News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

04.10.2018 Frieden, Toleranz und Innovation – Caravan Orchestra erhält Shimon-Peres-Preis 2018

 

Das Caravan Orchestra, ein internationales Orchester mit jungen Teilnehmenden aus Israel und Deutschland, wird mit dem prestigeträchtigen Shimon-Peres-Preis 2018 ausgezeichnet. Das Orchesterprojekt ist eine Initiative des Yiddish Summer Weimar gemeinsam mit der Abteilung für Musik der Universität Haifa und der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Der Shimon-Peres-Preis wird durch das Deutsch-Israelische Zukunftsforum (DIZF) und das Auswärtige Amt an „junge deutsche und israelische Fach- und Führungskräfte vergeben, die sich um die Ausgestaltung der deutsch-israelischen Beziehungen besonders verdient gemacht haben“ und die sich für die „Förderung gemeinsamer Werte wie Frieden, Toleranz und Innovation in beiden Staaten” einsetzen. (vgl. Webseite der stiftung deutsch-israelisches zukunftsforum)

Das Caravan Orchestra teilt diese Vision und trägt sie in die Welt hinaus. Das Ensemble vereint eine Gruppe junger Musiker*innen diverser musikalischer und kultureller Hintergründe, um gemeinsam die häufig übersehenen Verbindungen zwischen jüdischen, arabischen und europäischen Musikstilen zu erkunden. Im Rahmen einer dreiwöchigen Arbeitsphase reisen die jungen Musiker*innen nach Haifa und Weimar, proben gemeinsam, nehmen an kulturellen Aktivitäten teil und schaffen aufregende neue Musik mit uralten Wurzeln. Im Caravan Orchestra erweitern Musiker*innen ihre musikalischen und sozialen Horizonte und werden zu kreativen Künstler*innen und Botschafter*innen für interkulturellen Dialog – sowohl in ihren eigenen Gemeinschaften und Institutionen als auch auf internationalen Bühnen.

Yiddish Summer Weimar und sein Träger, die Other Music Academy, sind gemeinsam mit ihren Partnern, der Musikabteilung der Universität Haifa und der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar, stolz auf die durch den Preis entgegengebrachte Anerkennung der Arbeit und Bedeutung des Projekts. Das Caravan Orchester wurde innerhalb der zweijährigen Beschäftigung des Yiddish Summer mit dem Thema „The Other Israel“ ins Leben gerufen; es zeigt welches Potential in der Zusammenarbeit von kulturellen und wissenschaftlichen Institutionen steckt. Der Shimon-Peres-Preis gibt Anerkennung für die Arbeit der Organisator*innen, Unterstützer*innen und Musiker*innen und er macht Mut, zukünftig das Caravan Orchestra und ähnlich herausfordernde Projekte und Themen aufzunehmen und zu entwickeln.

Der Dank des Caravan Orchestra gilt seinen Partnern und Unterstützern: dem Deutsch-Israelische Zukunftsforum, ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch, der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Erfurt, der Kulturstadt Weimar, der Stadt Erfurt, dem Freistaat Thüringen, der Atran Foundation, Youth Music Israel und dem Zughafen Erfurt.

Die Zeremonie zur Verleihung des Preises findet am 8. Oktober um 18:00 Uhr (Einlass ab 17:15) im Roten Rathaus, Berlin statt. In der Anwesenheit der Familie von Shimon Peres wird der deutsche Außenminister Heiko Maas den Preis an Dr. Abigail Wood und Jiryis Murkus Ballan als Repräsentant*innen der Musikabteilung der Universität Haifa und an Andreas Schmitges und Ilya Shneyveys verleihen, die den Yiddish Summer Weimar gemeinsam mit dem künstlerischen Leiter Dr. Alan Bern repräsentieren. Der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow hat sein Kommen angekündigt.

Anmeldungen sind unter events@dizf.de möglich. Nur angemeldete Gäste und Pressevertreter werden eingelassen.

Weitere Informationen:

Quelle: http://www.hfm-weimar.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden