News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

04.10.2018 18. Ritter-Preis wird an die Kontrabassistin Maria Krykov vergeben

 

Die junge Kontrabassistin Maria Krykov wird am 6. November 2018 mit dem RITTER-PREIS 2018 ausgezeichnet. Seit 2001 verleiht die Oscar und Vera Ritter-Stiftung den mit € 15.000,-dotierten RITTER-PREIS an hochbegabte Musikerinnen und Musiker. Mit dem diesjährigen RITTER-PREIS würdigt die Oscar und Vera Ritter-Stiftung die herausragenden Leistungen von Maria Krykov, die zu den begabtesten und vielseitigsten Nachwuchskünstlerinnen ihres Instruments gehört. Die finnische Künstlerin und mehrfache Preisträgerin internationaler Wettbewerbe begeistert Publikum und Jurys stets auf Neue mit souveräner Spieltechnik, sehr vielfältigem Repertoire und beeindruckender Spieltechnik. „Maria Krykov besticht mit uneitlem Spiel, vortrefflicher Intonation in Verbindung mit einem äußerst geschmackvollen Vibrato und stilistischer Sicherheit vom Barockzeitalter bis zur Moderne“, lobt Prof. Frithjof-Martin Grabner, Vorsitzender des renommierten Instrumentalwettbewerbs Markneukirchen 2018, die junge Künstlerin.

Erstmals wird der RITTER-PREIS in diesem Jahr im Fach Kontrabass vergeben. Frau Prof. Barbara Sanderling, berühmt als „erste Kontrabassistin in Deutschland“, freut sich sehr darüber, „dass in ihrem „langen Leben mit dem Kontrabass der Stellenwert dieses Instruments so kolossal gestiegen ist, dass man damit für sein Spiel einen so ehrenvollen, wunderbaren und hoch dotierten Preis gewinnen kann“. Durch ihr vorbildliches Wirken finden immer mehr Frauen am Spielen des Kontrabasses Gefallen, bringen sich selbstbewusst und sehr leistungsstark in die großen Orchester ein und stellen wie Frau Prof. Sanderlling fest, dass es ein wunderbares Gefühl sein kann, mit dem Kontrabass am Fundament eines Orchesterklanges mitzuwirken.

Die Preisverleihung findet anlässlich des 437. Konzertes der Oscar und Vera Ritter-Stiftung in Hamburg statt. Die Laudatio hält Prof. Dr. Hermann Rauhe. Im Mittelpunkt des Konzertprogramms steht die Kammermusik als Herzstück der Förderungsschwerpunkte der Oscar und Vera Ritter-Stiftung. Die Preisträgerin hat ein sehr attraktives Programm mit Werken von Haydn, Hindemith, Hauta-aho, Bottesini und Ravel zusammengestellt. Sie wird begleitet von Tomoko Takahashi (Klavier) und David Scherka (Kontrabass). Der Eintritt ist frei.

Preisträgerkonzert am 6. November 2018, 19:30 Uhr, Laeiszhalle, Kleiner Saal, Johannes-Brahms-Platz, 20355 Hamburg. Eintritt frei.

Weitere Informationen über www.ritter-stiftung.de

Quelle: http://www.ritter-stiftung.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden