Bildung & Ausbildung

Einführung in das Thema:
Bildung & Ausbildung

Aktuelles aus den MIZ-Datenbanken

Musikalische Bildung und Ausbildung
Eckart Rohlfs mit einer Bestandsaufnahme der musikalischen Bildung und Ausbildung in Deutschland. Er liefert Materialien und Zahlen zur Musik im Elementarbereich, an allgemeinbildenden Schulen, an Musikschulen, an Volkshochschulen sowie zur beruflichen Musikausbildung an Universitäten und Musikhochschulen.
weiterlesen

 

Musikwissenschaft:
Inhalte – Ausbildung – Berufsfelder
Detlef Altenburg informiert über Studieninhalte, Ausbildung und Berufsfelder von Musikwissenschaftlern.
weiterlesen

 

Bachelor- und Masterstudiengänge in der Musikausbildung
Vor dem Hintergrund der europäischen Hochschulreform skizziert Bernd Clausen die Diskussion um die Einführung und Umsetzung von Bachelor- und Masterstudiengängen im Fach Musik an Wissenschaftlichen und Künstlerischen Hochschulen.
weiterlesen

 

Musik in der Ganztagsschule
Brigitta Ritter informiert über aktuelle Entwicklungen, Perspektiven und Chancen des Musikunterrichts an Ganztagsschulen.
weiterlesen

Juli 2005
www.kompositionspaedagogik.de
Zur Förderung des Austauschs zwischen Kompositionslehrern und -schülern, Wissenschaftlern und Schulmusikern entsteht derzeit an der Universität Gießen ein neues Internet-Netzwerk. Die Seite informiert über Kompositionsklassen an deutschen Musikhochschulen, Kompositionsprojekte und -wettbewerbe sowie über sonstige Termine rund um's Thema Komponieren.
weiter zur Informationsseite

 

Juni 2005
Sieben Thesen zur Musik in der Schule
In seinem Positionspapier vom April 2005 präsentiert der Deutsche Musikrat sieben Thesen zu Aufgaben und Zielen des Musikunterrichts an allgemein bildenden Schulen. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage nach den Grundvoraussetzungen für einen gelungenen Musikunterricht.
weiter zum Dokument

 

Juni 2005
Erklärung zum Deutschen Musikschultag 2005: Musik verbindet
In einer Erklärung zum Deutschen Musikschultag 2005 betont der Verband deutscher Musikschulen (VdM) die Bedeutung des Musizierens für die emotionale, soziale und interlektuelle Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Musikalische Bildung müsse darum ein grundsetzliches Recht sein.
weiter zum Dokument

 

Juni 2005
Musik in der Ganztagsschule
Nach den Ergebnissen des PISA-Tests wird das deutsche allgemein bildende Schulsystem zur Zeit tatkräftig reformiert. Insgesamt vier Milliarden Euro hat die Bundesregierung zur Entwicklung von Ganztagsschulen als „zukunftsweisende Schulform“ bereit gestellt. Brigitta Ritter informiert in einem neuen Einführungsbeitrag für das MIZ über Entwicklungen, Perspektiven und Chancen des Musikunterrichts.
weiter zum Einführungsartikel

 

Juni 2005
Jeunesses Musicales Deutschland: Resolution "Musikalische Bildungsnetzwerke"
In einer Resolution vom 25. Mai 2005 richtet sich die JMD an die für musikalische Jugendbildung zuständigen Ministerien und Behörden sowie Träger und Einrichtungen des Musiklebens. Das Papier versteht sich als Gesprächsgrundlage für die zukunftsorientierte Beratung und Entwicklung musikalischer Bildungsnetzwerke, die Kindern und Jugendlichen direkt zugute kommen.
weiter zum Dokument

 

Mai 2005
Musikschulen in Deutschland
In seiner jährlich erscheinenden Dokumentation veröffentlicht der Verband deutscher Musikschulen (VdM) aktuelle Zahlen und Daten zum öffentlichen Musikschulwesen. Er informiert u.a. über die Anzahl und Altersverteilung der Schüler, über Lehrkräfte sowie über die Finanzierung seiner Mitgliedsschulen. Das Musikinformationszentrum hat eine Auswahl der Daten für das Jahr 2004 ausgewertet und in übersichtlichen Zeitreihen zusammengestellt.
weiter zu den Statistiken

 

Mai 2005
Selbstständige Berufsmusiker zwischen Innovation und Überleben
In einem Einführungsreferat zum zweiten Forum der dreiteiligen Diskussionsreihe des Landesmusikrates NRW "Musik und Beruf" am 16. April 2005 beschäftigte sich Dr. Robert v. Zahn (Initiativkreis Freie Musik Köln) mit der Situation sebstständiger Künstler in NRW. V. Zahn gab zu bedenken, dass die Schere zwischen angestellten und selbstständigen Musikern immer größer werde.
weiter zum Dokument

 

April 2005
Entwicklungen in den Bachelor- und Masterstudiengängen 1999-2003
In einem neuen Bericht dokumentiert das Sekretariat der Kultusministerkonferenz die Entwicklungen in Bachelor- und Masterstudiengängen seit der Einführung der neuen Studiengangstruktur. Neben der Entwicklung der Zahl der Studienanfänger, Studierenden und Absolventen sowie der Frequentierung der einzelnen Studienfächer wird auch der Anteil der ausländischen Studierenden dargestellt.
weiter zum Dokument

 

April 2005
DoktorandInnen-Netzwerk Musikpädagogik
Mit dem DoktorandInnen-Netzwerk Musikpädagogik hat der Arbeitskreis Musikpädagogische Forschung eine Initiative ins Leben gerufen, die zum Ziel hat, den Austausch unter DoktorandInnen im Fach Musikpädagogik und in verwandten Disziplinen besser zu vernetzen. Das Forum steht für alle Interessierten unabhängig von einer Mitgliedschaft im AMPF offen.
weiter zur Informationsseite

 

März 2005
Grußwort von Bundespräsident Horst Köhler zur Verleihung der Zelter-Plakette und der Pro-Musica-Plakette
Mit einem Grußwort eröffnete Horst Köhler am 6. März den Festakt zur Verleihung der Zelter-Plakette und der Pro-Musica-Plakette in Marktoberdorf. Der Bundespräsident betonte in seiner Rede, dass die musikalische Bildung von Kindern so selbstverständlich werden müsse wie das Lernen von Lesen, Schreiben und Rechnen.
weiter zum Dokument

 

März 2005
Schüler der Jahrgangsstufen 12 und 13
in Grund- und Leistungskursen im Fach Musik

Wie die Kultusministerkonferenz in einer für das Deutsche Musikinformationszentrum erstellten Auswertung mitteilt, stieg die Anzahl der Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2003/04 einen Leistungskurs Musik belegt hatten, um 0,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch die Belegungen für Musik als Grundkurs lag mit 21,9 Prozent der Gesamtschülerzahl wieder im Aufwärtstrend.
weiter zur Statistik

 

Februar 2005
Bachelor- und Masterstudiengänge in der Musikausbildung
Prof. Dr. Bernd Clausen, Dozent an der Universität Bielefeld, hat im Auftrag des Deutschen Musikinformationszentrums einen Einführungsbeitrag zu Bachelor- und Masterstudiengängen verfasst. Vor dem Hintergrund der europäischen Hochschulreform skizziert Clausen die Diskussion um die Einführung und Umsetzung der neuen Studiengänge in der Musikausbildung an Wissenschaftlichen und Künstlerischen Hochschulen.
weiter zum Einführungsartikel

 

Januar 2005
Bildungsoffensive durch Neuorientierung des Musikunterrichts
Im Rahmen ihrer Initiative „Bildung der Persönlichkeit“ hat die Konrad-Adenauer-Stiftung eine Studie zur Neuorientierung des Musikunterrichts vorgelegt. Die Verfasser fordern die Verbesserung der Rahmenbedingungen und stellen neben entsprechenden Vorschlägen einen schulformspezifisch ausdifferenzierten Werkekanon für die Musikvermittlung an allgemein bildenden Schulen auf.
weiter zum Dokument

 

Januar 2005
Dokumentation "Tagung zur musikalischen Bildung" erschienen
Unter dem Titel „Jenseits von PISA? Lernen mit Sinn(en) und Verstand“ veranstaltete der Landesmusikrat Nordrhein-Westfalen im September 2003 ein Fachtagung zur musikalischen Bildung im Kindesalter. Die vorliegende Dokumentation fasst auf 96 Seiten die wichtigsten Ergebnisse der Veranstaltung zusammen.
weiter zum Dokument

 

November 2004
Teilergebnisse des Jugend-KulturBarometers 2004
Jugendliche interessieren sich verstärkt für Kunstausstellungen und Design. Andere klassische Kulturangebote locken sie dagegen weniger. Zu diesem Ergebnis kommt das „Jugend-Kulturbarometer 2004“. Für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Zentrum für Kulturforschung erstmals in einer bundesweiten Studie 2.625 Jugendliche zwischen 14 und 25 Jahren speziell zu ihren kulturellen Interessen befragt.
weiter zum Dokument

 

November 2004
Kultur macht schlau. Musische Erziehung in der Schule stärken
Unter diesem Motto veranstalteten die Grünen im nordrhein-westfälischen Landtag am 1.7.2003 eine Tagung zur Musikerziehung an allgemein bildenden Schulen, deren Dokumentation nun im Internet abrufbar ist.
weiter zum Dokument

 

November 2004
BKJ: "Kinder und Jugendliche stärken. Zum Gestaltungsauftrag der Träger kultureller Kinder- und Jugendbildung"
"Mit kultureller Bildung Kinder und Jugendliche stärken ist eine unverzichtbare Investition in die Zukunft!". So lautet das Fazit eines Positionspapiers, das die BKJ und ihre Mitgliedsverbände nun vorgelegt haben, um den Gestaltungsauftrag der Träger kultureller Kinder- und Jugendbildung zu verdeutlichen und zu aktuellen jugendpolitischen Herausforderungen Stellung zu beziehen.
weiter zum Dokument

 

Oktober 2004
KULTURBERUFE
Die Zahl der Erwerbstätigen im Kulturbereich stieg zwischen 1995 und 2003 um insgesamt 31 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie "Kulturberufe - Statistisches Kurzporträt zu den erwerbstätigen Künstlern, Publizisten, Designern, Architekten und verwandten Berufen im Kulturberufemarkt in Deutschland 1995-2003", die von Michael Söndermann (Arbeitskreis für Kulturstatistik) im Auftrag der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien erstellt wurde.
weiter zur Studie

 

Oktober 2004
gute noten! NETZWERK ORCHESTER & SCHULEN
Das Netzwerk ist eine gemeinsame Initiative der DOV mit dem Verband Deutscher Schulmusiker (vds) und dem Arbeitskreis für Schulmusik (AfS) mit dem Ziel, die Kontaktaufnahme zwischen allgemein bildenden Schulen und Orchestern, Rundfunkensembles und Musiktheatern anzuregen, zu erleichtern, eventuelle Schwellenängste und sonstige Hindernisse zu beseitigen sowie bereits bestehende Kontakte zu intensivieren.
weiter zur Informationsseite

 

Juli 2004
"Mit Musik groß werden"
In einer gemeinsamen Erklärung fordern der Städte- und Gemeindebund NRW und der Landesmusikrat NRW, dass Musik in Kindergarten und Grundschule wieder einen höheren Stellenwert erhält. Musizieren und Musikunterricht sollten nicht isoliert von jeder Einrichtung geplant, sondern möglichst im Verbund mit allen Beteiligten organisiert werden.
weiter zum Dokument

 

Juni 2004
Rahmenvereinbarung zu Musikangeboten an Ganztagsschulen in Brandenburg
Im Rahmen des Ausbaus der ganztagsschulischen Angebote an brandenburgischen Schulen unterzeichneten Bildungsminister Steffen Reiche und Ernst-Ullrich Neumann, Präsident des Landesmusikrates Brandenburg e.V., am 34.6.2004 in Potsdam eine Kooperationsvereinbarung, die neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Musikpädagogen, Musikschulen und Vereinen unter dem Dach der allgemein bildenden Schulen eröffnet.
weiter zum Dokument

 

Mai 2004
Musik in der Ganztagsschule - Positionspapier des Deutschen Musikrats
In seinem Positionspapier vom 22. Mai 2004, das im Rahmen des Kongresses „Musik in der Ganztagsschule“ in Königstein der Präsidentin der KMK, Doris Ahnen, überreicht wurde, begrüßt der Deutsche Musikrat den bildungspolitischen Willen, das System Ganztagsschule (in der gebundenen, halboffenen oder offenen Form) einzuführen.
weiter zum Dokument

 

Mai 2004
Resolution der Bundesversammlung des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM) an die Landtage und kommunalen Parlamente
In ihrer am 8. Mai 2004 in Erfurt verabschiedeten Resolution fordert die Bundesversammlung der im VdM zusammengeschlossenen Träger der öffentlichen Musikschulen die Kommunal- und Landesparlamente auf, Kindern und Jugendlichen den Weg zum Kultur- und Bildungsgut Musik offen zu halten und Kürzungen der Fördermittel zurückzunehmen.
weiter zum Dokument