News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

03.07.2018 Staatstheater Wiesbaden verzeichnet zweithöchste Einnahmen seit zehn Jahren

 

Das Hessische Staatstheater Wiesbaden hat sich am Sonntag, den 1. Juli 2018 in die Sommerpause verabschiedet und Bilanz der Spielzeit 2017.2018 gezogen. Das Hessische Staatstheater Wiesbaden verzeichnet für die Spielzeit 2017.2018 die zweithöchsten Einnahmen in zehn Jahren und die zweithöchste Besucherzahl im Großen Haus in sieben Jahren. Über 300.000 Zuschauerinnen und Zuschauer besuchten die insgesamt 982 Vorstellungen des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden in der Spielzeit 2017.2018. Die durchschnittliche Auslastung lag insgesamt bei 83, 4%, im Großen Haus lag die durchschnittliche Auslastung bei 82,5%.

Zu den beim Publikum beliebtesten Produktionen zählten in der Sparte Oper »Die Zauberflöte«, »Hänsel und Gretel« und »La Bohème«. Außerdem das Musial »Jesus Christ Superstar«. Die Sparte Konzert verzeichnete die höchsten Auslastungen im Sinfoniekonzert »WIR 8«, dem Neujahrskonzert und den Weihnachtskonzerten. Im Schauspiel waren es »Der ideale Ehemann«, »Arsen und Spitzenhäubchen« und »Nathan der Weise«. Der beliebteste Ballettabend war »Eine Winterreise«. Im Jungen Staatstheater besuchten die meisten Zuschauerinnen und Zuschauer, neben dem Weihnachtsmärchen »Väterchen Frost«, die Produktionen »Das Gespenst von Canterville« und »Die Zauberflöte für Kinder«. Die bestbesuchten Produktionen des Jungen Staatsmusicals waren »Addams Family« und »Saturday Night Fever«.

Quelle: http://www.staatstheater-wiesbaden.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden