Medien & Recherche

Einführung in das Thema:
Medien & Recherche

Aktuelles aus den MIZ-Datenbanken
 

Musik im Rundfunk
Josef Eckhardt gewährt Einblicke in die öffentlich-rechtliche und private Radiolandschaft. Neben Reichweiten und Einschaltquoten beleuchtet er außerdem das Verhältnis von Musik- und Wortanteilen in den einzelnen Sendern, das Mediennutzungsverhalten sowie Präferenzen.
weiterlesen

 

Musik im Internet
Holger Schramm beleuchtet Musikangebote im Internet, erläutert Soundformate und Technikausstattung und liefert Zahlen zum Nutzungsverhalten.
weiterlesen

 

Musikinformation und Musikdokumentation
Joachim Jaenecke stellt die Musikbibliothekslandschaft in Deutschland vor, erläutert die Aufgabenstellung der verschiedenen Spezialbibliotheken und zeigt auf, wer welche Fachinformationen bereit hält.
weiterlesen

 

Wie finde ich Informationen über Musik?
Man muss nur wissen, wo man suchen muss: Esther Silbernagel leistet Hilfe zur Selbsthilfe, indem sie die wichtigen Recherchequellen für die Suche nach Noten, Literatur, Tonaufnahmen, biographischen Informationen und allgemeinen Auskünften beschreibt.
weiterlesen

April 2005
DoktorandInnen-Netzwerk Musikpädagogik
DoktorandInnen-Netzwerk Musikpädagogik (2005 April) Mit dem DoktorandInnen-Netzwerk Musikpädagogik hat der Arbeitskreis Musikpädagogische Forschung eine Initiative ins Leben gerufen, die zum Ziel hat, den Austausch unter DoktorandInnen im Fach Musikpädagogik und in verwandten Disziplinen besser zu vernetzen. Das Forum steht für alle Interessierten unabhängig von einer Mitgliedschaft im AMPF offen.
weiter zur Informationsseite

 

März 2005
Neu: "Deutsches Komponistenarchiv"
Um die Zeugnisse künstlerischen Schaffens heute tätiger Komponisten in ihrer gesamten Bandbreite zu erhalten und künftigen Generationen als Quelle musikpraktischer und wissenschaftlicher Auseinandersetzung zur Verfügung zu stellen, wurde am Europäischen Zentrum der Künste in Dresden ein Komponistenarchiv gegründet. Die mit Unterstützung der GEMA-Stiftung finanzierte Einrichtung steht Komponisten aller musikalischer Genres offen.
weiter zur Informationsseite

 

März 2005
Gold/Platin Datenbank des deutschen Musikmarktes
Wie oft wurde mein Lieblingskünstler mit Platin ausgezeichnet? Wie viele Goldene Schallplatten wurden 1991 verliehen? Wer Antworten auf solche oder ähnliche Fragen sucht, kann ab sofort in Sekundenschnelle Ergebnisse recherchieren. Die neue Datenbank der IFPI enthält Informationen über alle Gold- und Platin-Auszeichnungen seit 1975 sowie über alle Auszeichnungen des Jazz-Awards.
weiter zur Informationsseite

 

Dezember 2004
Kulturstaatsministerin Weiss zur Einführung einer Musikquote
Im Rahmen der Bundestagsdebatte zur Einführung einer Musikquote im Rundfunk am 17.12.2004 zeigte sich Kulturstaatsministerin Weiss überzeugt, dass Selbstverpflichtungen der Sender das modernste Instrument seien, um zu einem Mehr an deutscher Musik im Radio zu gelangen.
weiter zum Dokument

 

Dezember 2004
SPD/BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Für eine Selbstverpflichtung öffentlich-rechtlicher und privater Rundfunksender zur Förderung von Vielfalt im Bereich von Pop- und Rockmusik in Deutschland
In ihrem Antrag vom 15.12.2004 fordern die Regierungsfraktionen den Bundestag auf, die öffentlich-rechtlichen und privaten Sender zu einer freiwilligen Selbstverpflichtung zur Förderung deutschsprachiger Musik zu bewegen. Erreicht werden solle ein Anteil von annähernd 35 Prozent deutschsprachiger beziehungsweise in Deutschland produzierter Pop- und Rockmusik.
weiter zum Dokument

 

Dezember 2004
Musik aus Deutschland fördern – Für eine freiwillige Selbstverpflichtung der Hörfunksender zugunsten deutschsprachiger Musik
In einem Antrag vom 14.12.2004 fordert die CDU/CSU-Fraktion die Bundesregierung auf, den Stellenwert der auf deutsch gesungenen oder in Deutschland produzierten Musik zu stärken..
weiter zum Dokument

 

November 2004
Christina Weiss: Entwicklungsmöglichkeiten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Europa im digitalen Zeitalter
In ihrem Statement auf der gemeinsamen Pressekonferenz mit Markus Schächter, ZDF, und Fritz Pleitgen, WDR, zu den Entwicklungsmöglichkeiten in der digitalen Welt am 11. November 2004 in Berlin bezieht Staatsministerin Christina Weiss Stellung zur Rolle des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
weiter zum Dokument

 

Oktober 2004
Josef Eckhardt über Musik im Rundfunk
Josef Eckhardt, freier Medienberater und langjähriger Leiter der WDR-Medienforschung, gibt in einer aktualisierten Fassung seines Einführungsartikels zum Thema "Musik im Rundfunk" einen umfassenden Überblick über die gegenwärtige Situation des Rundfunks in Deutschland und untersucht anhand statistischer Daten die neusten Trends.
weiter zum Einführungsartikel

 

September 2004
Expertenstatements für die öffentliche Anhörung im Bundestag zur Programmquote für deutschsprachige Musik im Hörfunk
In einer öffentlichen Anhörung berieten am 29. September 2004 der Ausschuss für Kultur und Medien und die Enquete-Kommission "Kultur in Deutschland" mit Künstlern sowie Vertretern der Sender und der Musikbranche als Sachverständigen zur Frage einer Programmquote deutschsprachiger Musik im Hörfunk. Im Vorfeld der Anhörung äußerten sich die geladenen Experten in schriftlichen Stellungnahmen.
weiter zum Dokument

 

September 2004
Studie der deutschen Phonoverbände zu Neuheitenanteilen und deutschsprachigem Repertoire der größten Radiosender
Der Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft hat eine Studie mit den Neuheitenanteilen der einhundert reichweitenstärksten Radioprogramme erstellt. Berücksichtigt wird dabei ebenfalls der Anteil deutschsprachiger Musik im Repertoire der Sender.
weiter zur Studie

 

September 2004
Interview mit Antje Vollmer- Pro Musikquote: "Das Radio ist unerträglich"
Antje Vollmer, Bundestagsvizepräsidentin und kulturpolitische Sprecherin der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen, ist Mitinitiatorin der Bundesanhörung zur Radioquote für deutsche Musik am 29. September. In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung vom 10. September 2004 spricht sie sich für die Einführung einer Radioquote aus.
weiter zum Dokument

 

August 2004
Deutscher Musikrat fordert Weiterentwicklung von Hörfunk-Formaten und Sendestrategien
Vor dem Hintergrund der Diskussion um Gebührenerhöhungen und Hörfunk-Programmreformen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks fordert der Deutsche Musikrat, die musikalische Vielfalt in den Kulturradios deutscher Sender verstärkt zu fördern. Zudem solten durch eine breitere Auswahl von Musikangeboten insbesondere auch jüngere Menschen für Kulturprogramme gewonnen werden.
weiter zum Dokument

 

April 2004
Kulturstaatsministerin Christina Weiss zum 20jährigen Bestehen von 3sat
Auf einer gemeinsamen Festveranstaltung der Österreichischen und der Schweizerischen Botschaft am 19.4.2004 in Berlin zum 20-jährigen Sendejubiläum von 3sat betonte die Staatsministerin für Kultur und Medien, Christina Weiss, die Unverzichtbarkeit des einzigartigen öffentlich-rechtlichen Fernsehangebots von 3sat.
weiter zum Dokument

 

Mai 2003
GEMA-Repertoiresuche
Der neue Datenbank-Service der GEMA ermöglicht im GEMA-Repertoire nach musikalischen Werken suchen. Der Service hilft Ihnen beispielsweise die Verlagsadresse für die Einholung von Bearbeitungsrechten zu finden oder wegen einer geplanten Aufführung mit dem Verlag in Kontakt zu treten.
weiter zur Informationsseite