloss am Dienstag um 16.30 und 20.30 Uhr mit zwei Abschlusskonzerten der frisch gekürten Preisträger-Chöre im Konzerthaus Freiburg. Weitere Informationen zu diesen Konzerten, zum Abschneiden aller Chöre im Teil I und zum Wettbewerb finden Sie unter www.musikrat.de/dcw sowie unter https://www.facebook.com/DeutscherChorwettbewerb/

Hintergrund
Der Deutsche Chorwettbewerb, ein Projekt des Deutschen Musikrates, findet alle vier Jahre statt. Austragungsorte seit
seiner Gründung durch den Deutschen Musikrat im Jahr 1982 waren bislang Köln, Hannover, Stuttgart, Fulda, Regensburg, Osnabrück, Kiel, Dortmund und Weimar. Hauptaugenmerk des DCW ist es, aus den etwa 60.000 deutschen Chören mit rund 1,8 Millionen aktiven Mitgliedern die besten Chöre Deutschlands zu ermitteln und einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren.

Der DCW umfasst einen Etat von rund 1,1 Mio. Euro. Die Grundfinanzierung wird von der Beauftragten der
Bundesregierung für Kultur und Medien zur Verfügung gestellt. Hinzu kommen ergänzende Leistungen der gastgebenden Stadt, des Bundeslandes, der Teilnehmer sowie der Volksbanken und Raiffeisenbanken als Förderer. Schirmherr des Deutschen Musikrates ist der Bundespräsident.

Quelle: https://www.musikrat.de

-----

Der Präsident der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim, Prof. Rudolf Meister, erklärte:

Der Kammerchor der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim gewann heute beim Deutschen Chorwettbewerb in Freiburg den 1. Preis. In der Königsklasse der gemischten Kammerchöre setzte sich der Chor mit überragenden 24.0 Punkten in einer hochklassigen Konkurrenz der besten Chöre Deutschlands durch. Unter Leitung von Prof. Harald Jers überzeugte der Chor durch hervorragende Intonation, rhythmische Präzision sowie vorbildliche Bühnenpräsenz und unterstrich damit die Qualität der Chorarbeit an der Mannheimer Musikhochschule. Für den Deutschen Chorwettbewerb hatten sich insgesamt 116 Ensembles qualifiziert, die von einer hochrangig besetzten Fachjury beurteilt wurden. Mit dieser hervorragenden Leistung schließt der Kammerchor der Hochschule an die Erfolge der letzten Jahre im In- und Ausland an und etabliert somit seinen Status als einer der besten Kammerchöre Deutschlands.

Der Deutsche Chorwettbewerb ist ein Projekt des Deutschen Musikrates und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Dort treffen sich alle vier Jahre die besten deutschen Laienchöre. Für die 5.000 teilnehmenden Sängerinnen und Sänger spielt neben dem Leistungsvergleich auch der Gedanke der Begegnung und des Dialogs eine wichtige Rolle. Zwischen den Veranstaltungen werden die teilnehmenden Chöre durch vielfältige Maßnahmen gefördert. Die Mitwirkung von ausländischen Juroren und Fachleuten ermöglicht den Austausch von Erfahrungen auch auf internationaler Ebene. Ziel ist es, über den Wettbewerb hinaus, eine nachhaltige Förderung anzubieten sowie die Öffentlichkeit auf die Bedeutung von Chören und Chormusik aufmerksam zu machen. Musik verbindet über Grenzen hinweg – auch diese Botschaft geht vom Deutschen Chorwettbewerb aus.

Quelle: http://www.muho-mannheim.de

 
 

Mehr zum Thema

07.05.2018
Deutscher Chorwettbewerb in Freiburg gestartet ...
» mehr

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden