Dokumente

1 - 45 of 45 data sets

» Page: [1]

 

Dokumente

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
Neu

2014 März Rede von Bundespräsident Joachim Gauck zur Verleihung der Zelter- und Pro-Musica-Plakette
Im Rahmen der Tage der Chor- und Orchestermusik in Zwickau hat Bundespräsident Joachim Gauck am 30. März 2014 die Zelter- und Pro-Musica-Plakette an traditionsreiche Chöre bzw. Orchester und Musikvereinigungen, die auf eine mindestens hundertjährige Geschichte zurückblicken können, verliehen. In seiner Rede lobte Gauck das Musizieren in Chören und Musikgruppen als eine sehr besondere Tradition, denn gerade die Laien seien in einem eminenten Sinn Träger und Überlieferer der deutschen Kultur. Musik verleihe unseren elementaren menschlichen Gefühlen und Empfindungen „buchstäblich Töne“, so Gauck.

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2014 März Resolution der BDO: Fehlende Freiräume für musikalische Talente
Im Nachklang der Resolution „Fehlende Freiräume für musikalische Talente“ der Zentralkonferenz der Wettbewerbe "Jugend musiziert" vom November 2013 äußern auch die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände und der Projektbeirat "Deutscher Orchesterwettbewerb" im Deutschen Musikrat in einer gemeinsamen Erklärung ihre Sorge um den Erhalt und die Pflege der in Deutschland so traditionsreichen und die Gesellschaft prägende Laienmusikkultur. Bedingt durch die neuen schulischen Rahmenbedingungen (G8, Ganztagsschule) sei auch in den Musikvereinen zunehmend eine Entwicklung zu beobachten, die den heranreifenden Kindern und Jugendlichen keinen Raum mehr lasse für eine außerschulische sinnvolle Freizeitgestaltung durch das Musizieren in der Gemeinschaft.
Quelle: www.orchesterverbaende.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2013 Mai Chemnitzer Thesen der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände
Im Rahmen des Deutschen Musikfests vom 9. bis 12. Mai 2013 in Chemnitz wurden als fachlich-inhaltliche Arbeitsgrundlage der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) die Chemnitzer Thesen vorgestellt. Unter dem Motto "Die Arbeit in Amateurmusikvereinen anerkennen, stärken und für die Zukunft sichern!" formuliert das Thesenpapier Forderungen für die fachliche und überfachliche Arbeit für die nächsten Jahre und richtet sich insbesondere an Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Die Unterzeichner wollen damit einen Impuls setzen, um die Rolle der Amateurmusik nachhaltig zu stärken.
Quelle: www.deutsches-musikfest.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2012 Juli Laudatio von Norbert Lammert zur Verleihung des Nationalpreises an "Canto elementar"
Am 20. Juni 2012 wurde der mit € 50.000 dotierte Deutsche Nationalpreis in Berlin an das vor zehn Jahren von Karl Adamek für Kindergärten entwickelte Singprogramm „Canto elementar“ verliehen. In seiner Laudatio unterstrich der Bundestagspräsident die Bedeutung der kulturellen Bildung für die individuelle und gesellschaftspolitische Entwicklung. Er betonte, dass musikalische Erfahrung eine bessere Voraussetzung für die eigene Entwicklung schaffe, und wies in diesem Zusammenhang auf Artikel 29 der UN-Kinderrechtskonvention zur kulturellen Teilhabe hin.
Quelle: www.norbert-lammert.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2012 Juni Chorverband in der Evangelischen Kirche: Uetersener Erklärung zur „Kulturellen Bildung“
Der Chorverband in der Evangelischen Kirche in Deutschland (CEK) sieht im Schulterschluss mit dem katholischen Allgemeinen Cäcilien-Verband die kulturelle Bildung in Deutschland zunehmend gefährdet, insbesondere die der nachwachsenden Generation. In seiner Erklärung vom Juni 2012 fordert der CEK von allen Bildungsträgern des nichtkirchlichen wie des kirchlichen Bereichs u.a. die Gewährleistung vorschulischer musikalischer Bildung in Kindergärten sowie die flächendeckende und regelmäßige Durchführung von Musikunterricht an allgemein bildenden Schulen.
Quelle: www.choere-evangelisch.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2012 Mai Studie: Musikangebote in Nordrhein-Westfalen für Menschen ab 60 Jahren
Der Landesmusikrat NRW hat im Rahmen seines Themenschwerpunkts „Musik und Alter“ eine Studie in Auftrag gegeben, die Auskunft darüber geben soll, welche Angebote für Menschen über 60 Jahren an Musikschulen und Volkshochschulen in Nordrhein-Westfalen bereits bestehen. Befragt wurden die 160 Musikschulen des Landesverbands der Musikschulen sowie die 135 Volkshochschulen in NRW. Die Ergebnisse zeigen, dass zwei Drittel der befragten Einrichtungen Angebote für Erwachsene in der nachberuflichen Phase bereit stellen.
Quelle: www.lmr-nrw.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2011 November Allgemeiner Cäcilien-Verband: Paderborner Erklärung zur „Kulturellen Bildung“
Der Allgemeine Cäcilien-Verband sieht die kulturelle Bildung in Deutschland zunehmend gefährdet, insbesondere die der nachwachsenden Generation. In seiner Erklärung vom 7. November 2011 fordert der ACV als Dachverband der Katholischen Kirchenmusik von allen Bildungsträgern des nichtkirchlichen wie des kirchlichen Bereichs u.a. die Gewährleistung vorschulischer musikalischer Bildung in Kindergärten sowie die flächendeckende und regelmäßige Durchführung von Musikunterricht an allgemein bildenden Schulen.
Quelle: www.acv-deutschland.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2011 November Studie: Regionale Netzwerke im Musikland Niedersachsen
Eine niedersächsische Besonderheit sind 31 so genannte "Kontaktstellen Musik". Diese führen zentrale Partner des regionalen Musiklebens - meist Musikschulen, allgemein bildende Schulen, Ensembles und Musikverbände - mit dem Ziel zusammen, gemeinsam Angebote im Bereich des Laienmusizierens zu entwickeln. Zehn Jahre nach ihrem flächendeckenden Aufbau wurden die Kontaktstellen vom Landesmusikrat Niedersachsen und der Geschäftsstelle Musikland Niedersachsen zum Status quo ihrer Arbeit befragt.
Quelle: www.landesmusikrat-niedersachsen.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2011 Oktober Kongressdokumentation: Einheit durch Vielfalt - Kirche macht Musik
Im Oktober 2010 veranstaltete der Deutsche Musikrat gemeinsam mit den beiden großen Kirchen bundesweite Aktionstage und einen Kongress zum Thema "Einheit durch Vielfalt - Kirche macht Musik". Zielsetzung war es, die Vielfalt der Kirchenmusik in Deutschland aufzuzeigen, ihre Bedeutung für die Gesellschaft und für das Individuum zu vermitteln und ihre gesellschaftspolitische Wirkungskraft deutlich zu machen, um die Rahmenbedingungen der Kirchenmusik nachhaltig zu verbessern. Die Dokumentation des Kongresses liegt nun vor.
Quelle: www.musikrat.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2011 Mai Erklärung: Schulzeitverkürzung gefährdet Jugendensemblearbeit
Die Bundesverbände der Musikpädagogen an allgemein bildenden Schulen, der Musikschulen, Jugendorchester, Berufsorchester und -chöre sehen die musikalische Bildungsarbeit von Jugendensembles in Deutschland akut gefährdet. Hauptursache seien die Strukturveränderungen an den Schulen und der daraus resultierende erhöhte Leistungsdruck. In einer gemeinsamen Erklärung der Bundesfachverbände werden die Landesregierungen und die Kultusministerkonferenz aufgefordert, dieser Entwicklung entgegenzuwirken.
Quelle: www.lmr-nrw.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2011 März Studie zum Demografischen Wandel in Musikvereinigungen
Wie kaum eine andere Entwicklung wird der demografische Wandel unsere Gesellschaft in den nächsten Jahrzehnten beeinflussen und verändern. Eine Studie, die das Institut für Sozialwissenschaftliche Analysen und Beratung in den Jahren 2009 und 2010 im Auftrag der Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände e.V. (BDO) durchgeführt hat, thematisiert die Qualitätssicherung in deutschen Musikvereinigungen vor dem Hintergrund des demografischen Wandels. Der Abschlussbericht von Stefan Bischoff liegt nun vor.
Quelle: www.orchesterverbaende.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2010 März Rede von Kulturstaatsminister Bernd Neumann anlässlich der Verleihung der Zelter- und PRO-MUSICA-Plaketten
Die Verleihung der Zelter- und PRO-MUSICA-Plaketten durch Kulturstaatsminister Bernd Neumann am 14. März 2010 war der Höhepunkt der "Tage der Chor- und Orchestermusik" in Lippstadt. In seiner Rede wies Neumann auf die große Bedeutung des Laienmusizierens in Deutschland hin und betonte, dass der hohe private Einsatz nicht dazu führen dürfe, dass sich der Staat aus der Kulturförderung zurückziehe.
Quelle: www.kulturstaatsminister.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2010 Februar Genshagener Erklärung des Bündnis für Gemeinnützigkeit
In der am 4. Februar 2010 verabschiedeten Genshagener Erklärung fordert das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss von Dachverbänden des Dritten Sektors zur Entwicklung des Bürgerschaftlichen Engagements, u. a. bessere Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Infrastruktur und Stabilisierung von Engagement und Partizipation sowie eine stärkere Förderung der Freiwilligendienste und des gemeinnützigen Stiftungswesen.
Quelle: www.kulturrat.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2009 September Studie "Musikinstrumente und Musizieren"
Die Gesellschaft für Konsumforschung (GFK) hat im Auftrag der Society of Music Merchants (SOMM e.V.) 11.900 Haushalte im gesamten Bundesgebiet zum Thema "Musikinstrumente und Musizieren" befragt. Das Ergebnis der Studie liegt nun in Kurzform vor. Demnach ist der Anteil der aktiv Musizierenden mit 16,5% weit höher als bisher angenommen.
Quelle: www.somm.eu

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2008 März Grußwort von Bundespräsident Horst Köhler zur Verleihung der Zelter- und der Pro Musica-Plakette
Im Rahmen eines Festakts anlässlich der Verleihung der Zelter- und der Pro Musica-Plaketten am 2. März 2008 in Bruchsal sprach sich Bundespräsident Horst Köhler für eine breite musikalische Bildung in Deutschland aus.
Quelle: www.bundespraesident.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2007 September Video-Reportage zum Kongress "Es ist nie zu spät – Musizieren 50+"
Vom 01. bis 03. Juni 2007 veranstaltete der Deutsche Musikrat (DMR)gemeinsam mit dem Landesmusikrat Rheinland-Pfalz, der Wiesbadener Musikakademie, dem Verband deutscher Musikschulen und der Deutschen Orchestervereinigung den Kongress „Es ist nie zu spät – Musizieren 50+“. Die Video-Reportage vermittelt einen Eindruck der Ereignisse an den Kongresstagen in Wiesbaden und Mainz.
Quelle: www.nmzmedia.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2007 Juni Wiesbadener Erklärung: Musizieren 50+ - im Alter mit Musik aktiv
In seiner Wiesbadener Erklärung, die das Präsidium des Deutschen Musikrats (DMR) am 12. Juni 2007 als ein Ergebnis des Kongresses „Es ist nie zu spät – Musizieren 50+“ verabschiedet hat, fordert der Verband die Verantwortlichen in Bund, Ländern und Gemeinden auf, einen Masterplan „Musizieren 50+“ zu entwerfen, um die Generationen im dritten und vierten Lebensalter stärker in das kulturelle Leben einzubinden.
Quelle: www.musikrat.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2007 Mai Grußwort von Horst Köhler bei der Abschlussveranstaltung des Deutschen Musikfests
Vier Tage lang bot das Deutsche Musikfest vom 17. bis zum 20. Mai in Würzburg ein spannendes Programm. Insgesamt erlebten rund 250.000 Besucher bei 1.000 Konzerten Orchester aus ganz Deutschland, der Schweiz, Italien und China. In seinem Grußwort betont Bundespräsident Horst Köhler, gleichzeitig auch Schirmherr des Festes, die Bedeutung des Musizierens für das kulturelle Erbe Deutschlands.
Quelle: www.bundespraesident.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2006 Oktober Zukunft Musik: Laienmusizieren in Deutschland
Der Deutsche Musikrat (DMR) hat anlässlich seiner Mitgliederversammlung am 22. Oktober 2006 eine Resolution verabschiedet, in der er konkrete Vorschläge und Forderungen zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für das Laienmusizieren formuliert und ein Umdenken im Umgang mit den Kreativpotentialen unserer Gesellschaft fordert.
Quelle: www.musikrat.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2006 Oktober Resolution der Konferenz der Landesmusikräte zur Zukunft des bürgerschaftlichen Engagements
In einer Resolution vom 16. Oktober 2006 zeigt sich die Konferenz der Landemusikräte besorgt um die Zukunft des ehrenamtlichen Engagements. Motivation zu ehrenamtlichen Tätigkeiten dürfe durch restriktive finanzpolitische Verordnungen und haushaltsrechtliche Auslegungen nicht erschwert oder behindert werden.
Quelle: www.musikrat.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2006 Oktober Offener Brief des DMR, der ADC und der BDO zur Reform des Gemeinnützigkeitsrechts
In einem offenen Brief vom 10. Oktober 2006 appellieren der Deutsche Musikrat, die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Chorverbände und die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände an Bundesfinanzminister Peer Steinbrück, von den Vorschlägen des Wissenschaftlichen Beirats zur geplanten Reform des Gemeinnützigkeitsrecht Abstand zu nehmen.
Quelle: www.musikrat.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2006 August Absichtserklärung des DMR zur engeren Zusammenarbeit mit Orchesterprojekt in Venezuela
Im Rahmen eines gemeinsamen Konzerts des Bundesjugendorchesters mit dem Nationalen Venezolanischen Jugendorchester unterzeichneten der Präsident des Deutschen Musikrats, Martin Maria Krüger, und der Gründer und Direktor der Staatlichen Stiftung der Jugend- und Kinderorchester Venezuelas, José Antonio Abreu, eine Absichtserklärung zur engeren Zusammenarbeit. Zentrales Anliegen ist dabei die Anwerbung von Lehrkräften für Jugendliche mit fortgeschrittenen musikalischen Kenntnissen, die Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern sowie das künftige „Zentrum für soziales Handeln“ (Centro de Acción social), eine Musikhochschule mit stark sozialpädagogischem Akzent.
Quelle: www.musikrat.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2006 Juli Deutscher Musikrat: 2. Berliner Appell - Wer das Eigene nicht kennt, kann das Andere nicht erkennen
Am 10. Juli wurde Bundespräsident Horst Köhler der 2. Berliner Appell zum interkulturellen Dialog des Deutschen Musikrates (DMR) übergeben. Das Papier ist das Ergebnis eines Kongresses, in dessen Rahmen über 200 Experten aus Politik, Kultur und Wirtschaft Vorschläge für eine bessere Verständigung der Kulturen diskutiert haben.
Quelle: www.musikrat.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2006 Mai Positionspapier: „Mehr Musikvermittlung in Deutschland“
Im Rahmen des Kongresses "Musikvermittlung", den der Deutsche Musikrat (DMR) gemeinsam mit weiteren Partnern im Mai 2006 veranstaltet hat, überreichte Präsident Martin Maria Krüger Staatssekretär Karl Freller vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kultur ein Positionspapier, das während der Veranstaltung von Experten formuliert wurde.
Quelle: www.musikrat.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2006 März Rede von Kulturstaatsminister Bernd Neumann anlässlich der Verleihung der Zelter-Plakette und der Pro Musica-Plakette
Anlässlich der Verleihung der Zelter-Plakette und der Pro Musica-Plakette, die am 26.03.2006 im Rahmen der "Tage der Chor- und Orchestermusik" in Eisenach stattfand, betonte Kulturstaatsminister Bernd Neumann die Bedeutung der Laienchöre und Laienorchester. Man wisse staatlicherseits um ihre großen Verdienste für die Kultur und die Gesellschaft.
Quelle: www.bundesregierung.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 Dezember Stellungnahme des Deutschen Kulturrats: Chance zur umfassenden Reform des Gemeinnützigkeitsrechts jetzt nutzen!
In einer Stellungnahme vom 19.12.2005 fordert der Deutsche Kulturrat eine Reform des Gemeinnützigkeits- und Spendenrechts und präsentiert konkrete Vorschläge, die auf den bestehenden Regelungen aufbauen und zu entscheidenden Verbesserungen für gemeinnützige Organisationen wie z.B. Vereine oder Stiftungen führen sollen.
Quelle: www.kulturrat.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 Juli Antwort der Bundesregierung: Situation der Breitenkultur in Deutschland
In ihrer Antwort auf die Große Anfrage der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zur Situation der Breitenkultur in Deutschland betont die Bundesregierung, seit 1998 die Rahmenbedingungen für die Breitenkultur deutlich verbessert zu haben.
Quelle: www.bundesregierung.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 März Grußwort von Bundespräsident Horst Köhler zur Verleihung der Zelter-Plakette und der Pro-Musica-Plakette
Mit einem Grußwort eröffnete Horst Köhler am 6. März den Festakt zur Verleihung der Zelter-Plakette und der Pro-Musica-Plakette in Marktoberdorf. Der Bundespräsident betonte in seiner Rede, dass die musikalische Bildung von Kindern so selbstverständlich werden müsse wie das Lernen von Lesen, Schreiben und Rechnen.
Quelle: www.bundespräsident.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2004 November Ergebnisse des 1. Jugend-KulturBarometers 2004
Für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Zentrum für Kulturforschung erstmals in einer bundesweiten Studie 2.625 Jugendliche zwischen 14 und 25 Jahren speziell zu ihren kulturellen Interessen befragt.
Quelle: www.miz.org

