News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

02.10.2018 Bernd Feuchtner ist neuer Präsident der Deutschen Schostakowitsch-Gesellschaft

 

Zum neuen Präsidenten der Deutschen Schostakowitsch-Gesellschaft e.V. ist in Berlin der Publizist Bernd Feuchtner gewählt worden. Er löst den Komponisten Krzysztof Meyer ab, der die Gesellschaft seit 2009 leitete und nicht mehr kandidierte. Dem neuen Vorstand gehören außerdem an Elisabeth von Leliwa (Vizepräsidentin, Finanzen), Ronald Freytag (Vizepräsident, Symposien), Reimar Westendorf (Schriftführer) und Karlheinz Schiedel (Beisitzer). Feuchtner dankte den ausscheidenden Vorstandmitgliedern - Krzysztof Meyer, Annette Salmon, Gottfried Eberle und Gisela Hackstein – für ihre langjährige, überaus engagierte Arbeit. Ronald Freytag schloss sich ihm an und überreichte als kleine Aufmerksamkeit Rotwein und ein Buchpräsent. In einer kurzen Antrittsrede bekundete Bernd Feuchtner, dass er sich auf seine neue Aufgabe sehr freue. Längst habe sich Schostakowitsch im Konzertleben einen festen Platz erobert. Anders sehe es aber beispielsweise in der musikwissenschaftlichen Forschung aus. Hier gebe es durchaus noch einiges zu tun. Er könnte sich vorstellen, die alle zwei Jahre stattfindenden musikwissenschaftlichen Symposien im Zusammenspiel mit Konzertreihen (z.B. mit den noch viel zu wenig beachteten Liederzyklen Schostakowitschs) zu konzipieren.

Der scheidende Präsident Krzysztof Meyer bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen für die hervorragende und stets vertrauensvolle Zusammenarbeit und hob dabei insbesondere die Leistungen der langjährigen Geschäftsführerin Annette Salmon hervor, die ihm in allem eine unersetzliche Hilfe gewesen sein.  

Quelle: http://www.schostakowitsch.de/

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden