News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

25.05.2021 Verleihung der neuen TONALi Awards

 

Am 6. Juni 2021 werden in der Elbphilharmonie die Gewinner:innen der erstenTONALi Awards ausgezeichnet: Elia Rediger und das Ensemble The String
Archestra. Das TONALi Orchester ist im Anschluss mit der Uraufführung von BeEnigma erstmals auf der großen Bühne zu erleben. Die Veranstaltung findet
vor einem Livepublikum statt; Zuschauer:innen können sich jedoch auch per Onlinestream dazuschalten – u.a. beim NDR Kultur.

Gemeinnützige Projekte und Akteur:innen von besonderer künstlerisch-sozialer Strahlkraft zu fördern und bekannt zu machen, ist das erklärte Ziel der TONALi Awards, die am 6. Juni 2021 in der Elbphilharmonie erstmals verliehen werden. Die Hamburger Initiative TONALi schlägt damit einen neuen Kurs ein, war sie doch bislang vor allem für ihren jährlichen Musikwettbewerb bekannt. An dessen Stelle tritt nun also ein Preis, der Kreativität, soziales Engagement und visionäres Denken klar in den Vordergrund stellt.

Die TONALi-Grüner Boris Matchin und Amadeus Templeton erläutern: „Heute geht es in der Kulturwelt um Anschlüsse statt um Abschlüsse. Wer sich für eine freiere Kunst einsetzt, kann auf einen Wettbewerb als Leistungsschau verzichten, und so haben wir entschieden, von nun an vor allem Projekte zu verwirklichen, bei denen Zusammenarbeit und künstlerischsoziale bzw. gesellschaftliche Visionen im Fokus stehen”.

35.000 Euro für gesellschaftlichen Wandel und kulturelle Teilhabe

Der TONALi Award wird in diesem Jahr in zwei Kategorien verliehen. Die mit 25.000 Euro dotierte Rubrik „Mut zur Utopie“ prämiert eine Person oder Personengruppe, die sich durch außergewöhnliche, zukunftsweisende Projekte für ein offenes Kultur- und Musikleben einsetzt. Gefördert wird die Kategorie von der Oscar und Vera Ritter-Stiftung.

Erster Preisträger für „Mut zur Utopie“ ist der Schweizer Sänger, Künstler und Lyriker Elia Rediger, bekannt für sein politisches Engagement im Spannungsfeld zwischen Oper, Performance und der Welt der Popmusik.

TONALi begründet die Entscheidung:

„In Elia Rediger sehen wir einen bahnbrechenden Genre- und Weltenwandler, der mit seinen zeitgemäßen politischen und humoristischen Projekten immer wieder unbetretene Pfade beschreitet und ungeahnte Perspektiven eröffnet."

Die Kategorie „Aufbruch“ ist Initiativen, Bewegungen oder Projekten gewidmet, die sich in kulturelles bzw. künstlerisch-soziales Neuland wagen und so den gesellschaftlichen Fortschritt beflügeln. Der mit 10.000 € dotierte Preis wird dieses Jahr an das Berliner Ensemble The String Archestra verliehen. TONALi erörtert:

„Das Kammer- und Streichensemble The String Archestra setzt sich besonders beispielhaft für die Rezeption von BIPoC-Komponist:innen und die angemessene Repräsentation von BIPoC-Musker:innen in der Klassik ein. Auf diese Weise leistet es einen unverzichtbaren Beitrag in Bezug auf Gleichberechtigung, Sichtbarkeit und Diversität in unserer Gesellschaft.“

Nominierungen aus dem gesamten Musikspektrum

Namhafte Akteur:innen der Klassikszene stellten im Vorfeld eine Liste mit Nominierten zusammen, aus denen das Team von TONALi anschließend die Presiträger:innen auswählte. Zu den Nominierten der TONALi Awards 2021 zählen u.a. die Initiative Rap for Refugees, Mustafa Akça, das VAN Magazin, DieOrdnungDerDinge, MUJK, Patricia Kopatchinskaja, Claire Chase, das Stegreif Orchester und Barbara Balba Weber. Eine vollständige Liste der
Nominierungen finden Sie hier.

Quelle: https://www.tonali.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

Sie haben zurzeit JavaScript deaktiviert. Daten speichern und laden können Sie nur, wenn Sie JavaScript aktivieren.
Informationen zum Aktivieren von JavaScript