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2004 November Große Anfrage: Situation der Breitenkultur in Deutschland
Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat am 9.11.2004 eine Große Anfrage zum Thema „Situation der Breitenkultur in Deutschland“ an die Bundesregierung gerichtet. Neben 57 Fragen, die sich mit grundsätzlichen Themen befassen, werden auch die öffentliche Förderung, die wirtschaftliche Kraft der Breitenkultur, rechtliche Rahmenbedingungen, Jugend- und Seniorenarbeit sowie die Beschäftigungswirkung thematisiert.
Quelle: www.bundestag.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2004 Oktober Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung des unfallversicherungsrechtlichen Schutzes bürgerschaftlich Engagierter und weiterer Personen
Gesetzesentwurf der Bundesregierung zur Verbesserung des unfallversicherungs-rechtlichen Schutzes bürgerschaftlich Engagierter im Kulturbereich.
Quelle: www.bundestag.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2004 Oktober DMR: Sondershäuser Erklärung - Positionspapier zur Musikpolitik in der föderalen Bundesrepublik Deutschland
Mit seiner Sonderhäuser Erklärung vom 18.9.2004 hat der Deutsche Musikrat ein Positionspapier zur Musikpolitik in der föderalen Bundesrepublik vorgelegt. Darin wird u.a. die Stärkung des Ehrenamts und die Partnerschaft von Bund und Ländern in der Musikkultur gefordert.
Quellle: www.miz.org

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2004 September Stellungnahme des Deutschen Sängerbundes (DSB) zur Bedeutung des Singens in der Ganztagsschule
In seiner Stellungnahme vom September 2004 fordert der Deutsche Sängerbund eine stärkere Gewichtung des Singens an allgemein bildenden Schulen. Damit reagiert der Verband auf die Diskussion um Chancen und Perspektiven des Musikunterrichts in der Ganztagsschule.
Quelle: www.saengerbund.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2004 Juli Resolution über Kinder- und Jugendchöre für die 3. Chorolympiade 2004 in Bremen
In einer Resolution vom 18.7.2004 fordern die Veranstalter der 3. Chorolympiade die UNESCO auf, die Entwicklung von Kinderchören in allen Ländern auch weiterhin zu fördern. Für die Unterstützung von Ländern mit geringen eigenen Ressourcen sei es notwendig, Mittel für die Ausbildung von Dirigenten und die Anschaffung von Noten und Liederbüchern zur Verfügung zu stellen.
Quelle: www.choirolympics.com

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2004 Mai BDMV: Stuttgarter Thesen zur Kulturpolitik
Im Rahmen ihrer 11. Vollversammlung hat die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände über ein Grundsatzpapier zur Kulturpolitik diskutiert. Einstimmig verabschiedeten die Delegierten die „Stuttgarter Thesen“. Zentrale Forderung: Die Förderung von Kultur aus Bundesmitteln muss grundlegend überdacht werden.
Quelle: www.bdmv-online.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2004 Februar Kooperationen von Laienmusik und Musikschulen. Vom Nebeneinander in die Zusammenarbeit - Dokumentation
Am 22. November 2003 haben der LandesMusikRat NRW, der Volksmusikerbund und der Landesverband der Musikschulen NRW in einem Symposium gemeinsame Grundlagen für eine Zusammenarbeit erarbeitet, um die Kooperation zwischen Chören und Musikvereinen der Laienmusikszene mit den Musikschulen nachhaltig zu fördern. Die Dokumentation ist online verfügbar.
Quelle: www.koop.lvdm-nrw.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2003 Juni Kooperationen von Musikvereinen und geförderten Ganztagsschulen (Antwort der Bundesregierung)
Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Ernst Burgbacher, Christoph Hartmann (Homburg), Daniel Bahr (Münster), weiterer Abgeordneter und der Fraktion der FDP vom 2.6.2003.
Quelle: http://dip.bundestag.de (Drucksache 15/1086)

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2003 Juni Deutscher Kulturrat: Bürgerschaftliche Engagierte nicht mit unangemessenen Haftungsrisiken belasten
In seiner Resolution vom 26.6.2003 fordert der Deutscher Kulturrat die Präzisierung der Haftungsregelungen für ehrenamtliche Vorstandsmitglieder
Quelle: www.kulturrat.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2002 September Essener Thesen zum Chorsingen im 21. Jahrhundert
Aus Anlass des 50. Geburtstags der ADC wurde vom 6. - 8. 9. 2002 in Essen ein Chorfestival veranstaltet. Chorfachleute sowie Vertreter verschiedener Wissenschaftsrichtungen haben in einer mehrtägigen Klausur diskutiert und „Thesen zur Chormusik im 21. Jahrhundert“ erarbeitet.
Quelle: www.adc-chorverbaende.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2002 Juni Kulturelles Engagement stärkt Zivilgesellschaft - Netzwerk bürgerschaftlichen Engagements staatsfern aufbauen!
Resolution des Deutschen Kulturrats vom 18.6.2002, in der die Unabhängigkeit vom Staat im Netzwerk bürgerschaftlichen Engagements gefordert wird.
Quelle: www.kulturrat.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2002 Juni Bürgerschaftliches Engagement: auf dem Weg in eine zukunftsfähige Bürgergesellschaft
Der umfangreiche Abschlussbericht der Enquete-Kommission „Zukunft des Bürgerschaftlichen Engagements“ vom 3.6.2002 thematisiert u.a. Verbände und Vereine im Musikbereich.
Quelle: http://dip.bundestag.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2002 April Förderung und Stärkung ehrenamtlicher Chor- und Orchesterarbeit
Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Klaus Riegert, Dr. Norbert Lammert, Ilse Aigner, weiterer Abgeordneter und der Fraktion der CDU/CSU
Quelle: http://dip.bundestag.de (Drucksache 14/8762)

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2000 Februar Jugendarbeit - was ist das eigentlich?
Anhand des Beispiels von Zupforchestern wird im Fachportal www.mandoline.de Jugendarbeit im Laienmusikverein erläutert.
Quelle: www.mandoline.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2000 Juli Ehrenamt, Freiwilligenarbeit und bürgerschaftliches Engagement in der Kulturarbeit
Bernd Wagner, wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Kulturpolitik, schreibt in den Mitteilungen der Kulturpolitischen Gesellschaft über Formen, Motive und Rahmenbedingungen für Ehrenamt, Freiwilligenarbeit und bürgerschaftliches Engagement in der Kulturarbeit
Quelle: www.kupoge.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

1996 Dezember Bedeutung ehrenamtlicher Tätigkeit für unsere Gesellschaft
Antwort der Bundesregierung auf die große Anfrage der Fraktionen der CDU/CSU und der F.D.P. und der Entschließungsantrag der Regierungsfraktionen.



Quelle: www.miz.org/musikforum

 

1 - 45 of 45 data sets

» Page: [1]