News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

08.04.2013 15 Preisträger beim 11. Anna Amalia Wettbewerb für junge Gitarristen in Weimar

 

Mit dem Preisträgerkonzert am Sonntag 11 Uhr im Festsaal der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar fand der 11. Anna Amalia Wettbewerb für junge Gitarristen, welcher vom 3. bis 6. im Musikgymnasium Schloss Belvedere ausgetragen wurde seinen Abschluss. Insgesamt waren über 50 Kinder und Jugendliche aus 19 Ländern nach Weimar gekommen, um in drei Altersgruppen (bis 13, 14 bis 16 und 17 bis 20 Jahre) um Preise in einer Gesamthöhe von 10.000,- € zu spielen.

Das sehr hohe Niveau der jungen Künstler und die Leistungsdichte an der Spitze des internationalen Nachwuchses veranlasste die Jury, insgesamt 15 Preise zu vergeben. Besondere Aufmerksamkeit erregte die erst 9-jährige Catalina Pires aus Ebenhausen in der Nähe von München, welche nicht nur durch Virtuosität sondern vor allem erstaunlicher musikalischer Ausdruckskraft Publikum und Jury gleichermaßen beeindruckte. Sie erhielt neben dem 1. Preis der Altersgruppe I (bis 13 Jahre) auch den Sonderpreis für die beste Teilnehmerin und einen weiteren als jüngste Teilnehmerin. Zwei 2. Preise gingen an Marija Grujic aus Serbien und Lotti Szalai aus Ungarn, zwei 3. Preise an Jan Markowski, Polen, und Helene Wiethaus aus Cottbus.

In der Altersgruppe II (14-16 Jahre) gab es zwei 1 Preise: für Hedvika Švendová, Tschechien, und Szombor Sidoo, Ungarn, welcher zusätzlich den Sonderpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Pflichtstückes erhielt. Jeweils einen 2. Preis erhielten Antonia Haslinger (Österreich) und Paulina Monno (Deutschland), der auch der Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes der Klassik zuerkannt wurde. Der 3. Preis ging an Aran Choi aus Südkorea, welche zur Zeit ihre Ausbildung in Berlin erhält.

In der Altersgruppe III (17-20 Jahre) gewann Nils Pfeffer aus Tübingen. Er erhält zusätzlich den EMCY-Prize welcher neben einer Grafik vor allem auch eine Konzerttournee durch verschieden europäische Länder beinhaltet. 2. Preise gingen an Pavle Filipovic (Serbien) und Antoine Moriniere (Frankreich), 3. Preise an Tormund Blikra Vea (Norwegen) und Albrecht Bunk, Schüler am Musikgymnasium Schloss Belvedere.

Der internationalen Jury unter Vorsitz von Prof. Thomas Müller-Pering (HfM Franz Liszt Weimar) gehörten Margerita Escarpa (Spanien), Laura Young (Kanada/Spanien), Jorgos Panetsos (Griechenland/Österreich), Xhevdet Sahatxhija (Kroatien), Hans-Werner Huppertz und Stefan Schmidt (beide Deutschland) an, allesamt nicht nur international erfahrene Solisten sondern vor allem auch hervorragende Pädagogen.

Der diesjährige Wettbewerb wurde unter anderem durch die Kulturstiftung des Freistaates Thüringen, den Freistaat Thüringen, die Hermann Hauser Guitar Foundation, Wildner Records, die Michael-Tröster-Stiftung und die Finkenburgstiftung gefördert. Organisiert wird der alle zwei Jahre stattfindende Wettbewerb vom Gitarreverein Weimar e.V.

Quelle: http://www.gitarreverein-weimar.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden